Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Anton Graf GmbH

Grafs Reisen
44651 Herne

Bewertungen für den Veranstalter Anton Graf GmbH

Google.com

9 Bewertungen

Provence & Korsika

Termin: 30.04.2020 - 09.05.2020 - 10 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 1569 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 32 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus
  • 2 Übernachtungen in 2-Bett-Innekabinen mit DU/WC
  • 7 Hotelübernachtungen
  • 9 x Frühstücksbuffet
  • 9 x Abendessen
  • 1 x Spezialitäten.Mittagess in Verdon
  • Stadtführung in Avignon
  • Stadtführung in Aix-en-Provence
  • Stadtführung in Marseille
  • durchgehende Reiseleitung auf Korsika
  • zwei MARCO POLO® Reiseführer pro Zimmer
Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

b426273a-7876-45bb-bef9-88f29a48e116.jpg
9 weitere Bilder

12 Millionen Jahre ist es nun her, dass Korsika Teil der französischen Landmasse und somit mit der heutigen Provence eng verbunden war. Was sich innerhalb dieser Zeit alles geändert hat und was nicht, werden Sie auf einer wunderbaren Entdeckungsreise durch die Schönheit südfranzösischer Bilderbuchlandschaften mit allen Sinnen erleben. Begleitet von Singzikaden genießen Sie in der Provence Lavendelfelder, strahlend grüne Gebirgszüge, mediterrane Küsten und einladende Dörfer und Städte. Auf Korsika begrüßt Sie nach einer entspannten Nacht auf der Fähre die duftende Macchia und Sie erleben romantische Städte, korsische Dörfer und erfreuen sich an spektakulären Gebirgs- und Küstenlandschaften.
10-Tage-Reise / gute Mittelklassehotels

1. Tag: Ruhrgebiet – Macon

Abfahrt um 6.30 Uhr im Fernreisebus nach Frankreich zur Zwischenübernachtung im Raum Macon.

2. Tag: Macon – Avignon – Aix-en-Provence

Weiterfahrt nach Avignon, das am östlichen Ufer der Rhone liegt. Als Stadt der Päpste bekannt, bietet Avignon in seinem von einer Stadtmauer umgebenen mittelalterlichen Stadtkern zahlreiche Einblicke ins 14. Jahrhundert, als hier über 100 Jahre lang der Sitz der Päpste war. Das historische Zentrum rund um den Papstpalast liegt idyllisch wie auf einem Podest am Flussufer. Die mittelalterliche Brücke von Avignon war im 12. Jahrhundert die längste Brücke Europas und ist heute als Ruine das malerische Wahrzeichen der Stadt. Im Anschluss an die Stadtbesichtigung fahren Sie nach Aix-en-Provence zu Ihrem Hotel für die kommenden drei Nächte.

3. Tag: Aix-en-Provence

Vormittags besichtigen Sie Aix-en-Provence. Die historische Hauptstadt der Provence ist nicht nur für seine schönen Kirchen, Plätze und Gebäude wie der ehemaligen Kornhalle, dem schmucken Place d’Albertas oder dem barocken Rathaus bekannt, sondern wird vor allem auch für seine lebhafte studentische und künstlerische Szene weithin geschätzt. Am Nachmittag besuchen Sie eine Calissons-Fabrik und werden in die spannende Herstellung des berühmten Konfekts aus der Provence eingeweiht. Sie erfahren warum das Konfekt seine Schiffchenform hat, wie die Früchte damals kandiert wurden und verkosten natürlich auch die berühmtesten Bonbons Südfrankreichs.

4. Tag: Ausflug Marseille und Cassis

Ihre heutige Tour führt Sie in die wichtigste Hafenstadt Frankreichs: nach Marseille. Das Stadtbild wird von der imposanten, auf einem Kalkfelsen thronenden Kathedrale Notre-Dame de la Garde beherrscht und bietet von der Aussichtsplattform im Turm einen unvergleichlichen Ausblick auf den Hafen und die vorgelagerte Inselfestung Château d’If, in der Alexandre Dumas seinen Graf von Monte Christo einkerkern ließ. Sie bleiben am Mittelmeer und besuchen am Nachmittag Cassis. Das kleine verträumte Hafenstädtchen ist genau das Gegenteil der quirligen Hafenmetropole Marseille. Hier, inmitten des Nationalparks Calanques, lässt man es traditionell eher gemächlich angehen. Mit seinem malerischen Hafen und der gemütlich mediterranen Promenade ist Cassis ein echter Geheimtipp für Urlauber.

5. Tag: Aix-en-Provence - Verdonschlucht - Toulon - Nachtfähre nach Ajaccio

Sie beginnen den Tag mit einer romantischen Fahrt entlang der Lavendelstraße und erreichen die spektakuläre Verdonschlucht, einer der größten Canyons Europas mit 700 m tiefen Schluchten. Sie liegt im Gebirge der Provence tief im Landesinneren und beeindruckt durch die satten Kontraste und die unwirklichen Felsformationen. Doch auch kulinarisch kommt man in dem Gebiet rund um den Verdon voll auf seine Kosten. So werden Sie bei einem landestypischen Mittagessen mit einheimischen Zutaten den Stellenwert der Kräuter aus der Provence kennenlernen und erfahren, was das Essen hier so besonders macht. Mit all diesen schönen Eindrücken vom südfranzösischen Festland fahren Sie am Abend an die Küste nach Toulon und beziehen dort Ihre Kabine auf der Nachtfähre, die Sie komfortable zur Insel Korsika bringt.

