Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Normandie & Bretagne: Schroffheit mit Charme

Termin: 14.05.2017 - 22.05.2017 - 9 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 999 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Fahrt im modernen Reisebus
2 Übernachtungen im 4*-Hotel Novotel in Reims Tinqueux
2 Übernachtungen im 3* oder 4*-Hotel in Caen
2 Übernachtungen im 3*-Brit Hotel Le Transat in St. Malo
1 Übernachtung im 3*-Hotel Escale Océania in Quimper
1 Übernachtung im 4*-Hotel Mercure Rennes Centre Gare in Rennes
8 x Frühstücksbüfett
8 x Abendessen
Stadtführungen in: Rouen und St. Malo mit örtlicher Reiseleitung
Ausflüge: Felsenküste von Étretat, Honfleur und Bayeux, Landungsstrände der Alliierten in Arromanches, Cap Fréhel und Pointe du Raz, Carnac und Golf von Morbihan
Aufenthalt in Chartres zum Besuch der Kathedrale
Eintritt: Mont St. Michel
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
SZ-Reiseleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

22ecd463-2636-471e-8b05-e919f5f104ba.jpg
12 weitere Bilder

Was die Normandie und Bretagne vom restlichen Frankreich unterscheiden? Alles und nichts. Die französische Lebensfreude, das „laissez-faire“, die Liebe zu gutem Essen sind nämlich auch hier allgegenwärtig. Doch zieht man Bier und Cidre hier durchaus gerne einem guten Rotwein vor, man isst „Moules frites“, Muscheln mit Pommes, statt Coq-au-vin, Crêpes in hunderten Varianten und spült alles mit einem landestypischen Calvados hinunter. Die vorm Seewind geduckten Häuser aus Felsgestein stehen provenzalischen Palais in puncto Eleganz nicht nach. Und selbst dem hiesigen Käse sagt man nach, sein Aroma wäre für feine Nasen ebenso außergewöhnlich wie die salzige Meeresluft für lavendelverwöhnte Südfranzosen. Apropos Blütenpracht: Gartenfreunde werden in der Bretagne staunen, dass Hortensien ganz hervorragende Heckenpflanzen sind.

Lassen Sie am besten alle Vorurteile zu Hause und sich ganz auf das Abenteuer Nordfrankreich ein. Die Fachwerkstadt Rouen, die Hafenstadt Honfleur, Bayeux, Arromanches und Caen sind Ihre Stationen in der Normandie; St. Malo, der Klosterfelsen Mont St. Michel, Pointe du Raz, Frankreichs westlichster Punkt, das idyllische Quimper mit seinen Kanälen und der Golf von Morbihan Etappenziele in der Bretagne. Und wenn Sie möchten, besuchen Sie mit uns auch die Insel Jersey im Ärmelkanal.

Ach ja: Weil wir auf der Hin- und Rückfahrt in der Champagnerstadt Reims Station machen, stecken Sie ruhig ein wenig mehr Taschengeld ein!

Sie reisen in den Raum Reims zur ersten Übernachtung.

Heute geht es weiter nach Rouen. Bei einem geführten Stadtrundgang sehen Sie unter anderem die einmalige Kulisse der höchsten gotischen Kathedrale Frankreichs. Von Victor Hugo wurde die Stadt einst als Stadt der hundert Kirchtürme bezeichnet. Neben gotischen Meisterwerken hat Rouen heute noch etwa 2000 Fachwerkhäuser zu bieten. Nach diesem beeindruckenden Aufenthalt geht es zur berühmten Felsenküste von Étretat. Zu beiden Seiten umrahmen steile Felsklippen mit spektakulären Formationen, wie riesigen Toren, das kleine Seebad. Sie übernachten im Raum Caen.

Ihr Weg führt Sie an die Seinemündung. Sie besichtigen die malerische Ortschaft Honfleur. Die alte Seefahrerstadt ist mit ihrem Hafen und den zahlreichen historischen Häusern einer der reizvollsten Orte der Normandie. Weiter geht es nach Bayeux, wo Sie den weltberühmten gleichnamigen Teppich und die Kathedrale "Notre Dame" bewundern können (fak.). Der bestickte Leinenstreifen ist fast 70 Meter lang und 50 Zentimeter hoch. Zur Weihe der romanischen Kathedrale 1077 fertig gestellt, schmückte er fortan jedes Jahr zu den Reliquienfeiern den Chor der Kirche. Bunt gestickt erzählen seine Bilder die Geschichte der Eroberung Englands im Jahr 1066. Die Kathedrale von Bayeux ist eines der schönsten Zeugnisse romanischer Architektur in der Normandie. Wenn es die Zeit erlaubt, haben Sie die Möglichkeit in Bayeux einen Soldatenfriedhof zu besuchen. In Arromanches besichtigen Sie die Landungsstrände der Alliierten. Hier befinden sich noch Überreste des künstlichen Hafens, der zur Truppenlandung im Juni 1944 errichtet wurde. Sie übernachten wieder im Raum Caen.

