Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Traumkulisse Kanada

Termin: 25.05.2017 - 07.06.2017 - 14 Tage
Preis ab: 3399 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 1 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Flug mit Lufthansa via Frankfurt/Main nach Toronto und zurück von Vancouver, Stand 06/16
Inlandsflug mit Air Canada von Montréal nach Calgary, Stand 06/16
Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
Fahrt im modernen Reisebus während der Rundreise
Fahrt mit der Fähre nach Vancouver Island und zurück
12 Übernachtungen in Mittelklassehotels
12 x Frühstück
Stadtrundfahrten: in Toronto, Ottawa, Québec City, Montréal, Calgary, Vancouver und Victoria
Orientierungsfahrten: in Niagara Falls und Banff
Besichtigungen: Parlamentsgebäude in Ottawa, Montmorency Wasserfall, Basilika Notre-Dame in Montréal, Athabasca Wasserfälle
Rundfahrt auf der Insel Orléans
Ausflüge: Niagarafälle, Thousand Islands, Lake Louise und Emerald Lake, Vancouver Island
Aufenthalte in den Nationalparks Banff, Yoho, Jasper, Mount Robson und Wells Gray
Bootsfahrten: zu den Niagarafällen und den Thousand Islands
Fahrt mit dem Snowcoach zum Athabasca-Gletscher
Eintritt: Butchart Gardens
Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, Stand 06/16
Einreisegebühr Kanada
Gepäckträgergebühren für 1 Gepäckstück pro Person
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung: 1. - 12. Tag (Reiseleiterwechsel von Ost nach West Kanada möglich)
SZ-Reisebegleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

bf317e31-daec-4b04-891e-c7054ee5c31b.jpg
11 weitere Bilder

Kanada-Liebhaber können trefflich darüber streiten, ob das zweitgrößte Land der Erde im Osten oder im Westen schöner ist. Gut, dass Sie sich nicht entscheiden müssen, denn diese Reise führt Sie einmal quer durch das Land der Kontraste, in dem die Einflüsse der verschiedenen europäischen Einwanderer in Architektur, Kultur und Mentalität bis heute unverkennbar sind.

Mit „Bonjour“ empfängt Sie die Provinz Québec mit den Metropolen Québec City und Montréal. Wären nicht die Autos hier doppelt so groß wie eine Ente, würden Sie schwören, mitten in einer französischen Stadt gelandet zu sein. Denn auch Schilder und Geschäfte „sprechen“ hier französisch – aber keine Angst: natürlich parlieren alle Kanadier auch fließend englisch mit Ihnen.

Obwohl Ottawa von Québec nur eine unsichtbare Linie trennt, werden Sie sich bei der Weiterreise vorkommen, als hätten Sie gerade den Ärmelkanal überquert. Die Architektur im Regierungsviertel könnte genauso mitten in London stehen und auch die Mentalität der Menschen lässt ahnen, dass man hier lieber Tee als Rotwein trinkt. Wasser gibt es dafür genug, wie Sie beim Besuch der majestätischen Niagarafälle mit eigenen Augen sehen werden.

Dann gibt es noch das dritte, das wilde Kanada Jack Londons, in dem sich zu Zeiten des Goldrauschs Einflüsse aus vielen Nationen mischten. Sie wandeln auf den Spuren der Goldsucher und erleben die faszinierende Natur zwischen den Gletschern der Rocky Mountains, tausenden Seen, unendlichen Wäldern und Nationalparks.

Sie fliegen mit Lufthansa von Dresden und Leipzig über Frankfurt/Main nach Toronto. Nachdem Sie die Zoll- und Einreisekontrolle passiert haben, erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel.

Bei einer Rundfahrt durch Toronto lernen Sie Kanadas Wirtschafts- und Kulturzentrum näher kennen. Die größte Stadt des Landes liegt am nordwestlichen Ufer des Ontariosees und ist modern geprägt. Allein in Downtown Toronto gibt es über 100 Wolkenkratzer mit einer Höhe von mindestens 100 Metern. Sie lernen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen, darunter die Yonge Street. Diese Straße ist heute wie früher die Schlagader von Toronto. Auch die City Hall, ein im Zentrum gelegenes avantgardistisches Hochhaus und der CN Tower (fak., Kosten ca. 37 CAD), mit 553 Metern Höhe eines der höchsten frei stehenden Gebäude der Welt und Wahrzeichen der Stadt, können Sie erkunden.

