Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Traumreise durch den Westen der USA

Termin: 24.04.2017 - 07.05.2017 - 14 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 3079 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Flug mit Lufthansa via Frankfurt/Main oder München nach Los Angeles und zurück, Stand 06/16
Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
Fahrt im modernen Reisebus während der Rundreise
12 Übernachtungen in Mittelklassehotels
12 x amerikanisches Frühstück
Stadtrundfahrten/-gänge: in Los Angeles, San Francisco und San Diego
Orientierungsfahrt durch Santa Barbara
Aufenthalte: Monterey, Las Vegas, Monument Valley, Lake Powell, Palm Springs sowie in den Nationalparks Yosemite, Sequoia, Death Valley, Zion, Bryce Canyon, Grand Canyon, Joshua Tree
Eintritte: 17-Mile-Drive sowie in die Nationalparks
Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, Stand 06/16
Einreisegebühr USA
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung: 1. – 13. Tag
SZ-Reisebegleitung
Flug mit United Airlines ab/an Los Angeles nach Honolulu
Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
5 Übernachtungen im Mittelklassehotel Ohana Waikiki Malia, Honolulu (o.ä.)
1 Übernachtung in Los Angeles
6 x Frühstück

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

e9bcaae3-be76-44de-a4e5-4abf8aaaab07.jpg
18 weitere Bilder

Nein, Cowboystiefel und Satteltaschen werden Sie auf dieser Traumreise durch den Westen der USA nicht brauchen. Aber trotz komfortabler Hotels und Busse wird das Flair des Wilden Westens der USA Sie spätestens packen, sobald Sie die Pazifikküste in Richtung Landesinnere verlassen. Die Landschaften hier scheinen einem Westernfilm entsprungen zu sein – kein Wunder, dienten sie doch bereits unzählige Male als Filmkulisse. Man könnte meinen, Kitty habe in ihrem Saloon dem Sheriff erst vor fünf Minuten seinen Feierabendwhisky eingeschenkt. Und Sie mittendrin!

Sie lassen den atemberaubenden Grand Canyon auf sich wirken und folgen der legendären „Route 66“, der Traumstraße aller Biker. Auf Ihrer Rundreise besuchen Sie sieben der berühmtesten Nationalparks der USA, darunter auch den Yosemite, das Death Valley und den Joshua Tree Nationalpark. Ein Ereignis der ganz anderen Art ist Ihr Besuch in der Spielerstadt Las Vegas, die mitten in der Wüste Nevadas wie aus dem Nichts vor Ihnen auftaucht.

Und natürlich lernen Sie auch die kalifornischen Metropolen entlang der Pazifikküste wie Los Angeles, Santa Barbara, San Francisco oder San Diego und ihre Sehenswürdigkeiten kennen. Ob Golden Gate Bridge, Fisherman’s Wharf oder Alcatraz, ob Hollywood, Rodeo Drive oder Beverly Hills – nach dieser Reise werden Sie sich einen neuen Schrank für Ihre „Ich-war-da!“-T-Shirts zulegen müssen.

Apropos: Wenn Sie schon einmal da sind, besuchen Sie doch auch Hawaii. Unsere Verlängerungsoption macht’s möglich.

Sie fliegen mit Lufthansa von Dresden und Leipzig über Frankfurt/Main oder München nach Los Angeles. Am Flughafen werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen und zum Hotel begleitet.

Vormittags lernen Sie Los Angeles bei einer Stadtrundfahrt kennen. Dabei darf natürlich auch ein Abstecher nach Hollywood nicht fehlen. Hier sehen Sie das bekannte TCL Chinese Theatre und das Dolby Theatre, in dem die Oscars vergeben werden, und können den berühmten Hollywood-Schriftzug fotografieren. Und wenn Sie Lust haben, begeben Sie sich anschließend noch auf die Suche nach dem Stern Ihres Lieblingsstars. Auf Ihrer Rundfahrt sehen Sie weiterhin den Nobelwohnort Beverly Hills, die sündhaft teure Einkaufsmeile Rodeo Drive und Downtown L.A.

