Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Dünen, Feuer, frei auf Fuerteventura und Lanzarote

Termin: 10.02.2017 - 20.02.2017 - 11 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 1639 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür*
Flüge mit Germania nach Lanzarote und zurück von Fuerteventura, Stand 06/16
Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
Fährüberfahrt Lanzarote - Fuerteventura
6 Übernachtungen im 4*-Hotel in Puerto del Carmen auf Lanzarote
4 Übenachtungen im 4*-Hotel in Corralejo auf Fuerteventura
10x Frühstück als Büfett
10x Abendessen als Büfett
2x Mittagessen während der Ausflüge
Fuerteventura: Inselrundfahrt; Naturpark "Dünen von Corralejo" mit leichter Wanderung; Oasis Park Fuerteventura mit örtlicher Reiseleitung
Lanzarote: Ausflug Feuerberge in den Nationalpark Timanfaya und Besuch von El Golfo mit Kratersee; Ausflug in den Inselnorden mit Vulkanhöhle "Cueva de los Verdes" und der Grotte "Jameos del Agua" mit örtlicher Reiseleitung
Eintritte: Käsemuseum Antigua; Oasis Park auf Fuerteventura; Feuerberge, Freilichtmuseum Tiagua, Wohnhaus Cesar Manrique, Jardin de Cactus, Vulkanhöhle "Cueva de los Verdes" und der Grotte "Jameos del Agua" auf Lanzarote
Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, Stand 06/16
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
SZ-Reisebegleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

5434daf1-2b12-4fa0-af50-0839320092a0.jpg
16 weitere Bilder

Einen Urlaub auf den Kanaren können Sie zwischen Pool, Hotelbuffet und Strand verbringen. Doch dafür müssen Sie eigentlich nicht fünf Stunden fliegen. Wenn wir Sie nach Fuerteventura und Lanzarote mitnehmen, sollen Sie deshalb die ganze unglaubliche Schönheit, den kulturellen Reichtum, die Eigenheiten der Inseln und die freie Zeit am Meer genießen. Auf Fuerteventura erwarten Sie goldgelbe Dünen und Sandstrände, die der Ostwind über Jahrtausende aus der Sahara gebracht und hier abgeladen haben soll. Die Artenvielfalt der Inselflora und Fauna erleben Sie im Oasis-Park und auf einer Tour durch das Inselinnere tauchen Sie beim Besuch ursprünglicher Dörfer in die Geschichte der Insel und das Leben ihrer Ureinwohner ein. Ganz anders aber nicht weniger faszinierend präsentiert sich die Feuerinsel Lanzarote, deren vulkanischer Ursprung sich nicht nur an schwarzen Lavastränden und dem unwirtlichen Binnenland, sondern auch an noch aktiven Vulkanen zeigt. In der Höhle „Cueva de los Verdes“ folgen Sie dem unterirdischen Lavafluss des letzten großen Ausbruchs und unter beim Besuch des einstigen Wohnhauses von Omar Sharif und in der Fondacion Cesar Manrique, entdecken Sie den unverwechselbaren Stil des großen Künstlers, der überall auf der Insel präsent ist. Trotz der kargen Böden ist Lanzarote für den Anbau von Aloe Vera und seine außergewöhnlichen Weine bekannt, deren Rebstöcke in bis zu drei Meter tiefen künstlichen Kratern gepflanzt werden. Lassen Sie also etwas Platz im Koffer!

Mit Germania fliegen Sie Ihrem Inselurlaub bequem entgegen. Auf Lanzarote gelandet begrüßt Sie Ihr Hotel in Puerto del Carmen. Nach dem Zimmerbezug haben Sie ausreichend Zeit sich die Beine zu vertreten und einen ersten Eindruck von Ihrem Urlaubsort zu gewinnen, bevor Sie am Abend zum gemeinsamen Essen ins Hotel zurückkehren.