Im Anschluss begeben Sie sich auf einen Ausflug zu einem der bekanntesten Reiseziele im Osten Kanadas – die legendären Niagarafälle. Schon von Weitem sieht man das aufstiebende Wasser und hört das Brausen der herabstürzenden Wassermassen. Nach einer Orientierungsfahrt durch den Ort Niagara Falls geht es bei einer Bootstour mit der „Hornblower“ hautnah an die tosenden Wasserfälle heran – ein beeindruckendes und erfrischendes Erlebnis! Das Wort Niagara kommt übrigens aus dem indianischen und bedeutet "Donnerndes Wasser". Überzeugen Sie sich selbst... Wer möchte, kann sich auch aus der Luft einen Überblick über das beeindruckende Naturwunder verschaffen. Es besteht die Möglichkeit zu einem Hubschrauberrundflug (fak., Kosten ca. 130 CAD).

Am Abend kehren Sie wieder nach Toronto zurück.

Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Ottawa. Auf der Fahrt dorthin erreichen Sie das traumhaft schöne Gebiet der Thousand Islands. An der Einmündung des St. Lawrence Stroms in den Ontariosee liegen 1.864 Inseln unterschiedlichster Größe. Während einer Bootsfahrt lernen Sie diese Inselgruppe vom Schiff aus kennen. Seit 2002 ist die Gegend ein UNESCO-Biosphärenreservat. Die größte Attraktion ist Boldt Castle auf Heart Island, zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Stil einer mittelalterlichen Rheinburg errichtet.

Nachmittags erreichen Sie Ottawa und erleben während einer Stadtrundfahrt den eher beschaulichen Charakter mit ausgedehnten Parks und Grünanlagen. Sie lernen die Höhepunkte der kanadischen Hauptstadt, darunter den obersten Gerichtshof, den Rideau Kanal und zahlreiche Parks sowie weitere wichtige Sehenswürdigkeiten kennen.

Sie besichtigen auch das Regierungsviertel, das in Anlehnung an die Londoner Regierungsgebäude entstanden ist. Hierbei ist ein Besuch in den Parlamentsgebäuden vorgesehen (Bitte beachten Sie, dass der Besuch im Inneren der Regierungsgebäude unter Vorbehalt gilt, da diese ggf. kurzfristig seitens der Regierung für die Öffentlichkeit geschlossen werden können.). Zwischen dem Rideau-Kanal und dem Ottawa River gelegen, steht das imposante neugotische Parlamentsgebäude mit seinem 92 Meter hohen Peace Tower. Die Parlamentsbibliothek erinnert mit ihren Stützpfeilern und dem Kuppeldach eher an einen gotischen Kirchenbau und auf dem Vorplatz des Parlaments brennt die Centennial Flame. Sie wurde aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Kanadischen Konförderation 1966 entzündet und wird mit Erdgas betrieben.

Heute reisen Sie weiter nach Québec City, die älteste Stadt des Landes. Hier werden Sie staunen, denn nirgendwo sonst ist in der "Neuen Welt" ein so prächtiges Stück "Alte Welt" erhalten. Niemand kann sich dem bezaubernden Charme des französisch geprägten Québec entziehen. Bei einer Stadtrundfahrt kommen Sie u.a. vorbei am monumentalen Grandhotel Fairmont Le Château Frontenac, am Museum Musée du Fort und dem Gebäude der Nationalversammlung Assemblée Nationale. Es geht durch hübsche Straßen mit schmiedeeisernen Gittern und Laternen, den Battlefields Park und Sie sehen sogar eine Stadtmauer – die einzige auf dem Kontinent.

Durch die engen Gassen mit historischen Häuserzeilen, verspielte Balkone, zahlreiche Straßenkünstler und eine Zahnradbahn, die die Besucher von der Unter- in die Oberstadt befördert, fühlt man sich hier fast wie in Frankreich. Somit wird Ihnen noch lange nach dem Besuch das liebenswerte Flair von Québec in angenehmer Erinnerung bleiben.