Über den Pacific Coast Highway geht es weiter nach Santa Barbara, der Hauptstadt der „American Riviera“, Anziehungspunkt für Touristen und Prominentenwohnort. Der spanisch-mexikanische Einfluss im Stadtbild ist unverkennbar. Vielerorts stehen weißgetünchte Häuser, geschmückt von Blumen umrankten Balkonen. Nach einer Orientierungsfahrt geht es weiter nach Santa Maria.

Sie reisen in das Weinanbaugebiet der kalifornischen Zentralküste. Als erstes besuchen Sie Carmel, einen der vornehmsten Küstenorte Kaliforniens. Nach Ihrem Aufenthalt unternehmen Sie eine Panoramafahrt auf dem berühmten 17-Mile-Drive. Die berühmte Straße führt zwischen dem Pebble Beach und einem Zypressen-Wald entlang, geht vorbei an berühmten Golfplätzen und Villen. Immer wieder bieten sich atemberaubende Blicke auf die Pazifikküste. Die Hauptattraktion ist zweifellos die "einsame Zypresse", die regelrecht auf einem Felsen im Meer wächst.

Bevor Sie schließlich San Francisco erreichen, machen Sie noch Halt in Monterey, bekannt durch den Roman „Cannery Row“ (Die Straße der Ölsardinen) von John Steinbeck. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Monterey Bay Aquarium zu besuchen (fak., vor Ort buchbar).

San Francisco – die „Stadt an der Bucht“ – gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Die Faszination dieser Weltstadt lernen Sie auf einer Stadtrundfahrt kennen. Sie sehen u. a. die Golden Gate Bridge, Chinatown, die spanischen Kirchen und Union Square. Von Fisherman´s Wharf können Sie auf die berühmte Gefängnisinsel Alcatraz schauen. Hier befindet sich auch der berühmte Pier 39 mit den zahlreichen Seelöwen, welche sich auf den Anlegestellen niedergelassen haben und die ganze Umgebung mit ihrem Gebell erfüllen. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Vielleicht unternehmen Sie eine Fahrt mit einem der berühmten Cable Cars oder Sie erklimmen den Coit Tower. Von oben bietet sich Ihnen noch einmal ein schöner Blick über die Hügel der Stadt.

Sie erleben heute den bekanntesten Nationalpark der USA, den 3.081 km² großen Yosemite Nationalpark. Er erstreckt sich entlang der westlichen Sierra Nevada. Seit 1984 ist dieser Park UNESCO-Weltnaturerbe. Seine höchsten Gipfel ragen über 4.000 Meter in den Himmel. Über 1.000 Meter hohe Klippen, Felsmonolithen wie El Capitan und Half Dome, Wasserfälle und klare Bäche sowie eine artenreiche Pflanzenwelt mit mächtigen Mammutbäumen prägen die Landschaft. Besonders nach der Schneeschmelze im Frühling stürzt das Wasser vom Bridalveil Fall (Brautschleierfall) und den Yosemite Falls spektakulär in die Tiefe. Am Nachmittag verlassen Sie den Park, um in den Raum Fresno zur Übernachtung weiterzureisen.

Ein weiterer interessanter Nationalpark steht heute auf Ihrem Programm, der Sequoia Nationalpark. Die größte Attraktion des Parks sind die Riesenmammutbäume, die so genannten Sequoias. Diese gaben dem Park auch seinen Namen. Der größte Mammutbaum, der General Sherman Tree, hat eine Höhe von rund 82 Metern und einen Umfang von rund 33 Metern. Sein geschätztes Alter sind 3.000 Jahre!Die Reise führt Sie anschließend ins San Joaquin Tal, die Speisekammer Kaliforniens. Ein Großteil der landwirtschaftlichen Güter Kaliforniens wird hier produziert.

Sie fahren durch das Death Valley (witterungsabhängig, da bei zu hohen Temperaturen die Fahrt ins Death Valley mit Bussen untersagt ist). Im berühmten Tal des Todes liegt der tiefste Punkt der westlichen Hemisphäre. Ein großer Teil des Tales liegt auf der Höhe des Meeresspiegels oder darunter. Der tiefste Punkt liegt 86 Meter unter NN.

