Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

China: Als Glückskeks durchs Reich der Mitte

Termin: 21.04.2017 - 10.05.2017 - 20 Tage
- weitere Termine -
Preis ab: 2959 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 1 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Flug mit Lufthansa / Air China via Frankfurt/Main nach Peking und zurück von Shanghai, Stand 06/16
3 Innerchinesische Flüge
Zugfahrt mit dem CRH380 von Xi´an nach Wuhan und von Hangzhou nach Shanghai
Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
Fahrt im modernen Reisebus während der Rundreise
Kreuzfahrt auf dem Yangtse
14 Übernachtungen in 4*-Hotels
4 Übernachtungen an Bord eines 5*-Yangtse-Schiffes (eigene Einschätzung) in Standard-Doppelkabinen/Upperdeck
18 x Frühstücksbüfett
8 x Mittagessen
13 x Abendessen, davon 1 x Peking-Ente-Spezialitäten-Essen
Stadtrundfahrten/-gänge: Shanghai
Eintritte/Besichtigungen: Platz des "Himmlischen Friedens", Große Mauer, Olympia-Park, Kaiserpalast ("Verbotene Stadt") und Sommerpalast in Peking; Terrakotta-Armee, "Große Wildganspagode", Stadtmauer und "Kleine Wildganspagode" mit Museum in Xi´an; Provinzmuseum in Wuhan (alternativ Fahrt zum Ost-See); Großer Buddha und Emei Shan in Leshan; Schilfrohrflöten-Höhle und Elefantenrüssel-Berg bei Guilin; Pagode der Sechs Harmonien und Ling Yin Si-Tempel in Hangzhou; Yu-Garten und Jade-Buddha-Tempel in Shanghai
Besuch einer Panda-Aufzuchtstation bei Chengdu
Bootsfahrt auf dem Lijiang-Fluss
Bootsfahrt auf dem Xihu-See (Westsee)
Bummel durch den Park Huangang
Besuch des Longjing-Dorfes mit Besichtigung einer Teeplantage
Besuch einer Akrobatik-Vorstellung in Shanghai
Besuch einer Seidenfabrik in Shanghai
Zugfahrt mit dem Transrapid zum Flughafen von Shanghai
Gepäckbeförderung während der Rundreise
Alle aktuellen Steuern und Sicherheitsgebühren, Stand 06/16
1 Reisetaschenbuch pro Buchung
Örtliche, Deutsch sprech. Reiseleitung: 2.-20. Tag
SZ-Reisebegleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

1462a20a-a14f-43f8-8d57-9afe68841343.jpg
12 weitere Bilder

So symbolträchtig die chinesischen Schriftzeichen und Horoskope, so geheimnisvoll das Land. Ein Land? Nein, ein Gigant! Geprägt von den drei großen K – Konfuzianismus, Kommunismus und Kapitalismus – bringt China völlig gegensätzliche Weltanschauungen unter einen Hut. Und wächst weiter. Eine riesige Nation im Aufbruch zur Wirtschaftsmacht. Ein knallbunter Fächer aus uralten Dynastien, Traditionstreue und architektonischer Superlative.

Brechen Sie auf ins Land der Pandas und sein schillerndes Kontrastprogramm. Im modernen Beijing, der Olympiastadt von 2008, und im quirligen Shanghai kratzen die Hochhäuser am Himmel, während im ursprünglichen Xi´an die Uhren langsamer ticken. Sie erleben ultramoderne Architektur neben uralten Tempelanlagen, beeindruckende Skylines ebenso wie gedrungene Pagoden, herrliche Buddha-Statuen und zauberhaft angelegte Gärten. Alles, was im Reich der Mitte Rang und Namen hat, werden Sie live erleben: den Platz des Himmlischen Friedens, die Große Chinesische Mauer, die berühmte Terrakotta-Armee in Xi´an, den Jade-Buddha-Tempel von Shanghai, eine unvergessliche Kreuzfahrt auf dem Yangtse und vieles mehr.

Sie werden überrascht sein, wie stark sich das aufstrebende China weiterhin an seinen historischen Wurzeln festhält. Da freut sich der dickbauchige China-Buddha und schiebt sich einen Glückskeks in die Hamsterbacken. Auch Sie werden sich als Glückskeks fühlen auf dieser unvergesslichen Rundreise, die keine Wünsche offen lässt.