Heute entdecken Sie den Nationalpark Timanfaya, eine Region, welche im 18. Jahrhundert über 6 Jahre lang ununterbrochen von Vulkanausbrüchen heimgesucht wurde. Dementsprechend finden Sie dieses Gebiet vor. Bei einem Besuch im „Centro de Visitantes” des Nationalparks, werden Sie mit einem simulierten Vulkanausbruch auf den Höhepunkt des Tages, die „Montañas del Fuego“, die Feuerberge, eingestimmt. Durch die einzigartige Vulkanlandschaft fahren Sie hinauf zu den Feuerbergen. Bei Ihrem Aufenthalt erleben Sie verschiedene Demonstrationen zu den direkt unter der Erdoberfläche noch aktiven Vulkanen und lernen wie teuflisch heiß die Erde hier auch heute noch ist. Die Fahrt durch die Feuerberge zeigt Ihnen die gewaltige und zugleich bezaubernde Welt der Vulkane. Versetzen Sie sich in die Vergangenheit Lanzarotes, als die Vulkane noch tobten und hören Sie anschauliche Auszüge aus dem Tagebuch des Pfarrers von Yaiza.

Eines der bedeutendsten Naturschauspiele Lanzarotes erwartet Sie ebenfalls in „El Golfo”. Lassen Sie Ihren Blick über den halbmondförmigen, smaragdgrünen Kratersee „Los Clicos“ schweifen. Wunderschöne Farbkontraste, das Schwarz des Lavasandes, das Grün des Sees und die ocker – roten bis violetten Schattierungen des Halbkraters, die sich um den See herumwölben, werden Ihre Augen verwöhnen.

Während Sie das „El Jable“ durchqueren, stoßen Sie auf eine unberührte Naturlandschaft und erreichen den „wilden Westen“ der Insel, das urige Caleta de Famara. Am Fusse des Famaragebirges erstreckt sich hier der längste Strand von Lanzarote, der für seine tobenden und nie ermüdenden Wellen bekannt ist. Letze Station Ihres Ausflugs ist das Freilichtmuseum „Museo Agricola El Patio“ in Tiagua, welchen in einem der ältesten landwirtschaftlichen Betriebe auf Lanzarote untergebracht ist. Erleben Sie eine Reise durch die Zeit, auf der Sie einmalige Einblicke in den früheren bäuerlichen Alltag bekommen. Nach der Besichtigung lassen Sie sich mit leckeren Köstlichkeiten und dem Wein des Hauses verwöhnen.

Heute erhalten Sie einen wahren Einblick in die künstlerische Seite der Insel. Auf den Spuren des Lebens des außergewöhnlichen Künstlers César Manrique, besichtigen Sie sein ehemaliges Wohnhaus, das „Fundación César Manrique“. Dieses hat der Künstler in ein Lavafeld hineingebaut und wunderbar mit der einzigartigen Naturlandschaft verschmelzen lassen. Schlendern Sie durch seine Bildergalerie und träumen Sie von einem Leben in dieser sonderbaren Atmosphäre. Zudem sehen Sie die auffällige Villa Lagomar, welche Manrique für den Schauspieler Omar Sharif in eine Felswand baute. Anschließend lernen Sie eine der ältesten Städte der Kanaren, die ehemalige Hauptstadt „Teguise“ mit ihren schönen aber auch schlichten Bauten kennen. In dieser verträumten Stadt scheint die Zeit regelrecht stehengeblieben zu sein. Auf dem Weg zum letzten vollendeten Werk von César Manrique durchqueren Sie die Kakteenfelder und erfahren auch, warum die Kakteen vor nicht allzu langer Zeit noch so wichtig für die Insel waren. Lassen Sie sich also von der einzigartigen Pflanzenwelt verzaubern und genießen Sie bei diesem Ausflug die Harmonie von Natur und Kunst in César Manriques „Jardin de Cactus“.

An diesem Tag lernen Sie den „grünen Norden“ kennen und entdecken wie kontrastreich Lanzarote ist! Es geht durch das Lavagebiet „Malpais de La Corona“ in die Vulkanhöhle „Cueva de los Verdes“. Diese entstand durch einen Lavastrom beim Ausbruch des Vulkans La Corona. Die Höhle ist naturbelassen,ihre herrlichen Farben und Formen sind einmalig. Die Cueva de los Verdes ist unterirdisch mit der Grotte „Jameos del Agua“ verbunden, welche Sie anschliessend besichtigen. Die von Manrique ausgestaltete Grotte „Jameos del Agua“ ist eine in sich geschlossene kleine Märchenwelt. Hier erleben Sie die harmonische Verbindung zwischen unberührter Natur und Kultur. Ebenfalls ein Phänomen sind diewinzigen, blinden Albinokrebse, die in der Jameos zu Hause sind. Es handelt sich um eine Krebsart, die man ansonsten nur in den Tiefen der Meere vorfinden kann. Weiter führt Sie die Tour nach „Orzola“, einem kleinen urigen Fischerort.

