Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Schweizer Reisen

Schweizer Reisen
72178 Waldachtal

Georgien und Armenien - zwischen Kaukasus und Ararat

Termin: 20.06.2020 - 01.07.2020 - 12 Tage
Preis ab: 2356 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 9 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Linienflug mit Lot von Frankfurt nach Tiflis und zurück von Jerewan (jeweils über Warschau) nach Frankfurt in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reise­bus gemäß Reiseverlauf, Allrad Jeeps in Kazbegi, Ausflüge laut Programm, Wein- und Brandy-Degustation, Lawasch Herstellung, Kapellenkonzert
  • 11 x Übernachtung mit Frühstück in 4-Sterne-Hotels der Landeskategorie
  • 8 x Mittagessen während der Ausflüge
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • Wasser im Bus
  • inkl. Verkostungen und Eintritte lt. Programm
  • Erhöhung Luftverkehrssteuer Stand November 2019
  • Ihre Reiseleiterin: Annette Klein ergänzt durch deutschsprachige, örtliche Reiseführer

Voraussichtliche Flugzeiten - vorbehaltlich Änderung seitens der Airline:
20.06.2020 Frankfurt ab 19:50 Uhr / Warschau an 21:35 Uhr
Warschau ab 22:25 Uhr / Tiflis an 04:05 Uhr +1
01.07.2020 Yerewan ab 04:40 Uhr / Warschau an 06:30 Uhr
Warschau ab 07:45 Uhr / Frankfurt an 09:45 Uhr

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen, max. 25
bei Absagefrist bis spätestens 6 Wochen vor Reise­beginn.

Mobilität: Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, fragen Sie uns bitte, ob die Reise für Sie geeignet ist.

Einreisebestimmungen: Für deutsche Staatsangehörige Reisepass, der mindestens fünf Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültig sein muss. (andere Nationalitäten auf Anfrage)

Impfbestimmungen: Zur Zeit sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

48eae5fd-bf71-4c87-a91e-f7fc73d9f118.jpg
3 weitere Bilder

An den südlichen Hängen des Kaukasus, an der Kreuzung von Seidenstraße und Heerstraße, im Osten des Schwarzen Meers liegt Georgien in reizvoller Lage. Jahrhundertelang reisten Handelnde aus China, Persien, Indien und Europa durch das Land und verbanden somit den Orient mit dem Okzident. Am Fuße des biblischen Berges Ararat - ewig schneebedeckt - liegt Eriwan, eine der ältesten Städte der Welt. Spannend, manchmal auch spannungsgeladen, ist aber auch das aktuelle Geschehen in den beiden Ländern. Schlemmen Sie sich durch herrlich deftige Spezialitäten und plaudern Sie mit Ihren örtlichen Führern über das Leben in den beiden Ländern!

1. Tag: (SA) München- Tiflis
Flug am Abend mit der Lot über Warschau nach Tiflis.

2. Tag: (SO) Hauptstadt Tiflis
Empfang am Morgen am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel in Tiflis. Nach einem Frühstück starten Sie heute am späten Vormittag mit Ihren Entdeckungen im unbekannten Georgien. Die Stadt liegt an einer wichtigen Karawanenkreuzung zwischen Schwarzem Meer und dem Fernen und Nahen Osten. Bereits Marco Polo passierte Tiflis und nannte sie eine „herrliche Stadt“. Mit einer Seilbahn geht es hinauf zur Niraqala Festung aus dem 4. Jahrhundert - genießen Sie die grandiose Aussicht über die Stadt. Den Abschluss bilden die Metechi Kirche, ein Spaziergang durch die Altstadt sowie die Schatzkammer des historischen Museums. 4 Übernachtungen. (F,M)

3. Tag: (MO) Mzcheta - Kazbegi
Heute Vormittag geht es zunächst in die älteste Stadt des Landes nach Mzcheta. Mit seinen vielen archäologischen und historischen Denkmälern wird diese 3.000 Jahre alte Stadt auch die „Wiege Georgiens“ genannt. Die Kirchen Dschwari und Swetizchoweli, wo sich der Leib­rock Christi befinden soll, sind UNESCO-Weltkulturerbe. Die Swetizchoweli Kathedrale ist immer noch religiöser Mittelpunkt des Landes. Ganz in der Nähe gruben Archäologen Überreste einer antiken Festung und eines Königspalastes aus. Über die georgische Heerstraße, die einst Georgien und Russland verband, geht es zur Klosteranlage Ananuri und durch die reizvolle Landschaft mit Allrad Jeeps hinauf in den höheren Kaukasus zur Dreifaltigkeitskirche. Von hier bietet sich ein herrlicher Blick auf Georgiens bekanntesten Berg - den Kasbek. (F,M)

4. Tag: (DI) Sighnaghi - Kachetien
Fahrt entlang der Kachetischen Weinstrasse ins mittelalterliche Städtchen Sighnaghi hoch über der Alasani Ebene. Unterwegs kurzer Halt am Nonnenkloster Bodbe,wo sich das Grab der Heiligen Nino „der Erleuchterin Georgiens“ befindet. Auf einem Bauernhof erfahren Sie mehr über die georgische Weinherstellung. Verkostung aus dem „Qvevri“. Heutiger Abschluss: Die Gremi Kirche und der Füstenpalast in Tsinandali. (F,M)

