Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Hirsch Reisen

Hirsch Reisen
76133 Karlsruhe

Wandern auf Menorca

Termin: 07.05.2017 - 14.05.2017 - 8 Tage
Preis ab: 1175 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 7 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit TUIFLY von Frankfurt nach Menorca und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Eintrittsgelder

Maximale Teilnehmerzahl: 29 Personen

Bitte nehmen Sie feste Wanderstiefel, Regenschutz, einen kleinen Rucksack, Kopfbedeckung und Badesachen mit.

Bitte beachten Sie unsere Informationen "Wandern ist Aktivurlaub"

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

adf87e70-fb68-4c51-acba-c669edfcbecb.jpg
4 weitere Bilder
  • Die schönsten Etappen des Küstenwanderwegs
  • Neue und alte Hauptstadt: Maó und Ciutadella
  • Das ländliche Inselinnere mit seinen Trockenmauern

Die ursprünglichste Insel der Balearen

Türkisblaues Meer, weiße Sandstrände, anmutige Landschaften: Insidern gilt die kleine Balearen-Insel als einer der zauberhaftesten Flecken Europas. Seit 1993 ist sie Biosphärenreservat der UNESCO. Der Rundwanderweg "Camí de Cavalls“ folgt der weitgehend unverbauten Küste, vorbei an Buchten, Lagunen, zerklüfteten Felsen und duftenden Pinienwäldern. Die bäuerliche Inselmitte gleicht einem Mosaik – wie ein riesiges Netz umschließen Trockenmauern Felder und Weiden.

1. Tag: Benvinguts a Menorca!
Karlsruhe - Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt - Flug mit TUIFLY nach Ma ó / Mahón auf Menorca. Transfer zum Hotel an der Südküste mit herrlichem Meerblick.

2. Tag: Zur Bucht von Addaia
Cala en Porter - die erste Wanderung führt uns an die Nordostküste. Am Kap Favàritx ragt der Leuchtturm strahlend weiß aus der schwarzen Felslandschaft. Auf dem Camí de Cavalls wandern wir in Richtung Cala Pou d´en Caldés mit traumhaften Blicken auf die Felsküste und die Inseln von Addaia. Dann geht es durch Hügel und Felder bis zur Lagune und zu den alten Salinen von Mongofre . Ziel ist die geschwungene Bucht von Addaia . Der kleine Hafen gehört zu den schönsten Segel- und Sportboothäfen der Insel (Gehzeit ca. 3 Std., Wegstrecke 8 km, sanfte Steigungen, Wege: steinig, Feldwege).

3. Tag: Very British! Fort Malborough und Es Castell
Cala en Porter - Fahrt nach Punta Prima an der Küste von Sant Lluís , dessen Name an die Franzosenzeit erinnert. Die Felsinsel "Illa de l’aire“ mit dem gestreiften Leuchtturm im Blick wandern wir an der Steilküste bis zur Cala Alcalfar . Vorbei an Fincas kommen wir zur fjordartigen Cala Sant Esteve – das ideale Plätzchen für eine Picknick-Pause am Meer! Bei der eindrucksvollen Festung Fort Marlborough hören wir vom turbulenten 18. Jh., in dem die Insel im Wechsel von Briten, Spaniern und Franzosen besetzt war. Es Castell , die ehemalige britische Garnisonsstadt, ist die östlichste Stadt Spaniens. Die Briten haben deutliche Spuren hinterlassen: Bis heute ist das frühere "Georgetown“ mit seinen roten Häusern, dem alten Exerzierplatz und der schönen Uferpromenade "very British“. An der Hafenbucht Cales Fonts laden Bars und Restaurants zur Rast ein (ca. 3 Std., 9 km, Wege: eher flach, Felsen, Asphalt).

