Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Slowenien und Kroatien: Zwei Schöne an der Adria

Termin: 13.05.2017 - 20.05.2017 - 8 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 719 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Fahrt im modernen Reisebus
3 Übernachtungen im 3*-Hotel Park in Terme Dobrna
4 Übernachtungen im 4*-Hotel Omorika in Crikvenica
7 x Frühstücksbüfett
7 x Abendessen inklusive Wein, Bier, Saft und Wasser
1 x kleiner Mittagsimbiss und Weinprobe auf einem Bauernhof
Halbtägiger Ausflug: Bled mit örtlicher Reiseleitung
Ganztägige Ausflüge: Ptuj und Jeruzalemer Weinstraße, Halbinsel Istrien und Insel Cres & Losinj jeweils mit örtlicher Reiseleitung
Stadtführung: Ljubljana mit örtlicher Reiseleitung
Fährüberfahrten zu den Inseln Cres und Losinj
Eintritt und Führung: Adelsberger Grotte
Begrüßungsgetränk in beiden Hotels
Nutzung der Thermalbadelandschaft Terme Dobrna mit täglicher Wasseraerobic und Morgengymnastik (nahe Hotel Park)
Kurtaxe
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
SZ-Reiseleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

dab38a17-87e0-48e8-af6e-ae632ccef60f.jpg
24 weitere Bilder

Fangfrischer Fisch oder rassiger Wein? Heilende Thermalquellen oder azurblaue Adria? Gigantische Tropfsteinhöhlen oder sonnendurchflutete Inselwelten? Wie man es auch dreht und wendet: Ein Vergleich der beiden Länder Slowenien und Kroatien wird immer mit einem begeisternden Unentschieden enden. Entscheiden Sie sich deshalb für diese Rundreise und genießen Sie alle Reizen beider Schönheiten an der Adria.

Slowenien empfängt Sie in der Therme Dobrna mit einem der schönsten Thermalbäder Europas und dem Kurort Bled, wo die einzige Insel des Landes in einem idyllischen Alpensee zum Flanieren einlädt. Innerliche Wellness erfahren Sie entlang der Jeruzalemer Weinstraße, wo hervorragende Tropfen gekeltert und natürlich von Ihnen probiert werden. Sloweniens Hauptstadt Ljubljana ist zwar klein aber glänzt umso mehr mit internationalem Flair und Kultursinnigkeit. Auf dem Weg nach Kroatien durchstreifen Sie die Adelsberger Grotten, in denen skurril geformte Tropfsteine in vielen Farben zu bewundern sind. Ihre nächste Station heißt Krk – die größte der kroatischen Inseln, die ebenfalls für den hier angebauten Wein bekannt ist. Hier haben Sie reichlich Zeit, das blaue Meer zu genießen, durch die Gassen der Inselhauptstadt zu bummeln und das mediterrane Leben zu genießen. Bei einer Schifffahrt durch die Kvarner Bucht mit ihren 36 Inseln lernen Sie außerdem noch die Inseln Cres und Losinj mit ihren charakteristischen Olivenhainen kennen.

Slowenien und Kroatien: Sie werden sehen, doppelt reist besser.

Sie reisen über Graz, Landeshauptstadt der Steiermark, nach Terme Dobrna zu Ihrem 3*-Hotel "Park". Nur eine knappe Autostunde südlich der Grenze zu Österreich, auf halbem Weg zwischen Celje und Velenje, liegt Dobrna mit seinem bezaubernden Kurpark und dem ältesten Heilbad von Slowenien.

Hier genießen Sie gemeinsam das Abendessen, die Getränke (Sie können zwischen Hauswein, Bier, Saft und Wasser wählen) sind für Sie inklusive!

Mit Ihrem örtlichen Reiseleiter unternehmen Sie heute einen halbtägigen Ausflug nach Bled. Slowenien hat nur eine einzige Insel, aber diese ist auf Grund ihrer Lage im Windschatten eines malerischen Gebirges und inmitten eines klaren Alpensees attraktiver als so manche inselreiche Gegend.

