Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Hirsch Reisen

Hirsch Reisen
76133 Karlsruhe

Naturwunder Island

Termin: 19.06.2017 - 28.06.2017 - 10 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 3035 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 7 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit ICELANDAIR von Frankfurt nach Keflavík und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 9 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Maximale Teilnehmerzahl: 29 Personen

Bitte beachten SIe, dass die Unterkünfte auf Island teilweise einfach und landestypisch ausgestattet sind.

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

1eb23dcf-00d9-426c-bd71-2f9a6f7655b2.jpg
8 weitere Bilder
  • Gletscher, Vulkane und tosende Wasserfälle
  • Segen der Geothermik
  • Gelegenheit zur Walbeobachtung

Die Insel der Fjorde, Vulkane und Geysire

Feuer und Eis: Eine gewaltige Urnatur erwartet den Besucher Islands! Ungezählte Lavaströme haben sagenumwitterte Einöden entstehen lassen. Eine Begleiterscheinung des Vulkanismus ist das siedend heiße Wasser - Island ist das Land der Thermen und Geysire. Und das Land der Seen, der endlos flachen Sandküsten, der Fjordlandschaften und spektakulären Steilklippen. Gletscher und Vulkane, Geysire, die grüne Südküste mit schwarzen Stränden machen den Reiz der Insel aus.

1. Tag: Junge Hauptstadt Reykjavik
Karlsruhe 9.30 Uhr - Transfer über Mannheim nach Frankfurt und Flug mit ICELANDAIR nach Keflavík. Schon mit dem aussichtsreichen Anflug beginnt das Island-Abenteuer! Transfer nach Reykjavik.

2. Tag: Geysire und der Geburtsort der Republik
Reykjavik - wir unternehmen eine orientierende Rundfahrt mit Altstadt, Hafen und neuem Rathaus, das in den Stadtsee Tjörnin hineingebaut wurde. Die moderne Hallgrimskirche überragt das Zentrum. Auf einem Hügel über der Stadt thront Perlan ("die Perle“), eine Glaskuppel über den gigantischen Tanks, in denen das Wasser zur Wärmeversorgung Reykjaviks gesammelt wird. Nun führt die Reise in den Nationalpark Thingvellir. Hier wurde 930 das Althing, die erste gesetzgebende Volksversammlung Europas, gewählt. Thingvallavatn, der größte Binnensee des Landes, liegt im Schutz steiler Felswände. Man kann deutlich das Auseinanderdriften der amerikanischen und eurasischen Kontinentalplatte erkennen. Der "goldene Wasserfall“ Gullfoss und das Heißquellengebiet der aktiven Geysire sind weitere Höhepunkte des Tages. Übernachtung in Laugarvatn.

3. Tag: Gletscher und Vulkane
Laugarvatn - wir erkunden das bezaubernde Tal Thorsmörk, umgeben von den Gletschern Myrdalsjökull, Tindfjallajökull und dem Eyjafjallajökull. Zusammen mit unserer Reiseleiterin begeben wir uns auf eine kleine Wanderung. Zurück an der Südküste erleben wir die beiden berühmten Wasserfälle Seljalandsfoss und den Skógafoss, der 60 m tief über die Klippen der alten Küstenlinie donnert. Nach einem Besuch des Vulkanmuseums Thorvaldseyri fahren wir vorbei am Gletscher Myrdalsjökull zum Küstenort Vik mit seinen schwarzen vulkanischen Stränden.

4. Tag: Zwischen Gletschern und Eisbergen
Vík - durch die Sandwüste Skeidarársandur führt die Fahrt zum Skaftafell-Nationalpark, der im Schutz der Gletscherzungen des Vatnajökull liegt und vom höchsten Gipfel der Insel, dem Hvannadalshnjúkur (2119 m), überragt wird. Wir unternehmen eine halbstündige Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der, von Basaltsäulen gesäumt, in die Tiefe stürzt. Weiterfahrt zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Der mächtige Eisschild und die Berggipfel bilden eine grandiose Kulisse. Auf dem Wasser treiben Eisberge in allen Größen - ein unvergessliches Naturschauspiel! Der Tag endet in Skaftafell.