Per Haustürtransfer reisen Sie zum Flughafen nach Dresden bzw. Leipzig. Von hier fliegen Sie mit Lufthansa nach Frankfurt/Main. Weiter geht es für Sie mit einem Linienflug der AIR CHINA nach Peking.

Ankunft in Peking ist in den frühen Morgenstunden. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie durch Ihre örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung begrüßt, welche Sie zum Hotel begleitet.

Das älteste Dokument besagt, dass Peking mit dem damaligen Namen Ji (= Schilf) vor etwa 3.000 Jahren gegründet wurde. In der Ming-Dynastie kam es mit dem Namen Beiping („nördlicher Friede“) als Regierungssitz zum heutigen Namen Beijing („Nördliche Hauptstadt“). Sie war 490 Jahre lang die Residenz von 24 Ming- und Qing-Kaisern. Entdecken Sie mit uns die einmaligen Kulturschätze, die fast alle zum Welterbe der UNESCO zählen.

Zunächst lernen Sie den Tiananmen-Platz kennen. Der Platz des „Himmlischen Friedens“ wird im Norden vom Tor des Himmlischen Friedens, im Westen von der Volkskongresshalle, im Süden von der Mao-Zedong-Halle und im Osten vom Historischen Museum eingerahmt.

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zur Großen Mauer. "Wer nicht auf die große Mauer gestiegen ist, ist kein wahrer Held". Diese Volksweisheit zeugt von dem großen Respekt, den die Chinesen diesem Bauwerk erweisen. Sie erstreckt sich heute über 6.700 Kilometern und soll aus dem Weltraum zu sehen sein. Im 8. und 5. Jahrhundert vor Christus als erste Grenzbefestigungen erbaut, ließ der legendäre Kaiser und Reicheiniger Qin Shi Huangdi die verschiedenen Wälle verbinden und schuf so mit einem gigantischen Aufwand an Menschen und Material dieses Monumentalbauwerk gegen die Angriffe der mongolischen Reiterheere.

Auf der Rückfahrt nach Peking besuchen Sie den Olympia-Park. Hier werfen Sie u.a. einen Blick auf das als "Vogelnest" bekannt gewordene Stadium.

Am Vormittag nehmen Sie an einer ausführlichen Besichtigung des Kaiserpalastes teil. Der Kaiserpalast oder auch die "Verbotene Stadt" ist das größte und bedeutendste Bauwerk Chinas. Die 720.000 Quadratmeter große Anlage ist von einer 10 Meter hohen purpurnen Mauer umgeben, die den normal Sterblichen den Zugang verwehrte. Im Palast selbst herrscht das kaiserliche Gelb in den glasierten Ziegeln der Hauptgebäude vor. Der große südliche Teil war vor allem repräsentativen und zeremoniellen Anlässen gewidmet während der kleinere nördliche Teil der private Wohnbereich der Kaiser, ihrer Konkubinen sowie der Eunuchen war.

Zudem werden Sie die Gelegenheit haben, eine Süßwasserperlenzucht zu besichtigen.

Am Abend lernen Sie eine typische chinesische Spezialität kennen: Peking-Ente.

Zunächst besuchen Sie den Sommerpalast. Er liegt etwas außerhalb Pekings und war ursprünglich ein Privat-Garten, der in verschiedene Bereiche aufgeteilt ist. Mit 290 Hektar ist er der größte Park Chinas, den der Kaiser 1153 unter dem Namen „Garten des goldenen Wassers“ anlegen ließ. Prachtvolle Hallen, beeindruckende Tempel, Gärten der Harmonie, kunstvolle Brücken und das phantastische Marmorschiff sind nur einige Zeugen dieser kaiserlichen Wunderwelt.

Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nach Xi´an. Vom Flughafen erfolgt dann Ihr Transfer zum Hotel.

Ein weiterer Reisehöhepunkt steht auf dem Programm: Ihr Tagesausflug zu der weltberühmten „Terrakotta-Armee“. Bei Brunnen-Bohrungen im März 1974 machten Bauern einen archäologisch sensationellen Fund: die Terrakotta-Armee, eine auf drei unterirdische Bereiche verteilte Streitmacht, so menschenähnlich, dass man glauben könnte, diese unterirdische Armee könnte die strategische Schlachtordnung der damaligen Zeit sofort in die Tat umsetzen.