Die letzen Tage können Sie noch einmal nutzen, um Puerto del Carmen kennenzulernen und sich zu entspannen. Das bedeutendste Urlaubszentrum von Lanzarote bietet einen insgesamt 10 km feinem Sandstrand, welcher in schöne Strandabschnitte unterteilt ist. Spazieren Sie entlang des Meeres und verwöhnen Sie Ihre Füße dabei barfuß im feinen Sand der Insel. Zudem steht Ihnen durch zahlreiche Bars, Restaurants und Boutiquen ein breit gefächertes Angebot an Unterhaltungs- und Ausgehmöglichkeiten zur Verfügung. Sehenswert ist der Hafen der Stadt, im ursprünglichsten Ortsteil. In dem kleinen Fischereihafen herrscht immer reges Treiben. Neben Ausflugsbooten bringen auch die Fischer täglich ihren Fang heim und verkaufen ihn an die umliegenden Restaurants. Im Hafenambiente können Sie gute kanarische Küche genießen und sich dabei von den variantenreichen Fischgerichten in Puerto del Carmen überraschen lassen.

Nach erlebnisreichen Tagen verlassen Sie heute Lanzarote und setzen per Schiff auf die Nachbarinsel Fuerteventura über. Beim Auslaufen in Puerto del Carmen können Sie Abschied nehmen von Lanzarote und werden schließlich in Corralejo von Ihrem Hotel herzlich empfangen. Vor dem Abendessen im Hotel bleibt genug Zeit zur Erholung und eigenen Erkundungen der Stadt.

Nach einer erholsamen Nacht lernen Sie heute Fuerteventura kennen. Am Vormittag starten Sie dazu zu einer Inselrundfahrt, welche Ihnen die Möglichkeit gibt, die einzigartige Landschaft der Insel ausgiebig zu erleben. Von Corralejo fahren Sie Richtung Süden nach La Oliva. Hier sehen Sie die Casa de los Coroneles, die in der historischen Vergangenheit von Fuerteventura eine wichtige Rolle spielte. Nach einem kurzen Stopp geht es in das neue Käsemuseum von Antigua. Hier gibt es nicht nur Käse, sondern auch anschauliche Demonstrationen zur Entstehung der Insel und dem Leben der Ureinwohner. Über den Aussichtspunkt „Mirador de los Reyes“ fahren Sie zu der alten Inselhaupstadt Betancuria, die nach dem Eroberer Jean de Betancourt aus dem 15. Jahrhundert benannt wurde. Anschließend besuchen Sie den Ort Vega de Rio Palma, wo Sie eine kleine Wanderung zur sagenumwobenen Eremita de la Pena unternehmen können. Nach einer Stärkung durch ein landestypisches Mittagessen, fahren Sie weiter über eine aufregende Serpentinenstraße voller beeindruckender Impressionen nach Pajara. Das mexikanische Kirchenportal der Stadt ist einen Stopp wert.

Von Corralejo aus fahren Sie heute Richtung Süden zum Naturpark „Dünen von Corralejo“. In der hügeligen Region unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Wanderung in dem goldgelben Sand, der angeblich aus Afrika stammen soll. Erholen Sie sich anschließend im Bus bei einer beeindruckenden Fahrt über das Gardon Gebirge bis hin zum größten Tierpark der kanarischen Inseln. Der „Oasis Park Fuerteventura” in La Lajita ist ein abwechslungsreiches Naturparadies. Auf über 800.000 qm leben hier ca. 3000 Tiere von ca. 250 verschiedenen Arten. Neben dem Tierpark bietet die Anlage unter anderem eine Kamelsafari-Station, einen Botanischer Garten mit vielen tropischen Pflanzen und Tiershows, wie die Papageienshow, die Seelöwenshow, die Reptilienshow oder die Greifvogelshow. Einzigartig ist auch die Begegnung mit den Lemuren, welche Sie eigenhändig füttern können. Für Natur- und Pflanzenliebhaber bietet der Botanische Garten mit seinen vielen Palmen, Kakteen und tropischen Pflanzen ein besonderes Highlight.