5. Tag: Die Welt der Fjorde und Steine
Skaftafell - die eindrucksvollen Ostfjorde sind geologisch der älteste Teil Islands. Hier findet man Gesteine, die 16 - 20 Mio. Jahre alt sind. Hoch aufsteigende Berge lassen nur einen schmalen Streifen für die Ringstraße. Entlang einsamer Fjorde fahren wir durch malerische Fischerorte, in denen Stein- und Mineraliensammler ihre Fundstücke präsentieren. Das heutige Ziel ist Egilsstadir, Handelszentrum Ost-Islands am See Lögurinn.

6. Tag: Himmel und Hölle
Egilsstadir - vom Osten führt der Weg über die einsame Hochlandstrecke Mödrudalur in den Norden. Zahlreiche Naturwunder bietet die Gegend um den See Mývatn ("Mückensee“). Wir befinden uns im vulkanisch aktivsten Gebiet der Insel. Aus Dampfblasen entstandene Pseudokrater, bizarre Lavaformationen und -labyrinthe gehören ebenso zum Erscheinungsbild wie fruchtbare Ebenen mit saftigem Grün. Am Fuß des Námafjall liegt das Solfatarengebiet Námaskard. Aus Erdspalten treten Schwefeldämpfe aus, Schlamm- und Heißdampfquellen brodeln. Ein weiteres Naturerlebnis ist der Godafoss : Der "Götterfall“ gehört zu den schönsten Wasserfällen Islands. Felsen teilen die tosenden Wassermassen in mehrere Abschnitte. Quartierbezug an Islands längstem Fjord, dem Eyjafjord, in Akureyri.

7. Tag: Schluchten, Wasserfälle und Blaue Lagune
Akureyri - an der Bucht Skjálfandi liegt das Städtchen Húsavík ("Häuserbucht“), das von bunten Häusern und der Holzkirche geprägt ist. Auf der Fahrt über die Halbinsel Tjörnes genießen wir schöne Panoramablicke auf das Delta des Jökulsá á Fjöllum. Im Nationalpark Asbyrgi, einem geologischen Highlight des Landes, haben wir Gelegenheit zu einer kleinen Wanderung in der bizarren, hufeisenförmigen Felsenschlucht. Zum Nationalpark gehört auch der 25 km lange Flusscan-yon, den der Gletscherfluss Jökulsá á Fjöllum bildet. Einer der großartigsten Wasserfälle ist der 44 m hohe Dettifoss, übrigens der wasserreichste Europas. Zum Abschluss des Tages winkt ein Bad in der "Blauen Lagune des Nordens“, im Nature Bath (fakultativ, ca. € 31,- pro Person). Rückfahrt nach Akureyri.

8. Tag: Von Heringen und Islandpferden
Akureyri - die Hauptstadt des Nordens erkunden wir während einer kleinen Stadtrundfahrt. Anschließend besuchen wir das Fischerdorf Ólafsfjörður am Fuße eines steil abfallenden Bergzuges. Der Weg führt weiter in das kleine Fischerdorf Siglufjörður, an dessen Glanzzeiten das Heringsmuseum mit seinen historischen Gebäuden erinnert. Am Skagafjord entlang erreichen wir Sauðárkrókur.

9. Tag: Vom Borgafjord nach Reykjavik
Sauðárkrókur - im Gebiet des Borgafjords befindet sich die ergiebigste Heißwasserquelle der Welt - Deildartunguhver. Sie besteht aus mehreren Springquellen, die aus einem Hügel hervorsprudeln. Die Gegend besticht nicht allein durch ihre grünen Täler und die berühmten Lachsflüsse, sondern auch durch die "Lava-Wasserfälle“ Hraunfossar und Barnafoss. Zurück in Reykjavik haben Sie Gelegenheit zu einer Walbeobachtungstour (fakultativ, ca. € 70,- pro Person). Alternativ steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

10. Tag: Abschied von Island
Reykjavik - früher Transfer nach Keflavík und Rückflug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 15.30 Uhr).

Reiseleitung: Gitta Krichbaum

 

Zubuchbare Optionen

Frühbucherrabatt bei Buchung bis 15.01.2017 -100 €

Hotelinformationen Island (mehr Infos...)

Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC 3035 €
Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC 3575 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Hirsch Reisen


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Eggenstein-Leopoldshafen | Forst (Karlsruhe) | Hockenheim | Karlsruhe | Kelsterbach | Mannheim

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play