Dieses Eiland ist das Wahrzeichen von Bled, das schon Anfang des 20. Jahrhunderts als schönster Kurort des damaligen Kaiserreiches galt. Hierhin kamen berühmte Leute aus aller Welt, die das wohltuende Klima genossen – und heute sind Sie hier zu Gast! Spazierwege führen um den See, mit traditionellen Booten kann man zur Insel übersetzen (fak.). Nachdem Sie die „Perle der Julischen Alpen“ erlebt haben, fahren Sie zurück nach Dobrna.

Hier haben Sie Zeit, die Thermalbadelandschaft zu nutzen.

Dieser Tagesausflug führt Sie zunächst nach Ptuj, der ältesten dokumentierten slowenischen Stadt. Im Jahr 69 nach Christus wurde sie durch den römischen Historiker Tacitus zum ersten Mal erwähnt, der über die Wahl des Kaisers Vespasian in Ptuj berichtete. Sie gilt als eine der interessantesten Städte des Landes. Zu den zahlreich vorhandenen Sehenswürdigkeiten gehört u.a. das stattliche Schloss, das über dem Ort thront, der Stadtturm Mestni stolp, der die Silhouette prägt und das Rathaus, welches Anfang des 20. Jahrhunderts am Mestni trg errichtet wurde.

Danach fahren Sie in die slowenische Toskana. An der Jeruzalemer Weinstraße gedeihen weiße und rote Spitzenweine auf terrassenförmig angelegten Weinbergen. Die Bodenarten rund um Jeruzalem sind so vielfältig, dass die Winzer hier für nahezu jede Sorte ideale Voraussetzungen vorfinden. U.a. werden hier Chardonnay, Sauvignon, Weißburgunder, Traminer, Gelber Muskateller und Rheinriesling angebaut.

Von der Sonne verwöhnt, mit zahlreichen Aussichtspunkten und der Wallfahrtskirche gesegnet, muss diese Region einfach Jeruzalem heißen. Davon waren schon die Kreuzritter überzeugt, als sie im 13. Jahrhundert auf der Suche nach dem Weg ins Heilige Land hier vorbeizogen.

Kommen auch Sie auf den Geschmack der edlen hier angebaut Tropfen. Sie sind herzlich zu einer Weinprobe und einer kleinen Jause eingeladen, bevor Sie zum Hotel zurückkehren.

Nach dem Abendessen können Sie das kulturelle Angebot in Dobrna nutzen.

Heute machen Sie sich auf den Weg nach Kroatien. Bevor Sie aber Slowenien verlassen, stehen noch zwei Besichtigungspunkte auf dem Programm, Ljubljana und Postojna.

Sie beginnen mit der Besichtigung der slowenischen Hauptstadt. Ljubljana ist eine angenehm überschaubare Stadt. Sie ist geprägt von mediterraner Ungezwungenheit, reicher Tradition und vielen Grünflächen. Mit einem geübten Auge findet man hier noch Spuren von fünftausend Jahren Geschichte. Es gibt Überreste der römischen Stadt Emona, eine mittelalterliche Burg im Altstadtkern, liebevoll restaurierte barocke Fassaden und moderne Gebäude. Ihr örtlicher Reiseleiter ist Ihnen gerne bei der Spurensuche behilflich.

Nach der Besichtigung wartet ein "wunderbarer Schatz" auf Ihren Besuch. Sie erkunden die berühmte Adelsberger Grotte. In etwa 1,5 Stunden kann man auf über fünf Kilometer fantastische Gänge und Hallen bestaunen. Die ersten zwei Kilometer legen Sie mit der einmaligen Höhlenbahn zurück. Am Großen Berg beginnt der beleuchtete Fußweg, der Sie mitten hinein führt in die unglaubliche Unterwelt mit Tropfsteinen in Makkaroniform, in weißen und rötlichen Tönen bis zum Gang des Brillianten, des berühmtesten Tropfsteins und zugleich des Symbols der Höhlen von Postojna. Nachdem Sie noch einen Blick auf das Becken mit den Grottenolmen, den ungewöhnlichen Bewohnern dieser Höhlen geworfen haben, geht es wieder ins Warme, zurück an die Erdoberfläche.

