Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Hirsch Reisen

Hirsch Reisen
76133 Karlsruhe

Bewertungen für den Veranstalter Hirsch Reisen

Google.com

7 Bewertungen

Reisebewertungen.com

1339 Bewertungen

Malerisches Nordburgund

Termin: 14.06.2023 - 18.06.2023 - 5 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 855 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 8 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Weinprobe
Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

e82217c6-3fef-4438-8a6c-923f9c4e7f50.jpg
7 weitere Bilder

Staunend stehen wir vor den Kirchen und Kathedralen des Mittelalters. Im nördlichen Burgund gibt ein Experiment faszinierende Einblicke in die Baukunst vergangener Zeiten: die Burg Guédelon. Mit Methoden der mittelalterlichen Baumeister wird seit 25 Jahren an ihr gebaut. Diese Begegnung schärft unseren Blick auf die Wunderwerke, die wir gerade in dieser Region so oft antreffen. Freuen Sie sich auf das berühmte Vézelay, auf charmante Städtchen und die Weinberge des Chablis.

1. TAG: Auftakt in Avallon
Mannheim 5.30 Uhr - Karlsruhe Hbf 6.40 Uhr - über Mülhausen - Besançon - Dijon erreichen wir Avallon (Rundgang). Das befestigte Städtchen erhebt sich auf einem Granitfelsen über dem Cousin. Die Kollegiatskirche St-Lazare besaß das Haupt des Lazarus und war daher Ziel zahlreicher Pilger. Wir betrachten vor allem die romanischen Portalskulpturen. Weiterfahrt nach Auxerre am Ufer der Yonne, eine der ältesten Städte Burgunds und unser Standquartier für diese Reise.

2. TAG: Von Planern und Pilgern
Auxerre - wir erkunden die lebendige, denkmalgeschützte Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern. Die gotische Kathedrale St-Etienne besitzt eine filigrane Flamboyant-Fassade, wunderbar erhaltene Fenster und romanische Wandmalereien in der Krypta. Noch ältere, karolingische Fresken hat die Kirche St-Germain zu bieten. Am Nachmittag fahren wir zum Schloss von Bazoches, in dem der Ingenieur, Militärarchitekt und Städteplaner Vauban lebte und arbeitete. Wie kein anderer prägte er die Landschaften Frankreichs im 17. Jh. Mit Vézelay erwartet uns ein Höhepunkt der Reise: Die Stadt war als angebliche Begräbnisstätte Maria Magdalenas für einige Jahrzehnte ein wichtiger Wallfahrtsort und Ausgangpunkt mehrerer Kreuzzüge. An den Stadtmauern entlang wandern wir zur Basilika Ste-Marie-Madeleine, die zu den bedeutendsten romanischen Kirchen Frankreichs gehört. An den großartigen Figurenportalen und Kapitellen können wir uns kaum sattsehen!

3. TAG: Bauen wie im Mittelalter
Auxerre - unser erstes Ziel liegt im Wald von Guédelon in der Nähe von Treigny – ein außergewöhnliches Projekt und Publikumsmagnet: Seit 1997 wird hier, wissenschaftlich begleitet, von einer großen Zahl Handwerkern und Laien eine Burg gebaut, ausschließlich mit den Mitteln des 13. Jhs. Auf der Baustelle sehen wir den Maurern, Zimmerleuten, Schmieden und Steinmetzen bei der Arbeit zu, besuchen das Dorf mit Ziegelbrennerei und die Getreidemühle im Wald. Nach der Mittagspause geht es weiter zum Schloss von Saint-Fargeau. Es erinnert an die „Grande Demoiselle“, Mademoiselle de Montpensier. Von ihrem Cousin Ludwig XIV. vom Hof verbannt, ließ sie das verwahrloste Schloss vom Versailles-Architekten Le Vau umbauen und den Park anlegen. Bei der Besichtigung werfen wir auch einen Blick in die Dachstühle.

4. TAG: Burgund-Gefühl: Klöster und Wein
Auxerre - Fahrt nach Joigny am Ufer der Yonne und Rundgang durch die charmante Fachwerk-Stadt. Anschließend sehen wir mit der Zisterzienserabtei Pontigny aus dem 12. Jh. den größten erhaltenen Zisterzienserbau in Frankreich. Die Schlichtheit und Eleganz der harmonischen Proportionen und das Spiel mit dem Licht sind beeindruckend. Weiter geht die Fahrt durch die Weinberge des Chablis. Hier gedeihen die Chardonnay-Reben für den vielleicht berühmtesten Weißwein der Welt. Der trockene, leichte Chablis ist auch der perfekte Abschluss für unseren Ausflug: Wir werden zur Weinprobe erwartet! Zurück in Auxerre ist der Rest des Nachmittags frei.

5. TAG: Am Canal de Bourgogne
Auxerre - Fahrt nach Tonnerre am Canal de Bourgogne. Wir spazieren zur Karstquelle Fosse Dionne und zum Ancien Hôpital, einem der ältesten Armenspitäler Frankreichs, gestiftet 1293 von Margarete von Burgund. Der 90 m lange Krankensaal mit seinem meisterhaften offenen Dachstuhl aus Eichenholz lässt uns staunen: Vermutlich war er Vorbild für das berühmte Hospiz von Beaune. Über Langres und Lunéville Rückfahrt nach Karlsruhe (ca. 19.00 Uhr) und Mannheim (ca. 20.00 Uhr).

 

Zubuchbare Optionen

Klimaschutzbeitrag 6 €

Halbpension 110 €

Hotelinformationen The Originals Boutique Hotel Normandie (mehr Infos...)

DZ mit Bad oder Dusche und WC 855 €
DZ zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche und WC 1055 €
Zur Reise anmelden
 

Allgemeine Hinweise:

1) Veranstalter : Hirsch Reisen

2) Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

3) Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- bzw. Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.


 

weitere Busreise Abfahrtsorte:

Appenweier | Baden-Baden | Eggenstein-Leopoldshafen | Freiburg im Breisgau | Karlsruhe | Mahlberg | Mannheim

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
App Store Google play