Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Reisedienst Orth GmbH

Reisedienst Orth GmbH
33775 Versmold

Das Beste in Schwaben - 4 Tage

Termin: 13.08.2020 - 16.08.2020 - 4 Tage
Preis ab: 399 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 8 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

LEISTUNGEN:
- Fahrt im modernen Reisebus
-

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

651a6635-d86d-4882-b812-4d02ac54fcc9.jpg
2 weitere Bilder

Das Beste in Schwaben
… von der Ostalb bis zum Blautopf

Erleben Sie auf unserer neuen 4-tägigen Reise ein Reiseprogramm mit besonderen Sehenswürdigkeiten in Bad-Württemberg. Neben dem Ulmer Münster besuchen Sie die Benediktinerabtei Neresheim mit der Abteikirche und das bekannte Stein-Museum in Giengen.
Weitere Höhepunkte sind der Altmühlsee sowie Dinkelsbühl und Rothenburg o.d. Tauber an der „Romantischen Straße". Die Übernachtung erfolgt im erstklassigen 4*Hotel „The Taste" in Heidenheim.

The Taste Hotel Heidenheim
Das ruhig gelegene 4-Sterne-Hotel befindet sich neben der Freizeitanlage Aquarena mit großem Schwimmbad in Heidenheim an der Brenz. Das Hotel ist ca. 20 Gehminuten von der Burg, dem Bahnhof und dem Stadtzentrum entfernt.
Ausstattung: Restaurant, Bar und kostenfreies WLAN. Die 81 Zimmer im Taste Hotel sind mit einer Minibar, Safe, Bad oder Dusche/WC mit Föhn und SAT-TV ausgestattet. Gegen einen Aufpreis können Sie die Angebote im Wellnesscenter Hellenstein Bad Aquarena nebenan in Anspruch nehmen. Dort haben Sie Zugang zu einem Schwimmbad, einem Fitnesscenter und Saunen. Darüber hinaus werden Massagen angeboten.

Reiseverlauf
1.TagAnreise nach Neresheim und Heidenheim
Anreise im modernen 4*Reisebus nach Neresheim. Die Abteikirche der Benediktinerabtei als geistliches und architektonisches Zentrum der Klosteranlage gilt als eine herausragende Sehenswürdigkeit in Baden-Württemberg, als Denkmal nationaler Bedeutung und als Kulturgut von europäischem Rang. Der Bau wurde 1750 nach Plänen von Balthasar Neumann begonnen. Erst 1792 konnte die Kirche geweiht werden. Von 1966 bis 1975 wurde die baufällig gewordene Kirche einer gründlichen Restaurierung unterzogen. Die zahlreichen Besucher sind beeindruckt durch den hellen und weiten Raum, durch die leuchtenden Fresken von Martin Knoller und durch den Klang der barocken Orgel von Johann Nepomuk Holzhay. Mehr als 100.000 Besucher erleben jedes Jahr eine Führung durch die Abteikirche. Hotelanreise nach Heidenheim. Sie wohnen im 4* Taste Hotel. Leckeres Abendessen und Übernachtung.

2.TagSteiff-Museum - Ulm - Blautopf
Stärken Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet bevor Sie zu einem abwechslungsreichen Tagesausflug starten. Am Vormittag besuchen Sie das Steiff-Museum in Giengen an der Brenz. Im Ausstellungsbereich sehen Sie ausgewählte und heute seltene Stücke aus der über 130-jährigen Steiff-Historie. Ein Paradies für Fans, Sammler und alle, die Steiff-Tiere lieben.
Weiterfahrt nach Ulm. Die schwäbische Großstadt Ulm, bekannt als „Albert-Einstein-Stadt" liegt am östlichen Rand der Schwäbischen Alb und ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Region. Ein Highlight ist das imposante Ulmer Münster, erbaut im 13. Jahrhundert im gotischen Baustil, das bis heute den mit über 161 Metern höchsten Kirchturm der Welt aufweist. Beeindruckend sind neben dem Ausblick vom Kirchturm auch einige meisterhafte mittelalterliche Zeugnisse der Kirche, die im zweiten Weltkrieg so gut wie unbeschädigt geblieben sind: das aus Eiche geschnitzte gotische Chorgestühl, das bildhauerische Meisterwerk des Schmerzenmannes, der wunderschöne gotische Hochaltar oder die vielen prachtvollen Chorfenster der Kirche. Freizeit in Ulm.
Nachmittags Rückfahrt nach Heidenheim über Blaubeuren mit Zwischenstopp am berühmten Blautopf. Der Blautopf in Blaubeuren ist die zweit-wasserreichste Karstquelle Deutschlands. Hier entspringt die Blau, die nach ca. 22 km in Ulm der Donau zufließt. Bekannt ist der Blautopf für die je nach Lichteinfall mehr oder weniger intensive, aber immer auffallend blaue Farbe des Wassers. Kurzer Spaziergang am oder um den See. Rückreise ins Hotel.

3.Tag Ries - Altmühlsee - Dinkelsbühl/Romantische Straße
Das Nördlinger Ries liegt im Grenzgebiet zwischen Schwäbischer Alb und Fränkischer Alb. Durch das Ries geht es zum Altmühlsee nach Gunzenhausen. Sie werden mit einem Weißwurst-Frühschoppen begrüßt. Eine einstündige Rundfahrt auf dem Altmühlsee rundet den Besuch ab. Individuelle Mittagspause in einem Seegasthof und Beginn der Rückreise über Dinkelsbühl an der Romantischen Straße. Begrüßung durch das Dinkelsbühler Zweigestirn (Trompeter der Knabenkapelle und Marketender/in). Anschließend Stadtführung und Freizeit. Weiter geht es über Aalen zurück nach Heidenheim ins Hotel. Sie werden zu einem leckeren Abendessen erwartet. Wir wünschen guten Appetit!

4.Tag Rückreise über die Romantische Straße
Fahrt nach Rothenburg ob der Tauber. Stadtführung mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten. Mit seiner weitgehend erhaltenen mittelalterlichen Altstadt ist Rothenburg eine weltbekannte Sehenswürdigkeit mit vielen Baudenkmälern und Kulturgütern. Rückreise am Nachmittag zu den Ausgangspunkten der Reise.

 

Hotel lt. Ausschreibung

Doppelzimmer Dusche/WC 399 €
Einzelzimmer Dusche/WC 468 €
Zur Reise anmelden
 

Allgemeine Hinweise:

1) Veranstalter : Reisedienst Orth GmbH

2) Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

3) Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- bzw. Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.


 

weitere Busreise Abfahrtsorte:

Halle (Gütersloh) | Versmold

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
App Store Google play