Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Kalabrien - das wird Spitze!

Termin: 10.06.2017 - 17.06.2017 - 8 Tage
Preis ab: 1028 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Flug mit Lufthansa von Dresden via München nach Lamezia Terme und zurück, Stand 06/16
Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
Fahrt im modernen Reisebus während der Ausflüge
7 Übernachtungen im 4*-Hotel Villagio Baia D’Ercole in Ricadi
7 x Frühstück als Büffet
7 x Abendessen als Büffet
Tartufo-Eispause
Besichtigungen: in Scilla, Regio Calabria, Gerace und Locri und Archäologischer Park Mura Greche
Ausflüge: Panoramafahrt Capo Vaticano, Violette Küste, Hinterland Kalabriens mit örtlicher Reiseleitung
Eintritte: Kirche von Piedigritta und Schloss in Pizzo Calabro, Kirche Santa Maria auf der Insel in Tropea, Schloss Scilla, archäologisches Museum in Regio Calabria, Kathedrale in Gerace, Museum in Locri
Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, Stand 06/16
Kurtaxe vor Ort
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
SZ-Reisebegleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

240f076b-2765-4d5a-b281-67bab7ec8e3a.jpg
8 weitere Bilder

„Spitzenurlaub“ verspricht Kalabrien nicht nur, weil die Region die Spitze des italienischen Stiefels bildet. Vor allem bietet sie auf engstem Raum eine landschaftliche Schönheit, die in ihrer Vielfalt einzigartig ist. Dafür sorgen die drei Klimazonen mit subtropischem, trockenem und kühlem Gebirgsklima im kalabrischen Gebirge, das die Stiefelspitze durchzieht.

So unterschiedlich das Klima, so vielfältig ist auch die Vegetation. Kalabrien ist bekannt für den Anbau von Bergamotten – jener Zitrusfrüchte, deren Öl dem Kölnisch-Wasser seinen Duft und dem Earl-Grey Tee sein Aroma verleiht. Außerdem wachsen hier die Zitronatzitronen, die in keinem Dresdner Stollen fehlen dürfen. Beste Weine und hervorragendes Olivenöl machen Kalabrien unter Genießern zum Traumziel. Bei einer Wein- und Ölverkostung dürfen Sie selbst auf den Geschmack kommen.

Kalabrien war immer Ziel- und Streitobjekt wechselnder Herrscher. Deshalb werden Sie altgriechische Spuren, römische Siedlungen und Bäder aber auch eine normannische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert besichtigen. In Gerace, der Stadt der hundert Kirchen, zeigen sich die christlichen Einflüsse und in den idyllischen Fischerstädtchen die kalabrische Seele, die alle Zeiten überdauert hat.

Machen Sie sich an zwei Freizeittagen auf die Suche nach Ihrem ganz persönlichen Kalabrien-Erlebnis. Oder begleiten Sie uns auf einen Ausflug zu den Äolischen Inseln, unter denen Stromboli und Vulcano bis heute feuerspeiend und dampfend den vulkanischen Ursprung der Region verraten.

Sie fliegen nach Lamezia Terme. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie willkommen geheißen und fahren zu Ihrem Hotel in der Bucht von Santa Maria. Am Abend lernen Sie sich beim ersten gemeinsamen Abendessen kennen.

Nach dem Frühstück startet Ihr erster Ausflug nach Pizzo Calabro, eines der schönsten und berühmtesten Fischerdörfer Kalabriens mit einem wunderschönen historischen Stadtkern und engen Gassen und Plätzen. Sie besuchen die kleine Kirche von Piedigrotta, die in einen Fels gebaut ist und sehen die Burg und Kathedrale. Anschließend haben Sie sich einen Pause verdient, um das berühmte Tartufo-Eis zu probieren, das in der ganzen Welt bekannt ist.

Weiter geht es nach Tropea, der antiken römische Stadt “Tropis”. Sie besuchen die normannische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, die noch die heilige Madonna di Romania beherbergt, ein byzantinisches Wahrzeichen, das eine immense Verehrung seitens der Tropeaner genießt. Weiter geht Ihr Entdeckungsspaziergang ins historische Zentrums mit seinen Panorama- Balkonen und seinen typischen Gassen. Sie besuchen die Kirche Santa Maria dell’Isola und haben anschließend Zeit zur Entspannung am Meer.