Anschließend geht es zur „Großen Wildgans-Pagode“. Sie ist der zweite Sakralbau und gehört zum „Tempel der großen Gnade und Güte“, den Prinz Li Zhi im 7. Jahrhundert zu Ehren seiner Mutter erbauen ließ. Die Pagode beeindruckt mit sieben Geschossen und 64 Metern Höhe.

Zudem ersteigen Sie die Stadtmauer aus der Ming-Zeit. Sie ist bis zu 12 Meter hoch, bis zu 18 Meter breit und mit 4 Toren und zahlreichen Wachtürmen versehen.

Bei einem Besuch einer Jadeschleiferei wird Ihnen erklärt, warum Jade in der chinesischen Kultur von großer Bedeutung ist.

Heute besuchen Sie die Kleine Wildgans-Pagode mit dem dazu gehörigen Museum. Das 43 Meter hohe Gebäude ist eines der Wahrzeichen von Xi´an und repräsentiert den Pagodenstil der Tang Dynastie.

Nachmittags Fahrt zum Bahnhof und Zugfahrt mit der Hochgeschwindigkeitsbahn CRH380 nach Wuhan. Vom Bahnhof werden Sie anschließend zu Ihrem Hotel gebracht.

Vormittags besuchen Sie das Provinzmuseum (montags geschlossen, alternativ Fahrt zum Ost-See).

Anschließend erfolgt die Busfahrt nach Yichang (ca. 4 Stunden) zu Ihrem Kreuzfahrtschiff.

Heute beginnt Ihre Yangtse-Kreuzfahrt: eine neue, faszinierende Welt, die es zu entdecken gilt! Ein architektonisches Weltwunder ist zweifelsohne der Drei-Schluchten-Staudamm, der mit seiner 5-stufigen Mega-Schleuse größte Staudamm der Welt! Die Fahrt mit dem Bus zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf den Damm in Sandouping gehört ebenfalls zu den besonderen Höhepunkten Ihrer Yangtse-Kreuzfahrt. Erleben Sie die Faszination des Yangtse und fahren Sie hinein in die drei berühmten großen Schluchten "Qutang", "Xiling" und "Wushan". Vom Schiff aus werden auch die kleinen Buchten mit ihren bizarren Felswänden, z.B. am Shennong-Bach oder am Danning-Fluss, mit Booten angefahren.

Achtung: Je nach Wasserstand bzw. aus Sicherheitsgründen können Besichtigungspunkte verändert werden bzw. entfallen. Die Entscheidung trifft ausschließlich Ihr Kapitän.

Ankunft in Chongqing und Ausschiffung. Jetzt haben Sie den schönsten Teil des Yangtse hinter sich. Sie fahren mit dem Bus nach Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sechuan.

Am Morgen Fahrt nach Leshan zur weltgrößten sitzenden kolossalen Buddha-Statue aus Stein. Von einem nahe gelegenen Naturschutzpark unternehmen Sie eine Wanderung zu dieser Buddha-Statue. Sie wurde während der Tang-Dynastie aus einer Felswand am Zusammenfluss dreier Flüsse gehauen und ragt 71 Meter empor, ist 28 Meter breit, ihre Ohren sind 7 Meter hoch. Die Statue blickt auf den Berg Emei, während die Flüsse sich zu ihren Füßen ausbreiten. Gemeinsam mit dem heiligen Berg Emei Shan wurde der Buddha von Leshan zum Welterbe der UNESCO erklärt.

Anschließend geht es für Sie zurück nach Chengdu.

Sie fahren zur Panda-Aufzuchtstation am Stadtrand von Chengdu, wo ca. 60 Panda-Bären leben. 1987 gegründet, zieht sie weltweit inzwischen Wissenschaftler und Besucher gleichermaßen an.

Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Flughafen und Flug nach Guilin.