Nach diesem spannenden Ausflug in eine andere, unterirdische Welt, setzen Sie ihre Reise an die kroatische Riviera in den beliebten Urlaubsort Crikvenica fort.

Heute reisen Sie entlang der Westküste Istriens und besuchen so reizvolle Städtchen wie Rovinj und Poreč.

Ihr erster Besichtigungspunkt ist Rovinj. In die Altstadt gelangen Sie durch das ehemalige Haupttor der Stadt dem Porta Balbi, welches mit Wappen und dem geflügelten Löwen der Venezianischen Republik verziert ist. Erkunden Sie das romanisch-gotische Stadtbild bei einem Spaziergang durch die schmalen Gassen und kleinen Straßen oder genießen Sie die Sicht auf zahlreiche Inseln, während Sie sich an der Hafenpromenade stärken.

Weiter geht es nach Poreč. Die grüne Stadt erstreckt sich über eine kleine Halbinsel, welche durch die vorgelagerte Insel Sveti Nikolai abgeschirmt wird. Hand in Hand mit der Natur wird hier großgeschrieben, so finden sich im Stadtbild zahlreiche Grünflächen und Parks. Bedeutsamste Sehenswürdigkeit ist die prachtvolle Euphrasius-Basilika mit ihrem angrenzenden Kirchenkomplex. Ebenfalls sehenswert sind die Überreste der Stadtbefestigung und die Hauptgasse der Stadt, der Decumanus, wo Sie entlang authentischer Bauten flanieren können.

Ihr Abendessen genießen Sie wieder im Hotel.

Per Fähre geht es heute für Sie auf den in der Kvarner Bucht gelegenen Cres-Losinjer Archipel. Dieser erstreckt sich über eine Länge von 99 Kilometern und besteht aus 36 Inseln sowie Felsriffen. Die größte Insel ist Cres, gefolgt von Losinj. Beide sind voneinander nur durch einen kleinen Kanal mit einer befahrbaren Drehbrücke getrennt.

Cres ist ca. 404 Quadratkilometer groß. Der nördliche Teil ist überwiegend von Wäldern bedeckt, in der Mitte gibt es Weiden, Olivenhaine und Weingärten, während auf der westlichen Inselseite dichtes mediterranes Buschwerk dominiert. Die etwa 75 Quadratkilometer große Insel Losinj hingegen ist ein pinien- und blumenreiches Naturparadies. Sie bezaubert mit üppiger subtropischer Vegetation – Palmen, Pinien, Agaven, Oleander, Zitrusbäume, Salbei und Lavendel finden hier gute Lebensbedingungen. An etwa 300 Tagen im Jahr scheint die Sonne von einem wolkenlosen oder nur leicht bewölkten Himmel, damit zählt der Archipel zu den sonnenreichsten Plätzen in Europa.

Nach den Besichtigungen setzen Sie erneut mit der Fähre in die Kvarner Bucht über.

Diesen Tag können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Erholen Sie sich im Hotel, genießen Sie das Meer bei einem Spaziergang oder unternehmen Sie individuelle Besichtigungen; in Ihrem Urlaubsort gibt es einiges zu entdecken.

Alternativ können Sie an folgendem Ausflug auf die Insel Krk und zur Insel Kosljun teilnehmen: Am Morgen fahren Sie zur bezaubernden Insel Krk. Sie ist das größte Juwel in der Reihe der mehr als eintausend kroatischen Inseln und liegt eingerahmt von tiefgrünen Kiefernwäldern in der Kvarner Bucht, die berühmt für ihr kristallklares Wasser ist. Sie erreichen das Eiland über die Krk-Brücke, ein technisches Meisterwerk. Sie war bei ihrer Eröffnung die am Weitesten gespannte Beton-Bogenbrücke der Welt.

