Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Hirsch Reisen

Hirsch Reisen
76133 Karlsruhe

Bewertungen für den Veranstalter Hirsch Reisen

Google.com

7 Bewertungen

Reisebewertungen.com

1339 Bewertungen

Slowakei - Die Hohe Tatra

Termin: 11.07.2023 - 18.07.2023 - 8 Tage
Preis ab: 1425 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 6 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Floß- und Seilbahnfahrt
Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

19424f09-1fea-4bfb-9273-58efbdd7ad64.jpg
10 weitere Bilder

Leicht wird sie verwechselt, die Slowakei, die als Reiseziel noch nicht Trend ist: Sie liegt nicht am Meer, gehörte nie zu Jugoslawien und auch die Tschechoslowakei ist Vergangenheit. Dabei befindet sich hier der geographische Mittelpunkt Europas! Und außerdem bildschöne Landschaften von großer Ursprünglichkeit, die Hohe Tatra, das kleinste Hochgebirge der Welt, tiefe Wälder, in denen Wölfe und Bären leben, romantische Burgen und Städtchen mit Mittelalter-Flair.

1. TAG: Die Donau weist den Weg
Mannheim 5.00 Uhr - Karlsruhe Hbf 6.10 Uhr - Stuttgart - Ulm - München - Wien - Bratislava (Pressburg). Keine 100 Kilometer liegen zwischen den beiden Hauptstädten.

2. TAG: Metropole Bratislava
Bratislava - schon der alte Name "Preßburg“ kam von der Burg Bratislava auf dem Hügel. Mit ihrer fantastischen Aussicht beginnt unsere Stadterkundung. Jahrhunderte lang gehörte die Slowakei zu Ungarn – im Dom von Bratislava wurden die ungarischen Könige gekrönt. Auch Maria Theresia, die kaiserlichen Glanz brachte. Wir merken das noch heute an Plätzen und Palästen. Seit der Unabhängigkeit 1993 hat sich Bratislava rasant entwickelt. Malerisches und Monströses liegen heute nah beieinander: die Altstadt, eng und verwinkelt, mit ihren Gassen und Kirchtürmen – dann der Ostblock-Charme der Plattenbau-Siedlungen und sechsspurigen Autostraßen. Über Neutra (Nitra) erreichen wir die Bergbaustadt Neusohl (Banská Bystrica), spazieren zum schönen Marktplatz und hören, wie die Fugger mit dem hiesigen Kupfer und Silber ein riesiges Vermögen gewannen. Auf eindrucksvoller Strecke geht es über den Donovaly-Pass nach Tatra Lomnitz (Tatranská Lomnica) in der Hohen Tatra im Nordosten des Landes.

3. TAG: Welterbe im Zipser Land
Tatra Lomnitz - Fahrt in die Mittelalterstadt Georgenberg (Spišská Sobota), wo uns in der Georgskirche bereits die kostbaren Altäre des Meisters Paul aus Leutschau begegnen. In Leutschau (Levoča), dem Hauptort der Zips, zieht es uns in die Jakobskirche (UNESCO-Welterbe), denn dort steht der 19 m hohe Flügelaltar aus Lindenholz, der größte weltweit, geschnitzt im frühen 16. Jh. vom begnadeten Meister Paul. Bummel zum Marktplatz mit schmucken Patrizierhäusern und Renaissance-Rathaus. Der Ort Kirchdrauf (Spišské Podhradie) entstand einst im Schutz der Zipser Burg, die Besucher magisch anzieht. Auf einem grünen Bergkegel ragt die gewaltige Ruine auf, die zu den größten Europas gehört – und zum UNESCO-Welterbe. Weiter geht es nach Kesmark (Kežmarok), das eine Stadtburg mitten im Ort besitzt. An die frühe Reformation der Gegend erinnert die aus Holz gebaute Artikularkirche (UNESCO-Welterbe).

4. TAG: In der Hohen Tatra
Tatra Lomnitz - auf zur großen Panoramafahrt durch die Bergwelt der „kleinen Alpen“! Erstes Ziel im Tatra-Nationalpark ist der von Bergketten gesäumte, kristallklare Tschirmer See. Wir genießen die Landschaft mit ihren dichten Wäldern und die unglaubliche Ruhe. Dann unternehmen wir im Nationalpark Pieninen eine Floßfahrt auf dem Dunajec, Grenzfluss zu Polen. Holzflöße aus schmalen, miteinander verbundenen Kähnen tragen uns durch das wilde Durchbruchstal, begleitet von hohen grünen Berge und frischer Luft.

5. TAG: Altstadtcharme
Tatra Lomnitz - in Bartfeld (Bardejov) kommen wir uns vor wie auf Zeitreise! Die von Mauern umgebene Altstadt bildet ein einmalig geschlossenes Ensemble. Wir werfen einen Blick ins Rathaus, bewundern schöne Giebelhäuser und Schnitzkunst in der Pfarrkirche. Ein besonderes Kleinod ist die Holzkirche von Hervartov. Weiterfahrt nach Kaschau (Košice). Die Europäische Kulturhauptstadt von 2013 besitzt nicht nur die größte denkmalgeschützte Altstadt, sondern mit dem Elisabeth-Dom auch die größte Kirche des Landes. Wir spazieren zum Bischofspalais, zur Henkers- und zur Mühlbastei und wer will, gönnt sich in der Fußgängerzone ein slowakisches Radler (das ganz genauso heißt).

6. TAG: Schöne Aussichten
Tatra Lomnitz - bei einer Seilbahnfahrt genießen wir wunderschöne Ausblicke über die unberührte Landschaft der Hohen Tatra. Oben angekommen unternehmen wir einen gemütlichen Spaziergang um den Steinbachsee (Skalnaté pleso). Die umliegenden Berge spiegeln sich in seiner Oberfläche. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie doch das umfangreiche Wellness-Angebot in Ihrem Hotel!

7. TAG: Wie im Märchen
Tatra Lomnitz - Fahrt ins Dorf Čičmany. Wie Lebkuchen­­häuser aus dem Märchen sehen die mit Malereien verzierten Holzhäuser aus! Wir machen einen Fotostopp am kleinen Freilichtmuseum des Ortes. Ebenfalls wie aus dem Bilderbuch wirkt das Schloss von Weinitz (Bojnice). Die wehrhafte Burg gehört präsentiert sich heute im Stilmix der Romantik – und ist bestens prädestiniert für das alljährliche Gespensterfestival. Am Abend erreichen wir Bratislava.

8. TAG: Von der Donau zum Rhein
Bratislava - Wien - München - Ulm - Stuttgart - Karlsruhe (ca. 20.30 Uhr) und Mannheim (ca. 21.30 Uhr).

 

Zubuchbare Optionen

Klimaschutzbeitrag 11 €

Hotelinformationen Hotelpaket (mehr Infos...)

DZ mit Bad oder Dusche und WC 1425 €
DZ zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC 1725 €
Zur Reise anmelden
 

Allgemeine Hinweise:

1) Veranstalter : Hirsch Reisen

2) Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

3) Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- bzw. Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.


 

weitere Busreise Abfahrtsorte:

Dettingen an der Iller | Eggenstein-Leopoldshafen | Karlsruhe | Mannheim | Pforzheim

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
App Store Google play