Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Erzgebirge: Weihnachten bei den Pyramiden

Termin: 22.12.2016 - 27.12.2016 - 6 Tage
Preis ab: 649 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Fahrt im modernen Reisebus
5 Übernachtungen im Landhotel Grünes Gericht in Neuhausen
5 x reichhaltiges Frühstücksbüfett
4 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder kalt-warmes Büffett
1 x Abendessen „Neinerlaa“ – erzgebirgisches Heiligabendessen
1 x Weihnachtsfeier mit Baumschmücken, Christstollen Kaffee, Tee/Glühwein am 24.12.
Stadtführung: Freiberg mit örtlicher Reiseleitung
Ausflüge: Freiberg mit Weihnachtsmarkt, Annaberg-Buchholz mit Weihnachtsmarkt, Seiffen, Altenberg und Glashütte, Augustusburg
Führungen: Bergkirche Seiffen, Schloss Augustusburg
Eintritt: Deutsches Uhrenmuseum Glashütte
Pferdeschlittenfahrt
Begrüßungstrunk
Fackelwanderung mit anschließendem Glühwein
Ein kleines Weihnachtsgeschenk (pro Zimmer)
Kurtaxe
SZ-Reiseleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

1d269bd5-0bd7-423e-b400-05b03e92afeb.jpg
9 weitere Bilder

Weihnachten muss für Sie knackig kalt, herrlich romantisch und traditionell, voll von Kerzenglanz und Weihrauchduft sein? Dann feiern Sie mit uns bei den Pyramiden. Nein, nicht den ägyptischen, sondern denen aus dem Weihnachtsland Erzgebirge, wo die Bergmänner wohnen, die Engel trompeten, die Räuchermänner duften, die Nussknacker schöner und die Spielzeuge robuster sind. Unser Versprechen: Nicht nur dank der Kunsthandwerkerstadt Seiffen wird Ihnen mit der Entscheidung für diese Reise garantiert kein „grober Schnitzer“ unterlaufen.

Schon am Anreisetag wird Ihr Gemüt sich beim Besuch auf dem Freiberger Weihnachtsmarkt unweigerlich vom hektischen Vorweihnachtsalltag verabschieden und ganz auf „Romantikmodus“ umschalten. Mit Besuchen in Annaberg-Buchholz und im Nussknackermuseum in Neuhausen stimmen Sie sich endgültig auf den heimeligen Weihnachtsabend in Ihrem Hotel ein. Sie werden beim Weihnachtsbaumschmücken behilflich sein, bei Christstollen und Plätzchen auf den einzig wahren Weihnachtsmann warten und mit dem traditionellen Weihnachtsessen „Neinerlaa“ einen unvergesslichen Heiligabend beschließen.

Damit Ihre Rückkehr in die Realität nicht zu abrupt geschieht, warten an den folgenden Tagen noch eine romantische Pferdeschlittenfahrt, Besuche in Altenberg, dem Deutschen Uhrenmuseum Glashütte und im Renaissanceschloss Augustusburg auf Sie.

Sie starten Ihre Weihnachtsreise mit einem Besuch in der Silberstadt Freiberg im Herzen Sachsens. Gegründet um das Jahr 1168, zählte Freiberg dank des Silberabbaus über Jahrhunderte zu den reichsten Städten in Sachsen. Dies kommt bis heute in Zeugnissen großer Kultur zum Ausdruck. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Der Obermarkt zählt zu den schönsten Marktplätzen in Deutschland. Bei einem geführten Rundgang durch die geschichtsträchtige Altstadt erfahren Sie viel Wissenswertes über die Berghauptstadt. Anschließend haben Sie Freizeit und können die Universitätsstadt auf eigene Faust erkunden. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch des Freiberger Doms St. Marien, der zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt. Die spätgotische Hallenkirche beeindruckt mit der weltberühmten Goldenen Pforte, der Tulpenkanzel und der großen Silbermannorgel. Oder statten Sie Schloss Freudenstein einen Besuch ab. Hier befindet sich die weltgrößte Mineraliensammlung „terra mineralia“. Im historischen Schlossambiente lernen Sie über 3.500 Minerale, Edelsteine und Meteoriten von fünf Kontinenten kennen. Am späten Nachmittag werden Sie dann herzlich im Landhotel Grünes Gericht in Neuhausen empfangen.