Den heutigen Tag verbringen Sie ganz nach Ihrem Belieben. Entspannen Sie sich im Hotel oder genießen Sie das milde Klima der Insel bei einem Spaziergang durch Corralejo. Besuchen Sie zum Beispiel den Hafen der lebendigen Stadt, welcher im 17. Jahrhundert durch seine Lage gegenüber der Insel Lobos als Piraten- und Schmugglerhafen bekannt war.

Nach abwechslungsreichem Tag auf zwei der schönsten Kanarischen Inseln treten Sie heute die Heimreise an.

Programm

1. Tag: Anreise

Mit Germania fliegen Sie Ihrem Inselurlaub bequem entgegen. Auf Lanzarote gelandet begrüßt Sie Ihr Hotel in Puerto del Carmen. Nach dem Zimmerbezug haben Sie ausreichend Zeit sich die Beine zu vertreten und einen ersten Eindruck von Ihrem Urlaubsort zu gewinnen, bevor Sie am Abend zum gemeinsamen Essen ins Hotel zurückkehren.

2. Tag: Inselausflug durch die Feuerberge

Heute entdecken Sie den Nationalpark Timanfaya, eine Region, welche im 18. Jahrhundert über 6 Jahre lang ununterbrochen von Vulkanausbrüchen heimgesucht wurde. Dementsprechend finden Sie dieses Gebiet vor. Bei einem Besuch im „Centro de Visitantes” des Nationalparks, werden Sie mit einem simulierten Vulkanausbruch auf den Höhepunkt des Tages, die „Montañas del Fuego“, die Feuerberge, eingestimmt. Durch die einzigartige Vulkanlandschaft fahren Sie hinauf zu den Feuerbergen. Bei Ihrem Aufenthalt erleben Sie verschiedene Demonstrationen zu den direkt unter der Erdoberfläche noch aktiven Vulkanen und lernen wie teuflisch heiß die Erde hier auch heute noch ist. Die Fahrt durch die Feuerberge zeigt Ihnen die gewaltige und zugleich bezaubernde Welt der Vulkane. Versetzen Sie sich in die Vergangenheit Lanzarotes, als die Vulkane noch tobten und hören Sie anschauliche Auszüge aus dem Tagebuch des Pfarrers von Yaiza.

Eines der bedeutendsten Naturschauspiele Lanzarotes erwartet Sie ebenfalls in „El Golfo”. Lassen Sie Ihren Blick über den halbmondförmigen, smaragdgrünen Kratersee „Los Clicos“ schweifen. Wunderschöne Farbkontraste, das Schwarz des Lavasandes, das Grün des Sees und die ocker – roten bis violetten Schattierungen des Halbkraters, die sich um den See herumwölben, werden Ihre Augen verwöhnen.

Während Sie das „El Jable“ durchqueren, stoßen Sie auf eine unberührte Naturlandschaft und erreichen den „wilden Westen“ der Insel, das urige Caleta de Famara. Am Fusse des Famaragebirges erstreckt sich hier der längste Strand von Lanzarote, der für seine tobenden und nie ermüdenden Wellen bekannt ist. Letze Station Ihres Ausflugs ist das Freilichtmuseum „Museo Agricola El Patio“ in Tiagua, welchen in einem der ältesten landwirtschaftlichen Betriebe auf Lanzarote untergebracht ist. Erleben Sie eine Reise durch die Zeit, auf der Sie einmalige Einblicke in den früheren bäuerlichen Alltag bekommen. Nach der Besichtigung lassen Sie sich mit leckeren Köstlichkeiten und dem Wein des Hauses verwöhnen.