Am späten Nachmittag erreichen Sie Las Vegas. Der Kontrast könnte nicht größer sein. Die glitzernde Metropole mitten in der Wüste Nevadas bietet nonstop Unterhaltung in den riesigen Hotelanlagen, die entlang des Strips entstanden. Die Casinos schließen nie. Der Boom der Stadt begann nach der Legalisierung des Glücksspiels bereits in den dreißiger Jahren. Entlang des Las Vegas Boulevard, der Vergnügungsmeile der Stadt, reihen sich Hotels und Casinos aneinander. Das Wachstum nimmt kein Ende und so kommen immer wieder neue Hotelbauten hinzu. Wenn am Abend unzählige Leuchtreklamen den Strip erhellen, zeigt Las Vegas sein schönstes Gesicht und Sie haben die Möglichkeit, eine Lichterfahrt zu unternehmen (fak., vor Ort buchbar).

Ihre Reise führt Sie heute in den Mormonenstaat Utah. Sie entdecken die Felsformationen, Schluchten und Gipfel des Zion Nationalparks. Die Kontraste machen ihn so beeindruckend. Die Talsohle ist von üppiger grüner Vegetation bedeckt, während die Berge in verschiedenen Rottönen leuchten, bedeckt von einer cremefarbenen Gesteinskappe.

Weiter geht es in den Bryce Canyon Nationalpark. Mit seinen von Wind und Wetter gekerbten, bizarren Felsen zählt er nicht ohne Grund zu den schönsten Canyons der Welt. Charakteristisch sind die unzähligen Steinsäulen, die sogenannten Hoodoos. Vor allem morgens und abends, wenn die Sonne tief steht, ergeben sich faszinierende Licht- und Schattenspiele.

Sie fahren weiter in östlicher Richtung zum faszinierenden Monument Valley. Rote Kalksteintürme und Monolithen von bis zu hundert Metern Höhe ragen hier in den Himmel. Bei unzähligen Western und Werbefilmen wurden Sie zur Kulisse. Tauchen Sie ein in diese bizarre Wunderwelt aus Stein. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Tour mit offenen Fahrzeugen hinein ins Monument Valley, denn erst bei einer Fahrt unter indianischer Führung erschließt sich den Besuchern diese atemberaubende Landschaft (fak., vor Ort buchbar).

Weiter geht es zum wunderschönen Lake Powell. Der fast 300 Kilometer lange Stausee bietet zahlreiche Wassersportmöglichkeiten inmitten beeindruckender Landschaft und leuchtet in unglaublichen Blautönen. Sie sehen auch den Glen Canyon Damm, der mit einer Höhe von 216 Metern den See staut.

Auf Ihrer Fahrt Richtung Süden machen Sie zunächst Halt am imponierenden Horseshoe Bend, einem hufeisenförmigen Mäander des Colorado River. Nach einer kurzen Wanderung erreicht man das Aussichtsplateau mit einem überwältigenden Blick auf den Fluss.

Die Weiterreise führt durch das Gebiet der Navajo-Indianer, bis Sie schließlich das einzigartige Naturschauspiel des Grand Canyon bestaunen können. Tiefe Schluchten, farbige Felsformationen, erloschene Vulkane, durch die sich in zwei Kilometern Tiefe der Colorado River windet. Zu jeder Tageszeit zeigt der Canyon ein anderes Gesicht, mal erscheint er fast violett, dann leuchtet er in den schönsten Orange- und Rottönen. Sie haben auch die Möglichkeit, den Canyon aus der Luft anzusehen. Helikopter-Rundflüge werden vor Ort angeboten (fak., vor Ort buchbar).

Über die Orte Williams und Seligman erreichen Sie Kingman. Von hier aus folgt die Route einem Teil der legendären „Route 66“. Diese Fernstraße verband einst Chicago mit Santa Monica an der Pazifikküste. Einmal die „Route 66“ zu fahren ist noch heute der Traum vieler Biker und so trifft man hier stets auf zahlreiche Motorradfahrer.

Schließlich erreichen Sie den Joshua Tree Nationalpark. Seinen Namen verdankt der Park dem Joshua Tree, einer nur in dieser Region vorkommenden Yuccapflanze. Diese Pflanze wiederum erhielt ihren Namen von Mormonen, die in ihr die Gestalt des Propheten Joshua erkannten. Im westlichen Teil des Parks beeindrucken neben den Joshua Tree Wäldern auch faszinierende Felsformationen.