Guilin liegt inmitten einer bezaubernden Naturlandschaft. Sie gilt als eine der schönsten Chinas. Eine Bootsfahrt auf dem berühmten Lijiang-Fluss (kurz: Li) mit seinem überwältigenden Panorama steht heute auf dem Programm. Die Fahrt zählt zweifelsohne zu den Höhepunkten Ihrer China-Reise. Genießen Sie die vorbeiziehende unglaubliche Landschaft, die wie kaum eine andere ein Sinnbild Chinas geworden ist.

Ihr Mittagessen wird Ihnen an Bord serviert bevor die Bootsfahrt in Yangshuo endet. Von hier aus erfolgt die Rückfahrt nach Guilin.

Am Vormittag besuchen Sie die Schilfrohrflöten-Höhle. Die 240 Meter tiefe Tropfsteinhöhle beherbergt ein Meer von Stalagmiten und Stalaktiten.

Der Elefantenrüssel-Berg erhebt sich am Westufer des Li. Die Höhle zwischen "Körper" und "Rüssel" hat eine besonders eindrucksvolle Form, die alte und neue Dichter zu Versen inspirierte.

Anschließend erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und Flug nach Hangzhou, in die Hauptstadt der Provinz Zhejiang. "Oben ist das Paradies, aber auf der Erde ist es Hangzhou". Die Perle des Südens am Kaiserkanal und am Westsee war Kaiserstadt aber auch Stadt der Seide und des Tees, der Künstler und Gelehrten.

Diese einmalige Kulturlandschaft hält ein Kaleidoskop von Pagoden und Pavillons an der gestalteten Seelandschaft für Sie bereit. Dämme, Pagoden sowie das Lingyin- und das Yuefei-Kloster fügen sich neben dem malerischen Westsee harmonisch in das Landschaftsbild ein.

Der Stolz Hangzhou’s ist der Westsee. Zahlreiche Legenden haben sich um diesen See gewoben. Genießen Sie heute die Schönheit des "Xihu" (Westsee) während einer Bootsfahrt und einem anschließenden Bummel durch den Park Huangang.

Am Nachmittag Besuch der Pagode der Sechs Harmonien, deren Name geht auf eine buddhistische Lebensregel zurückgeht. Sie diente nicht nur dem Glauben, sondern auch als Leuchtturm der Schifffahrt. 970 errichtet, sollte sie zerstörerische Springfluten bannen.

Danach schauen Sie den Ling Yin Si-Tempel an, eine der bedeutendsten buddhistischen Anlagen in China. 326 von einem indischen Mönch gegründet, ist es das "Kloster, in das sich die Seele zurückzieht" oder auch "Kloster des Wolkenwaldes".

Zunächst besuchen Sie das Longjing-Dorf, der beste Grüne Tee (Drachenbrunnentee) Chinas stammt aus diesem Ort. In dessen Umgebung befinden sich viele Teeplantagen sowie eine Teefabrik.

Am frühen Nachmittag Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug CRH380 von Hangzhou nach Shanghai. Die Stadt "über dem Meer", ist die größte Chinas und ein "wahnsinnig" prosperierendes Handels- und Industriezentrum. Die bewegte Vergangenheit von Shanghai mit Opium-Kriegen, Flüchtlingsströmen, Freihafen der Westmächte bis zur Modernität der Neuzeit lässt sich heute noch in Stadtteilen, Häusern, Fassaden und vor allem an den eindrucksvollen Fassaden am "Bund" nachvollziehen. Wer das moderne China sehen will, für den ist diese Stadt ein Muss! Sie schwelgt in der Gigantomanie der Architektur. Hier leben die "Weltmeister" des Bauens von Brücken und Hochhäusern und bei Nacht präsentiert Sie sich als ein Meer aus leuchtenden Diamanten. Shanghai, diese Mega-City Asiens, ist eine lebendige Stadt voller Überraschungen: jung und dynamisch aber auch alt und traditionell. Dazu ein Unterhaltungs-, Shopping- und Gourmet-Paradies aller ersten Güte.

Am Abend besuchen Sie eine Akrobatik-Vorstellung.

Der heutige Ausflug führt Sie u.a. in die Altstadt mit einem Bummel durch schmale Straßen, vorbei an zahllosen Imbissbuden, kleinen Restaurants, prallgefüllten Läden und bunten Märkten. Ganz in der Nähe der Altstadt besichtigen Sie den Yu-Garten, der noch aus der Ming-Zeit stammt und ein Beispiel der traditionellen und typisch chinesischen Gartenbaukunst ist.