Zunächst geht es nach Krk, dem gleichnamigen Hauptort der Insel. Bei einem Rundgang durch die autofreie Altstadt tauchen Sie ein in die 2.000 Jahre alte Geschichte der Stadt. Prachtvolle Paläste, Kirchen sowie eine Festung sind hier ebenso zu bestaunen wie eine malerische Hafenpromenade. Anschließend haben Sie noch ein wenig Zeit, um sich individuell umzusehen.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Schifffahrt hinüber zur kleinen Insel Kosljun, in der Bucht von Punat gelegen (wetterabhängig, kann bei starkem Seegang nicht angefahren werden, dann verbleibt die Gruppe länger in Krk). Sie wird noch immer von Franziskaner-Mönchen bewirtschaftet. Neben der üppig geschmückten Klosterkirche ist der uralte Kreuzgang einen Besuch wert.

Am späten Nachmittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

Nach dem zeitigen Frühstück reisen Sie über Slowenien zurück in die Heimat, wo Sie am späten Abend ankommen.

Programm

1. Tag: Anreise nach Terme Dobrna

Sie reisen über Graz, Landeshauptstadt der Steiermark, nach Terme Dobrna zu Ihrem 3*-Hotel "Park". Nur eine knappe Autostunde südlich der Grenze zu Österreich, auf halbem Weg zwischen Celje und Velenje, liegt Dobrna mit seinem bezaubernden Kurpark und dem ältesten Heilbad von Slowenien.

Hier genießen Sie gemeinsam das Abendessen, die Getränke (Sie können zwischen Hauswein, Bier, Saft und Wasser wählen) sind für Sie inklusive!

2. Tag: Julische Alpen mit Bled

Mit Ihrem örtlichen Reiseleiter unternehmen Sie heute einen halbtägigen Ausflug nach Bled. Slowenien hat nur eine einzige Insel, aber diese ist auf Grund ihrer Lage im Windschatten eines malerischen Gebirges und inmitten eines klaren Alpensees attraktiver als so manche inselreiche Gegend.

Dieses Eiland ist das Wahrzeichen von Bled, das schon Anfang des 20. Jahrhunderts als schönster Kurort des damaligen Kaiserreiches galt. Hierhin kamen berühmte Leute aus aller Welt, die das wohltuende Klima genossen – und heute sind Sie hier zu Gast! Spazierwege führen um den See, mit traditionellen Booten kann man zur Insel übersetzen (fak.). Nachdem Sie die „Perle der Julischen Alpen“ erlebt haben, fahren Sie zurück nach Dobrna.

Hier haben Sie Zeit, die Thermalbadelandschaft zu nutzen.

3. Tag: Stadtrundgang Ptuj – Jeruzalemer Weinstraße

Dieser Tagesausflug führt Sie zunächst nach Ptuj, der ältesten dokumentierten slowenischen Stadt. Im Jahr 69 nach Christus wurde sie durch den römischen Historiker Tacitus zum ersten Mal erwähnt, der über die Wahl des Kaisers Vespasian in Ptuj berichtete. Sie gilt als eine der interessantesten Städte des Landes. Zu den zahlreich vorhandenen Sehenswürdigkeiten gehört u.a. das stattliche Schloss, das über dem Ort thront, der Stadtturm Mestni stolp, der die Silhouette prägt und das Rathaus, welches Anfang des 20. Jahrhunderts am Mestni trg errichtet wurde.

Danach fahren Sie in die slowenische Toskana. An der Jeruzalemer Weinstraße gedeihen weiße und rote Spitzenweine auf terrassenförmig angelegten Weinbergen. Die Bodenarten rund um Jeruzalem sind so vielfältig, dass die Winzer hier für nahezu jede Sorte ideale Voraussetzungen vorfinden. U.a. werden hier Chardonnay, Sauvignon, Weißburgunder, Traminer, Gelber Muskateller und Rheinriesling angebaut.

Von der Sonne verwöhnt, mit zahlreichen Aussichtspunkten und der Wallfahrtskirche gesegnet, muss diese Region einfach Jeruzalem heißen. Davon waren schon die Kreuzritter überzeugt, als sie im 13. Jahrhundert auf der Suche nach dem Weg ins Heilige Land hier vorbeizogen.