Heute fahren Sie nach Annaberg-Buchholz, das Herz des Erzgebirges. Nach Ihrer Ankunft spazieren Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter durch das bezaubernde Städtchen Annaberg. Anschließend steht ein Besuch des gemütlichen Annaberger Weihnachtsmarktes auf dem Programm. Eingebettet in die historische Altstadt am Fuße des 832 m hohen Pöhlberges und der größten spätgotischen Hallenkirche Sachsens, erzeugen die in typisch erzgebirgischer Bauweise errichteten Weihnachtshütten ein einzigartiges Flair. Wenn Sie auf der Suche nach regionalen Erzeugnissen wie Schwibbogen, Pyramiden, Nussknackern, Räuchermännchen, Engel und Bergmann, dem einmaligen Faltstern aus Buchholz, Annaberger Klöppelspitzen oder dem Annaberger Weihnachtsstollen sind, werden Sie sicher fündig. Am Nachmittag lassen Sie den Tag bei einer romantischen Fackelwanderung und einem leckeren Glas heißem Glühwein am Lagerfeuer ausklingen.

Nach einem gemütlichen Frühstück bummeln Sie mit Ihrem Reiseleiter durch Neuhausen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit das erste Nussknackermuseum Europas zu besuchen (Eintritt vor Ort zahlbar). Es beherbergt eine der größten Nußknackersammlungen der Welt. Hier stehen auch der größte Nussknacker der Welt und die größte Spieldose der Welt. Am zeitigen Nachmittag wird die Weihnachtsfeier mit einem gemeinsamen Weihnachtsbaumschmücken in der Lobby des Hotels eingeläutet. Anschließend wird es beim Kaffeetrinken mit Christstollen und hausgebackenen Plätzchen richtig gemütlich. Zum Abendessen wird Ihnen „Neinerlaa“ serviert, ein traditionelles erzgebirgisches Heiligabendessen. Nach diesem alten Brauch besteht das Essen aus neun Gerichten oder deren Bestandteilen. Die Zusammenstellung variiert von Familie zu Familie und Region zu Region. Dabei wird den einzelnen Gängen und Zutaten des Menüs eine bestimmte Symbolik zugeordnet. Die Bratwurst zum Beispiel steht für den Erhalt der Herzlichkeit und Kraft. Klöße wiederum dafür, dass einem nicht das große Geld ausgeht. Wir wünschen frohe Weihnachten!

Ihr heutiges Ziel ist am Vormittag der Kurort Altenberg. Der Ort ist neben seinen sportlichen Möglichkeiten vor allem für die Bergbautradition bekannt. Ursprünglich eine Siedlung von Bergleuten, die sich im Umfeld zahlloser kleiner Zechen niederließen, entstand Altenberg bereits im 15 Jahrhundert. Bei einem gemütlichen Bummel können die Spuren von 500 Jahren Zinnbergbau im Ort bestaunen. Besuchen Sie außerdem die evangelische Kirche Altenberg oder probieren Sie einen "Kufenwärmer" oder "Pyramidenöl". Diese regionstypischen Kräuterliköre sind nicht nur namentlich mit dem Bergbau verbunden sondern werden seit 1842 im Hause Altenberger hergestellt. Anschließend fahren Sie weiter nach Glashütte. In der berühmten Uhrmacherstadt erwartet Sie das Deutsche Uhrenmuseum. Unter dem Motto "Faszination Zeit - Zeit erleben" erhalten Sie eine spannende Einführung in die Kunst der Uhrmacher sowie einen Überblick über die Geschichte der Zeitmessung und der Region. Ausgestellt werden unter anderem Taschen-, Pendel- und Armbanduhren, Marinechronometer, Werkzeuge und nachgestellte Arbeitsplätze. Aber auch Raritäten wie eine Taschenuhr mit Schlüsselaufzug aus den Gründerjahren und die ersten in Glashütte hergestellten Armbanduhren von 1926. Chronologisch erleben Sie dabei die Entwicklung dieses Handwerks und werden multimedial mit dem komplexem Hintergrundwissen vertraut. Neben den Exponaten im Museum lassen sich auch in der Stadt zahlreiche "Spuren der Zeit" finden. Über die aufgestellten Infotafeln kann der Wandel der Region nachvollzogen werden.

