Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Hohe Tatra: Oben hui, unten Bigos!

Termin: 26.02.2017 - 03.03.2017 - 6 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 499 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 9 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Fahrt im modernen Reisebus
5 Übernachtungen im Hotel „Villa Helan“ in Zakopane
5 x Frühstücksbüfett
5 x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü
Aufenthalt: Zakopane
Ausflüge: „Panoramafahrt durch die Hohe Tatra“ und „Panorama der Holzbaukunst“ jeweils mit örtlicher Reiseleitung
Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Gubałówka-Berg (hin & zurück)
Schlitten- bzw. Planwagenfahrt (je nach Jahreszeit) mit Lagerfeuer, Bigos-Imbiss und einem Wodka
Eintritte: Museum im Goralendorf Chocholow und Holzkirche in Debno
Auftritt einer Goralen-Kapelle im Hotel
Kurtaxe
SZ-Reiseleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

0c016952-1b64-45fd-af95-3c7c8a180780.jpg
12 weitere Bilder

Sie kennen das polnische Zakopane vielleicht als Skisportzentrum aus den Übertragungen des Weltcups. Aber auch im Sommer ist die Stadt in der Hohen Tatra an der Grenze zur Slowakei eine Reise wert. Das St. Moritz des Ostens liegt eingebettet zwischen den bewaldeten Gipfeln des Gebirges. Atemberaubende Panoramablicke über die zum Nationalpark erklärten Tatratäler lassen jede Aufstiegsstrapaze augenblicklich vergessen. Und unten im Tal wartet dann ja auch schon die Stärkung – wahlweise ein Bigos mit Wodka am Lagerfeuer auf der polnischen oder ein gut gekühltes Pivo auf der slowakischen Seite.

Die schönsten Panoramawege müssen Sie aber gar nicht selbst erwandern, denn je nach Saison durchstreifen Sie die Landschaft im Planwagen oder auf einer Schlittenfahrt. Der Holzreichtum des Landstrichs hat in der Hohen Tatra übrigens eine ganz besondere Architektur hervorgebracht, die Sie im Goralendorf Chocholow, dem „Panorama der Holzbaukunst“, und in Debno bei einem Besuch der berühmtesten Holzkirche Polens bestaunen werden.

Und wenn die Füße zwischendrin doch einmal müde werden, nutzen Sie die Halbzeit der unvergesslichen Woche für einen freien Tag. Nicht nötig? Umso besser, dann begleiten Sie uns auf den fakultativen Ausflug nach Krakau mit der berühmten Marienkirche und dem Burgkomplex Wawel – dies sind nur zwei der vielen Sehenswürdigkeiten, die Sie auf einem geführten Stadtrundgang kennenlernen werden.

Im bequemen Reisebus fahren Sie in den polnischen Teil der Hohen Tatra nach Zakopane, das "St. Moritz" des Ostens. Die hier lebenden Gorallen beeindrucken mit ihrer typischen Folklore und prägen das Dörfchen mit ihrer einzigartigen Holzarchitektur. Nach dem Zimmerbezug nehmen Sie Ihr Abendessen im Hotel ein.

Nach einem gemütlichen Frühstück steht ein Spaziergang durch den Urlaubsort auf dem Programm. Anschließend können Sie sich auf die Auffahrt mit der Zahnradbahn auf den Gipfel des Gubałówka-Berges mit atemberaubendem Panorama der Tatra und einmaliger Aussicht auf das zwischen den Bergen liegende Zakopane freuen.

Nachmittags unternehmen Sie eine Schlitten- bzw. Planwagenfahrt (je nach Jahreszeit) durch die Natur. Am Lagerfeuer probieren Sie das polnische Nationalgericht Bigos mit Wurst und einem Wodka. "Na zdrowie!"

Ihr Abendessen nehmen Sie wieder in Ihrem Hotel ein.

Heute steht Ihr Ausflug „Panoramafahrt durch die Hohe Tatra“ auf dem Programm: Sie werden staunen über die atemberaubende Naturlandschaft. Stationen durch den Tatra Nationalpark sind u.a. auf der Slowakischen Seite Tatranska Lomnica, Stary Smokovec und Strbske Pleso.

Voller neuer Eindrücke genießen Sie am Abend das leckere Abendessen im Hotel.