5. Tag: (MI) Tiflis - Hagphat - Sanahin - Lori - Dilidschan
Auf nach Armenien - eine andere Sprache, eine andere Schrift erwarten Sie jenseits der Grenze. Die Klosteranlagen Sanahin und Haghpat, UNESCO-Weltkulturerbe, beeindrucken beide durch ihre Bibliotheksräume. Weiterfahrt zur Festung Lori. Einst Hauptstadt des Königreichs Kyurikyan, gehörte die Festungsstadt später den Persern, Türken und Georgiern. Sie fahren vorbei an einigen Dörfern der Religionsgemeinschaft der Molokanen nach Dilidschan. (F,A)

6. Tag: (DO) Sewansee - Noratus - Selim Karawanserei - Vajots Dzor - Yeghegis/Vayk
Dilidschan bezaubert mit alten Holzhäusern des 19. Jahrhunderts. Nach einem Rundgang führt Sie Ihre Reise zum Sewansee auf 2.000 m Höhe. Höchst fotogen liegt das winzige Sewankloster am See. Die Klöster der Mönche waren zwar klein, sie selbst aber groß in der Heilkunst. Der See ist der größte Süßwassersee im ganzen Kaukasus. Der mittelalterliche Friedhof von Noratus zeigt Kreuzsteine aus acht Jahrhunderten, bevor es zur besterhaltenen Karawanserei an der Seiden­straße geht. Die Region Vajots Dzor beheimatet zahlreiche Wildtiere. (F,A)

7. Tag: (FR) Yeghegis/Vayk - Karahuni - Tatev - Chndsoresk - Goris
Erster Halt für heute, Karahuj, die älteste Sternwarte der Welt. Oberhalb der Worotan Schlucht liegt das Kloster Tatev. Die Fahrt zum Kloster mit einer Schweizer Seilbahn bietet einen unvergesslichen Ausblick. Erkunden Sie bei gutem Wetter die prähistorischen Höhlensiedlungen von Chndsoresk. Heutiges Tagesziel: Goris. (F,M)

8. Tag: (SA) Goris - Noravank - Areni - Chor Virap - Eriwan
Die Klosteranlage Norawank beeindruckt mit einer der schönsten dreigeschossigen Mausoleumskirchen Armeniens. Unterwegs halten Sie auf einem kleinen Dorfmarkt und besuchen eine kleine Weinfabrik in Areni. Durch malerische Bergdörfer geht es nach Chor Virap. An keinem anderen Ort scheint der Heilige Berg Ararat so zum Greifen nah zu sein. (F,M)

9. Tag: (SO) Eriwan
Sie schlafen aus, bevor Sie mit Ihrer örtlichen Reiseleitung zur Stadtrundfahrt aufbrechen. Ein absolutes Muss, das Museum Matenadaran, mit der größten Sammlung uralter und kostbarer Handschriften, Weltdokumentenerbe der UNESCO. Das Museum von Megerian Carpet zeigt Teppiche, die bereits mehrere hundert Jahre existieren. Auf dem Markt preisen Händler gesten­reich Kräuter, Obst und Gewürze an. Von der Statue „Mutter Armenien“ aus über­blicken Sie anschließend die Stadt. Nach einer interessanten Führung werden Ihnen in einem ­Restaurant landes­typische Gerichte serviert. Gut gestärkt gilt es nun den armenischen Brandy zu probieren. (F,M)

10. Tag: (MO) Kloster Geghard mit Konzert und Tempel Garni
Heute erleben Sie ein exclusives Kapellen­konzert im Höhlenkloster Geghard. Der heid­nische Tempel Garni war über Jahrhunderte die Sommerresidenz der armenischen Könige. Kleine Wanderung zur „Symphonie der Steine“. Im Dorf Garni wird Ihnen die Herstellung von traditionellem, armenischem Brot, immaterielles Erbe der UNESCO, im Erdofen demonstriert. (F,M)

11. Tag: (DI) Swartnoz - Etschmiadzin - Byurakan
Unweit entfernt beeindruckt die Ruine der Rundkirche Swartnoz. Etschmiadzin, UNESCO-
Weltkulturerbe und Residenz Katholikos. Anschließend Mittagessen. Im Dorf Byurakan lernen Sie eine traditionelle armenische Hochzeitszeremonie kennen. Rückkehr nach Eriwan und Besuch des berühmten Flohmarkts „Vernissage“. (F,M)

12. Tag: (MI) Jerewan - Frankfurt
Heute heißt es Abschied nehmen von Armenien. Transfer am frühen Morgen zum Flughafen und Rückflug über Warschau nach Frankfurt.

 

Hotelinformationen Hotel laut Leistungsbeschreibung (mehr Infos...)

Doppelzimmer 2356 €
Einzelzimmer 2856 €
Zur Reise anmelden
 

Allgemeine Hinweise:

1) Veranstalter : Schweizer Reisen

2) Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

3) Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- bzw. Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.


 

weitere Busreise Abfahrtsorte:

Böblingen | Frankfurt am Main | Freudenstadt | Horb am Neckar | Nagold | Rottenburg am Neckar | Sindelfingen (Böblingen) | Stuttgart Zuffenhausen | Waldachtal

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
App Store Google play