Sie besuchen den berühmten Mont St. Michel. Der Klosterberg wurde im Wattenmeer auf einem Felsen errichtet und gilt als „Wunder des Abendlandes“. Von hier aus geht es entlang der Bucht nach Cancale. Es ist die Austernstadt in der Bretagne. Schon vor mehr als einem Jahrhundert zog es die Ausflügler an diesen gastfreundlichen Ort, um auf seinen Kais die Sommerfrische und in seinen Lokalen die besten Meeresfrüchte zu genießen. Auch Sie sollten es nicht versäumen, im Hafen frische Austern zu probieren. Erfreuen Sie sich an der Schönheit der Bucht mit ihren schroffen Klippen und sanften Stränden, den Blick auf den Mont St. Michel am Horizont und das nie endende Schauspiel des Gezeitenwechsels. Anschließend fahren Sie in die alte Korsarenstadt St. Malo. Sie ist berühmt wegen ihres historischen Stadtkerns sowie ihrer prächtigen Festungen und ist einer der meist besuchten Touristenorte Frankreichs. Genießen Sie auch hier Ihren Aufenthalt. Während eines geführten Spaziergangs durch die Altstadt und über die Festungsmauer haben Sie einen schönen Überblick über Stadt und Küste. Von Ihrem örtlichen Reiseleiter erfahren Sie mehr über den einst wichtigsten Hafen Frankreichs, die Entstehung der Befestigungsanlagen sowie den Wohlstand und das Ansehen, das die Stadt der Seefahrt verdankt. Sie übernachten in St. Malo.

Begleiten Sie uns heute auf einen fakultativen Ausflug nach Jersey. Sie ist die größte und zugleich bevölkerungsreichste der Kanalinseln. Nach nur 70-minütiger Überfahrt tauchen Sie ein in eine andere Welt: Zwischen französischer Mentalität und englischen Gepflogenheiten hat die Insel ihren eigenen Charakter entwickelt. Bei einer halbtägigen Rundfahrt entdecken Sie die Schönheiten Jerseys. Das Eiland gilt als sonnenverwöhnt und ist berühmt für seine ausgedehnten Strände. Nachmittags können Sie durch die Hauptstadt St. Helier bummeln, bevor es am Abend zurück auf das französische Festland nach St. Malo geht.

Sie erreichen heute zunächst das Cap Fréhel und genießen einen fantastischen Blick von den zerklüfteten Felsen. Danach besuchen Sie Saint-Thégonnec und bewundern das großartige Ensemble von Kunstdenkmälern innerhalb des Pfarrbereiches. Das Imposanteste am Pfarrbezirk von Saint-Thégonnec ist zweifelsohne das zweistöckige Beinhaus mit korinthischen Halbsäulen, das zwischen 1676 und 1682 errichtet wurde. Danach geht es zum Pointe du Raz. Es ist der westlichste Punkt der Region mit unvergesslich schöner, wilder Landschaft und ausgezackten Felsspitzen. Anschließend erreichen Sie Quimper, wo Sie übernachten. Die Stadt mit bretonischem Charakter liegt am Beginn eines der schönsten Mündungsgebiete der Bretagne.

Heute begeben Sie sich auf einen Ausflug zu den berühmten Menhiren von Carnac. Sie werden von der einmaligen Anordnung der mehr als 3.000 Menhire zu Steinreihen überrascht sein. Sie sind ein einzigartiges prähistorisches Zeugnis, um das sich zahlreiche Geschichten und Mythen ranken. Anschließend reisen Sie weiter zum Golf von Morbihan, einem der reizvollsten Ziele in der Bretagne. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Schifffahrt zu unternehmen und die unverwechselbare Landschaft zu genießen. Übernachtung in Rennes.

Sie reisen vorbei an Le Mans, vor allem durch das 24-Stunden-Rennen bekannt. In Chartres haben Sie die Möglichkeit zum Besuch der berühmten Kathedrale. Die Kathedrale "Notre Dame" de Chartres wurde 1979 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Sie gilt als die älteste hochgotische Kathedrale, die noch erhalten ist, sowie als eines der schönsten Denkmäler der französischen Gotik. Anschließend geht es wieder in den Raum Reims. Übernachtung im 3*-Hotel.

