Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Sardinien: Farben, Felsen und leidenschaftliches Feuer

Termin: 16.05.2017 - 23.05.2017 - 8 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 1069 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 7 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Flug mit Air Berlin nach Olbia und zurück, Stand 10/16
Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
Fahrt im modernen Reisebus während der Ausflüge
Alle Fährüberfahrten während der Ausflüge
7 Übernachtungen im 4*-Hotel Corallaro in Santa Teresa di Gallura (Termine 2016) bzw. im 4*-Hotel Palau in Palau
1 x Willkommensdrink
7 x Frühstück als Büfett
1 x Abendessen als 3-Gang-Menü
6 x Abendessen mit Menüwahl
Salat- und Gemüsebüfet an allen Abenden
1 x zünftiges Mittagessen bei den Hirten
Ausflüge: Santa Teresa di Gallura und Castelsardo, Insel La Maddalena, Nuoro und Orgosolo, Costa Smeralda mit örtlicher Reiseleitung
Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, Stand 06/16
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
SZ-Reisebegleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

6424acf5-0155-4b92-98fd-9acd99734807.jpg
13 weitere Bilder

Am Strand liegen wie die Sardinen? Von wegen! Auf diesem dünn besiedelten Eiland gibt es an der 1800 km langen Küste weit mehr traumhaften Strand als sämtliche Mittelmeer-Badetouristen benötigen. Aber wer mag sich schon lange am Strand aalen, wenn es so viel zu entdecken gibt?

Während hier die Schafe und Ziegen das Big Business für Sardinien betreiben, erholen sich die Wirtschaftsbosse und der Jetset in ihren Luxusdörfern der Macchia-Landschaft. Derweil schauen Sie sich das so ganz andere Leben der Einheimischen in den Bergdörfern in der Barbajia an. Und bei einem sardischen Essen lassen Sie sich unbedingt von den gastfreundlichen Hirten erzählen, welch aufregende Abenteuer ihr starkes Volk in den letzten Jahrtausenden zu bestehen hatte. Die unzähligen wahren Geschichten über Piratenüberfälle und die vielen Eroberer wie die Punier, Römer und Spanier, die die Insel einst an sich gerissen haben. Geschichten vom Sieg über die Malariasümpfe, den Hunger und die Wasserkämpfe – sie alle verheißen absolute Spannung.

Beim Inselhüpfen über die Hauptinsel Sardinien und Maddalena begegnen Sie Granitbären, allerschönsten Stränden, Felsen, die in feurigen Farben schillern, dem Erbe des Freiheitskampfes, lebhaften Hafenstädten, einsamen Buchten und uralten Städten. Und schließlich kommen Sie auch noch den sardischen Entführerbanden in Nuoro und den katalanischen Eroberern in Alghero auf die Spur.

Sardinien ist Brandstifter von Neugierde und Erfahrungshunger. Buon appetito!

Herzlich Willkommen auf Sardinien. Ihre örtliche Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und bringt Sie zum Hotel.

Bei einem gemeinsamen 3-Gänge Abendessen lernen Sie sich kennen.

Am Vormittag spazieren Sie mit Ihrer örtlichen Reiseleitung durch das Zentrum von Santa Teresa di Gallura.

Anschließend steigen Sie in den Bus und unternehmen eine Panoramafahrt entlang der zauberhaften Nordküste nach Castelsardo. Das Städtchen mit seinem stattlichen mittelalterlichen Kastell, dass auf einem Fels thront, lernen Sie bei einer Besichtigung kennen. Sie besuchen die Kathedrale und können dann durch die malerischen Gassen schlendern. Hier finden Sie Handwerkerstände, die Körbchen aus wilden Palmenblättern anbieten, die mit typisch geometrischen Mustern dekoriert sind.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu der Insel Maddalena und an die Costa Smeralda.

Das Smaragdgrün des traumhaften Meeres um das Archipel “La Maddalena” wird Sie ebenso bezaubern wie die herb-schöne Landschaft der Insel, die sich vor Ihnen bei der Fahrt über die Panoramastraße ausbreitet.

Am Nachmittag können Sie sich wie ein V.I.P. fühlen! Die Costa Smeralda ist das Paradies der Stars und Reichen, das Prinz Aga Khan für sich und andere Milliardäre entdeckte. Sie besuchen den Nobelort Porto Cervo mit seinem bezaubernden Kirchlein Stella Maris sowie die Baja Sardinia.