Danach geht es weiter nach Palm Springs. Seine Bekanntheit verdankt der Urlaubsort vor allem den Hollywood-Größen, die hier ihre Ferienvillen errichten ließen. Viele Straßen, Boulevards und Gebäude tragen noch die Namen von berühmten Einwohnern. So gibt es zum Beispiel den Frank Sinatra Weg, den Gene Autry Pfad und das Bob Hope Kulturzentrum.

Durch Südkalifornien reisen Sie zurück zur Pazifikküste und erreichen schließlich San Diego, die zweitgrößte Stadt des Bundesstaates. Nicht nur das ganzjährig angenehme Klima macht San Diego für viele zu einer der lebenswertesten Städte der USA. Während einer orientierenden Stadtrundfahrt sehen Sie Old Town, den alten spanischen Stadtkern, den Balboa Park und Mission Bay. In nördlicher Richtung fahren Sie entlang der Pazifikküste wieder nach Los Angeles.

Goodbye USA! Sie fliegen mit Lufthansa wieder zurück nach Deutschland. Oder Sie nutzen die Möglichkeit, Ihre Reise um einen Aufenthalt auf Hawaii zu verlängern (fak., nur vorab buchbar).

Nach Ihrer Zwischenlandung in Frankfurt/Main oder München fliegen Sie mit Lufthansa nach Dresden und Leipzig.

Erfüllen Sie sich einen Traum und verbinden Sie Ihre USA-Reise mit einem Abstecher in das polynesische Inselparadies Hawaii. Nur wenige Flugstunden vom amerikanischen Festland entfernt, liegen inmitten des Pazifiks die über 130 Inseln und Atolle Hawaiis. Eine faszinierende Unterwasserwelt, das legendäre Waikiki oder das beeindruckende Ozeanarium „Sea Life Park Hawaii“ erwarten Sie ebenso wie traumhafte, von Palmen gesäumte Sandstrände, üppiger Regenwald, abgeschiedene Täler und moderne, glitzernde Metropolen.

Programm

1. Tag: Anreise nach Los Angeles

Sie fliegen mit Lufthansa von Dresden und Leipzig über Frankfurt/Main oder München nach Los Angeles. Am Flughafen werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen und zum Hotel begleitet.

2. Tag: Los Angeles – Santa Barbara – Santa Maria

Vormittags lernen Sie Los Angeles bei einer Stadtrundfahrt kennen. Dabei darf natürlich auch ein Abstecher nach Hollywood nicht fehlen. Hier sehen Sie das bekannte TCL Chinese Theatre und das Dolby Theatre, in dem die Oscars vergeben werden, und können den berühmten Hollywood-Schriftzug fotografieren. Und wenn Sie Lust haben, begeben Sie sich anschließend noch auf die Suche nach dem Stern Ihres Lieblingsstars. Auf Ihrer Rundfahrt sehen Sie weiterhin den Nobelwohnort Beverly Hills, die sündhaft teure Einkaufsmeile Rodeo Drive und Downtown L.A.

Über den Pacific Coast Highway geht es weiter nach Santa Barbara, der Hauptstadt der „American Riviera“, Anziehungspunkt für Touristen und Prominentenwohnort. Der spanisch-mexikanische Einfluss im Stadtbild ist unverkennbar. Vielerorts stehen weißgetünchte Häuser, geschmückt von Blumen umrankten Balkonen. Nach einer Orientierungsfahrt geht es weiter nach Santa Maria.

3. Tag: Carmel – 17-Mile-Drive – Monterey – San Francisco

Sie reisen in das Weinanbaugebiet der kalifornischen Zentralküste. Als erstes besuchen Sie Carmel, einen der vornehmsten Küstenorte Kaliforniens. Nach Ihrem Aufenthalt unternehmen Sie eine Panoramafahrt auf dem berühmten 17-Mile-Drive. Die berühmte Straße führt zwischen dem Pebble Beach und einem Zypressen-Wald entlang, geht vorbei an berühmten Golfplätzen und Villen. Immer wieder bieten sich atemberaubende Blicke auf die Pazifikküste. Die Hauptattraktion ist zweifellos die "einsame Zypresse", die regelrecht auf einem Felsen im Meer wächst.