4. Tag: Ein Tag in der Inselhauptstadt
Cala en Porter - Fahrt nach Ma ó, kulturelles und politisches Zentrum der Insel. Schon vor 4000 Jahren bauten Menorcas Ureinwohner rätselhafte Steinmonumente. Ihnen begegnen wir zum Auftakt in der prähistorischen Siedlung von Trepuc ó. Ein Talaiot (Steinturm) und eine 5 m hohe Taula (Steintisch) zeugen von der Kultstätte der ersten Menorquiner. Dann erkunden wir das weltoffene Maó mit einem der größten Naturhäfen der Welt, das unter den Briten zur Inselhauptstadt wurde. Einer der schönsten Plätze in der Altstadt ist der bunte Markt im alten Karmeliterkloster . Durch enge Gassen spazieren wir vorbei am schicken Teatre Principal zur Kirche Santa Maria mit ihrer monumentalen Orgel. 1810 eingeweiht, ist sie eine der größten historischen Orgeln Europas. Für die Freizeit empfiehlt sich "Baixamar“, die Hafenpromenade mit schönen Lokalen. Zum Abschluss Hafenrundfahrt mit dem gelben Katamaran. Auf der Rückfahrt Halt in Binibèquer , mit schönem Sandstrand im äußersten Südosten der Insel.

5. Tag: Mondlandschaft und Lagunen
Cala en Porter - wieder ist Favàritx an der wilden Schieferküste Ausgangspunkt der Wanderung. Der Camí de Cavalls führt durch schwarze Felslandschaft und Tamariskenwälder. Wie Perlen an einer Schnur reihen sich die Buchten aneinander: die Platja den Tortuga, dann die Cala des Tamarells . Im Hinterland breitet sich das typische Mosaik aus Äckern und Trockenmauern aus. Das Örtchen Es Grau mit seinen weißen Häusern ist nicht nur bei Einheimischen beliebt. Weit öffnet sich der Blick auf die 2 km lange Lagune S‘Albufera des Grau , Zentrum des Biosphärenreservats und eines der wichtigsten Feuchtgebiete am Mittelmeer. Doch nun lockt der Strand : Wir wär’s mit einem Bad oder einer Erfrischung im Schatten (ca. 3 Std., 9 km, Wege: sanfte Steigungen, steinig, Feldwege)?

6. Tag: Ciutadella – die Ehrwürdige
Cala en Porter - Fahrt nach Ciutadella . Jahrhundertelang war die von Karthagern gegründete Hafenstadt Hauptstadt Menorcas. Als historischer Sitz von Adel und Klerus bildet sie den Kontrapunkt zu Maó. Beim Altstadtspaziergang spürt man spanisch-arabisches Flair. Die Kathedrale steht auf den Grundmauern einer Moschee. An der Placa des Born stehen das zinnenbewehrte Rathaus und Adelspaläste. Freizeit und Weiterfahrt nach Torre d´en Quart , wo wir die Spezialität der Insel, den "Queso Mahón-Menorca“, kennenlernen. Bekannt für die Langustenfischerei ist das hübsche Fischerdorf Fornells . Probieren Sie den leckeren Langusteneintopf! Nachmittags geht es auf den höchsten Berg Menorcas, den Monte Toro (358 m) mit spektakulärem Panoramablick. Anschließend statten wir der Inselpatronin Maria del Toro in ihrer Wallfahrtskirche einen Besuch ab.

7. Tag: Träume in Türkis
Cala en Porter - zum Abschluss wandern wir an der Südküste von Cala Santa Galdana nach Cala Turqueta. Eine Bucht ist schöner als die andere! Welche ist Ihr Favorit? Die Cala Macarelleta mit weißem Strand, an dem Aleppokiefern Schatten spenden, oder die Cala Turqueta , wo das türkisblaue Meer dem Namen alle Ehre macht? Strand und Badevergnügen runden den letzten Inseltag ab (ca. 2 Std., 6 km, sanfte Steigungen).

8. Tag: Inselabschied
Cala en Porter - Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt . Transfer über Mannheim nach Karlsruhe .

Ihr Hotel
Das ***Sterne Superior HOTEL PLAYA AZUL in Cala en Porter liegt etwa 200 m vom Strand entfernt mit wunderbarem Blick auf die Küste. Die freundlich eingerichteten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC, Fön, Balkon, Klimaanlage, TV, Telefon, WLAN. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Am Morgen stärken Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet. Das Restaurant verwöhnt Sie abends mit regionalen und internationalen Gerichten vom Buffet.

 

Hotelinformationen Hotel Playa Azul (mehr Infos...)

Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Balkon 1175 €
Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC, Balkon, Meerblick 1215 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC, Balkon 1325 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC, Balkon, Meerblick 1405 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Hirsch Reisen


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Eggenstein-Leopoldshafen | Forst (Karlsruhe) | Hockenheim | Karlsruhe | Kelsterbach | Mannheim

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play