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Nuoro. Die Stadt ist eine der traditionellsten und konservativsten Ortschaften Mittelsardiniens. Bücher, Filme und Fernsehreportagen haben die gebirgige strenge Barbajia und die Stadt Nuoro als Hochburgen des sardischen Banditentums bekannt gemacht. Sie besuchen das interessante Volkskundemuseum.

Danach fahren Sie in das Dorf Orgosolo, das durch seine Wandmalereien, Murales genannt, und seiner archaischen Traditionen wegen bekannt wurde. In dieser kargen, rauen Berglandschaft ist die Gastfreundschaft bis heute heilig. Das können Sie nicht nur bei Festen erleben, sondern auch heute. Sie nehmen an einem traditionellen, rustikal sardischen Mittagessen bei den Hirten teil.

Später geht es zurück zu Ihrem Hotel.

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Aktivitäten zur Verfügung.

Nur etwa 12 Kilometer trennen Sardinien von der kleinen Schwesterinsel Korsika, die Sie, wenn Sie mögen, beim heutigen Ausflug besuchen. Von Santa Teresa di Gallura aus erreichen Sie mit der Fähre die Festungsstadt Bonifacio. Aufgrund ihrer spektakulären Lage am Rand von 60 Meter hohen und senkrecht ins Meer abfallenden schneeweißen Kalkfelsen zählt Bonifacio sicherlich zu einer der schönsten korsischen Städte.

Mit einer kleinen Bimmelbahn geht es hinauf in die Altstadt. Die mittelalterliche Oberstadt geht auf eine Gründung des toskanischen Markgrafen Bonifacio im Jahr 833 zurück. Durch die strategische Lage an der Meerenge wurde die Stadt immer wieder zum Zentrum kriegerischer Auseinandersetzungen und daher im Laufe der Jahrhunderte zu einer massiven Festung mit Zitadelle ausgebaut. Faszinierend sind die steile, in den Felsabhang gehauene Königstreppe "Escalier du Roi d'Aragon" und die Kirche Saint Dominique, als eines der wenigen gotischen Bauwerke der Insel.

Nach dem Rundgang mit Ihrem örtlichen Reiseleiter können Sie sich noch ein wenig umsehen, das einmalige Flair genießen, die typisch mediterrane Küche probieren oder in einem gemütlichen Cafe mit Blick auf den Hafen verweilen.

Am späten Nachmittag geht es mit der Fähre zurück nach Sardinien.

Heute heißt es Abschied nehmen von Sardinien. Nach dem Frühstück geben Sie Ihre Zimmerschlüssel ab und werden mit dem Bus zum Flughafen gebracht. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck, fliegen Sie zurück nach Deutschland.

Programm

1. Tag: Fluganreise und Transfer zum Hotel

Herzlich Willkommen auf Sardinien. Ihre örtliche Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und bringt Sie zum Hotel.

Bei einem gemeinsamen 3-Gänge Abendessen lernen Sie sich kennen.

2. Tag: Santa Teresa di Gallura

Am Vormittag spazieren Sie mit Ihrer örtlichen Reiseleitung durch das Zentrum von Santa Teresa di Gallura.

Anschließend steigen Sie in den Bus und unternehmen eine Panoramafahrt entlang der zauberhaften Nordküste nach Castelsardo. Das Städtchen mit seinem stattlichen mittelalterlichen Kastell, dass auf einem Fels thront, lernen Sie bei einer Besichtigung kennen. Sie besuchen die Kathedrale und können dann durch die malerischen Gassen schlendern. Hier finden Sie Handwerkerstände, die Körbchen aus wilden Palmenblättern anbieten, die mit typisch geometrischen Mustern dekoriert sind.

3. Tag: Insel Maddalena und Costa Smeralda

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu der Insel Maddalena und an die Costa Smeralda.

Das Smaragdgrün des traumhaften Meeres um das Archipel “La Maddalena” wird Sie ebenso bezaubern wie die herb-schöne Landschaft der Insel, die sich vor Ihnen bei der Fahrt über die Panoramastraße ausbreitet.

Am Nachmittag können Sie sich wie ein V.I.P. fühlen! Die Costa Smeralda ist das Paradies der Stars und Reichen, das Prinz Aga Khan für sich und andere Milliardäre entdeckte. Sie besuchen den Nobelort Porto Cervo mit seinem bezaubernden Kirchlein Stella Maris sowie die Baja Sardinia.