6. Tag: Ajaccio - Les Calanches - Porto - Evisa - Balagne

Frisch und ausgeruht erreichen Sie am Morgen Ajaccio und brechen gleich nach Fährankunft zu einer spektakulären Panoramafahrt auf. Zuerst führt Sie die Fahrt zu den Calanches de Piana, die zu den schönsten Naturlandschaften Korsikas zählt. 350 m hohe zerklüftete, karminrote Felsen ragen aus dem Meer. Auf einem weiteren Felsen ruht der Genueserturm von Porto. Besichtigen Sie den kleinen Hafenort, dessen harmonisches Bild von roter Felsküste und blauem Meer die Bucht am gleichnamigen Golf von Porto zu der schönsten der Insel macht. Anschließend führt die Fahrt durch die Spelunca-Schlucht. Feurig rot glühen die Granitfelsen zwischen den fast senkrecht bis zu 2.000 m hinaufsteigenden Felswänden im Sonnenlicht. Wie im Bilderbuch liegt das Bergdorf Evisa vor imposanten Felswänden und grenzt zur anderen Seite an ein riesiges Waldgebiet. Sie fahren weiter über den Pass Col de Vergio. In 1.478 m Höhe eröffnet sich ein atemberaubender Blick über Zentralkorsika, bevor Sie durch die Scala di Santa Regina fahren - auch Treppe der heiligen Königin genannt. Mit ihren vielen Aussichtspunkten führt die Straße an einigen Stellen direkt an der Felswand durch ein spektakuläres Naturparadies. Zu Abendessen und Übernachtung geht es für zwei Nächte in den Raum Ile Rousse/Calvi.

7. Tag: Ausflug Bergdörfer der Balagne

Heute erkunden Sie die bergige Balagne, den "Garten Korsikas“. Zwischen Olivenhainen, Obstplantagen und Kastanienwäldern, sind zahlreiche kleine Dörfer verstreut – so auch Sant‘ Antonino, das wie ein Adlernest auf dem Gebirgskamm liegt und mit einer wunderbaren Panoramasicht aufwartet. Besichtigen Sie den kleinen, charmanten Ort, der mit seiner befestigten Hochburg als Zufluchtsstätte vor Seeräubern gedient hat. Weiterfahrt in die charmante Hafenstadt Calvi, die, ebenso wie andere Städte, für sich beansprucht, Geburtsort des Entdeckers Christoph Columbus zu sein. Schon von weitem begrüßt Sie die gewaltige Zitadelle. Auf einem wuchtigen Felsvorsprung gelegen ist sie das Wahrzeichen der Stadt. Sie genießen während der Stadtbesichtigung die bildschöne Altstadt und den Gouverneurspalast und flanieren gemütlich im malerischen Hafenviertel

8. Tag: Balagne - St. Florent - Cap Corse - Bastia - Nachtfähre nach Savona

Heute fahren Sie durch die Désert des Agriates, eine reizvolle Wüstenlandschaft aus Felsen und Macchia, in das mediterrane St. Florent. Der quirlige Ort mit seinem schönen Yachthafen, verwinkelten Gassen in der Altstadt und den traumhaften Stränden lädt Sie zu einer kleinen Besichtigung ein. Sie verlassen das "korsische St. Tropez“ und reisen in nördliche Richtung zum Cap Corse. Bei Ihrer Rundfahrt um die fingerförmige gebirgige Landzunge, entdecken Sie das "Korsika im Kleinformat“ wie auf Postkartenmotiven. Nach jeder Kurve öffnet der Blick auf ein neues idyllisches Panorama, ehe Sie schließlich Bastia erreichen. In der ehemaligen Hauptstadt Korsikas zu Füßen des Pigno-Massivs begrüßen wir Sie zu einem letzten Stadtbummel. Von der barocken Hafenstadt verabschieden Sie sich am Abend mit der Einschiffung auf dem Fährschiff nach Savona.

9. Tag: Savona - Vorarlberg

Nach dem Verlassen des Fährschiffes geht die landschaftlich reizvolle Fahrt mit dem Bus durch Norditalien und die Südostschweiz in dem Raum Feldkirch in Vorarlberg. Hier verbringen Sie die letzte Nacht dieser eindrucksvollen Reise.

10. Tag: Vorarlberg - Ruhrgebiet

Morgens treten Sie die Heimreise ins Ruhrgebiet an. Rückkunft in den Abendstunden.

Hinweis

Eintrittsgelder sind nicht im Reisepreis enthalten.

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen. Diese muss bis spätestens 20 Tage vor Reisebeginn erreicht sein.

Bildnachweis:
- Désert des Agriates
- Marseille © PantherMedia / bloodua
-
- Korsika
- Porto
-
-
- Bastia
-
-

 

Unterkunft laut Beschreibung

2-Bett-Innenk./Doppelzimmer m. Bad o. DU/WC / Halbpension 1569 €
2-Bett-Außenk./Doppelzimmer m. Bad o. DU/WC / Halbpension 1608 €
1-Bett Innenk./Einzelzimmer m. Bad o. DU/WC / Halbpension 1988 €
1-Bett Außenk./Einzelzimmer m. Bad o. DU/WC / Halbpension 2053 €
Zur Reise anmelden
 

Allgemeine Hinweise:

1) Veranstalter : Anton Graf GmbH

2) Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

3) Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- bzw. Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.


 

weitere Busreise Abfahrtsorte:

Bochum | Bottrop | Castrop-Rauxel | Dorsten | Dortmund | Dülmen | Düsseldorf | Duisburg | Essen | Gelsenkirchen | Gladbeck | Hagen | Haltern am See | Hamm | Hattingen | Herne | Herten | Kamen | Lünen | Marl (Recklinghausen) | Moers | Mülheim an der Ruhr | Oberhausen | Recklinghausen | Schwerte | Unna | Wuppertal

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
App Store Google play