Am Nachmittag Besichtigung des Jade-Buddha-Tempels, der eine Buddha-Figur aus weißer Jade von unschätzbarem Wert beherbergt.

In einer Seidenfabrik wird Ihnen die Entwicklung von der Seidenraupe bis hin zum Endprodukt gezeigt.

Per Bus gelangen Sie zunächst zur Longyanglu-Station. Hier steigen Sie in den Hochgeschwindigkeitszug Transrapid und fahren in wenigen Minuten zum Flughafen Pudong - ein beeindruckendes Erlebnis!

Mit AIR CHINA fliegen Sie zurück nach Frankfurt/Main. Hier steigen Sie ins Flugzeug in Richtung Heimat um.

Mit dem Transfer vor Ihre Haustür geht eine beeindruckende Reise durch das Land der Mitte zu Ende.

Programmänderungen bzw. Änderungen in der Programmfolge bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Programm

1. Tag: Anreise nach Peking

Per Haustürtransfer reisen Sie zum Flughafen nach Dresden bzw. Leipzig. Von hier fliegen Sie mit Lufthansa nach Frankfurt/Main. Weiter geht es für Sie mit einem Linienflug der AIR CHINA nach Peking.

2. Tag: Peking

Ankunft in Peking ist in den frühen Morgenstunden. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie durch Ihre örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung begrüßt, welche Sie zum Hotel begleitet.

Das älteste Dokument besagt, dass Peking mit dem damaligen Namen Ji (= Schilf) vor etwa 3.000 Jahren gegründet wurde. In der Ming-Dynastie kam es mit dem Namen Beiping („nördlicher Friede“) als Regierungssitz zum heutigen Namen Beijing („Nördliche Hauptstadt“). Sie war 490 Jahre lang die Residenz von 24 Ming- und Qing-Kaisern. Entdecken Sie mit uns die einmaligen Kulturschätze, die fast alle zum Welterbe der UNESCO zählen.

Zunächst lernen Sie den Tiananmen-Platz kennen. Der Platz des „Himmlischen Friedens“ wird im Norden vom Tor des Himmlischen Friedens, im Westen von der Volkskongresshalle, im Süden von der Mao-Zedong-Halle und im Osten vom Historischen Museum eingerahmt.

3. Tag: Peking

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zur Großen Mauer. "Wer nicht auf die große Mauer gestiegen ist, ist kein wahrer Held". Diese Volksweisheit zeugt von dem großen Respekt, den die Chinesen diesem Bauwerk erweisen. Sie erstreckt sich heute über 6.700 Kilometern und soll aus dem Weltraum zu sehen sein. Im 8. und 5. Jahrhundert vor Christus als erste Grenzbefestigungen erbaut, ließ der legendäre Kaiser und Reicheiniger Qin Shi Huangdi die verschiedenen Wälle verbinden und schuf so mit einem gigantischen Aufwand an Menschen und Material dieses Monumentalbauwerk gegen die Angriffe der mongolischen Reiterheere.

Auf der Rückfahrt nach Peking besuchen Sie den Olympia-Park. Hier werfen Sie u.a. einen Blick auf das als "Vogelnest" bekannt gewordene Stadium.

4. Tag: Peking

Am Vormittag nehmen Sie an einer ausführlichen Besichtigung des Kaiserpalastes teil. Der Kaiserpalast oder auch die "Verbotene Stadt" ist das größte und bedeutendste Bauwerk Chinas. Die 720.000 Quadratmeter große Anlage ist von einer 10 Meter hohen purpurnen Mauer umgeben, die den normal Sterblichen den Zugang verwehrte. Im Palast selbst herrscht das kaiserliche Gelb in den glasierten Ziegeln der Hauptgebäude vor. Der große südliche Teil war vor allem repräsentativen und zeremoniellen Anlässen gewidmet während der kleinere nördliche Teil der private Wohnbereich der Kaiser, ihrer Konkubinen sowie der Eunuchen war.

Zudem werden Sie die Gelegenheit haben, eine Süßwasserperlenzucht zu besichtigen.

Am Abend lernen Sie eine typische chinesische Spezialität kennen: Peking-Ente.