3. Tag: Ausflug auf den Spuren von Cesar Manrique

Heute erhalten Sie einen wahren Einblick in die künstlerische Seite der Insel. Auf den Spuren des Lebens des außergewöhnlichen Künstlers César Manrique, besichtigen Sie sein ehemaliges Wohnhaus, das „Fundación César Manrique“. Dieses hat der Künstler in ein Lavafeld hineingebaut und wunderbar mit der einzigartigen Naturlandschaft verschmelzen lassen. Schlendern Sie durch seine Bildergalerie und träumen Sie von einem Leben in dieser sonderbaren Atmosphäre. Zudem sehen Sie die auffällige Villa Lagomar, welche Manrique für den Schauspieler Omar Sharif in eine Felswand baute. Anschließend lernen Sie eine der ältesten Städte der Kanaren, die ehemalige Hauptstadt „Teguise“ mit ihren schönen aber auch schlichten Bauten kennen. In dieser verträumten Stadt scheint die Zeit regelrecht stehengeblieben zu sein. Auf dem Weg zum letzten vollendeten Werk von César Manrique durchqueren Sie die Kakteenfelder und erfahren auch, warum die Kakteen vor nicht allzu langer Zeit noch so wichtig für die Insel waren. Lassen Sie sich also von der einzigartigen Pflanzenwelt verzaubern und genießen Sie bei diesem Ausflug die Harmonie von Natur und Kunst in César Manriques „Jardin de Cactus“.

4. Tag: Ausflug in den Norden Lanzarotes

An diesem Tag lernen Sie den „grünen Norden“ kennen und entdecken wie kontrastreich Lanzarote ist! Es geht durch das Lavagebiet „Malpais de La Corona“ in die Vulkanhöhle „Cueva de los Verdes“. Diese entstand durch einen Lavastrom beim Ausbruch des Vulkans La Corona. Die Höhle ist naturbelassen,ihre herrlichen Farben und Formen sind einmalig. Die Cueva de los Verdes ist unterirdisch mit der Grotte „Jameos del Agua“ verbunden, welche Sie anschliessend besichtigen. Die von Manrique ausgestaltete Grotte „Jameos del Agua“ ist eine in sich geschlossene kleine Märchenwelt. Hier erleben Sie die harmonische Verbindung zwischen unberührter Natur und Kultur. Ebenfalls ein Phänomen sind diewinzigen, blinden Albinokrebse, die in der Jameos zu Hause sind. Es handelt sich um eine Krebsart, die man ansonsten nur in den Tiefen der Meere vorfinden kann. Weiter führt Sie die Tour nach „Orzola“, einem kleinen urigen Fischerort.

5./6.Tag: Freizeit in Puerto del Carmen

Die letzen Tage können Sie noch einmal nutzen, um Puerto del Carmen kennenzulernen und sich zu entspannen. Das bedeutendste Urlaubszentrum von Lanzarote bietet einen insgesamt 10 km feinem Sandstrand, welcher in schöne Strandabschnitte unterteilt ist. Spazieren Sie entlang des Meeres und verwöhnen Sie Ihre Füße dabei barfuß im feinen Sand der Insel. Zudem steht Ihnen durch zahlreiche Bars, Restaurants und Boutiquen ein breit gefächertes Angebot an Unterhaltungs- und Ausgehmöglichkeiten zur Verfügung. Sehenswert ist der Hafen der Stadt, im ursprünglichsten Ortsteil. In dem kleinen Fischereihafen herrscht immer reges Treiben. Neben Ausflugsbooten bringen auch die Fischer täglich ihren Fang heim und verkaufen ihn an die umliegenden Restaurants. Im Hafenambiente können Sie gute kanarische Küche genießen und sich dabei von den variantenreichen Fischgerichten in Puerto del Carmen überraschen lassen.

7. Tag: Überfahrt nach Fuerteventura

Nach erlebnisreichen Tagen verlassen Sie heute Lanzarote und setzen per Schiff auf die Nachbarinsel Fuerteventura über. Beim Auslaufen in Puerto del Carmen können Sie Abschied nehmen von Lanzarote und werden schließlich in Corralejo von Ihrem Hotel herzlich empfangen. Vor dem Abendessen im Hotel bleibt genug Zeit zur Erholung und eigenen Erkundungen der Stadt.