Am Nachmittag fahren Sie entlang der Küste vorbei an Capo Vaticano. Nach einer Reihe von fantastischen Aussichten erreichen Sie den berühmten Leuchtturm, wo Sie eine der wohl schönsten Aussichten in Kalabrien erwartet. Bewundern Sie die Klippen und Buchten des Capo Vaticanos mit Blick auf die Äolischen Inseln. Zum Abschluss unvergesslicher Stunden darf ein Besuch im Spezialitätenlädchen mit typisch kalabrischen Produkten nicht fehlen. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit zur Verkostung.

Erleben Sie heute die faszinierende Landschaft der “Costa Viola” (Violette Küste). Sie besuchen Chianalea, ein altes Fischerdorf. Am Nachmittag geht es weiter nach Reggio Calabria. Im Archäologischen Museum erwartet Sie die größte Sammlung und Ausstellung des alten Griechenlands und die wohl schönsten Männer der Region - die Bronzestatuen von Riace. Diese wurden 1972 per Zufall im Ionischen Meer nur wenige hundert Meter vor der Küste von Riace gefunden. Die zwei majestätischen Statuen sind die Wahrzeichen der Stadt Reggio Calabria und stellen zwei männliche Figuren von perfekter Schönheit, wahrscheinlich zwei Krieger, dar. Vermutlich stammen sie aus dem fünften Jahrhundert vor Christus und sind griechischen Ursprungs.

Sie bummeln an der Seepromenade und besuchen anschließend die römischen Bäder, der Mura Greche und den Dom.

Genießen Sie heute einen freien Tag oder kommen Sie mit auf eine Minikreuzfahrt zu den Äolischen Inseln. Die Äolischen Inseln gehören zu den schönsten Inseln des Mittelmeeres und bieten Bilder von unvergleichbarer Schönheit wie Grotten, malerischen Buchten und Klippen, wo die Natur einmalige und wunderbare Formen geschaffen hat. Die Minikreuzfahrt hat folgende Stopps:

Stromboli, die mystische Feuerspuckerin, die aus einem ca. 900 m hohen Vulkan besteht, dieser gehört zu den vier aktiven Vulkanen Italiens. Auf der Insel liegen zwei Dörfer: Stromboli und das kleine Fischerdorf Ginostra. Die Insel ist besonders reich an Stränden aus feinem, schwarzem Lavasand, die ideal zum Schwimmen und Entspannen sind.

Ein weiterer Stopp erfolgt auf Lipari, der geschäftstüchtigen Insel, die sich trotz der zahlreichen Boutiquen, Cafes und Souvenir-Shops ihren Reiz bewahrt hat. Die einzigartig verschachtelten Häuser schmiegen sich an einen mächtigen Felsklotz. Außerdem bieten hier die wuchtige Burg und die Kathedrale eine atemberaubende Aussicht.

Sie lernen auch Vulcano, die Insel des Schwefels, kennen. Steile Hänge und und ein tolles Panorama können Sie hier bewundern. Dies macht Vulcano zu einem Ort, den man unbedingt besichtigen muss. Der Schwefel-Geruch, der über die Insel zieht, ist sehr markant. Er wird von den zahlreichen Fumarolen der Insel erzeugt. Die Schwefelschlamme, die auf der Insel produziert werden, sind stark heilend.

Sie besuchen heute Gerace, die Stadt der “Hundert Kirchen”. In der mittelalterlichen Ortschaft stehen einige der ältesten Kirchen der Region, unter anderem auch eine im römischen Stil erbaute Kathedrale, dem größten Sakralbau Süditaliens. Der historische Stadtkern befindet sich zwischen dem Corso Vittorio Emanuele und dem Corso Matteotti. Hier befinden sich die typisch bürgerlichen Gebäude des 19. Jahrhunderts und die Kirchen Santa Caterina, San Biagio, Santa Maria del Mastro und Dell’Addolorata.

Diese Stadt bietet aber auch ein großes, archäologisch wertvolles Areal, welches sich ca. 3 km entfernt befindet. Dort gibt es die Überreste Altgriechenlands wie Tempel, Theater, Einfriedungsmauern und das “Antiquarium” Museum zu bestaunen, wo diverse Funde aus altgriechischer und römischer Zeit wie Terrakotta-Figuren und Grabausstattungen ausgestellt sind.