Sie unternehmen eine Rundfahrt auf der wunderschönen Insel Île d’Orléans und besuchen den beeindruckenden Chute Montmorency. Der Wasserfall bildet die Mündung des Flusses Montmorency, welcher hier über eine 83 Meter hohe Felswand in den Sankt-Lorenz-Strom stürzt. Der Wasserfall ist somit rund 30 Meter höher als die Niagarafälle und damit der höchste in der Provinz Québec.

In Montréal angekommen, lernen Sie bei einer Rundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten französischsprachigen Stadt Nordamerikas kennen. Eine reizvolle Mischung aus englischen Einflüssen, französischer Lebensart und kanadischer Lässigkeit prägt die Atmosphäre der zweitgrößten kanadischen Stadt. Sie kommen u.a. zum Mont Royal, der der Stadt ihren Namen gab. An verschiedenen Aussichtspunkten liegt Ihnen hier ganz Montréal zu Füßen. Sie fahren vorbei am Parc Olympique, der Austragungsstätte der Olympischen Sommerspiele 1976, und besichtigen die Basilika „Notre Dame“ in der schönen Altstadt.

Heute verlassen Sie den Osten Kanadas. Sie fliegen von Montréal weiter nach Calgary. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie Calgary, die „Stampede City“, näher kennen. Kanadas fünftgrößte Metropole liegt im Süden der Provinz Alberta und ist vor allem als Wintersportort bekannt. 1988 war Calgary Gastgeber der Olympischen Winterspiele.

Eine wunderschöne Kulisse mit schneebedeckten Gipfeln zeichnet sich im Westen mit den Gebirgszügen der Rocky Mountains ab, die Sie anschließend ansteuern werden. Lassen Sie sich bezaubern von mächtigen Bergketten, blauschimmernden, rauschenden Flüssen und dunkelgrünen, schlanken Nadelbäumen, die diese Region prägen.

Gegen Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Banff.

Nach einer Orientierungsfahrt durch Banff, bei der Sie den herrlich gelegenen Ort kennenlernen, geht es weiter in den Banff Nationalpark. In Kanadas ältestem Nationalpark kann man bereits seit über 125 Jahren unberührte Natur und atemberaubende Landschaften genießen. So ist es kein Wunder, dass der von der UNESCO als Welterbe deklarierte Park einer der wichtigsten Besichtigungspunkte einer jeden Westkanada-Reise ist.

Über den Bow Valley Parkway fahren Sie zum weltberühmten Lake Louise, der malerisch in die Bergkulisse eingebettet liegt. Die Straße endet vor dem monumentalen Nobelhotel Fairmont Chateau Lake Louise, welches gemeinsam mit dem See häufig auf Fotos verewigt wird. Vor der Kulisse des 3.464 m hohen Victoria-Gletschers liegt er nun vor Ihnen, der meistfotografierte See des kanadischen Westens. Mit seinem türkisfarbenen, in der Sonne glitzernden Wasser und der idyllischen Lage ist er zu einem Synonym für die Kanadischen Rocky Mountains geworden.

Ein weiterer Hochgebirgssee steht anschließend auf Ihrem Programm. Über den Kicking Horse Pass, die kontinentale Wasserscheide, fahren Sie in den Yoho-Nationalpark. Der durch Gletscherwasser gespeiste Emerald Lake ist – wie es der Name bereits suggeriert – in einem außergewöhnlichen Smaragdton gefärbt und ebenfalls ein beliebtes Fotomotiv.

Sie übernachten erneut in Banff.

Genießen Sie die Fahrt auf einer der schönsten Panoramastraßen der Welt, dem Icefields Parkway. Er führt durch das Herz der Kanadischen Rocky Mountains und verbindet die beiden Nationalparks Banff und Jasper. Entlang der Route liegen unberührte Gebirgsseen, wie der bekannte Peyto Lake, weitläufige Täler und bis zu 3.000 Meter hohe Gipfel.

Am mächtigen Columbia-Eisfeld unternehmen Sie eine Tour mit den riesigen, allradbetriebenen Gletscherfahrzeugen, den sogenannten Snowcoaches, über die schimmernden Eismassen des Athabasca-Gletschers.

