Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Kanaren: In 15 Tagen um die Welt

Termin: 02.02.2017 - 16.02.2017 - 15 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 1995 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Flug mit Germania ab/an Dresden nach Teneriffa-Süd und zurück, Stand 06/16
Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
Alle Fährüberfahrten
Fahrt im modernen Reisebus während der Ausflüge
1 Übernachtung im 3*-Hotel in Teneriffa-Süd
5 Übernachtungen im 3*-Hotel in Los Cancajos/La Palma
3 Übernachtungen im 3*-Hotel in San Sebastian/La Gomera
6 Übernachtungen im 4*-Hotel in Puerto de la Cruz/Teneriffa-Nord
14 x Frühstücksbüfett
14 x Abendessen, davon 1 x Abendimbiss auf La Gomera
1 x Mittagessen auf La Gomera
1 x kleine Weinprobe auf La Palma
Orientierungsspaziergang: Puerto de la Cruz
Ausflüge: La Gomera: Grüner Norden inkl. Botanischer Garten, Nationalpark Garajonay, Traditioneller Süden inkl. Silbo-Vorführung
La Palma: Inselherz inkl. Seidenmuseum und Casa del Vino, Feuriger Süden
Teneriffa: Masca und Garachico, La Laguna und Mercedeswald inkl. Wein, Tapas und Mojo-Workshop, La Orotava und Teide
Eintritte: Seidenmuseum, Casa del Vino und Vulkan San Antonio auf La Palma
Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, Stand 06/16
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
Örtliche, Deutsch sprech. Reiseleitung für die Ausflüge
SZ-Reisebegleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

d6c9deaa-7c56-41de-8efd-0631d5b5395d.jpg
2 weitere Bilder

Sie träumen schon lange von einer Weltreise aber die von Jules Verne veranschlagten 80 Tage passen nicht in Ihren Terminplan? Kein Problem, es geht auch kürzer! Trotzdem müssen Sie nicht darauf verzichten, schneeweiße Strände zu genießen, aktive Vulkane zu sehen, durch exotische Wälder zu streifen, unterschiedliche Kulturen zu erleben und sich auf alle denkbaren Arten zu Lande, zu Wasser und in der Luft fortzubewegen.

Die kanarischen Inseln sind so eine Welt im Kleinen – und mit Teneriffa, La Gomera und La Palma liegen drei der schönsten auf Ihrer Route. Auf Teneriffa sehen Sie den heißen Süden ebenso wie den vom gemäßigten Klima charakterisierten Norden und den höchsten Berg Spaniens. Der Teide mit seiner meist schneebedeckten Spitze thront über der Insel und erinnert an den vulkanischen Ursprung der Inselgruppe, die sich einst donnernd aus dem Meer erhob.

Ein besonderes Highlight ist Ihr Aufenthalt auf La Gomera. Die Abgeschiedenheit der Insel sorgte auch dafür, dass sich bis heute Einflüsse der Urbevölkerung der Guanchen finden lassen. So ist die „Pfeifsprache“ El Silbo zwar auch hier inzwischen vom Handy abgelöst worden, wird aber dennoch gepflegt.

Auf La Palma zeugen schroffe Vulkanlandschaften und vor allem die Caldera de Taburiente, der weltweit größte Senkkrater der Welt, eindrucksvoll von der Entstehungsgeschichte der Inseln.

Ach ja, und natürlich bleibt Ihnen genügend Zeit für eigene Entdeckungen oder erholsame Strandtage!

Transfer ab/an Haustür zum Flughafen. Flug von Dresden nach Teneriffa-Süd. Empfang durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zum Hafen Los Christianos. Fährüberfahrt via La Gomera nach La Palma. Am späten Abend erreichen Sie Ihr Hotel Las Olas in Los Cancajos. Sie nehmen noch einen Abendimbiss ein und übernachten dann im Hotel.

Heute können Sie erst einmal länger schlafen und gemütlich frühstücken. Nach dem Frühstück erhalten erste Informationen zu Land und Leuten. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Las Olas in Los Cancajos.