Heute lernen Sie das Hinterland von Lamezia Terme kennen. Sie besichtigen einen Landbetrieb, der seit mehr als 200 Jahren ca. 500 Hektar Land mit Olivenhainen, Weinbergen, Zitruspflanzen und 600 Rindern bewirtschaftet. Sie nehmen an einer Führung durch den Betrieb mit einem Besuch derOlivenpresse teil, spazieren durch den Olivenhain und besuchen die Rinderzucht. Am Ende könnenSie zwei Weinsorten und Olivenöl verkosten.

Genießen Sie heute einen freien Tag im Hotel und am Meer.

Mit zahlreichen neuen Eindrücken im Gepäck geht es heute zurück nach Hause. Ciao, bella Italia!

Programm

1. Tag: Ankunft in Kalabrien

Sie fliegen nach Lamezia Terme. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie willkommen geheißen und fahren zu Ihrem Hotel in der Bucht von Santa Maria. Am Abend lernen Sie sich beim ersten gemeinsamen Abendessen kennen.

2. Tag: Tropea, Pizzo und Capo Vaticano

Nach dem Frühstück startet Ihr erster Ausflug nach Pizzo Calabro, eines der schönsten und berühmtesten Fischerdörfer Kalabriens mit einem wunderschönen historischen Stadtkern und engen Gassen und Plätzen. Sie besuchen die kleine Kirche von Piedigrotta, die in einen Fels gebaut ist und sehen die Burg und Kathedrale. Anschließend haben Sie sich einen Pause verdient, um das berühmte Tartufo-Eis zu probieren, das in der ganzen Welt bekannt ist.

Weiter geht es nach Tropea, der antiken römische Stadt “Tropis”. Sie besuchen die normannische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, die noch die heilige Madonna di Romania beherbergt, ein byzantinisches Wahrzeichen, das eine immense Verehrung seitens der Tropeaner genießt. Weiter geht Ihr Entdeckungsspaziergang ins historische Zentrums mit seinen Panorama- Balkonen und seinen typischen Gassen. Sie besuchen die Kirche Santa Maria dell’Isola und haben anschließend Zeit zur Entspannung am Meer.

Am Nachmittag fahren Sie entlang der Küste vorbei an Capo Vaticano. Nach einer Reihe von fantastischen Aussichten erreichen Sie den berühmten Leuchtturm, wo Sie eine der wohl schönsten Aussichten in Kalabrien erwartet. Bewundern Sie die Klippen und Buchten des Capo Vaticanos mit Blick auf die Äolischen Inseln. Zum Abschluss unvergesslicher Stunden darf ein Besuch im Spezialitätenlädchen mit typisch kalabrischen Produkten nicht fehlen. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit zur Verkostung.

3. Tag: Scilla, Reggio Calabria

Erleben Sie heute die faszinierende Landschaft der “Costa Viola” (Violette Küste). Sie besuchen Chianalea, ein altes Fischerdorf. Am Nachmittag geht es weiter nach Reggio Calabria. Im Archäologischen Museum erwartet Sie die größte Sammlung und Ausstellung des alten Griechenlands und die wohl schönsten Männer der Region - die Bronzestatuen von Riace. Diese wurden 1972 per Zufall im Ionischen Meer nur wenige hundert Meter vor der Küste von Riace gefunden. Die zwei majestätischen Statuen sind die Wahrzeichen der Stadt Reggio Calabria und stellen zwei männliche Figuren von perfekter Schönheit, wahrscheinlich zwei Krieger, dar. Vermutlich stammen sie aus dem fünften Jahrhundert vor Christus und sind griechischen Ursprungs.

Sie bummeln an der Seepromenade und besuchen anschließend die römischen Bäder, der Mura Greche und den Dom.