Bevor Sie schließlich San Francisco erreichen, machen Sie noch Halt in Monterey, bekannt durch den Roman „Cannery Row“ (Die Straße der Ölsardinen) von John Steinbeck. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Monterey Bay Aquarium zu besuchen (fak., vor Ort buchbar).

4. Tag: San Francisco

San Francisco – die „Stadt an der Bucht“ – gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Die Faszination dieser Weltstadt lernen Sie auf einer Stadtrundfahrt kennen. Sie sehen u. a. die Golden Gate Bridge, Chinatown, die spanischen Kirchen und Union Square. Von Fisherman´s Wharf können Sie auf die berühmte Gefängnisinsel Alcatraz schauen. Hier befindet sich auch der berühmte Pier 39 mit den zahlreichen Seelöwen, welche sich auf den Anlegestellen niedergelassen haben und die ganze Umgebung mit ihrem Gebell erfüllen. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Vielleicht unternehmen Sie eine Fahrt mit einem der berühmten Cable Cars oder Sie erklimmen den Coit Tower. Von oben bietet sich Ihnen noch einmal ein schöner Blick über die Hügel der Stadt.

5. Tag: Yosemite Nationalpark - Fresno

Sie erleben heute den bekanntesten Nationalpark der USA, den 3.081 km² großen Yosemite Nationalpark. Er erstreckt sich entlang der westlichen Sierra Nevada. Seit 1984 ist dieser Park UNESCO-Weltnaturerbe. Seine höchsten Gipfel ragen über 4.000 Meter in den Himmel. Über 1.000 Meter hohe Klippen, Felsmonolithen wie El Capitan und Half Dome, Wasserfälle und klare Bäche sowie eine artenreiche Pflanzenwelt mit mächtigen Mammutbäumen prägen die Landschaft. Besonders nach der Schneeschmelze im Frühling stürzt das Wasser vom Bridalveil Fall (Brautschleierfall) und den Yosemite Falls spektakulär in die Tiefe. Am Nachmittag verlassen Sie den Park, um in den Raum Fresno zur Übernachtung weiterzureisen.

6. Tag: Sequoia Nationalpark – Bakersfield

Ein weiterer interessanter Nationalpark steht heute auf Ihrem Programm, der Sequoia Nationalpark. Die größte Attraktion des Parks sind die Riesenmammutbäume, die so genannten Sequoias. Diese gaben dem Park auch seinen Namen. Der größte Mammutbaum, der General Sherman Tree, hat eine Höhe von rund 82 Metern und einen Umfang von rund 33 Metern. Sein geschätztes Alter sind 3.000 Jahre!Die Reise führt Sie anschließend ins San Joaquin Tal, die Speisekammer Kaliforniens. Ein Großteil der landwirtschaftlichen Güter Kaliforniens wird hier produziert.

7. Tag: Death Valley Nationalpark – Las Vegas

Sie fahren durch das Death Valley (witterungsabhängig, da bei zu hohen Temperaturen die Fahrt ins Death Valley mit Bussen untersagt ist). Im berühmten Tal des Todes liegt der tiefste Punkt der westlichen Hemisphäre. Ein großer Teil des Tales liegt auf der Höhe des Meeresspiegels oder darunter. Der tiefste Punkt liegt 86 Meter unter NN.

Am späten Nachmittag erreichen Sie Las Vegas. Der Kontrast könnte nicht größer sein. Die glitzernde Metropole mitten in der Wüste Nevadas bietet nonstop Unterhaltung in den riesigen Hotelanlagen, die entlang des Strips entstanden. Die Casinos schließen nie. Der Boom der Stadt begann nach der Legalisierung des Glücksspiels bereits in den dreißiger Jahren. Entlang des Las Vegas Boulevard, der Vergnügungsmeile der Stadt, reihen sich Hotels und Casinos aneinander. Das Wachstum nimmt kein Ende und so kommen immer wieder neue Hotelbauten hinzu. Wenn am Abend unzählige Leuchtreklamen den Strip erhellen, zeigt Las Vegas sein schönstes Gesicht und Sie haben die Möglichkeit, eine Lichterfahrt zu unternehmen (fak., vor Ort buchbar).