Bevor Sie Ihren Übernachtungsort Jasper erreichen, unternehmen Sie noch einen kleinen Spaziergang zu den beeindruckenden Athabasca-Fällen. Obwohl der Wasserfall mit 23 Metern Höhe im Vergleich zu anderen kanadischen Wasserfällen eher klein ist, gehört er auf Grund der schieren Wassermenge, die der gleichnamige Fluss führt, zu den kraftvollsten Fällen des Landes.

Über den Yellowhead Pass verlassen Sie die Provinz Alberta. Im Mount Robson Provincial Park begegnen Sie dem mit 3.954 m höchsten Gipfel der Kanadischen Rocky Mountains - der Mount Robson. Der massive Berg lässt in seinem Schatten alle anderen umliegenden Berge klein erscheinen.

Nun liegt die Provinz British Columbia vor Ihnen. Entlang des Thompson Rivers fahren Sie in südliche Richtung und erreichen als nächstes Clearwater, den Eingang zum Wells Gray Provincial Park. Kaskadenartige Wasserfälle, darunter die Dawson Falls, auch als kleine Niagarafälle bezeichnet, und die Helmcken Falls, hohe Berge und ausgedehnte Wälder werden Sie beeindrucken – die Schönheit der Natur ist hier unbeschreiblich!

Nach Ihrem Aufenthalt geht es weiter nach Sun Peaks. Das Dorf wurde im europäischen Stil errichtet und liegt am Fuße von drei Bergen, dem Tod Mount, Sundance Mountain und Mount Morrisey.

Zunächst geht es heute durch das Seengebiet, immergrüne Wälder und Farmland rund um Kamloops. Auf den Spuren des Goldrausches geht es weiter nach Vancouver, eine der aufregendsten Städte der Welt, wo Sie die nächsten 3 Nächte verbringen.

Vancouver gilt vielen als eine der schönsten Städte der Welt. Die faszinierende Metropole liegt herrlich zwischen den Bergketten des Küstengebirges und dem Pazifik.

Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt. Dabei sehen Sie u.a. den Stanley Park, den größten Stadtpark Kanadas. Die hier stehenden indianischen Totempfähle erinnern an die ehemaligen Bewohner des Parks. Auch ein Bummel durch das viktorianische Altstadtviertel Gastown mit seiner dampfbetriebenen Uhr und ein Abstecher nach Chinatown, die zweitgrößte chinesische Gemeinde Nordamerikas, darf nicht fehlen.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Der Canada Place beim Kongresszentrum, dessen Dachkonstruktion weißen Segeln nachempfunden wurde, ist ein guter Ausgangspunkt für einen Stadtbummel. Empfehlenswert sind aber auch ein Aufenthalt auf Granville Island, eine Hafenrundfahrt oder ein Besuch in Dr. Sun Yat-Sens chinesischem Garten, eine grüne Oase inmitten von Hochhäusern.

Ein weiterer Höhepunkt dieser Reise durch Kanada steht heute auf dem Programm. Der Ausflug führt nach Vancouver Island mit seiner britischen Stadt Victoria. Während der Fährpassage über die Strait of Georgia können Sie mit etwas Glück Wale, Seelöwen oder Weißkopfseeadler beobachten. Vom Wasser aus bietet sich Ihnen ein schöner Blick auf die Skyline von Vancouver.

In Victoria, der malerischen Hauptstadt von British Columbia, gehen Sie auf Stadtrundfahrt. Sie liegt am Südzipfel von Vancouver Island. Unter dem Namen Fort Victoria war die Stadt einst Zentrum des Pelzhandels. Die Innenstadt mit ihrer Fußgängerzone, kleinen Lokalen und Geschäften sowie die Parlamentsgebäude und das Fairmont Empress Hotel bieten eine beeindruckende Kulisse. Die Altstadt steht zu einem großen Teil unter Denkmalschutz und macht noch einen sehr britischen Eindruck, nicht umsonst gilt Victoria als wohl britischste Stadt Nordamerikas.