Der heutige Ausflug führt Sie über das Dorf Mazo in den Süden der Insel. Hier besuchen Sie eine Keramikwerkstatt in einer alten Windmühle, die aufgrund der naturgetreuen Herstellung der Keramik der Ureinwohner grosse Anerkennung gewonnen hat. Weiter geht es über den alten Lavafluss vom Vulkan San Martin zum “Hausvulkan” San Antonio in Fuencaliente. Der San Antonio ist ein Vulkan wie aus dem Bilderbuch. Man kann direkt oberhalb des Kraters entlang laufen und genießt von seiner Südspitze einen einzigartigen Blick auf den jungen Vulkan Teneguía, den wir nachher noch besteigen werden (ca. 1,5 Stunden). Die Küste von Fuencaliente ist von Lavaflüssen der verschiedenen Vulkanausbrüche geprägt, was während der Fahrt sehr gut zu sehen ist. Auch der Leuchtturm an der Südspitze der Insel steht auf dem Programm. Hier, im Schatten des Vulkans Teneguia besuchen Sie eine traditionelle Saline, wo heute noch hochwertiges Meersalz erzeugt wird. Wieder auf der Ostküstenstraße fahren Sie zurück in das Dorf Mazo. Die steilen Gassen mit Vulkankopfsteinpflaster, die Kirche und der Rathausplatz sind einen Besuch wert. Bevor Sie das Hotel erreichen, ist ein letzter Fotostopp am Aussichtspunkt La Concepcion geplant, um den Hydro-Vulkan La Caldereta zu betrachten, welcher das Stadt- und Hafenbild von Santa Cruz und der Ostküste prägt. Abendessen und Übernachtung im Hotel Las Olas in Los Cancajos.

Heute können Sie die wunderschöne Insel auf eigene Faust erkunden. Abendessen und Übernachtung auf La Palma.

Heute beginnen Sie den Ausflug mit dem Besuch der Kapelle von Las Nieves, der Schutzpatronin der Insel. Genießen Sie danach am Aussichtspunkt La Concepción den wunderschönen Blick über die Ostseite der Insel, die Umgebung von Cancajos und die Hauptstadt Santa Cruz. Die Fahrt führt Sie weiter über den Bergkamm auf die Westseite. Hier halten Sie zunächst in El Paso, am Besucherzentrum des Nationalparks. Der Mirador de la Cumbrecita im Innern des Nationalparks Caldera de Taburiente ist ein “Muss” für jeden La Palma Besucher. Der Blick ins Herz des imposanten Vulkankegels ist einmalig, aber eindrucksvoll auch der Blick auf die Bergkette Cumbre Nueva im Süden. Im Dorf El Paso werden noch viele Traditionen aufrecht erhalten, u.a. die Herstellung von Seide, Mojo-Saucen oder die Tabakverarbeitung. Ein Besuch im Seidenmuseum Las Hilanderas ist hochinteressant. Es geht weiter nach Los Llanos, wo Sie das Archäologische Museum besuchen können, bevor Sie durch die kleine Altstadt bummeln und später vorbei an dem Dorf Argual, die enge Angustas-Schluchtstraße bis hinunter nach Puerto Tazacorte fahren. Der Strand von Puerto Tazacorte ist einer der beliebtesten Strände der Insel und bietet sich zum Ausruhen und Entspannen an. Während des Ausfluges besuchen Sie das Weinmuseum von La Palma, wo Ihnen eine kleine Weinprobe und etwas Käse gereicht wird. Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Las Olas in Los Cancajos.

Sehr früh am Morgen geht es mit der Schnellfähre von La Palma nach La Gomera. Nach Ihrer Ankunft erwartet Sie zunächst ein Frühstück im Hotel. Gut gestärkt beginnen Sie nun Ihren Tag auf La Gomera. Abendessen und Übernachtung im Hotel Torre del Conde.

Der heutige Ausflug führt Sie in den grünen Norden der Insel. Die Vielfalt klimatischer Unterschiede sorgt hier für verschiedene Landschaftsbilder. Zunächst besuchen wir den Botanischen Garten von Vallehermoso und Argaga. Auf über 16.000 Quadratmeter können Sie hier die kanarische Pflanzenwelt hautnah erleben. Schliesslich geht es weiter in das Dorf Agulo. Agulo liegt auf einem Felsvorsprung über dem Atlantischen Ozean mit Blick auf Teneriffa und man sagt, es sei das bezauberndste Dorf der ganzen Insel. Sie erkunden zu Fuß das kleine maurisch angehauchte Örtchen, vor allem der Kuppelkirche sollten Sie einen Besuch abstatten. Im Anschluss geht es weiter nach Hermigua. Dieser inseltypische Ort hat einiges zu bieten: Traditionsreiche Gebäude wie das frühere Kloster El Convento de Santo Domingo, das Museum Los Telares, die Kirche Nuestra Señora de la Encarnación sowie typische Bars und Restaurants. Danach fahren Sie noch am Stausee “Presa de Mulagua” vorbei, bevor Sie wieder zum Hotel zurückkehren. Abendessen und Übernachtung im Hotel Torre del Conde in San Sebastian.