Aus der Region der Champagne treten Sie heute die Heimreise an.

Programm

1. Tag: Anreise – Raum Reims

Sie reisen in den Raum Reims zur ersten Übernachtung.

2. Tag: Rouen – Étretat

Heute geht es weiter nach Rouen. Bei einem geführten Stadtrundgang sehen Sie unter anderem die einmalige Kulisse der höchsten gotischen Kathedrale Frankreichs. Von Victor Hugo wurde die Stadt einst als Stadt der hundert Kirchtürme bezeichnet. Neben gotischen Meisterwerken hat Rouen heute noch etwa 2000 Fachwerkhäuser zu bieten. Nach diesem beeindruckenden Aufenthalt geht es zur berühmten Felsenküste von Étretat. Zu beiden Seiten umrahmen steile Felsklippen mit spektakulären Formationen, wie riesigen Toren, das kleine Seebad. Sie übernachten im Raum Caen.

3. Tag: Honfleur – Bayeux – Arromanches

Ihr Weg führt Sie an die Seinemündung. Sie besichtigen die malerische Ortschaft Honfleur. Die alte Seefahrerstadt ist mit ihrem Hafen und den zahlreichen historischen Häusern einer der reizvollsten Orte der Normandie. Weiter geht es nach Bayeux, wo Sie den weltberühmten gleichnamigen Teppich und die Kathedrale "Notre Dame" bewundern können (fak.). Der bestickte Leinenstreifen ist fast 70 Meter lang und 50 Zentimeter hoch. Zur Weihe der romanischen Kathedrale 1077 fertig gestellt, schmückte er fortan jedes Jahr zu den Reliquienfeiern den Chor der Kirche. Bunt gestickt erzählen seine Bilder die Geschichte der Eroberung Englands im Jahr 1066. Die Kathedrale von Bayeux ist eines der schönsten Zeugnisse romanischer Architektur in der Normandie. Wenn es die Zeit erlaubt, haben Sie die Möglichkeit in Bayeux einen Soldatenfriedhof zu besuchen. In Arromanches besichtigen Sie die Landungsstrände der Alliierten. Hier befinden sich noch Überreste des künstlichen Hafens, der zur Truppenlandung im Juni 1944 errichtet wurde. Sie übernachten wieder im Raum Caen.

4. Tag: Mont St. Michel – Cancale – St. Malo

Sie besuchen den berühmten Mont St. Michel. Der Klosterberg wurde im Wattenmeer auf einem Felsen errichtet und gilt als „Wunder des Abendlandes“. Von hier aus geht es entlang der Bucht nach Cancale. Es ist die Austernstadt in der Bretagne. Schon vor mehr als einem Jahrhundert zog es die Ausflügler an diesen gastfreundlichen Ort, um auf seinen Kais die Sommerfrische und in seinen Lokalen die besten Meeresfrüchte zu genießen. Auch Sie sollten es nicht versäumen, im Hafen frische Austern zu probieren. Erfreuen Sie sich an der Schönheit der Bucht mit ihren schroffen Klippen und sanften Stränden, den Blick auf den Mont St. Michel am Horizont und das nie endende Schauspiel des Gezeitenwechsels. Anschließend fahren Sie in die alte Korsarenstadt St. Malo. Sie ist berühmt wegen ihres historischen Stadtkerns sowie ihrer prächtigen Festungen und ist einer der meist besuchten Touristenorte Frankreichs. Genießen Sie auch hier Ihren Aufenthalt. Während eines geführten Spaziergangs durch die Altstadt und über die Festungsmauer haben Sie einen schönen Überblick über Stadt und Küste. Von Ihrem örtlichen Reiseleiter erfahren Sie mehr über den einst wichtigsten Hafen Frankreichs, die Entstehung der Befestigungsanlagen sowie den Wohlstand und das Ansehen, das die Stadt der Seefahrt verdankt. Sie übernachten in St. Malo.

5. Tag: Kanalinsel Jersey (fak.)

Begleiten Sie uns heute auf einen fakultativen Ausflug nach Jersey. Sie ist die größte und zugleich bevölkerungsreichste der Kanalinseln. Nach nur 70-minütiger Überfahrt tauchen Sie ein in eine andere Welt: Zwischen französischer Mentalität und englischen Gepflogenheiten hat die Insel ihren eigenen Charakter entwickelt. Bei einer halbtägigen Rundfahrt entdecken Sie die Schönheiten Jerseys. Das Eiland gilt als sonnenverwöhnt und ist berühmt für seine ausgedehnten Strände. Nachmittags können Sie durch die Hauptstadt St. Helier bummeln, bevor es am Abend zurück auf das französische Festland nach St. Malo geht.

