Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Heideker Reisen GmbH

Heideker Reisen GmbH
72525 Münsingen

Portugal - mit Südfrankreich und Baskenland

Termin: 08.04.2017 - 20.04.2017 - 13 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 1845 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 5 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Portugal-Rundreise

  • Taxi-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne Ausstattung

  • Ausflug am 7. Tag mit örtl. Bus

  • 12 x Übernachtung/Halbpension

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • geführte Besichtigungen in Porto, Coimbra, Tomar, Alcobaca, Bathala, Sintra und Lissabon

  • Besuch einer Portweinkellerei

  • Fahrt mit der historischen Straßenbahn

  • Audio-Führungssystem

  • handlicher Reiseführer

Ihr Busfahrer: Hatto Weber

Min. 15 Personen.
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

3a3de68f-4154-43e9-8988-7e3aff686cc8.jpg
7 weitere Bilder

Schon vor über fünfhundert Jahren richtete das kleine Land am „Rande“ Europas seinen Blick auf die Weite des Atlantiks, und es begann die große Zeit der Seefahrt und der Entdeckungen. Das „goldene“ Zeitalter macht Portugal bis heute zu einer wahren kulturellen Schatztruhe. Die verschwenderische Pracht der historischen Prunkbauten in den Metropolen wird Sie ebenso faszinieren wie die Einfachheit und Beschaulichkeit des Lebens auf dem Lande.

Besonderheiten und Höhepunkte

  • schöne Hotels in bester Lage

  • kulturelle und landschaftliche Höhepunkte ohne Ende

  • hervorragende Führungen durch Portugal

1. Tag Anreise nach Orange

Landschaftlich reizvolle Anreise durch das Rhônetal nach Orange. Fotostopp am römischen Triumphbogen. Übernachtung.

2. Tag Orange - San Sebastian

Fahrt durch die Provence entlang der Pyrenäen ins Baskenland. Das Seebad San Sebastian liegt fantastisch in der Bucht „La Concha“ und war 2016 die Kulturhauptstadt Europas. Übernachtung hoch über der Stadt mit grandiosem Blick.

3. Tag San Sebastian – León

Fahrt über das Gebirge. In eigentümlichem Kontrast zu der nordspanischen grünen Küstenlandschaft steht nun die trockene Hochebene der Meseta. Übernachtung in der einstigen Römerstadt León, die berühmt ist wegen ihrer Prozessionen während der „Semana Santa“, der Karwoche. Abendlicher Spaziergang durch die Altstadt zur Kathedrale.

4. Tag León – Douro-Tal Porto

Fahrt über die portugiesische Grenze. Dann geht es ins Tal des Douro mit seinen endlosen, steilen Rebterrassen. Hier entsteht der weltberühmte Portwein. Aufenthalt in einem typischen Weindorf. Weiterfahrt über Amarante nach Porto. Hier zwei Übernachtungen in schöner Lage nahe der Mündung des Douro in den Atlantik.

5. Tag Porto

Geführte Besichtigung durch die zweitgrößte Stadt des Landes, die sich über mehrere Hügel am Ufer des Douro ausbreitet. Aufgrund dieser besonderen Lage gilt sie als eine der schönsten Städte der Iberischen Halbinsel. Besonders sehenswert sind die Brücken, die abenteuerlich das Flusstal überspannen, sowie die Gebäude mit den typischen portugiesischen Kacheln, den „Azulejos“. Besuch der Kathedrale Sé, ursprünglich romanisch und im Lauf der Jahrhunderte mehrfach umgestaltet. Bummel durch das malerische Altstadtviertel „Ribeira“, das sich mit seinem geschäftigen Treiben in den engen Gassen ganz dem Flussufer zuwendet. Besuch einer Portweinkellerei im gegenüber liegenden Stadtteil Vila Nova de Gaia. Nachmittags etwas Zeit zur freien Verfügung z.B. für Einkäufe landestypischer Souvenirs oder zu einer Panorama-Bootsfahrt auf dem Douro.

6. Tag Porto – Coimbra – Tomar

Fahrt in die traditionsreiche Universitätsstadt Coimbra, Aufenthalt mit Besichtigung der Universität. Oft sieht man hier die Studenten für feierliche Anlässe in ihrer traditionellen schwarzen langen Tracht gekleidet. Überhaupt gehört die Stadt am Mondego-Fluss mit ihren vielen Baudenkmälern zu den sehenswertesten des Landes. Beindruckende Sakralbauten, steile Gassen und schöne Parkanlagen, stimmungsvolle Plätze mit belebten Straßencafés prägen das Bild der Stadt. Weiterfahrt nach Tomar, hier zwei Übernachtungen. Das ansprechende Städtchen mit seinem alten Ortskern wird überragt vom ehemaligen Ordensschloss der Christusritter.