4. Tag: Freizeit

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung.

5. Tag: Nuoro und Orgosolo

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Nuoro. Die Stadt ist eine der traditionellsten und konservativsten Ortschaften Mittelsardiniens. Bücher, Filme und Fernsehreportagen haben die gebirgige strenge Barbajia und die Stadt Nuoro als Hochburgen des sardischen Banditentums bekannt gemacht. Sie besuchen das interessante Volkskundemuseum.

Danach fahren Sie in das Dorf Orgosolo, das durch seine Wandmalereien, Murales genannt, und seiner archaischen Traditionen wegen bekannt wurde. In dieser kargen, rauen Berglandschaft ist die Gastfreundschaft bis heute heilig. Das können Sie nicht nur bei Festen erleben, sondern auch heute. Sie nehmen an einem traditionellen, rustikal sardischen Mittagessen bei den Hirten teil.

Später geht es zurück zu Ihrem Hotel.

6. Tag: Freizeit

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Aktivitäten zur Verfügung.

7. Tag: Freizeittag oder Korsika & San Bonifacio (fakultativ, nur für die Termine 2016)

Nur etwa 12 Kilometer trennen Sardinien von der kleinen Schwesterinsel Korsika, die Sie, wenn Sie mögen, beim heutigen Ausflug besuchen. Von Santa Teresa di Gallura aus erreichen Sie mit der Fähre die Festungsstadt Bonifacio. Aufgrund ihrer spektakulären Lage am Rand von 60 Meter hohen und senkrecht ins Meer abfallenden schneeweißen Kalkfelsen zählt Bonifacio sicherlich zu einer der schönsten korsischen Städte.

Mit einer kleinen Bimmelbahn geht es hinauf in die Altstadt. Die mittelalterliche Oberstadt geht auf eine Gründung des toskanischen Markgrafen Bonifacio im Jahr 833 zurück. Durch die strategische Lage an der Meerenge wurde die Stadt immer wieder zum Zentrum kriegerischer Auseinandersetzungen und daher im Laufe der Jahrhunderte zu einer massiven Festung mit Zitadelle ausgebaut. Faszinierend sind die steile, in den Felsabhang gehauene Königstreppe "Escalier du Roi d'Aragon" und die Kirche Saint Dominique, als eines der wenigen gotischen Bauwerke der Insel.

Nach dem Rundgang mit Ihrem örtlichen Reiseleiter können Sie sich noch ein wenig umsehen, das einmalige Flair genießen, die typisch mediterrane Küche probieren oder in einem gemütlichen Cafe mit Blick auf den Hafen verweilen.

Am späten Nachmittag geht es mit der Fähre zurück nach Sardinien.

8. Tag: Transfer zum Flughafen und Heimflug

Heute heißt es Abschied nehmen von Sardinien. Nach dem Frühstück geben Sie Ihre Zimmerschlüssel ab und werden mit dem Bus zum Flughafen gebracht. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck, fliegen Sie zurück nach Deutschland.

Bildnachweis:
Bild 1, Sardischer Feiertag©nextyle-fotolia
Bild 2, Wunderschoenes Kuestenpanorama an der Costa Smeralda©MartinM303-Fotolia.com
Bild 3, Ihr Reiseverlauf
Bild 4, Costa Smeralda, (c) Peter Eckert
Bild 5, Blick aufs Meer, (c) italiafoto.com
Bild 6, Costa Smeralda, (c) italiafoto.com
Bild 7, Fährhafen Palau, (c) italiafoto.com
Bild 8, Zimmerbeispiel(c)Michelangelo Travel
Bild 9, Hotelnaher Strand(c)Michelangelo Travel
Bild 10, Außenansicht(c)Michelangelo Travel
Bild 11, Blick aufs Meer©Hotel Palau
Bild 12, Hotelanlage©Hotel Palau
Bild 13, Frühstücksterrasse©Hotel Palau
Bild 14, Sardischer Feiertag©nextyle-fotolia

 

Zubuchbare Optionen

Ausflug Korsika 89 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

p.P. im Doppelzimmer 1069 €
p. P. im Einzelzimmer 1230 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Kirchbach | Muggendorf | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play