Im Anschluss besuchen Sie die bekannte Gartenanlage Butchart Gardens. Auf über 22 Hektar erwartet Sie hier ein Paradies für Gartenliebhaber, Fotografen und Romantiker. Verschlungene Pfade führen durch den Park, der ganzjährig durch 50 Gärtner liebevoll gestaltet wird.

Am Abend kehren Sie nach Vancouver zurück.

Heute heißt es Abschied nehmen: "Bye, bye, Canada"! Sie fliegen mit Lufthansa von Vancouver nach Frankfurt/Main.

Nach Ihrer Zwischenlandung in Frankfurt/Main fliegen Sie mit Lufthansa nach Dresden und Leipzig.

Programm

1. Tag: Anreise – Toronto

Sie fliegen mit Lufthansa von Dresden und Leipzig über Frankfurt/Main nach Toronto. Nachdem Sie die Zoll- und Einreisekontrolle passiert haben, erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Toronto – Niagarafälle – Toronto (ca. 260 km)

Bei einer Rundfahrt durch Toronto lernen Sie Kanadas Wirtschafts- und Kulturzentrum näher kennen. Die größte Stadt des Landes liegt am nordwestlichen Ufer des Ontariosees und ist modern geprägt. Allein in Downtown Toronto gibt es über 100 Wolkenkratzer mit einer Höhe von mindestens 100 Metern. Sie lernen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen, darunter die Yonge Street. Diese Straße ist heute wie früher die Schlagader von Toronto. Auch die City Hall, ein im Zentrum gelegenes avantgardistisches Hochhaus und der CN Tower (fak., Kosten ca. 37 CAD), mit 553 Metern Höhe eines der höchsten frei stehenden Gebäude der Welt und Wahrzeichen der Stadt, können Sie erkunden.

Im Anschluss begeben Sie sich auf einen Ausflug zu einem der bekanntesten Reiseziele im Osten Kanadas – die legendären Niagarafälle. Schon von Weitem sieht man das aufstiebende Wasser und hört das Brausen der herabstürzenden Wassermassen. Nach einer Orientierungsfahrt durch den Ort Niagara Falls geht es bei einer Bootstour mit der „Hornblower“ hautnah an die tosenden Wasserfälle heran – ein beeindruckendes und erfrischendes Erlebnis! Das Wort Niagara kommt übrigens aus dem indianischen und bedeutet "Donnerndes Wasser". Überzeugen Sie sich selbst... Wer möchte, kann sich auch aus der Luft einen Überblick über das beeindruckende Naturwunder verschaffen. Es besteht die Möglichkeit zu einem Hubschrauberrundflug (fak., Kosten ca. 130 CAD).

Am Abend kehren Sie wieder nach Toronto zurück.

3. Tag: Toronto – Thousand Islands – Ottawa (ca. 450 km)

Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Ottawa. Auf der Fahrt dorthin erreichen Sie das traumhaft schöne Gebiet der Thousand Islands. An der Einmündung des St. Lawrence Stroms in den Ontariosee liegen 1.864 Inseln unterschiedlichster Größe. Während einer Bootsfahrt lernen Sie diese Inselgruppe vom Schiff aus kennen. Seit 2002 ist die Gegend ein UNESCO-Biosphärenreservat. Die größte Attraktion ist Boldt Castle auf Heart Island, zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Stil einer mittelalterlichen Rheinburg errichtet.

Nachmittags erreichen Sie Ottawa und erleben während einer Stadtrundfahrt den eher beschaulichen Charakter mit ausgedehnten Parks und Grünanlagen. Sie lernen die Höhepunkte der kanadischen Hauptstadt, darunter den obersten Gerichtshof, den Rideau Kanal und zahlreiche Parks sowie weitere wichtige Sehenswürdigkeiten kennen.

Sie besichtigen auch das Regierungsviertel, das in Anlehnung an die Londoner Regierungsgebäude entstanden ist. Hierbei ist ein Besuch in den Parlamentsgebäuden vorgesehen (Bitte beachten Sie, dass der Besuch im Inneren der Regierungsgebäude unter Vorbehalt gilt, da diese ggf. kurzfristig seitens der Regierung für die Öffentlichkeit geschlossen werden können.). Zwischen dem Rideau-Kanal und dem Ottawa River gelegen, steht das imposante neugotische Parlamentsgebäude mit seinem 92 Meter hohen Peace Tower. Die Parlamentsbibliothek erinnert mit ihren Stützpfeilern und dem Kuppeldach eher an einen gotischen Kirchenbau und auf dem Vorplatz des Parlaments brennt die Centennial Flame. Sie wurde aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Kanadischen Konförderation 1966 entzündet und wird mit Erdgas betrieben.