Den Tag beginnen Sie mit einer romantischen Schlittenfahrt durch das winterliche Erzgebirge (Hinweis: Sollte kein bzw. nicht ausreichend Schnee liegen, findet dieser Ausflug als Kutschfahrt statt). Dabei genießen Sie die frische Bergluft und das idyllische Flair der Gegend. Anschließend besuchen Sie das Spielzeugdorf Seiffen, welches wegen seiner traditionellen Holzkunstherstellung, seiner barocken Rundkirche und der bergbaulichen Vergangenheit international bekannt ist. Der Kurort liegt malerisch zwischen Schwartenberg und Ahornberg im Mittleren Erzgebirge. In der weiten Talmulde reihen sich die spitzgiebligen, schieferbedeckten Häuser der ehemaligen Bergleute und Spielzeugmacher aneinander. In deren Mitte befindet sich das in Form eines Grubengebäudes erbaute Rathaus. Unweit davon, auf einem Bergvorsprung, ragt die barocke Bergkirche empor. Hier können Sie ein einzigartiges Gebäudeensemble bestaunen, das zu Recht den Namen Spielzeugdorf trägt. In der Weihnachtszeit sind die Gebäude liebevoll geschmückt. Natürlich lernen Sie auch die berühmte Seiffener Kirche kennen. Sie wurde als Rundkirche im barocken Stil erbaut und 1779 eingeweiht. Als architektonisches Vorbild nahm sich der Erbauer Christian Reuther das Werk von Christian Bähr: die Dresdener Frauenkirche. Wegen ihrer architektonischen Einmaligkeit wird die Kirche in vielen erzgebirgischen Weihnachtsartikeln abgebildet. Es gibt sie als Schwibbogen, als Miniatur mit Kurrende und als Lichterhaus. Besuchen Sie außerdem das Spielzeugmuseum (gg. Aufpreis), dieses beherbergt auf ca. 1000 m² Spielzeuge und weihnachtliche Volkskunst der Region.

Ihre Heimreise an diesem Tag führt Sie über Augustusburg. Das Renaissanceschloss wird aufgrund seiner Bauweise und der exponierten Lage auch "Krone des Erzgebirges" genannt. Weithin sichtbar liegt das Schloss 516 m hoch mitten in der wunderschönen Erzgebirgslandschaft. Allein wegen seiner imponierenden Lage ist es jederzeit einen Besuch wert. Jedoch hat es für den Besucher wesentlich mehr zu bieten, denn Sie finden in Deutschland kaum ein anderes Schloss, welches so viele unterschiedliche Angebote bereithält. Kurfürst August wollte mit dem Neubau seines Schlosses nicht nur ein repräsentatives Domizil für seine Jagdausflüge schaffen, sondern auch seine führende Stellung in Mitteldeutschland unterstreichen. Bei einer informativen Schlossführung lernen Sie Brunnenhaus und Schlosskirche kennen und erfahren interessante Anekdoten zur Geschichte des Jagd- und Lustschlosses. Anschließend setzen Sie Ihre Heimreise fort.

Programm

1. Tag: Freiberg - Neuhausen

Sie starten Ihre Weihnachtsreise mit einem Besuch in der Silberstadt Freiberg im Herzen Sachsens. Gegründet um das Jahr 1168, zählte Freiberg dank des Silberabbaus über Jahrhunderte zu den reichsten Städten in Sachsen. Dies kommt bis heute in Zeugnissen großer Kultur zum Ausdruck. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Der Obermarkt zählt zu den schönsten Marktplätzen in Deutschland. Bei einem geführten Rundgang durch die geschichtsträchtige Altstadt erfahren Sie viel Wissenswertes über die Berghauptstadt. Anschließend haben Sie Freizeit und können die Universitätsstadt auf eigene Faust erkunden. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch des Freiberger Doms St. Marien, der zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt. Die spätgotische Hallenkirche beeindruckt mit der weltberühmten Goldenen Pforte, der Tulpenkanzel und der großen Silbermannorgel. Oder statten Sie Schloss Freudenstein einen Besuch ab. Hier befindet sich die weltgrößte Mineraliensammlung „terra mineralia“. Im historischen Schlossambiente lernen Sie über 3.500 Minerale, Edelsteine und Meteoriten von fünf Kontinenten kennen. Am späten Nachmittag werden Sie dann herzlich im Landhotel Grünes Gericht in Neuhausen empfangen.