7. Tag Tomar – Batalha – Alcobaça

Heute sind Sie mit dem Bus eines örtlichen Unternehmens unterwegs. Besichtigung der einstigen Klosterburg von Tomar, einer der historisch wichtigsten und architektonisch interessantesten Baukomplexe Portugals. Von den ursprünglichen Bauten der Templer des 12. Jh. sind noch Verteidigungsmauern und eine zinnengekrönte Rotunde erhalten. In den folgenden Epochen, besonders zur Zeit König Manuels I. und noch bis ins 17. Jh. sind weitere Klostergebäude mit Kreuzgängen, Kapitelsälen usw. entstanden. Eines der bedeutendsten Baudenkmäler Portugals ist die überreich geschmückte Christusritterkirche. Weiterfahrt nach Batalha, die Kirche des ehemaligen Dominikanerklosters Mosteiro de Santa Maria da Vitória, ist Weltkulturerbe der UNESCO. Besichtigung dieses Meisterwerks der portugiesischen Spätgotik, das in Teilen unvollendet geblieben ist. Dann weiter nach Alcobaça, inmitten einer fruchtbaren Ebene gelegen, mit dem ehemaligen Zisterzienserkloster. Eindrucksvoll sind insbesondere die gotische Klosterkirche mit barocker Fassade, Kreuzgang, Brunnenhaus, Kapitelsaal und Klosterküche. Rückfahrt ins Hotel mit kurzem Stopp im weltberühmten Wallfahrtsort Fatima.

8. Tag Tomar – Lissabon

Fahrt ins malerische, von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer umgebene Obidos. Aufenthalt und Ortsspaziergang durch die malerische, prächtig herausgeputzte Altstadt. Mittagspause im Küstenstädtchen Nazaré. Danach Weiterfahrt nach Sintra, Besuch des dortigen Königspalastes. Abstecher zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes. In Lissabon zwei Übernachtungen.

9. Tag Lissabon

Die Hauptstadt Portugals liegt wundervoll auf den Hügeln entlang des Tejo-Ufers. Besonders spannend ist hier der Gegensatz zwischen Moderne und Tradition. Kühne Neubauten bilden einen krassen Kontrast zu malerischen, aber ärmlichen, verfallenden Vierteln. Romantische Fahrt mit der historischen Straßenbahn, Besuch der Oberstadt „Bairro Alto“ und Spaziergang zur „Baixa“, der Unterstadt, mit ihrem belebten Hauptplatz.. Im Vorort Belém steht die weltberühmte Anlage des ehemaligen Hieronymitenklosters. In der verschwenderischen Pracht dieses Parade-Beispiels der Manuelinischen Zeit kommen Macht und Reichtum des Landes während der frühen Kolonialeroberungen zum Ausdruck. Besichtigung. In der Nähe sehen Sie noch weitere Wahrzeichen, das Seefahrerdenkmal, den Torre Belém sowie die große Hängebrücke über den Tejo.

10. Tag Serra da Estrela – Guarda

Vormittag zur freien Verfügung in Lissabon. Fahrt vorbei an Belmonte über Covilhas ins Bergland. Grandiose Panoramafahrt durch die Serra da Estrela bis zum höchsten Punkt Portugals auf rund 2000 m Höhe. Bizarre Granitformationen werden umrahmt vom üppig blühenden Ginster. Übernachtung im Bergstädtchen Guarda.

11. Tag Guarda – Biarritz

Fahrt über die französische Grenze ins Atlantik-Seebad Biarritz. Gelegenheit zu einem gemütlichen Spaziergang durch die belebte Stadt und über die nahe gelegene Uferpromenade. Übernachtung.

12. Tag Biarritz – Clermont-Ferrand

Durch die melancholische Ebene der „Landes“ vorbei an Bordeaux in die Auvergne. Die traumhafte Route erreicht hier Höhen von rund 1000 m. Besuch der romanischen Kirche von Orcival, dann zur Übernachtung nach Clermont-Ferrand. Spaziergang zur gotischen Basalt-Kathedrale.

13. Tag Heimreise

 

Unterkunft lt. Programm

Doppelzimmer pro Person 1845 €
Einzelzimmer 2250 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Heideker Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Münsingen | Tübingen | Ulm

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play