Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Hirsch Reisen

Hirsch Reisen
76133 Karlsruhe

Kulturferien auf dem Peloponnes

Termin: 13.05.2017 - 20.05.2017 - 8 Tage
Preis ab: 1475 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 7 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Athen und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder

Maximale Teilnehmerzahl: 29 Personen

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

09275e7f-7877-4b05-91a7-27b8399e8602.jpg
3 weitere Bilder
  • Viel Freizeit im Strandhotel
  • Antike Stätten: Sparta, Messene und Palast des Nestor
  • Tagesausflug auf die wilde Halbinsel Mani

Entspannen und Entdecken im Südwesten Griechenlands

Der Peloponnes auf die entspannte Art! Für Strand und Meer haben wir viel freie Zeit eingeplant. Spannende, meist halbtägige Ausflüge führen zu antiken Stätten wie dem Nestorpalast von Pylos, stolzen venezianischen Burgen und charmanten Hafenstädtchen. Die herrliche Landschaft mit ihren Olivenhainen, weiten Buchten und der urtümlichen Halbinsel Mani ist ein Genuss. Und das zentrale Strandhotel lässt Sie ins quirlige Alltagsleben einer griechischen Kleinstadt eintauchen.

1. Tag: Kalimera!
Karlsruhe 4.45 Uhr - Transfer über Mannheim zum Flughafen Frankfurt und Flug mit LUFTHANSA nach Athen. Entlang des Saronischen Golfs und über den berühmten Kanal von Korinth mit imposantem Blick kommen wir auf den Peloponnes. Wie die Finger einer Hand ragt das alte griechische Kernland in die Ägäis. Unser Ziel ist Kalamata am Golf von Messenien im Südwesten. Die belebte Hafenstadt mit schöner Promenade ist für die köstlichen dunklen Oliven bekannt.

2. Tag: Antike Ruinen von Messene
Kalamata - durch die wunderschöne Landschaft Messeniens fahren wir zu den Ausgrabungen von Messene. Die Befestigungsmauern waren legendär, Häuser und öffentliche Bauten luxuriös. Vieles wurde erst in den letzten Jahren freigelegt, noch immer sind die Grabungsteams aktiv. Nach und nach offenbaren sich Größe und Glanz dieser hellenistischen Metropole. Zurück in Kalamata können Sie einen freien Nachmittag am Strand genießen.

3. Tag: Die wilde Mani
Kalamata - Tagesausflug auf die urtümliche Halbinsel Mani mit ihrer grandiosen, rauen Landschaft. Zivilisation und Christentum erreichten diesen Landstrich erst spät. Jahrhundertelang stand die Zeit still. Die Manioten gelten als Nachfahren der Hellenen und sind stolz darauf, während der Türkenherrschaft ihre Autonomie bewahrt zu haben. Wahrzeichen Manis sind die rund 800 steinernen Wohn- und Wehrtürme der mächtigen Clans, die seit dem Mittelalter die Halbinsel beherrschen. Wie Burgen wirken die Dörfer. Zahllose Legenden und archaische Klagelieder haben hier ihren Ursprung. In der Antike vermutete man den Eingang zum Hades am Kap Tainaron, dem südlichsten Punkt Manis, an dem schroffe Felsen steil ins Meer herabstürzen. Beim Besuch der Grotte Spilea Dirou steigen auch wir in die Unterwelt hinab! Das Abendessen nehmen wir in einer traditionellen Taverne ein.

4. Tag: Ein Ferientag nach Lust und Laune!
Kalamata - genießen Sie den freien Tag – vielleicht mit einem Besuch auf dem Markt oder im kleinen archäologischen Museum von Kalamata? Oder ganz entspannt am Meer? Das entscheiden Sie.

5. Tag: Im Palast des Nestor
Kalamata - heute statten wir dem mykenischen Herrscher Nestor in seinem Palast bei Pylos einen Besuch ab. Wir spazieren durch die Ruinen des Thronsaals und der Staatsgemächer, bewundern das gut erhaltene Badezimmer und hören die Geschichte vom "weisen König Nestor“, der mit seiner Flotte am Trojanischen Krieg teilnahm. Das kleine Chora-Museum bewahrt noch einiges Inventar. Im mykenischen Hafenstädtchen Pylos genießen wir den Blick aufs glitzernd-blaue Ionische Meer und werfen einen Blick in die jüngere Geschichte: 1827 fand hier eine entscheidende Seeschlacht im Unabhängigkeitskampf Griechenlands gegen das Osmanische Reich statt. Der Nachmittag ist frei.

6. Tag: Sparta und Geisterstadt Mistra
Kalamata - Fahrt durch das Taygetos-Gebirge ins antike Sparta. Die Hauptstadt Lakoniens war in der Antike berühmt für die Strenge, Härte und Disziplin ihrer Einwohner und für die Kargheit der Bauten. Viele Legenden ranken sich darum. Die heutige Kleinstadt hat kaum antike Überreste bewahrt. Nächstes Ziel ist die alte Hauptstadt Mistra. Eingerahmt von steilen Schluchten liegen die Ruinen terrassenartig am Hang, auf der Hügelkuppe die fränkische Burg. Von Despoten regiert, von Gelehrten bewohnt, wurde Mistra im 15. Jh. glanzvoller Mittelpunkt der Byzantinischen Renaissance. Goethe und Hölderlin ließen sich von diesem Ort inspirieren. Auch für unsere Fantasie ist die seit fast 200 Jahren verlassene Stadt die perfekte Kulisse! Wir wandeln durch den restaurierten Despotenpalast, bewundern die freskengeschmückten Kirchen und das Pantanassa-Kloster, in dem noch heute Nonnen leben – die einzigen Bewohnerinnen der "Geisterstadt“. Zurück in Kalamata ist der Rest des Tages frei.

7. Tag: Die "Augen der Venezianer“
Kalamata - der heutige Ausflug führt uns in die Zeit der Venezianer. Durch silbern-glänzende Olivenhaine erreichen wir das Fischerdorf Koroni, das malerisch auf dem Rücken einer Landzunge liegt. Hauptattraktion ist die mächtige byzantinisch-venezianische Festung. Der sympathische Ort lädt zum Erkunden ein. Lust auf eine Erfrischung an der geschäftigen Hafenpromenade? Dann geht es weiter zur äußersten Südspitze des Westpeloponnes: Methoni war einst Stützpunkt für Kreuzfahrer und venezianische Handelsschiffe. Neben der gewaltigen Festung lockt der schöne Sandstrand. Der letzte Nachmittag in Kalamata ist frei – also: Einfach entspannt zurücklehnen, Erlebtes Revue passieren lassen oder ein letztes Bad im Meer nehmen!

8. Tag: Abschied mit Herakles
Kalamata - Fahrt nach Nemea. Wir besichtigen den romantisch gelegenen Zeus-Tempel und hören von Herakles, der hier den unverwundbaren Löwen bezwang. Dann machen wir uns über den Kanal von Korinth auf den Weg zum Flughafen Athen. Rückflug nach Frankfurt - Transfer über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 23.00 Uhr).

Reiseleitung: Marina Aloupi

 

Zubuchbare Optionen

Frühbucherrabatt bei Buchung bis 15.01.2017 -50 €

Hotelinformationen Hotel Filoxenia (mehr Infos...)

Doppelzimmer mit Bad und WC, Balkon/Terr. seitl. Meerblick 1475 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad und WC, Balkon/tTerr.seitl. Meerblick 1755 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Hirsch Reisen


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Eggenstein-Leopoldshafen | Forst (Karlsruhe) | Hockenheim | Karlsruhe | Kelsterbach | Mannheim

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play