4. Tag: Freizeittag oder Ausflug Äolische Inseln (fakultativ und wetterabhängig)

Genießen Sie heute einen freien Tag oder kommen Sie mit auf eine Minikreuzfahrt zu den Äolischen Inseln. Die Äolischen Inseln gehören zu den schönsten Inseln des Mittelmeeres und bieten Bilder von unvergleichbarer Schönheit wie Grotten, malerischen Buchten und Klippen, wo die Natur einmalige und wunderbare Formen geschaffen hat. Die Minikreuzfahrt hat folgende Stopps:

Stromboli, die mystische Feuerspuckerin, die aus einem ca. 900 m hohen Vulkan besteht, dieser gehört zu den vier aktiven Vulkanen Italiens. Auf der Insel liegen zwei Dörfer: Stromboli und das kleine Fischerdorf Ginostra. Die Insel ist besonders reich an Stränden aus feinem, schwarzem Lavasand, die ideal zum Schwimmen und Entspannen sind.

Ein weiterer Stopp erfolgt auf Lipari, der geschäftstüchtigen Insel, die sich trotz der zahlreichen Boutiquen, Cafes und Souvenir-Shops ihren Reiz bewahrt hat. Die einzigartig verschachtelten Häuser schmiegen sich an einen mächtigen Felsklotz. Außerdem bieten hier die wuchtige Burg und die Kathedrale eine atemberaubende Aussicht.

Sie lernen auch Vulcano, die Insel des Schwefels, kennen. Steile Hänge und und ein tolles Panorama können Sie hier bewundern. Dies macht Vulcano zu einem Ort, den man unbedingt besichtigen muss. Der Schwefel-Geruch, der über die Insel zieht, ist sehr markant. Er wird von den zahlreichen Fumarolen der Insel erzeugt. Die Schwefelschlamme, die auf der Insel produziert werden, sind stark heilend.

5. Tag: Gerace und Locri

Sie besuchen heute Gerace, die Stadt der “Hundert Kirchen”. In der mittelalterlichen Ortschaft stehen einige der ältesten Kirchen der Region, unter anderem auch eine im römischen Stil erbaute Kathedrale, dem größten Sakralbau Süditaliens. Der historische Stadtkern befindet sich zwischen dem Corso Vittorio Emanuele und dem Corso Matteotti. Hier befinden sich die typisch bürgerlichen Gebäude des 19. Jahrhunderts und die Kirchen Santa Caterina, San Biagio, Santa Maria del Mastro und Dell’Addolorata.

Diese Stadt bietet aber auch ein großes, archäologisch wertvolles Areal, welches sich ca. 3 km entfernt befindet. Dort gibt es die Überreste Altgriechenlands wie Tempel, Theater, Einfriedungsmauern und das “Antiquarium” Museum zu bestaunen, wo diverse Funde aus altgriechischer und römischer Zeit wie Terrakotta-Figuren und Grabausstattungen ausgestellt sind.

6. Tag: Hinterland von Lamezia Terme

Heute lernen Sie das Hinterland von Lamezia Terme kennen. Sie besichtigen einen Landbetrieb, der seit mehr als 200 Jahren ca. 500 Hektar Land mit Olivenhainen, Weinbergen, Zitruspflanzen und 600 Rindern bewirtschaftet. Sie nehmen an einer Führung durch den Betrieb mit einem Besuch derOlivenpresse teil, spazieren durch den Olivenhain und besuchen die Rinderzucht. Am Ende könnenSie zwei Weinsorten und Olivenöl verkosten.

7. Tag: Freizeittag

Genießen Sie heute einen freien Tag im Hotel und am Meer.

8. Tag: Rückreise

Mit zahlreichen neuen Eindrücken im Gepäck geht es heute zurück nach Hause. Ciao, bella Italia!

Bildnachweis:
Bild 1, Das berühmte Capo Vaticano©annanahabed-fotolia
Bild 2, Kirche von Tropea©LianeM-fotolia
Bild 4, Scharfe Salami©libi42-fotolia
Bild 5, Typisches Bergdorf in Kalabrien©Mi.TI-fotolia
Bild 6, Blick auf die Hotelanlage©4*-Hotel Villagio Baid D'Ercole
Bild 7, Blick zum Meer von Hotelterrasse©4*-Hotel Villagio Baia D'Ercole
Bild 8, Pool©4*-Hotel Villagio Baia D'Ercole
Bild 9, Das berühmte Capo Vaticano©annanahabed-fotolia

 

Zubuchbare Optionen

Minikreuzfahrt Äolische Inseln mit Aufenthalt in Stromboli, Lipari und Vulcano, p. P. 66 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

Pro Person im Doppelzimmer 1028 €
p. P. im Einzelzimmer 1212 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play