6. Tag: Cap Fréhel – Pointe du Raz – Quimper

Sie erreichen heute zunächst das Cap Fréhel und genießen einen fantastischen Blick von den zerklüfteten Felsen. Danach besuchen Sie Saint-Thégonnec und bewundern das großartige Ensemble von Kunstdenkmälern innerhalb des Pfarrbereiches. Das Imposanteste am Pfarrbezirk von Saint-Thégonnec ist zweifelsohne das zweistöckige Beinhaus mit korinthischen Halbsäulen, das zwischen 1676 und 1682 errichtet wurde. Danach geht es zum Pointe du Raz. Es ist der westlichste Punkt der Region mit unvergesslich schöner, wilder Landschaft und ausgezackten Felsspitzen. Anschließend erreichen Sie Quimper, wo Sie übernachten. Die Stadt mit bretonischem Charakter liegt am Beginn eines der schönsten Mündungsgebiete der Bretagne.

7. Tag: Carnac – Golf von Morbihan – Rennes

Heute begeben Sie sich auf einen Ausflug zu den berühmten Menhiren von Carnac. Sie werden von der einmaligen Anordnung der mehr als 3.000 Menhire zu Steinreihen überrascht sein. Sie sind ein einzigartiges prähistorisches Zeugnis, um das sich zahlreiche Geschichten und Mythen ranken. Anschließend reisen Sie weiter zum Golf von Morbihan, einem der reizvollsten Ziele in der Bretagne. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Schifffahrt zu unternehmen und die unverwechselbare Landschaft zu genießen. Übernachtung in Rennes.

8. Tag: Chartres – Reims

Sie reisen vorbei an Le Mans, vor allem durch das 24-Stunden-Rennen bekannt. In Chartres haben Sie die Möglichkeit zum Besuch der berühmten Kathedrale. Die Kathedrale "Notre Dame" de Chartres wurde 1979 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Sie gilt als die älteste hochgotische Kathedrale, die noch erhalten ist, sowie als eines der schönsten Denkmäler der französischen Gotik. Anschließend geht es wieder in den Raum Reims. Übernachtung im 3*-Hotel.

9. Tag: Reims – Heimreise

Aus der Region der Champagne treten Sie heute die Heimreise an.

Bildnachweis:
Bild 1, Mont Saint Michel ©A.Lein-Fotolia
Bild 2, Ihr Reiseverlauf
Bild 3, Meeresfrüchte ©Katharina Wieland Müller, www.pixelio.de
Bild 4, Golf von Morbihan ©Peter Heinrich, www.pixelio.de
Bild 5, Pointe du Raz ©Peter Heinrich, www.pixelio.de
Bild 6, Bayeux Kathedrale ©Atout France, CDT Calvados
Bild 7, Teppich von Bayeux ©Atout France, CDT Calvados
Bild 8, Hafen von St. Malo ©Peter Heinrich, pixelio.de
Bild 9, St. Malo ©Peter Heinrich, www.pixelio.de
Bild 10, Étretat ©Peter Heinrich, www.pixelio.de
Bild 11, Quimper ©Katharina Wieland Müller, www.pixelio.de
Bild 12, Mont Saint Michel ©Roger Mladek, www.pixelio.de
Bild 13, Mont Saint Michel ©A.Lein-Fotolia

 

Zubuchbare Optionen

Ganztägiger Ausflug Insel Jersey inkl. Fährüberfahrt St. Malo - Jersey & zurück, Inselrundfahrt mit örtl. Reiseleitung & örtl. Bus, Mittagessen, Transfer Hotel-Hafen-Hotel (MTZ: 20; Änderungen & Treibstoffzuschläge vorbehalten) 145 €

Ganztägiger Ausflug Insel Jersey inkl. Fährüberfahrt St. Malo - Jersey & zurück, Inselrundfahrt mit örtl. Reiseleitung & örtl. Bus, Mittagessen, Transfer Hotel-Hafen-Hotel (MTZ: 20, Änderungen & Treibstoffzuschläge vorbehalten) 145 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

p.P. im Doppelzimmer 999 €
p. P. im Einzelzimmer 1326 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play