Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Hirsch Reisen

Hirsch Reisen
76133 Karlsruhe

Silvester in der Emilia Romagna

Termin: 29.12.2016 - 02.01.2017 - 5 Tage
Preis ab: 885 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 9 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen inkl. Wein und Wasser, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Silvesterveranstaltung inkl. Menu und Getränke (im Rahmen der Halbpension)
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Bootsfahrt
Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

739d4dfe-0306-4923-93e5-488ef7f3c912.jpg
3 weitere Bilder
  • Standort Ferrara - Juwel der Renaissance
  • Ravenna, "Byzanz des Abendlandes“
  • Silvester-Bankett im Herzogspalast von Ferrara

Mit Renaissance-Bankett im Herzogspalast von Ferrara

Die Emilia Romagna ist die unentdeckte Schöne unter Italiens Regionen. Hierher kommt fast alles, was wir an Italien so lieben: Prosciutto, Parmigiano, die Opern von Verdi, Fellini, der Ferrari. Zwischen Poebene, Appennin und Adria gibt es wunderbare Städte zu erkunden: Modena mit seinem romanischen Dom, Ferrara, dessen Herzöge große Geister an ihren Hof holten und eine Idealstadt der Renaissance schufen, und Ravenna, wo uns die farbenprächtigen Mosaiken bezaubern.

1. Tag: Nach Oberitalien
Mannheim 5.30 Uhr - Karlsruhe 7.00 Uhr - Autobahn Basel - Luzern - durch den Gotthardtunnel ins Tessin. Bei der Festungsstadt Bellinzona legen wir Mittagpause ein. Weiterfahrt über Como nach Ferrara.

2. Tag: Byzantinischer Goldglanz
Ferrara - Fahrt nach Ravenna, einst glanzvoller Mittelpunkt des Weströmischen Reiches und Schnittpunkt von Orient und Okzident. Noch heute künden die weltberühmten Mosaiken der Kirchen vom Glanz einer einzigartigen Epoche. Außerhalb der Stadt erhebt sich die Basilika Sant‘Apollinare in Classe. Die Grabeskirche des Heiligen Apollinaris aus dem 6. Jh. war Hauptkirche des untergegangenen römischen Hafenortes Classis. Aus der Zeit der Kaisertochter, -schwester und Regentin Galla Placidia (5. Jh.) stammen San Giovanni Evangelista, San Francesco mit dem Grab Dantes, das Baptisterium der Orthodoxen und das Mausoleum. Unter der Herrschaft der Ostgoten entstanden das Grabmal des Theoderich und die Kirche S. Apollinare Novo. Die schönsten Mosaiken bewundern wir in San Vitale und im sog. Mausoleum der Galla Placidia, wo uns die prächtigen Szenen und der sternenbesetzte, nachtblaue Himmel verzaubern. Voll goldglänzender Eindrücke fahren wir zurück nach Ferrara.

3. Tag: Zu Gast an der Tafel des Herzogs
Ferrara - die Stadt wird beherrscht vom mächtigen Castello, in dem sich Macht und Glanz der Este manifestierten. Hier spüren wir der Geschichte der Herzogsfamilie nach. Dann spazieren wir zur romanischen Kathedrale San Giorgio, der die Stilmischungen folgender Jahrhunderte nichts von ihrer harmonischen Anmut nehmen konnten. Wer mag, kann in einer Trattoria aus dem 15. Jh., "Il Brindisi“, zu Mittag essen. Anschließend wandern wir durch die Straßen des ehemaligen jüdischen Ghettos zum Palazzo Schifanoia, dessen Freskenzyklus zu den wichtigsten des 15. Jhs in Italien zählt. Am Abend tauchen wir dann bei der Silvesterfeier gänzlich in die Epoche der Renaissance ein: Unter dem Motto "A Tavola con l´Ariosto“ erwartet uns im Herzogspalast von Ferrara ein veritables Renaissance-Bankett! In verschiedenen Räumen werden Aperitif, Antipasti-Buffet und Fest-Menu angerichtet, begleitet von einer "Coreografia Rinascimentale“. "Buon appetito!“ und "Buon anno!“

4. Tag: Neujahr in der Lagune
Ferrara - am ersten Tag des neuen Jahres ist Ausschlafen angesagt! Am späten Vormittag starten wir zu einer gemeinsamen Bootsfahrt ins größte Naturschutzgebiet Italiens, den Valli di Comacchio, mit einer Reihe von Lagunenseen zwischen dem Po-Delta und Ravenna, wo man tausende Flamingos beobachten kann. Wir besichtigen die Casone, die Fischerhäuser des 16. Jhs, auf den Laguneninseln, die uns vom entbehrungsreichen Leben der leibeigenen Fischer erzählen. Das Lagunenstädtchen Comacchio, ein Miniaturvenedig, ist von zahlreichen Brücken und Kanälen durchzogen. Im ehemaligen Gefängnis wird ein einzigartig erhaltenes römisches Handelsschiff ausgestellt.

5. Tag: Balsamico und mehr: Modena
Ferrara - Fahrt nach Modena. Ein kurzer Spaziergang führt zum romanischen Dom, der mit dem freistehenden Glockenturm Torre Ghirlandaia das Zentrum beherrscht. Davor erstreckt sich die malerische Piazza Grande mit der Rednertribüne Ringadora aus dem Mittelalter. Ein letzter echt italienischer Espresso - dann treten wir die Rückreise über die Autobahn Gotthard - Basel nach Karlsruhe (ca. 19.00 Uhr) und Mannheim (ca. 20.00 Uhr) an.

Reiseleitung: Birgrit Scheiber-Schmidt

 

Hotelinformationen Hotel Astra (mehr Infos...)

Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC 885 €
Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC 1025 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Hirsch Reisen


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Appenweier | Eggenstein-Leopoldshafen | Freiburg im Breisgau | Iffezheim | Karlsruhe | Kippenheim | Mannheim | Weil am Rhein

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play