Heute können Sie sich entscheiden: Zeit zur freien Verfügung in Zakopane oder Ausflug nach Krakau mit Stadtführung (fakultativ). In Krakau besichtigen Sie u.a. die Tuchhallen und die Marienkirche sowie unternehmen einen Spaziergang durch den Wawel-Komplex. Anschließend können Sie ein wenig freie Zeit für individuelle Erkundungen auf eigene Faust nutzen.

Am Nachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Zakopane, wo Sie bereits zum Abendessen im Hotel erwartet werden.

Sie fahren nach Chocholow, einem Gorallendorf, welches in traditioneller Holzbauweise erbaut wurde. Erkunden Sie die ruhigen Gassen und lassen Sie sich von den Blockhäusern und der Holzarchitektur beeindrucken. Die Weiterfahrt bringt Sie nach Debno, wo Sie eine der bekanntesten Holzkirchen Polens besichtigen.

Am Abend genießen Sie ein Abschiedsabendessen im Hotel mit einem Auftritt einer typischen Gorallen-Kapelle.

Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie die Heimreise an.

Programm

1. Tag: Anreise nach Zakopane

Im bequemen Reisebus fahren Sie in den polnischen Teil der Hohen Tatra nach Zakopane, das "St. Moritz" des Ostens. Die hier lebenden Gorallen beeindrucken mit ihrer typischen Folklore und prägen das Dörfchen mit ihrer einzigartigen Holzarchitektur. Nach dem Zimmerbezug nehmen Sie Ihr Abendessen im Hotel ein.

2. Tag: Zakopane und Umgebung

Nach einem gemütlichen Frühstück steht ein Spaziergang durch den Urlaubsort auf dem Programm. Anschließend können Sie sich auf die Auffahrt mit der Zahnradbahn auf den Gipfel des Gubałówka-Berges mit atemberaubendem Panorama der Tatra und einmaliger Aussicht auf das zwischen den Bergen liegende Zakopane freuen.

Nachmittags unternehmen Sie eine Schlitten- bzw. Planwagenfahrt (je nach Jahreszeit) durch die Natur. Am Lagerfeuer probieren Sie das polnische Nationalgericht Bigos mit Wurst und einem Wodka. "Na zdrowie!"

Ihr Abendessen nehmen Sie wieder in Ihrem Hotel ein.

3. Tag: Panoramafahrt durch die Hohe Tatra

Heute steht Ihr Ausflug „Panoramafahrt durch die Hohe Tatra“ auf dem Programm: Sie werden staunen über die atemberaubende Naturlandschaft. Stationen durch den Tatra Nationalpark sind u.a. auf der Slowakischen Seite Tatranska Lomnica, Stary Smokovec und Strbske Pleso.

Voller neuer Eindrücke genießen Sie am Abend das leckere Abendessen im Hotel.

4. Tag: Tag zur freien Verfügung oder Ausflug nach Krakau

Heute können Sie sich entscheiden: Zeit zur freien Verfügung in Zakopane oder Ausflug nach Krakau mit Stadtführung (fakultativ). In Krakau besichtigen Sie u.a. die Tuchhallen und die Marienkirche sowie unternehmen einen Spaziergang durch den Wawel-Komplex. Anschließend können Sie ein wenig freie Zeit für individuelle Erkundungen auf eigene Faust nutzen.

Am Nachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Zakopane, wo Sie bereits zum Abendessen im Hotel erwartet werden.

5. Tag: Ausflug "Panorama der Holzbaukunst"

Sie fahren nach Chocholow, einem Gorallendorf, welches in traditioneller Holzbauweise erbaut wurde. Erkunden Sie die ruhigen Gassen und lassen Sie sich von den Blockhäusern und der Holzarchitektur beeindrucken. Die Weiterfahrt bringt Sie nach Debno, wo Sie eine der bekanntesten Holzkirchen Polens besichtigen.

Am Abend genießen Sie ein Abschiedsabendessen im Hotel mit einem Auftritt einer typischen Gorallen-Kapelle.

6. Tag: Heimreise

Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie die Heimreise an.

 

Zubuchbare Optionen

p.P. Zuschlag für Ausflug nach Krakau mit Stadtführung durch eine örtliche Reiseleitung und Eintritt Marienkirche 17 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

p.P. im Doppel- bzw. Einzelzimmer 499 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Kirchbach | Lenzing | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play