Der Ausflug in den Süden La Gomeras führt Sie vorbei an dem berühmten Aussichtspunkt „Los Roques“ zunächst nach Playa Santiago, ein netter Hafenort, der über einige schöne Strände verfügt und ein beliebter Urlaubsort auf La Gomera ist. Die Tour führt Sie aber weiter bis zum Töpferdorf El Cercado, wo Sie den Töpferdamen über die Schulter schauen können oder gar das eine oder andere Mitbringsel für zu Hause erstehen können. Hier wird noch auf überlieferte Weise gearbeitet und die traditionsreiche Töpferkunst lebendig gehalten. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Arure, wo Sie ein typisch kanarisches Mittagessen sowie eine Vorstellung der nur auf La Gomera existierenden Pfeifsprache El Silbo erwarten. Danach machen Sie noch einen Abstecher ins Valle Gran Rey, das legendäre Tal des großen Königs. Im Tal zaubern Terrassenfelder, zahllose Palmen, farbenfrohe Gärten und schöne Badestrände ein einzigartiges Flair. Die kleinen Dörfer des Valle Gran Rey liegen sehr dicht beisammen und doch bieten sie jeweils einen ganz eigenen Charme. Abendessen und Übernachtung im Hotel Torre del Conde in San Sebastian.

Der Nationalpark Garajonay, ein echter Schatz des Naturerbes von La Gomera, wurde 1986 als Welterbe der UNESCO erklärt. Der heutige Halbtagesausflug führt Sie direkt in das bestbewahrteste Geheimnis der Insel, den El Cedro Wald, ein wahres Relikt aus der Tertiärzeit und weltweit ein Begriff bezüglich der Erhaltung des Lorbeerwaldes. Dank der Einwirkung des Wolkenmeeres, als Phänomen des „horizontalen Regens” bekannt, ist die Vegetation hier dicht. Genießen Sie die Natur bei einer kurzen Rundwanderung (ca. zwei Stunden), während unser erfahrener Guide Ihnen vieles über diese so einzigartige Gegend erzählen wird. Am frühen Nachmittag fahren Sie zum Fährhafen und nehmen die Fähre nach Teneriffa. Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Orientierungsspaziergang durch Puerto de la Cruz. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

Sie beginnen diese interessante Tour mit der Fahrt zur Gemeinde Icod de los Vinos und mit einem kurzen Aufenthalt am tausendjährigen Drachenbaum. Danach fahren Sie weiter in den gebirgigen Nordwesten Teneriffas. Diese Region ist besonders gebirgig und unwegsam und daher kaum besiedelt. Um so faszinierender ist die wildzerklüftete, einst von Vulkanen geprägte Landschaft. Eine Panoramastraße bietet grandiose Ausblicke über Terrassenfelder, tiefe Schluchten und Meer, bei guter Sicht bis hin zu den Nachbarinseln La Gomera und La Palma, welche Sie auf dieser Reise bereits kennenlernen konnten. In dem winzigen Dörfchen Masca, das bis in die siebziger Jahre nur zu Fuß oder mit dem Maultier erreichbar war, werden wir eine Pause einlegen. Danach fahren wir nach Garachico, was einst einer der wichtigsten Häfen der Insel war, jedoch verschüttete im Jahre 1706 ein Lavastrom den Hafen und Garachico versank in einen Dornröschenschlaf. Für das Ortsbild war das ein Glücksfall, denn es wurde so regelrecht konserviert. Ein Bummel durch die von einer Festung und einem Kloster überragten engen Gassen, vorbei an kunstvoll geschnitzten Holzbalkonen, lohnt sich. Anschließend kehren Sie nach Puerto de la Cruz zurück. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