8. Tag: Inselrundfahrt – Käsemuseum

Nach einer erholsamen Nacht lernen Sie heute Fuerteventura kennen. Am Vormittag starten Sie dazu zu einer Inselrundfahrt, welche Ihnen die Möglichkeit gibt, die einzigartige Landschaft der Insel ausgiebig zu erleben. Von Corralejo fahren Sie Richtung Süden nach La Oliva. Hier sehen Sie die Casa de los Coroneles, die in der historischen Vergangenheit von Fuerteventura eine wichtige Rolle spielte. Nach einem kurzen Stopp geht es in das neue Käsemuseum von Antigua. Hier gibt es nicht nur Käse, sondern auch anschauliche Demonstrationen zur Entstehung der Insel und dem Leben der Ureinwohner. Über den Aussichtspunkt „Mirador de los Reyes“ fahren Sie zu der alten Inselhaupstadt Betancuria, die nach dem Eroberer Jean de Betancourt aus dem 15. Jahrhundert benannt wurde. Anschließend besuchen Sie den Ort Vega de Rio Palma, wo Sie eine kleine Wanderung zur sagenumwobenen Eremita de la Pena unternehmen können. Nach einer Stärkung durch ein landestypisches Mittagessen, fahren Sie weiter über eine aufregende Serpentinenstraße voller beeindruckender Impressionen nach Pajara. Das mexikanische Kirchenportal der Stadt ist einen Stopp wert.

9. Tag: Naturpark „Dünen von Corralejo“ – Oasis Park

Von Corralejo aus fahren Sie heute Richtung Süden zum Naturpark „Dünen von Corralejo“. In der hügeligen Region unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Wanderung in dem goldgelben Sand, der angeblich aus Afrika stammen soll. Erholen Sie sich anschließend im Bus bei einer beeindruckenden Fahrt über das Gardon Gebirge bis hin zum größten Tierpark der kanarischen Inseln. Der „Oasis Park Fuerteventura” in La Lajita ist ein abwechslungsreiches Naturparadies. Auf über 800.000 qm leben hier ca. 3000 Tiere von ca. 250 verschiedenen Arten. Neben dem Tierpark bietet die Anlage unter anderem eine Kamelsafari-Station, einen Botanischer Garten mit vielen tropischen Pflanzen und Tiershows, wie die Papageienshow, die Seelöwenshow, die Reptilienshow oder die Greifvogelshow. Einzigartig ist auch die Begegnung mit den Lemuren, welche Sie eigenhändig füttern können. Für Natur- und Pflanzenliebhaber bietet der Botanische Garten mit seinen vielen Palmen, Kakteen und tropischen Pflanzen ein besonderes Highlight.

10. Tag: Freitzeit in Corralejo

Den heutigen Tag verbringen Sie ganz nach Ihrem Belieben. Entspannen Sie sich im Hotel oder genießen Sie das milde Klima der Insel bei einem Spaziergang durch Corralejo. Besuchen Sie zum Beispiel den Hafen der lebendigen Stadt, welcher im 17. Jahrhundert durch seine Lage gegenüber der Insel Lobos als Piraten- und Schmugglerhafen bekannt war.

11. Tag: Heimreise

Nach abwechslungsreichem Tag auf zwei der schönsten Kanarischen Inseln treten Sie heute die Heimreise an.

Bildnachweis:
Bild 1, Lanzarote_Blick auf El Golfo (c)davis-fotolia
Bild 2, Ihr Reiseverlauf
Bild 3, Stimmungsvolle Insel Lanzarote © Jörg Hackemann - Fotolia.com
Bild 4, Zimmerbeispiel (copy hipotels)
Bild 5, Blick auf die Anlage (copy hipotels)
Bild 6, Blick in die Anlage (copy hipotels)
Bild 7, Empfangshalle (copy hipotels)
Bild 8, Meerblick (copy hipotels)
Bild 9, Restaurant (copy hipotels)
Bild 10, Restaurant (copy hipotels)
Bild 11, Bad (copy Bahia de Lobos)
Bild 12, Blick in die Anlage (copy Bahia de Lobos)
Bild 13, Blick in die Anlage (copy Bahia de Lobos)
Bild 14, Pool (copy Bahia de Lobos)
Bild 15, Restaurant (copy Bahia de Lobos)
Bild 16, Zimmerbeispiel (copy Bahia de Lobos)
Bild 17, Zimmerbeispiel (copy Bahia de Lobos)
Bild 18, Lanzarote_Blick auf El Golfo (c)davis-fotolia

 

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

Pro Person im Doppelzimmer 1639 €
p. P. im Einzelzimmer 1928 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play