2. Tag: Annaberg - Fackelwanderung

Heute fahren Sie nach Annaberg-Buchholz, das Herz des Erzgebirges. Nach Ihrer Ankunft spazieren Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter durch das bezaubernde Städtchen Annaberg. Anschließend steht ein Besuch des gemütlichen Annaberger Weihnachtsmarktes auf dem Programm. Eingebettet in die historische Altstadt am Fuße des 832 m hohen Pöhlberges und der größten spätgotischen Hallenkirche Sachsens, erzeugen die in typisch erzgebirgischer Bauweise errichteten Weihnachtshütten ein einzigartiges Flair. Wenn Sie auf der Suche nach regionalen Erzeugnissen wie Schwibbogen, Pyramiden, Nussknackern, Räuchermännchen, Engel und Bergmann, dem einmaligen Faltstern aus Buchholz, Annaberger Klöppelspitzen oder dem Annaberger Weihnachtsstollen sind, werden Sie sicher fündig. Am Nachmittag lassen Sie den Tag bei einer romantischen Fackelwanderung und einem leckeren Glas heißem Glühwein am Lagerfeuer ausklingen.

3. Tag: Neuhausen – Heilig Abend

Nach einem gemütlichen Frühstück bummeln Sie mit Ihrem Reiseleiter durch Neuhausen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit das erste Nussknackermuseum Europas zu besuchen (Eintritt vor Ort zahlbar). Es beherbergt eine der größten Nußknackersammlungen der Welt. Hier stehen auch der größte Nussknacker der Welt und die größte Spieldose der Welt. Am zeitigen Nachmittag wird die Weihnachtsfeier mit einem gemeinsamen Weihnachtsbaumschmücken in der Lobby des Hotels eingeläutet. Anschließend wird es beim Kaffeetrinken mit Christstollen und hausgebackenen Plätzchen richtig gemütlich. Zum Abendessen wird Ihnen „Neinerlaa“ serviert, ein traditionelles erzgebirgisches Heiligabendessen. Nach diesem alten Brauch besteht das Essen aus neun Gerichten oder deren Bestandteilen. Die Zusammenstellung variiert von Familie zu Familie und Region zu Region. Dabei wird den einzelnen Gängen und Zutaten des Menüs eine bestimmte Symbolik zugeordnet. Die Bratwurst zum Beispiel steht für den Erhalt der Herzlichkeit und Kraft. Klöße wiederum dafür, dass einem nicht das große Geld ausgeht. Wir wünschen frohe Weihnachten!

4. Tag: Altenberg - Glashütte

Ihr heutiges Ziel ist am Vormittag der Kurort Altenberg. Der Ort ist neben seinen sportlichen Möglichkeiten vor allem für die Bergbautradition bekannt. Ursprünglich eine Siedlung von Bergleuten, die sich im Umfeld zahlloser kleiner Zechen niederließen, entstand Altenberg bereits im 15 Jahrhundert. Bei einem gemütlichen Bummel können die Spuren von 500 Jahren Zinnbergbau im Ort bestaunen. Besuchen Sie außerdem die evangelische Kirche Altenberg oder probieren Sie einen "Kufenwärmer" oder "Pyramidenöl". Diese regionstypischen Kräuterliköre sind nicht nur namentlich mit dem Bergbau verbunden sondern werden seit 1842 im Hause Altenberger hergestellt. Anschließend fahren Sie weiter nach Glashütte. In der berühmten Uhrmacherstadt erwartet Sie das Deutsche Uhrenmuseum. Unter dem Motto "Faszination Zeit - Zeit erleben" erhalten Sie eine spannende Einführung in die Kunst der Uhrmacher sowie einen Überblick über die Geschichte der Zeitmessung und der Region. Ausgestellt werden unter anderem Taschen-, Pendel- und Armbanduhren, Marinechronometer, Werkzeuge und nachgestellte Arbeitsplätze. Aber auch Raritäten wie eine Taschenuhr mit Schlüsselaufzug aus den Gründerjahren und die ersten in Glashütte hergestellten Armbanduhren von 1926. Chronologisch erleben Sie dabei die Entwicklung dieses Handwerks und werden multimedial mit dem komplexem Hintergrundwissen vertraut. Neben den Exponaten im Museum lassen sich auch in der Stadt zahlreiche "Spuren der Zeit" finden. Über die aufgestellten Infotafeln kann der Wandel der Region nachvollzogen werden.