Einer der interessantesten Ausflüge Teneriffas steht auf dem Programm. Zunächst fahren Sie ins Hinterland der grünen Nordküste. Inmitten ausgedehnter Bananenplantagen liegt La Orotava. Die historische Altstadt mit ihren Kirchenkuppeln und Adelshäusern mit geschnitzten Holzbalkonen steht unter Denkmalschutz. Sie besuchen das Volkskunde-Museum im historischen Casa de los Balcones und den romantischen botanischen Garten. Die Weiterfahrt in Richtung Cañadas bietet Ihnen herrliche Ausblicke auf das Tal und führt bis auf rund 2100 m Höhe in die Cañadas del Teide, den Krater des Vulkans Teide. In den Lorbeerwäldern am Außenrand des Kraters herrscht oft Nebel, während im wüstenähnlichen Innern fast immer die Sonne auf bizarre, vom Wind zu eigenartigen Formen geschliffenen Lavafelsen scheint - ein ungewöhnliches Naturerlebnis! Die Rückfahrt erfolgt über La Esperanza nach Puerto de la Cruz, dem größten Wasserreservat der Insel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

Der heutige Ausflug führt Sie bis zur Ostspitze der Insel. Zunächst besuchen Sie die alte Universitätsstadt La Laguna, deren Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. In den Straßen finden Sie nicht nur zahlreiche historische Gebäude und Baudenkmäler, es gibt außerdem viele kleine Geschäfte, in denen Sie nach Herzenslust stöbern können. Danach geht es zu einer kurzen Orientierungsfahrt durch die Hauptstadt Santa Cruz. Sie passieren die großen Hafenanlagen und erreichen den Fischerort San Andres mit seinem weißen Palmenstrand Las Teresitas. Durch das zerklüftete Anagagebirge fahren Sie weiter zum Fischerort Taganana, wo wir Freizeit für eine Erfrischung oder einen kleinen Spaziergang haben. Danach geht es in zahlreichen Serpentinen durch den dichten Mercedeswald. An diversen Aussichtspunkten haben Sie eine herrliche Sicht über das Anagagebirge, die Universitätsstadt La Laguna und das Teide Massiv. Jetzt fahren Sie zu einem Weingut, wo Sie unter fachkundlicher Leitung Wissenswertes über Wein und seine Herstellung erfahren werden. Der Eigentümer wird Ihnen zeigen, wie die traditionellen kanarischen Mojo-Saucen hergestellt werden und selbstverständlich gibt es dort Wein und ein paar typische Tapas zum Verzehr. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gern gibt Ihnen Ihr Reiseleiter Tipps für die Tagesgestaltung. Lohnenswert ist zum Beispiel ein Besuch im Loro Parque, eine der Hauptattraktionen der Kanarischen Inseln. Auf einer Fläche von 135.000 Quadratmetern werden einmalige Shows geboten, wie die der Seelöwen, Papageien, Delfine und die neueste Attraktion, die Orca-Show. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

Heute heißt es Abschied nehmen von Teneriffa. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland.

Hinweis: Die Reihenfolge der Ausflüge kann sich ändern. Aufgrund unvorhersehbarer oder schlechter Wetterverhältnisse können Ausflüge ausfallen oder kurzfristig geändert werden. Durch Fähr- und Flugzeitenänderungen können Programmänderungen erforderlich werden.

Programm

Ablauf 10.11.-24.11.16 -

1. Tag: Anreise

Transfer ab/an Haustür zum Flughafen. Flug von Dresden nach Teneriffa-Süd. Empfang durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zum Hafen Los Christianos. Fährüberfahrt via La Gomera nach La Palma. Am späten Abend erreichen Sie Ihr Hotel Las Olas in Los Cancajos. Sie nehmen noch einen Abendimbiss ein und übernachten dann im Hotel.

2. Tag: Freizeit auf La Palma

Heute können Sie erst einmal länger schlafen und gemütlich frühstücken. Nach dem Frühstück erhalten erste Informationen zu Land und Leuten. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Las Olas in Los Cancajos.