8. Tag: Zion Nationalpark – Bryce Canyon Nationalpark

Ihre Reise führt Sie heute in den Mormonenstaat Utah. Sie entdecken die Felsformationen, Schluchten und Gipfel des Zion Nationalparks. Die Kontraste machen ihn so beeindruckend. Die Talsohle ist von üppiger grüner Vegetation bedeckt, während die Berge in verschiedenen Rottönen leuchten, bedeckt von einer cremefarbenen Gesteinskappe.

Weiter geht es in den Bryce Canyon Nationalpark. Mit seinen von Wind und Wetter gekerbten, bizarren Felsen zählt er nicht ohne Grund zu den schönsten Canyons der Welt. Charakteristisch sind die unzähligen Steinsäulen, die sogenannten Hoodoos. Vor allem morgens und abends, wenn die Sonne tief steht, ergeben sich faszinierende Licht- und Schattenspiele.

9. Tag: Monument Valley – Lake Powell

Sie fahren weiter in östlicher Richtung zum faszinierenden Monument Valley. Rote Kalksteintürme und Monolithen von bis zu hundert Metern Höhe ragen hier in den Himmel. Bei unzähligen Western und Werbefilmen wurden Sie zur Kulisse. Tauchen Sie ein in diese bizarre Wunderwelt aus Stein. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Tour mit offenen Fahrzeugen hinein ins Monument Valley, denn erst bei einer Fahrt unter indianischer Führung erschließt sich den Besuchern diese atemberaubende Landschaft (fak., vor Ort buchbar).

Weiter geht es zum wunderschönen Lake Powell. Der fast 300 Kilometer lange Stausee bietet zahlreiche Wassersportmöglichkeiten inmitten beeindruckender Landschaft und leuchtet in unglaublichen Blautönen. Sie sehen auch den Glen Canyon Damm, der mit einer Höhe von 216 Metern den See staut.

10. Tag: Grand Canyon Nationalpark

Auf Ihrer Fahrt Richtung Süden machen Sie zunächst Halt am imponierenden Horseshoe Bend, einem hufeisenförmigen Mäander des Colorado River. Nach einer kurzen Wanderung erreicht man das Aussichtsplateau mit einem überwältigenden Blick auf den Fluss.

Die Weiterreise führt durch das Gebiet der Navajo-Indianer, bis Sie schließlich das einzigartige Naturschauspiel des Grand Canyon bestaunen können. Tiefe Schluchten, farbige Felsformationen, erloschene Vulkane, durch die sich in zwei Kilometern Tiefe der Colorado River windet. Zu jeder Tageszeit zeigt der Canyon ein anderes Gesicht, mal erscheint er fast violett, dann leuchtet er in den schönsten Orange- und Rottönen. Sie haben auch die Möglichkeit, den Canyon aus der Luft anzusehen. Helikopter-Rundflüge werden vor Ort angeboten (fak., vor Ort buchbar).

11. Tag: Route 66 – Joshua Tree Nationalpark – Palm Springs

Über die Orte Williams und Seligman erreichen Sie Kingman. Von hier aus folgt die Route einem Teil der legendären „Route 66“. Diese Fernstraße verband einst Chicago mit Santa Monica an der Pazifikküste. Einmal die „Route 66“ zu fahren ist noch heute der Traum vieler Biker und so trifft man hier stets auf zahlreiche Motorradfahrer.

Schließlich erreichen Sie den Joshua Tree Nationalpark. Seinen Namen verdankt der Park dem Joshua Tree, einer nur in dieser Region vorkommenden Yuccapflanze. Diese Pflanze wiederum erhielt ihren Namen von Mormonen, die in ihr die Gestalt des Propheten Joshua erkannten. Im westlichen Teil des Parks beeindrucken neben den Joshua Tree Wäldern auch faszinierende Felsformationen.