4. Tag: Ottawa – Québec City (ca. 440 km)

Heute reisen Sie weiter nach Québec City, die älteste Stadt des Landes. Hier werden Sie staunen, denn nirgendwo sonst ist in der "Neuen Welt" ein so prächtiges Stück "Alte Welt" erhalten. Niemand kann sich dem bezaubernden Charme des französisch geprägten Québec entziehen. Bei einer Stadtrundfahrt kommen Sie u.a. vorbei am monumentalen Grandhotel Fairmont Le Château Frontenac, am Museum Musée du Fort und dem Gebäude der Nationalversammlung Assemblée Nationale. Es geht durch hübsche Straßen mit schmiedeeisernen Gittern und Laternen, den Battlefields Park und Sie sehen sogar eine Stadtmauer – die einzige auf dem Kontinent.

Durch die engen Gassen mit historischen Häuserzeilen, verspielte Balkone, zahlreiche Straßenkünstler und eine Zahnradbahn, die die Besucher von der Unter- in die Oberstadt befördert, fühlt man sich hier fast wie in Frankreich. Somit wird Ihnen noch lange nach dem Besuch das liebenswerte Flair von Québec in angenehmer Erinnerung bleiben.

5. Tag: Île d’Orléans – Montréal (ca. 250 km)

Sie unternehmen eine Rundfahrt auf der wunderschönen Insel Île d’Orléans und besuchen den beeindruckenden Chute Montmorency. Der Wasserfall bildet die Mündung des Flusses Montmorency, welcher hier über eine 83 Meter hohe Felswand in den Sankt-Lorenz-Strom stürzt. Der Wasserfall ist somit rund 30 Meter höher als die Niagarafälle und damit der höchste in der Provinz Québec.

In Montréal angekommen, lernen Sie bei einer Rundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der größten französischsprachigen Stadt Nordamerikas kennen. Eine reizvolle Mischung aus englischen Einflüssen, französischer Lebensart und kanadischer Lässigkeit prägt die Atmosphäre der zweitgrößten kanadischen Stadt. Sie kommen u.a. zum Mont Royal, der der Stadt ihren Namen gab. An verschiedenen Aussichtspunkten liegt Ihnen hier ganz Montréal zu Füßen. Sie fahren vorbei am Parc Olympique, der Austragungsstätte der Olympischen Sommerspiele 1976, und besichtigen die Basilika „Notre Dame“ in der schönen Altstadt.

6. Tag: Montréal – Calgary – Banff (ca. 130 km)

Heute verlassen Sie den Osten Kanadas. Sie fliegen von Montréal weiter nach Calgary. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie Calgary, die „Stampede City“, näher kennen. Kanadas fünftgrößte Metropole liegt im Süden der Provinz Alberta und ist vor allem als Wintersportort bekannt. 1988 war Calgary Gastgeber der Olympischen Winterspiele.

Eine wunderschöne Kulisse mit schneebedeckten Gipfeln zeichnet sich im Westen mit den Gebirgszügen der Rocky Mountains ab, die Sie anschließend ansteuern werden. Lassen Sie sich bezaubern von mächtigen Bergketten, blauschimmernden, rauschenden Flüssen und dunkelgrünen, schlanken Nadelbäumen, die diese Region prägen.

Gegen Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Banff.

7. Tag: Banff - Banff-Nationalpark – Yoho-Nationalpark (ca. 200 km)

Nach einer Orientierungsfahrt durch Banff, bei der Sie den herrlich gelegenen Ort kennenlernen, geht es weiter in den Banff Nationalpark. In Kanadas ältestem Nationalpark kann man bereits seit über 125 Jahren unberührte Natur und atemberaubende Landschaften genießen. So ist es kein Wunder, dass der von der UNESCO als Welterbe deklarierte Park einer der wichtigsten Besichtigungspunkte einer jeden Westkanada-Reise ist.