3. Tag: Ganztagesausflug: Der feurige Süden mit leichter Wanderung

Der heutige Ausflug führt Sie über das Dorf Mazo in den Süden der Insel. Hier besuchen Sie eine Keramikwerkstatt in einer alten Windmühle, die aufgrund der naturgetreuen Herstellung der Keramik der Ureinwohner grosse Anerkennung gewonnen hat. Weiter geht es über den alten Lavafluss vom Vulkan San Martin zum “Hausvulkan” San Antonio in Fuencaliente. Der San Antonio ist ein Vulkan wie aus dem Bilderbuch. Man kann direkt oberhalb des Kraters entlang laufen und genießt von seiner Südspitze einen einzigartigen Blick auf den jungen Vulkan Teneguía, den wir nachher noch besteigen werden (ca. 1,5 Stunden). Die Küste von Fuencaliente ist von Lavaflüssen der verschiedenen Vulkanausbrüche geprägt, was während der Fahrt sehr gut zu sehen ist. Auch der Leuchtturm an der Südspitze der Insel steht auf dem Programm. Hier, im Schatten des Vulkans Teneguia besuchen Sie eine traditionelle Saline, wo heute noch hochwertiges Meersalz erzeugt wird. Wieder auf der Ostküstenstraße fahren Sie zurück in das Dorf Mazo. Die steilen Gassen mit Vulkankopfsteinpflaster, die Kirche und der Rathausplatz sind einen Besuch wert. Bevor Sie das Hotel erreichen, ist ein letzter Fotostopp am Aussichtspunkt La Concepcion geplant, um den Hydro-Vulkan La Caldereta zu betrachten, welcher das Stadt- und Hafenbild von Santa Cruz und der Ostküste prägt. Abendessen und Übernachtung im Hotel Las Olas in Los Cancajos.

4. Tag: Freizeit auf La Palma

Heute können Sie die wunderschöne Insel auf eigene Faust erkunden. Abendessen und Übernachtung auf La Palma.

5. Tag: Ausflug Inselherz mit Seidenmuseum und Casa del Vino

Heute beginnen Sie den Ausflug mit dem Besuch der Kapelle von Las Nieves, der Schutzpatronin der Insel. Genießen Sie danach am Aussichtspunkt La Concepción den wunderschönen Blick über die Ostseite der Insel, die Umgebung von Cancajos und die Hauptstadt Santa Cruz. Die Fahrt führt Sie weiter über den Bergkamm auf die Westseite. Hier halten Sie zunächst in El Paso, am Besucherzentrum des Nationalparks. Der Mirador de la Cumbrecita im Innern des Nationalparks Caldera de Taburiente ist ein “Muss” für jeden La Palma Besucher. Der Blick ins Herz des imposanten Vulkankegels ist einmalig, aber eindrucksvoll auch der Blick auf die Bergkette Cumbre Nueva im Süden. Im Dorf El Paso werden noch viele Traditionen aufrecht erhalten, u.a. die Herstellung von Seide, Mojo-Saucen oder die Tabakverarbeitung. Ein Besuch im Seidenmuseum Las Hilanderas ist hochinteressant. Es geht weiter nach Los Llanos, wo Sie das Archäologische Museum besuchen können, bevor Sie durch die kleine Altstadt bummeln und später vorbei an dem Dorf Argual, die enge Angustas-Schluchtstraße bis hinunter nach Puerto Tazacorte fahren. Der Strand von Puerto Tazacorte ist einer der beliebtesten Strände der Insel und bietet sich zum Ausruhen und Entspannen an. Während des Ausfluges besuchen Sie das Weinmuseum von La Palma, wo Ihnen eine kleine Weinprobe und etwas Käse gereicht wird. Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Las Olas in Los Cancajos.

6. Tag: La Gomera

Sehr früh am Morgen geht es mit der Schnellfähre von La Palma nach La Gomera. Nach Ihrer Ankunft erwartet Sie zunächst ein Frühstück im Hotel. Gut gestärkt beginnen Sie nun Ihren Tag auf La Gomera. Abendessen und Übernachtung im Hotel Torre del Conde.

7. Tag: Ganztagesausflug: Der grüne Norden

Der heutige Ausflug führt Sie in den grünen Norden der Insel. Die Vielfalt klimatischer Unterschiede sorgt hier für verschiedene Landschaftsbilder. Zunächst besuchen wir den Botanischen Garten von Vallehermoso und Argaga. Auf über 16.000 Quadratmeter können Sie hier die kanarische Pflanzenwelt hautnah erleben. Schliesslich geht es weiter in das Dorf Agulo. Agulo liegt auf einem Felsvorsprung über dem Atlantischen Ozean mit Blick auf Teneriffa und man sagt, es sei das bezauberndste Dorf der ganzen Insel. Sie erkunden zu Fuß das kleine maurisch angehauchte Örtchen, vor allem der Kuppelkirche sollten Sie einen Besuch abstatten. Im Anschluss geht es weiter nach Hermigua. Dieser inseltypische Ort hat einiges zu bieten: Traditionsreiche Gebäude wie das frühere Kloster El Convento de Santo Domingo, das Museum Los Telares, die Kirche Nuestra Señora de la Encarnación sowie typische Bars und Restaurants. Danach fahren Sie noch am Stausee “Presa de Mulagua” vorbei, bevor Sie wieder zum Hotel zurückkehren. Abendessen und Übernachtung im Hotel Torre del Conde in San Sebastian.