5. Tag: Peking - Xi´an

Zunächst besuchen Sie den Sommerpalast. Er liegt etwas außerhalb Pekings und war ursprünglich ein Privat-Garten, der in verschiedene Bereiche aufgeteilt ist. Mit 290 Hektar ist er der größte Park Chinas, den der Kaiser 1153 unter dem Namen „Garten des goldenen Wassers“ anlegen ließ. Prachtvolle Hallen, beeindruckende Tempel, Gärten der Harmonie, kunstvolle Brücken und das phantastische Marmorschiff sind nur einige Zeugen dieser kaiserlichen Wunderwelt.

Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nach Xi´an. Vom Flughafen erfolgt dann Ihr Transfer zum Hotel.

6. Tag: Xi´an

Ein weiterer Reisehöhepunkt steht auf dem Programm: Ihr Tagesausflug zu der weltberühmten „Terrakotta-Armee“. Bei Brunnen-Bohrungen im März 1974 machten Bauern einen archäologisch sensationellen Fund: die Terrakotta-Armee, eine auf drei unterirdische Bereiche verteilte Streitmacht, so menschenähnlich, dass man glauben könnte, diese unterirdische Armee könnte die strategische Schlachtordnung der damaligen Zeit sofort in die Tat umsetzen.

Anschließend geht es zur „Großen Wildgans-Pagode“. Sie ist der zweite Sakralbau und gehört zum „Tempel der großen Gnade und Güte“, den Prinz Li Zhi im 7. Jahrhundert zu Ehren seiner Mutter erbauen ließ. Die Pagode beeindruckt mit sieben Geschossen und 64 Metern Höhe.

Zudem ersteigen Sie die Stadtmauer aus der Ming-Zeit. Sie ist bis zu 12 Meter hoch, bis zu 18 Meter breit und mit 4 Toren und zahlreichen Wachtürmen versehen.

Bei einem Besuch einer Jadeschleiferei wird Ihnen erklärt, warum Jade in der chinesischen Kultur von großer Bedeutung ist.

7. Tag: Xi´an - Wuhan

Heute besuchen Sie die Kleine Wildgans-Pagode mit dem dazu gehörigen Museum. Das 43 Meter hohe Gebäude ist eines der Wahrzeichen von Xi´an und repräsentiert den Pagodenstil der Tang Dynastie.

Nachmittags Fahrt zum Bahnhof und Zugfahrt mit der Hochgeschwindigkeitsbahn CRH380 nach Wuhan. Vom Bahnhof werden Sie anschließend zu Ihrem Hotel gebracht.

8. Tag: Wuhan – Yichang

Vormittags besuchen Sie das Provinzmuseum (montags geschlossen, alternativ Fahrt zum Ost-See).

Anschließend erfolgt die Busfahrt nach Yichang (ca. 4 Stunden) zu Ihrem Kreuzfahrtschiff.

9. - 11. Tag: Yangtse-Kreuzfahrt

Heute beginnt Ihre Yangtse-Kreuzfahrt: eine neue, faszinierende Welt, die es zu entdecken gilt! Ein architektonisches Weltwunder ist zweifelsohne der Drei-Schluchten-Staudamm, der mit seiner 5-stufigen Mega-Schleuse größte Staudamm der Welt! Die Fahrt mit dem Bus zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf den Damm in Sandouping gehört ebenfalls zu den besonderen Höhepunkten Ihrer Yangtse-Kreuzfahrt. Erleben Sie die Faszination des Yangtse und fahren Sie hinein in die drei berühmten großen Schluchten "Qutang", "Xiling" und "Wushan". Vom Schiff aus werden auch die kleinen Buchten mit ihren bizarren Felswänden, z.B. am Shennong-Bach oder am Danning-Fluss, mit Booten angefahren.

Achtung: Je nach Wasserstand bzw. aus Sicherheitsgründen können Besichtigungspunkte verändert werden bzw. entfallen. Die Entscheidung trifft ausschließlich Ihr Kapitän.

12. Tag: Chongqing – Chengdu

Ankunft in Chongqing und Ausschiffung. Jetzt haben Sie den schönsten Teil des Yangtse hinter sich. Sie fahren mit dem Bus nach Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sechuan.