Kommen auch Sie auf den Geschmack der edlen hier angebaut Tropfen. Sie sind herzlich zu einer Weinprobe und einer kleinen Jause eingeladen, bevor Sie zum Hotel zurückkehren.

Nach dem Abendessen können Sie das kulturelle Angebot in Dobrna nutzen.

4. Tag: Stadtführung Ljubljana – Adelsberger Grotte – Crikvenica

Heute machen Sie sich auf den Weg nach Kroatien. Bevor Sie aber Slowenien verlassen, stehen noch zwei Besichtigungspunkte auf dem Programm, Ljubljana und Postojna.

Sie beginnen mit der Besichtigung der slowenischen Hauptstadt. Ljubljana ist eine angenehm überschaubare Stadt. Sie ist geprägt von mediterraner Ungezwungenheit, reicher Tradition und vielen Grünflächen. Mit einem geübten Auge findet man hier noch Spuren von fünftausend Jahren Geschichte. Es gibt Überreste der römischen Stadt Emona, eine mittelalterliche Burg im Altstadtkern, liebevoll restaurierte barocke Fassaden und moderne Gebäude. Ihr örtlicher Reiseleiter ist Ihnen gerne bei der Spurensuche behilflich.

Nach der Besichtigung wartet ein "wunderbarer Schatz" auf Ihren Besuch. Sie erkunden die berühmte Adelsberger Grotte. In etwa 1,5 Stunden kann man auf über fünf Kilometer fantastische Gänge und Hallen bestaunen. Die ersten zwei Kilometer legen Sie mit der einmaligen Höhlenbahn zurück. Am Großen Berg beginnt der beleuchtete Fußweg, der Sie mitten hinein führt in die unglaubliche Unterwelt mit Tropfsteinen in Makkaroniform, in weißen und rötlichen Tönen bis zum Gang des Brillianten, des berühmtesten Tropfsteins und zugleich des Symbols der Höhlen von Postojna. Nachdem Sie noch einen Blick auf das Becken mit den Grottenolmen, den ungewöhnlichen Bewohnern dieser Höhlen geworfen haben, geht es wieder ins Warme, zurück an die Erdoberfläche.

Nach diesem spannenden Ausflug in eine andere, unterirdische Welt, setzen Sie ihre Reise an die kroatische Riviera in den beliebten Urlaubsort Crikvenica fort.

5. Tag: Istrienrundfahrt

Heute reisen Sie entlang der Westküste Istriens und besuchen so reizvolle Städtchen wie Rovinj und Poreč.

Ihr erster Besichtigungspunkt ist Rovinj. In die Altstadt gelangen Sie durch das ehemalige Haupttor der Stadt dem Porta Balbi, welches mit Wappen und dem geflügelten Löwen der Venezianischen Republik verziert ist. Erkunden Sie das romanisch-gotische Stadtbild bei einem Spaziergang durch die schmalen Gassen und kleinen Straßen oder genießen Sie die Sicht auf zahlreiche Inseln, während Sie sich an der Hafenpromenade stärken.

Weiter geht es nach Poreč. Die grüne Stadt erstreckt sich über eine kleine Halbinsel, welche durch die vorgelagerte Insel Sveti Nikolai abgeschirmt wird. Hand in Hand mit der Natur wird hier großgeschrieben, so finden sich im Stadtbild zahlreiche Grünflächen und Parks. Bedeutsamste Sehenswürdigkeit ist die prachtvolle Euphrasius-Basilika mit ihrem angrenzenden Kirchenkomplex. Ebenfalls sehenswert sind die Überreste der Stadtbefestigung und die Hauptgasse der Stadt, der Decumanus, wo Sie entlang authentischer Bauten flanieren können.

Ihr Abendessen genießen Sie wieder im Hotel.

6. Tag: Sonneninseln Cres und Losinj

Per Fähre geht es heute für Sie auf den in der Kvarner Bucht gelegenen Cres-Losinjer Archipel. Dieser erstreckt sich über eine Länge von 99 Kilometern und besteht aus 36 Inseln sowie Felsriffen. Die größte Insel ist Cres, gefolgt von Losinj. Beide sind voneinander nur durch einen kleinen Kanal mit einer befahrbaren Drehbrücke getrennt.