8. Tag: Ganztagesausflug: Der traditionelle Süden inkl. Mittagessen und Silbo

Der Ausflug in den Süden La Gomeras führt Sie vorbei an dem berühmten Aussichtspunkt „Los Roques“ zunächst nach Playa Santiago, ein netter Hafenort, der über einige schöne Strände verfügt und ein beliebter Urlaubsort auf La Gomera ist. Die Tour führt Sie aber weiter bis zum Töpferdorf El Cercado, wo Sie den Töpferdamen über die Schulter schauen können oder gar das eine oder andere Mitbringsel für zu Hause erstehen können. Hier wird noch auf überlieferte Weise gearbeitet und die traditionsreiche Töpferkunst lebendig gehalten. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Arure, wo Sie ein typisch kanarisches Mittagessen sowie eine Vorstellung der nur auf La Gomera existierenden Pfeifsprache El Silbo erwarten. Danach machen Sie noch einen Abstecher ins Valle Gran Rey, das legendäre Tal des großen Königs. Im Tal zaubern Terrassenfelder, zahllose Palmen, farbenfrohe Gärten und schöne Badestrände ein einzigartiges Flair. Die kleinen Dörfer des Valle Gran Rey liegen sehr dicht beisammen und doch bieten sie jeweils einen ganz eigenen Charme. Abendessen und Übernachtung im Hotel Torre del Conde in San Sebastian.

9. Halbtagesausflug: Nationalpark Garajonay mit leichter Wanderung

Der Nationalpark Garajonay, ein echter Schatz des Naturerbes von La Gomera, wurde 1986 als Welterbe der UNESCO erklärt. Der heutige Halbtagesausflug führt Sie direkt in das bestbewahrteste Geheimnis der Insel, den El Cedro Wald, ein wahres Relikt aus der Tertiärzeit und weltweit ein Begriff bezüglich der Erhaltung des Lorbeerwaldes. Dank der Einwirkung des Wolkenmeeres, als Phänomen des „horizontalen Regens” bekannt, ist die Vegetation hier dicht. Genießen Sie die Natur bei einer kurzen Rundwanderung (ca. zwei Stunden), während unser erfahrener Guide Ihnen vieles über diese so einzigartige Gegend erzählen wird. Am frühen Nachmittag fahren Sie zum Fährhafen und nehmen die Fähre nach Teneriffa. Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

10. Tag: Teneriffa

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Orientierungsspaziergang durch Puerto de la Cruz. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

11. Tag: Ganztagesausflug: Masca und Garachico

Sie beginnen diese interessante Tour mit der Fahrt zur Gemeinde Icod de los Vinos und mit einem kurzen Aufenthalt am tausendjährigen Drachenbaum. Danach fahren Sie weiter in den gebirgigen Nordwesten Teneriffas. Diese Region ist besonders gebirgig und unwegsam und daher kaum besiedelt. Um so faszinierender ist die wildzerklüftete, einst von Vulkanen geprägte Landschaft. Eine Panoramastraße bietet grandiose Ausblicke über Terrassenfelder, tiefe Schluchten und Meer, bei guter Sicht bis hin zu den Nachbarinseln La Gomera und La Palma, welche Sie auf dieser Reise bereits kennenlernen konnten. In dem winzigen Dörfchen Masca, das bis in die siebziger Jahre nur zu Fuß oder mit dem Maultier erreichbar war, werden wir eine Pause einlegen. Danach fahren wir nach Garachico, was einst einer der wichtigsten Häfen der Insel war, jedoch verschüttete im Jahre 1706 ein Lavastrom den Hafen und Garachico versank in einen Dornröschenschlaf. Für das Ortsbild war das ein Glücksfall, denn es wurde so regelrecht konserviert. Ein Bummel durch die von einer Festung und einem Kloster überragten engen Gassen, vorbei an kunstvoll geschnitzten Holzbalkonen, lohnt sich. Anschließend kehren Sie nach Puerto de la Cruz zurück. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