Über den Bow Valley Parkway fahren Sie zum weltberühmten Lake Louise, der malerisch in die Bergkulisse eingebettet liegt. Die Straße endet vor dem monumentalen Nobelhotel Fairmont Chateau Lake Louise, welches gemeinsam mit dem See häufig auf Fotos verewigt wird. Vor der Kulisse des 3.464 m hohen Victoria-Gletschers liegt er nun vor Ihnen, der meistfotografierte See des kanadischen Westens. Mit seinem türkisfarbenen, in der Sonne glitzernden Wasser und der idyllischen Lage ist er zu einem Synonym für die Kanadischen Rocky Mountains geworden.

Ein weiterer Hochgebirgssee steht anschließend auf Ihrem Programm. Über den Kicking Horse Pass, die kontinentale Wasserscheide, fahren Sie in den Yoho-Nationalpark. Der durch Gletscherwasser gespeiste Emerald Lake ist – wie es der Name bereits suggeriert – in einem außergewöhnlichen Smaragdton gefärbt und ebenfalls ein beliebtes Fotomotiv.

Sie übernachten erneut in Banff.

8. Tag: Banff – Icefields Parkway – Athabasca-Gletscher – Jasper (ca. 290 km)

Genießen Sie die Fahrt auf einer der schönsten Panoramastraßen der Welt, dem Icefields Parkway. Er führt durch das Herz der Kanadischen Rocky Mountains und verbindet die beiden Nationalparks Banff und Jasper. Entlang der Route liegen unberührte Gebirgsseen, wie der bekannte Peyto Lake, weitläufige Täler und bis zu 3.000 Meter hohe Gipfel.

Am mächtigen Columbia-Eisfeld unternehmen Sie eine Tour mit den riesigen, allradbetriebenen Gletscherfahrzeugen, den sogenannten Snowcoaches, über die schimmernden Eismassen des Athabasca-Gletschers.

Bevor Sie Ihren Übernachtungsort Jasper erreichen, unternehmen Sie noch einen kleinen Spaziergang zu den beeindruckenden Athabasca-Fällen. Obwohl der Wasserfall mit 23 Metern Höhe im Vergleich zu anderen kanadischen Wasserfällen eher klein ist, gehört er auf Grund der schieren Wassermenge, die der gleichnamige Fluss führt, zu den kraftvollsten Fällen des Landes.

9. Tag: Jasper – Wells Gray Provincial Park – Sun Peaks (ca. 470 km)

Über den Yellowhead Pass verlassen Sie die Provinz Alberta. Im Mount Robson Provincial Park begegnen Sie dem mit 3.954 m höchsten Gipfel der Kanadischen Rocky Mountains - der Mount Robson. Der massive Berg lässt in seinem Schatten alle anderen umliegenden Berge klein erscheinen.

Nun liegt die Provinz British Columbia vor Ihnen. Entlang des Thompson Rivers fahren Sie in südliche Richtung und erreichen als nächstes Clearwater, den Eingang zum Wells Gray Provincial Park. Kaskadenartige Wasserfälle, darunter die Dawson Falls, auch als kleine Niagarafälle bezeichnet, und die Helmcken Falls, hohe Berge und ausgedehnte Wälder werden Sie beeindrucken – die Schönheit der Natur ist hier unbeschreiblich!

Nach Ihrem Aufenthalt geht es weiter nach Sun Peaks. Das Dorf wurde im europäischen Stil errichtet und liegt am Fuße von drei Bergen, dem Tod Mount, Sundance Mountain und Mount Morrisey.

10. Tag: Sun Peaks – Vancouver (ca. 410 km)

Zunächst geht es heute durch das Seengebiet, immergrüne Wälder und Farmland rund um Kamloops. Auf den Spuren des Goldrausches geht es weiter nach Vancouver, eine der aufregendsten Städte der Welt, wo Sie die nächsten 3 Nächte verbringen.

11. Tag: Vancouver

Vancouver gilt vielen als eine der schönsten Städte der Welt. Die faszinierende Metropole liegt herrlich zwischen den Bergketten des Küstengebirges und dem Pazifik.

Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt. Dabei sehen Sie u.a. den Stanley Park, den größten Stadtpark Kanadas. Die hier stehenden indianischen Totempfähle erinnern an die ehemaligen Bewohner des Parks. Auch ein Bummel durch das viktorianische Altstadtviertel Gastown mit seiner dampfbetriebenen Uhr und ein Abstecher nach Chinatown, die zweitgrößte chinesische Gemeinde Nordamerikas, darf nicht fehlen.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Der Canada Place beim Kongresszentrum, dessen Dachkonstruktion weißen Segeln nachempfunden wurde, ist ein guter Ausgangspunkt für einen Stadtbummel. Empfehlenswert sind aber auch ein Aufenthalt auf Granville Island, eine Hafenrundfahrt oder ein Besuch in Dr. Sun Yat-Sens chinesischem Garten, eine grüne Oase inmitten von Hochhäusern.

12. Tag: Ausflug nach Vancouver Island

Ein weiterer Höhepunkt dieser Reise durch Kanada steht heute auf dem Programm. Der Ausflug führt nach Vancouver Island mit seiner britischen Stadt Victoria. Während der Fährpassage über die Strait of Georgia können Sie mit etwas Glück Wale, Seelöwen oder Weißkopfseeadler beobachten. Vom Wasser aus bietet sich Ihnen ein schöner Blick auf die Skyline von Vancouver.

In Victoria, der malerischen Hauptstadt von British Columbia, gehen Sie auf Stadtrundfahrt. Sie liegt am Südzipfel von Vancouver Island. Unter dem Namen Fort Victoria war die Stadt einst Zentrum des Pelzhandels. Die Innenstadt mit ihrer Fußgängerzone, kleinen Lokalen und Geschäften sowie die Parlamentsgebäude und das Fairmont Empress Hotel bieten eine beeindruckende Kulisse. Die Altstadt steht zu einem großen Teil unter Denkmalschutz und macht noch einen sehr britischen Eindruck, nicht umsonst gilt Victoria als wohl britischste Stadt Nordamerikas.

Im Anschluss besuchen Sie die bekannte Gartenanlage Butchart Gardens. Auf über 22 Hektar erwartet Sie hier ein Paradies für Gartenliebhaber, Fotografen und Romantiker. Verschlungene Pfade führen durch den Park, der ganzjährig durch 50 Gärtner liebevoll gestaltet wird.

Am Abend kehren Sie nach Vancouver zurück.

13. Tag: Rückflug nach Deutschland

Heute heißt es Abschied nehmen: "Bye, bye, Canada"! Sie fliegen mit Lufthansa von Vancouver nach Frankfurt/Main.

14. Tag: Ankunft in Dresden und Leipzig

Nach Ihrer Zwischenlandung in Frankfurt/Main fliegen Sie mit Lufthansa nach Dresden und Leipzig.

Bildnachweis:
Bild 2, Ihr Reiseverlauf
Bild 3, Jasper Nationalpark_Maligne Lake_©Frank Merfort - Fotolia
Bild 4, Toronto_©Canadian Tourism Comission
Bild 5, Toronto_©Canadian Tourism Comission
Bild 6, Château Frontenac_©Canadian Tourism Comission
Bild 7, Montréal_©Canadian Tourism Comission
Bild 8, Montréal_©Canadian Tourism Comission
Bild 9, Lake Louise_©Travel Alberta
Bild 10, Moraine Lake in Kanada_©fotomorgana_Fotolia
Bild 11, Kanada - Auf dem Lande_©Ontario Tourism Marketing Partnership Corporation
Bild 12, Calgary_©Travel Alberta
Bild 13, Calgary_©Travel Alberta
Bild 14, Lake Louise_©Travel Alberta
Bild 15, Icefields Parkway_©Travel Alberta
Bild 16, Fairmont le Château_©Travel Alberta
Bild 17, City of Vancouver_©Tourism British Columbia
Bild 18, Victoria_©Tourism British Columbia

 

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

p.P. im Doppelzimmer 3399 €
p. P. im Einzelzimmer 4204 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Dresden Innere Altstadt

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play