Cres ist ca. 404 Quadratkilometer groß. Der nördliche Teil ist überwiegend von Wäldern bedeckt, in der Mitte gibt es Weiden, Olivenhaine und Weingärten, während auf der westlichen Inselseite dichtes mediterranes Buschwerk dominiert. Die etwa 75 Quadratkilometer große Insel Losinj hingegen ist ein pinien- und blumenreiches Naturparadies. Sie bezaubert mit üppiger subtropischer Vegetation – Palmen, Pinien, Agaven, Oleander, Zitrusbäume, Salbei und Lavendel finden hier gute Lebensbedingungen. An etwa 300 Tagen im Jahr scheint die Sonne von einem wolkenlosen oder nur leicht bewölkten Himmel, damit zählt der Archipel zu den sonnenreichsten Plätzen in Europa.

Nach den Besichtigungen setzen Sie erneut mit der Fähre in die Kvarner Bucht über.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung oder Inselrundfahrt auf Krk und Schifffahrt zur Insel Kosljun (fakultativ)

Diesen Tag können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Erholen Sie sich im Hotel, genießen Sie das Meer bei einem Spaziergang oder unternehmen Sie individuelle Besichtigungen; in Ihrem Urlaubsort gibt es einiges zu entdecken.

Alternativ können Sie an folgendem Ausflug auf die Insel Krk und zur Insel Kosljun teilnehmen: Am Morgen fahren Sie zur bezaubernden Insel Krk. Sie ist das größte Juwel in der Reihe der mehr als eintausend kroatischen Inseln und liegt eingerahmt von tiefgrünen Kiefernwäldern in der Kvarner Bucht, die berühmt für ihr kristallklares Wasser ist. Sie erreichen das Eiland über die Krk-Brücke, ein technisches Meisterwerk. Sie war bei ihrer Eröffnung die am Weitesten gespannte Beton-Bogenbrücke der Welt.

Zunächst geht es nach Krk, dem gleichnamigen Hauptort der Insel. Bei einem Rundgang durch die autofreie Altstadt tauchen Sie ein in die 2.000 Jahre alte Geschichte der Stadt. Prachtvolle Paläste, Kirchen sowie eine Festung sind hier ebenso zu bestaunen wie eine malerische Hafenpromenade. Anschließend haben Sie noch ein wenig Zeit, um sich individuell umzusehen.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Schifffahrt hinüber zur kleinen Insel Kosljun, in der Bucht von Punat gelegen (wetterabhängig, kann bei starkem Seegang nicht angefahren werden, dann verbleibt die Gruppe länger in Krk). Sie wird noch immer von Franziskaner-Mönchen bewirtschaftet. Neben der üppig geschmückten Klosterkirche ist der uralte Kreuzgang einen Besuch wert.

Am späten Nachmittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

8. Tag: Heimreise

Nach dem zeitigen Frühstück reisen Sie über Slowenien zurück in die Heimat, wo Sie am späten Abend ankommen.

Bildnachweis:
Bild 1, Bled ©Tourism Slovenia
Bild 3, Julische Alpen ©Tourism Slovenia
Bild 4, Bled ©Matej Vranic, Slovenian Tourist Board
Bild 5, Ptuj ©Matej Vranic, Slovenian Tourist Board
Bild 6, Weinberge ©Tourism Slovenia
Bild 7, Ljubljana ©Tourism Slovenia
Bild 8, Postojna Grotte ©Tourism Slovenia
Bild 9, Losinj ©Croatian National Tourist Board
Bild 10, Krk ©Croatian National Tourist Board
Bild 25, Bled ©Tourism Slovenia

 

Zubuchbare Optionen

Inselrundfahrt Krk mit örtlicher Reiseleitung inklusive kleiner Weinprobe und Schifffahrt zur Insel Kosljun mit Besuch des Franziskanerklosters 34 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

p.P. im Doppel- bzw. Einzelzimmer 719 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play