12. Tag: Ganztagesausflug: La Orotava und Teide mit leichter Wanderung

Einer der interessantesten Ausflüge Teneriffas steht auf dem Programm. Zunächst fahren Sie ins Hinterland der grünen Nordküste. Inmitten ausgedehnter Bananenplantagen liegt La Orotava. Die historische Altstadt mit ihren Kirchenkuppeln und Adelshäusern mit geschnitzten Holzbalkonen steht unter Denkmalschutz. Sie besuchen das Volkskunde-Museum im historischen Casa de los Balcones und den romantischen botanischen Garten. Die Weiterfahrt in Richtung Cañadas bietet Ihnen herrliche Ausblicke auf das Tal und führt bis auf rund 2100 m Höhe in die Cañadas del Teide, den Krater des Vulkans Teide. In den Lorbeerwäldern am Außenrand des Kraters herrscht oft Nebel, während im wüstenähnlichen Innern fast immer die Sonne auf bizarre, vom Wind zu eigenartigen Formen geschliffenen Lavafelsen scheint - ein ungewöhnliches Naturerlebnis! Die Rückfahrt erfolgt über La Esperanza nach Puerto de la Cruz, dem größten Wasserreservat der Insel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

13. Tag: Ganztagesausflug: La Laguna und Mercedeswald mit leichter Wanderung

Der heutige Ausflug führt Sie bis zur Ostspitze der Insel. Zunächst besuchen Sie die alte Universitätsstadt La Laguna, deren Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. In den Straßen finden Sie nicht nur zahlreiche historische Gebäude und Baudenkmäler, es gibt außerdem viele kleine Geschäfte, in denen Sie nach Herzenslust stöbern können. Danach geht es zu einer kurzen Orientierungsfahrt durch die Hauptstadt Santa Cruz. Sie passieren die großen Hafenanlagen und erreichen den Fischerort San Andres mit seinem weißen Palmenstrand Las Teresitas. Durch das zerklüftete Anagagebirge fahren Sie weiter zum Fischerort Taganana, wo wir Freizeit für eine Erfrischung oder einen kleinen Spaziergang haben. Danach geht es in zahlreichen Serpentinen durch den dichten Mercedeswald. An diversen Aussichtspunkten haben Sie eine herrliche Sicht über das Anagagebirge, die Universitätsstadt La Laguna und das Teide Massiv. Jetzt fahren Sie zu einem Weingut, wo Sie unter fachkundlicher Leitung Wissenswertes über Wein und seine Herstellung erfahren werden. Der Eigentümer wird Ihnen zeigen, wie die traditionellen kanarischen Mojo-Saucen hergestellt werden und selbstverständlich gibt es dort Wein und ein paar typische Tapas zum Verzehr. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

14. Tag: Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gern gibt Ihnen Ihr Reiseleiter Tipps für die Tagesgestaltung. Lohnenswert ist zum Beispiel ein Besuch im Loro Parque, eine der Hauptattraktionen der Kanarischen Inseln. Auf einer Fläche von 135.000 Quadratmetern werden einmalige Shows geboten, wie die der Seelöwen, Papageien, Delfine und die neueste Attraktion, die Orca-Show. Abendessen und Übernachtung im Hotel Puerto Palace in Puerto de la Cruz.

15. Tag: Rückreise

Heute heißt es Abschied nehmen von Teneriffa. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland.

Hinweis: Die Reihenfolge der Ausflüge kann sich ändern. Aufgrund unvorhersehbarer oder schlechter Wetterverhältnisse können Ausflüge ausfallen oder kurzfristig geändert werden. Durch Fähr- und Flugzeitenänderungen können Programmänderungen erforderlich werden.

Für die Termine 2017 gibt es einen leicht geänderten Reiseverlauf (La Gomera, La Palma, Teneriffa)

Bildnachweis:
Bild 1, Teneriffa-Blick auf den Teide(c)eldeiv_Fotolia.com
Bild 2, La Gomera(c)Nikolai_Sorokin_Fotolia.com
Bild 3, Routenkarte
Bild 4, Teneriffa, Blick auf Puerto de la Cruz(c)neirfy_Fotolia.com
Bild 5, Teneriffa-Blick auf den Teide(c)eldeiv_Fotolia.com

 

Zubuchbare Optionen

Ausflug in den Loro Parque 39 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

Pro Person im Doppelzimmer 1995 €
p. P. im Einzelzimmer 2271 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play