Danach geht es weiter nach Palm Springs. Seine Bekanntheit verdankt der Urlaubsort vor allem den Hollywood-Größen, die hier ihre Ferienvillen errichten ließen. Viele Straßen, Boulevards und Gebäude tragen noch die Namen von berühmten Einwohnern. So gibt es zum Beispiel den Frank Sinatra Weg, den Gene Autry Pfad und das Bob Hope Kulturzentrum.

12. Tag: San Diego – Los Angeles

Durch Südkalifornien reisen Sie zurück zur Pazifikküste und erreichen schließlich San Diego, die zweitgrößte Stadt des Bundesstaates. Nicht nur das ganzjährig angenehme Klima macht San Diego für viele zu einer der lebenswertesten Städte der USA. Während einer orientierenden Stadtrundfahrt sehen Sie Old Town, den alten spanischen Stadtkern, den Balboa Park und Mission Bay. In nördlicher Richtung fahren Sie entlang der Pazifikküste wieder nach Los Angeles.

13. Tag: Rückflug nach Deutschland oder Verlängerungsaufenthalt Hawaii (fak.)

Goodbye USA! Sie fliegen mit Lufthansa wieder zurück nach Deutschland. Oder Sie nutzen die Möglichkeit, Ihre Reise um einen Aufenthalt auf Hawaii zu verlängern (fak., nur vorab buchbar).

14. Tag: Ankunft in Deutschland

Nach Ihrer Zwischenlandung in Frankfurt/Main oder München fliegen Sie mit Lufthansa nach Dresden und Leipzig.

Verlängerungsaufenthalt auf Hawaii – der „Aloha State“

Erfüllen Sie sich einen Traum und verbinden Sie Ihre USA-Reise mit einem Abstecher in das polynesische Inselparadies Hawaii. Nur wenige Flugstunden vom amerikanischen Festland entfernt, liegen inmitten des Pazifiks die über 130 Inseln und Atolle Hawaiis. Eine faszinierende Unterwasserwelt, das legendäre Waikiki oder das beeindruckende Ozeanarium „Sea Life Park Hawaii“ erwarten Sie ebenso wie traumhafte, von Palmen gesäumte Sandstrände, üppiger Regenwald, abgeschiedene Täler und moderne, glitzernde Metropolen.

Bildnachweis:
Bild 2, Ihr Reiseverlauf
Bild 3, Monument Valley_©Brad Pict - Fotolia.com
Bild 4, Lake Powell_©Frederic Prochasson - Fotolia.com
Bild 5, Zion Nationalpark_©Rudolf Friederich - Fotolia.com
Bild 6, Yosemite Nationalpark_©ferkelraggae - Fotolia.com
Bild 7, San Francisco_©Tina Berger
Bild 8, San Francisco Panorama_©Frederic Prochasson - Fotolia.com
Bild 9, Alamo Square in San Francisco_©Frederic Prochasson - Fotolia.com
Bild 10, Golden Gate Bridge in San Francisco_©Martin M303 - Fotolia.com
Bild 11, Route 66_©trekandshoot - Fotolia.com
Bild 12, Grand Canyon_©Frederic Prochasson - Fotolia.com
Bild 13, Horseshoe Bend am Grand Canyon_©surangaw - Fotolia.com
Bild 14, Paradiesisches Hawaii_©A. Joron - Fotolia.com
Bild 15, Schöner kann Urlaub nicht sein_©Stefan Koerber - Fotolia.com
Bild 16, Zimmerbeispiel_©Ohana Waikiki Malia
Bild 17, Hotel Ohana Waikiki Malia_©Ohana Waikiki Malia
Bild 18, Zimmerbeispiel_©Ohana Waikiki Malia

 

Zubuchbare Optionen

p.P. im Doppelzimmer für Verlängerung Hawaii vom 23.10. - 29.10.2016 1215 €

p.P. im Doppelzimmer für Verlängerung Hawaii vom 20.05. - 27.05.17 1202 €

p.P. im Doppelzimmer für Verlängerung Hawaii vom 09.10. - 15.10.2016 1215 €

p.P. im Doppelzimmer für Verlängerung Hawaii vom 06.05. - 13.05.2017 1202 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

p.P. im Doppelzimmer 3079 €
p. P. im Einzelzimmer 3539 €
p. P. im Einzelzimmer 3758 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play