13. Tag: Chengdu - Leshan - Chengdu

Am Morgen Fahrt nach Leshan zur weltgrößten sitzenden kolossalen Buddha-Statue aus Stein. Von einem nahe gelegenen Naturschutzpark unternehmen Sie eine Wanderung zu dieser Buddha-Statue. Sie wurde während der Tang-Dynastie aus einer Felswand am Zusammenfluss dreier Flüsse gehauen und ragt 71 Meter empor, ist 28 Meter breit, ihre Ohren sind 7 Meter hoch. Die Statue blickt auf den Berg Emei, während die Flüsse sich zu ihren Füßen ausbreiten. Gemeinsam mit dem heiligen Berg Emei Shan wurde der Buddha von Leshan zum Welterbe der UNESCO erklärt.

Anschließend geht es für Sie zurück nach Chengdu.

14. Tag: Chengdu – Guilin

Sie fahren zur Panda-Aufzuchtstation am Stadtrand von Chengdu, wo ca. 60 Panda-Bären leben. 1987 gegründet, zieht sie weltweit inzwischen Wissenschaftler und Besucher gleichermaßen an.

Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Flughafen und Flug nach Guilin.

15. Tag: Guilin - Bootsfahrt Lijiang-Fluss

Guilin liegt inmitten einer bezaubernden Naturlandschaft. Sie gilt als eine der schönsten Chinas. Eine Bootsfahrt auf dem berühmten Lijiang-Fluss (kurz: Li) mit seinem überwältigenden Panorama steht heute auf dem Programm. Die Fahrt zählt zweifelsohne zu den Höhepunkten Ihrer China-Reise. Genießen Sie die vorbeiziehende unglaubliche Landschaft, die wie kaum eine andere ein Sinnbild Chinas geworden ist.

Ihr Mittagessen wird Ihnen an Bord serviert bevor die Bootsfahrt in Yangshuo endet. Von hier aus erfolgt die Rückfahrt nach Guilin.

16. Tag: Guilin – Hangzhou

Am Vormittag besuchen Sie die Schilfrohrflöten-Höhle. Die 240 Meter tiefe Tropfsteinhöhle beherbergt ein Meer von Stalagmiten und Stalaktiten.

Der Elefantenrüssel-Berg erhebt sich am Westufer des Li. Die Höhle zwischen "Körper" und "Rüssel" hat eine besonders eindrucksvolle Form, die alte und neue Dichter zu Versen inspirierte.

Anschließend erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und Flug nach Hangzhou, in die Hauptstadt der Provinz Zhejiang. "Oben ist das Paradies, aber auf der Erde ist es Hangzhou". Die Perle des Südens am Kaiserkanal und am Westsee war Kaiserstadt aber auch Stadt der Seide und des Tees, der Künstler und Gelehrten.

Diese einmalige Kulturlandschaft hält ein Kaleidoskop von Pagoden und Pavillons an der gestalteten Seelandschaft für Sie bereit. Dämme, Pagoden sowie das Lingyin- und das Yuefei-Kloster fügen sich neben dem malerischen Westsee harmonisch in das Landschaftsbild ein.

17. Tag: Hangzhou

Der Stolz Hangzhou’s ist der Westsee. Zahlreiche Legenden haben sich um diesen See gewoben. Genießen Sie heute die Schönheit des "Xihu" (Westsee) während einer Bootsfahrt und einem anschließenden Bummel durch den Park Huangang.

Am Nachmittag Besuch der Pagode der Sechs Harmonien, deren Name geht auf eine buddhistische Lebensregel zurückgeht. Sie diente nicht nur dem Glauben, sondern auch als Leuchtturm der Schifffahrt. 970 errichtet, sollte sie zerstörerische Springfluten bannen.

Danach schauen Sie den Ling Yin Si-Tempel an, eine der bedeutendsten buddhistischen Anlagen in China. 326 von einem indischen Mönch gegründet, ist es das "Kloster, in das sich die Seele zurückzieht" oder auch "Kloster des Wolkenwaldes".

18. Tag: Hangzhou – Shanghai

Zunächst besuchen Sie das Longjing-Dorf, der beste Grüne Tee (Drachenbrunnentee) Chinas stammt aus diesem Ort. In dessen Umgebung befinden sich viele Teeplantagen sowie eine Teefabrik.

