Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Merz Reisen GmbH

Merz Reisen GmbH
92348 Gnadenberg

"Geschlechterkampf" Franz von Stuck bis Frida Kahlo, Städel Museum Frankfurt

Termin: 21.01.2017 - 21.01.2017 - 1 Tag
Preis ab: 64 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 8 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

UNSERE LEISTUNGEN
- Fahrt im modernen Reiseomnibus
- Eintritt und Führung in der Ausstellung

oder

UNSERE LEISTUNGEN
- Fahrt im modernen Reiseomnibus
- Eintritt und Führung in der Geschlechterkampf-Ausstellung im Städel (11.30 Uhr bzw. 11.45 Uhr)
- Eintritt und Führung in der Giacometti-Nauman-Ausstellung im Schirn (14.00 Uhr bzw. 14.15 Uhr)
Eintritt und Führung in beiden Ausstellungen (Giacometti-Nauman, Schirn und Geschlechterkampf, Städel) ist an einem Tag möglich. Jedoch bleibt keine Zeit mehr, die Ausstellung nach der Führung auf eigene Faust zu besuchen, in der Stadt zu bummeln oder für ein Mittagessen. Wir bitten um Beachtung.

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

Die Ausstellung "Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo“ behandelt die künstlerische Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Die traditionelle Definition von männlich und weiblich als aktiv/passiv, rational/emotional, Kultur/Natur war in der Kunst der Moderne ein intensiv behandeltes Thema. Die Ausstellung baut auf dem Sammlungsbestand des Städel Museums auf, der mit Gemälden von Max Liebermann, Edvard Munch und Franz von Stuck, Skulpturen von Auguste Rodin sowie Fotografien von Frank Eugene oder Man Ray wichtige Arbeiten zu der Thematik umfasst. Anhand von wichtigen Leihgaben werden bekannten Namen der Kunstgeschichte, wie Paul Cezanne, Edouard Manet, Gustav Klimt, Otto Dix oder Frida Kahlo, gezielt Entdeckungen zur Seite gestellt, die den Kanon um aussagekräftige Positionen erweitern, darunter Künstlerinnen und Künstler wie Leonor Fini, Charles Maurin oder Gustav Adolf Mossa.

Bildnachweis: Franz von Stuck, (1863–1928) Adam und Eva, ca. 1920–1926 Öl auf Holz, 98 x 93,5 cm Städel Museum, Frankfurt am Main Foto: Städel Museum – ARTOTHEK "Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo" | ©Städel Museum/ARTOTHEK | © Foto: Norbert Miguletz | © Foto: Städel Museum

 

Zubuchbare Optionen

Taxiservice Zone 3 65 €

Taxiservice Zone 2 45 €

Taxiservice Zone 1 25 €

Sitzplatzreservierung 10 €

Busfahrt

Busfahrt, Busfahrt hin und zurück, Geschlechterkampf 64 €
Busfahrt, Busfahrt hin und zurück, beide Ausstellungen Giacometti-Nauman u. Geschlechterkampf 84 €
Zur Reise anmelden
 
 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play