5. Tag: Schlittenfahrt - Seiffen

Den Tag beginnen Sie mit einer romantischen Schlittenfahrt durch das winterliche Erzgebirge (Hinweis: Sollte kein bzw. nicht ausreichend Schnee liegen, findet dieser Ausflug als Kutschfahrt statt). Dabei genießen Sie die frische Bergluft und das idyllische Flair der Gegend. Anschließend besuchen Sie das Spielzeugdorf Seiffen, welches wegen seiner traditionellen Holzkunstherstellung, seiner barocken Rundkirche und der bergbaulichen Vergangenheit international bekannt ist. Der Kurort liegt malerisch zwischen Schwartenberg und Ahornberg im Mittleren Erzgebirge. In der weiten Talmulde reihen sich die spitzgiebligen, schieferbedeckten Häuser der ehemaligen Bergleute und Spielzeugmacher aneinander. In deren Mitte befindet sich das in Form eines Grubengebäudes erbaute Rathaus. Unweit davon, auf einem Bergvorsprung, ragt die barocke Bergkirche empor. Hier können Sie ein einzigartiges Gebäudeensemble bestaunen, das zu Recht den Namen Spielzeugdorf trägt. In der Weihnachtszeit sind die Gebäude liebevoll geschmückt. Natürlich lernen Sie auch die berühmte Seiffener Kirche kennen. Sie wurde als Rundkirche im barocken Stil erbaut und 1779 eingeweiht. Als architektonisches Vorbild nahm sich der Erbauer Christian Reuther das Werk von Christian Bähr: die Dresdener Frauenkirche. Wegen ihrer architektonischen Einmaligkeit wird die Kirche in vielen erzgebirgischen Weihnachtsartikeln abgebildet. Es gibt sie als Schwibbogen, als Miniatur mit Kurrende und als Lichterhaus. Besuchen Sie außerdem das Spielzeugmuseum (gg. Aufpreis), dieses beherbergt auf ca. 1000 m² Spielzeuge und weihnachtliche Volkskunst der Region.

6. Tag: Augustusburg – Heimreise

Ihre Heimreise an diesem Tag führt Sie über Augustusburg. Das Renaissanceschloss wird aufgrund seiner Bauweise und der exponierten Lage auch "Krone des Erzgebirges" genannt. Weithin sichtbar liegt das Schloss 516 m hoch mitten in der wunderschönen Erzgebirgslandschaft. Allein wegen seiner imponierenden Lage ist es jederzeit einen Besuch wert. Jedoch hat es für den Besucher wesentlich mehr zu bieten, denn Sie finden in Deutschland kaum ein anderes Schloss, welches so viele unterschiedliche Angebote bereithält. Kurfürst August wollte mit dem Neubau seines Schlosses nicht nur ein repräsentatives Domizil für seine Jagdausflüge schaffen, sondern auch seine führende Stellung in Mitteldeutschland unterstreichen. Bei einer informativen Schlossführung lernen Sie Brunnenhaus und Schlosskirche kennen und erfahren interessante Anekdoten zur Geschichte des Jagd- und Lustschlosses. Anschließend setzen Sie Ihre Heimreise fort.

Bildnachweis:
Bild 1, Seiffen_erzgebirgische_Holzkunst_c_Sylvio_Dittrich.jpg
Bild 2, Schlittenfahrt © Landhotel Grünes Gericht
Bild 3, Obermarkt in Freiberg © Manfred Lohse TMGS
Bild 4, Annaberg Barbara-Uthmann-Brunnen © Lohse Manfred TMGS
Bild 5, Annaberg Weihnachtsmarkt © Tourist Info Annaberg TMGS
Bild 6, Erzgebirge Schlittenfahrt © W.Thieme Copyright by Tourismusverband Erzgebirge e.V
Bild 7, Restaurant © Landhotel Grünes Gericht
Bild 8, Restaurant © Landhotel Grünes Gericht
Bild 9, Außenaufnahme © Landhotel Grünes Gericht
Bild 10, Seiffen_erzgebirgische_Holzkunst_c_Sylvio_Dittrich.jpg

 

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

Pro Person im Doppelzimmer 649 €
p. P. im Einzelzimmer 718 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play