Am frühen Nachmittag Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug CRH380 von Hangzhou nach Shanghai. Die Stadt "über dem Meer", ist die größte Chinas und ein "wahnsinnig" prosperierendes Handels- und Industriezentrum. Die bewegte Vergangenheit von Shanghai mit Opium-Kriegen, Flüchtlingsströmen, Freihafen der Westmächte bis zur Modernität der Neuzeit lässt sich heute noch in Stadtteilen, Häusern, Fassaden und vor allem an den eindrucksvollen Fassaden am "Bund" nachvollziehen. Wer das moderne China sehen will, für den ist diese Stadt ein Muss! Sie schwelgt in der Gigantomanie der Architektur. Hier leben die "Weltmeister" des Bauens von Brücken und Hochhäusern und bei Nacht präsentiert Sie sich als ein Meer aus leuchtenden Diamanten. Shanghai, diese Mega-City Asiens, ist eine lebendige Stadt voller Überraschungen: jung und dynamisch aber auch alt und traditionell. Dazu ein Unterhaltungs-, Shopping- und Gourmet-Paradies aller ersten Güte.

Am Abend besuchen Sie eine Akrobatik-Vorstellung.

19. Tag: Shanghai

Der heutige Ausflug führt Sie u.a. in die Altstadt mit einem Bummel durch schmale Straßen, vorbei an zahllosen Imbissbuden, kleinen Restaurants, prallgefüllten Läden und bunten Märkten. Ganz in der Nähe der Altstadt besichtigen Sie den Yu-Garten, der noch aus der Ming-Zeit stammt und ein Beispiel der traditionellen und typisch chinesischen Gartenbaukunst ist.

Am Nachmittag Besichtigung des Jade-Buddha-Tempels, der eine Buddha-Figur aus weißer Jade von unschätzbarem Wert beherbergt.

In einer Seidenfabrik wird Ihnen die Entwicklung von der Seidenraupe bis hin zum Endprodukt gezeigt.

20. Tag: Heimreise

Per Bus gelangen Sie zunächst zur Longyanglu-Station. Hier steigen Sie in den Hochgeschwindigkeitszug Transrapid und fahren in wenigen Minuten zum Flughafen Pudong - ein beeindruckendes Erlebnis!

Mit AIR CHINA fliegen Sie zurück nach Frankfurt/Main. Hier steigen Sie ins Flugzeug in Richtung Heimat um.

Mit dem Transfer vor Ihre Haustür geht eine beeindruckende Reise durch das Land der Mitte zu Ende.

Programmänderungen bzw. Änderungen in der Programmfolge bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Bildnachweis:
Bild 2, Ihr Reiseverlauf
Bild 3, Drachen auf Tempeldach im Kaiserpalast © sukporn, Fotolia.com
Bild 4, China, Chinesische Mauer © Fremdenverkehrsamt China
Bild 5, Chongqing © Michael Murner, Bavaria Fernreisen GmbH
Bild 6, Chengdu, Panda-Aufzuchtstation © Fu Hao, Bavaria Fernreisen GmbH
Bild 7, Yangtse © Michael Murner, Bavaria Fernreisen GmbH

 

Zubuchbare Optionen

Visum China inklusive Bearbeitungsgebühr 175 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

pro Person im Doppelzimmer während der Rundreise/Doppelkabine Upperdeck (Deck 2) während der Yangtse-Kreuzfahrt 2959 €
pro Person im Doppelzimmer während der Rundreise/Doppelkabine Promenadendeck (Deck 3) während der Yangtse-Kreuzfahrt 3019 €
pro Person im Doppelzimmer während der Rundreise/Doppelkabine Bridgedeck (Deck 4) während der Yangtse-Kreuzfahrt 3039 €
pro Person im Einzelzimmer während der Rundreise/Einzelkabine Upperdeck (Deck 2) während der Yangtse-Kreuzfahrt 3570 €
pro Person im Einzelzimmer während der Rundreise/Einzelkabine Promenadendeck (Deck 3) während der Yangtse-Kreuzfahrt 3630 €
pro Person im Einzelzimmer während der Rundreise/Einzelkabine Bridgedeck (Deck 4) während der Yangtse-Kreuzfahrt 3650 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Dresden Innere Altstadt

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play