Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Hirsch Reisen

Hirsch Reisen
76133 Karlsruhe

Bad Gastein - Berge in Flammen

Termin: 15.06.2017 - 18.06.2017 - 4 Tage
Preis ab: 485 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 8 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 3 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (2 Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Gondel- und Sesselliftfahrten laut Programm
  • Schnapsprobe

Maximale Teilnehmerzahl: 29 Personen

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

041dee20-6017-4218-94f4-fd8b4986afe8.jpg
2 weitere Bilder
  • Sonnenwendfeuer am Stubnerkogel
  • Idyllisches Gasteinertal im Nationalpark Hohe Tauern
  • Ein Pfad für die Sinne: der Zirbenweg

Sonnenwende auf dem Stubnerkogel bei Bad Gastein

Wenn der längste Tag auf die kürzeste Nacht trifft, wird der Sommer im Alpenraum auf spektakuläre Weise begrüßt: Dann stehen die Berge in Flammen - auch im Gasteinertal im Salzburger Land. Hunderte Feuer an den Gipfeln und Hängen der Gasteiner Bergwelt erzeugen ein einzigartiges Schauspiel. Musik und Tanz begleiten die Sonnwendfeuer. Wir genießen den Gipfelblick vom Stubnerkogel - und außerdem einen Kurort mit Flair, reine Bergluft und die herrliche Natur der Hohen Tauern.

1. Tag: Weltbad Bad Gastein
Mannheim 5.30 Uhr - Karlsruhe 7.00 Uhr - Fahrt über Stuttgart - Ulm - München - Salzburg nach Bad Gastein im Nationalpark Hohe Tauern im Salzburger Land. Die heilende Wirkung des Gasteiner Thermalwassers kannte man schon im Mittelalter. Zu Bismarcks Zeiten galt der Kurort als "Bad der Diplomaten“, wo große Politik gemacht wurde. Seit Errichtung der Tauernbahn zu Beginn des 20. Jhs strömten die illustren Gäste nur so herbei und mehrten den Ruf eines modernen Weltbades. Heute kommen Wintersportler und Wanderer gern. Herrschaftliche Villen und Hotels im Stil der Jahrhundertwende prägen das Bild. Beim Stadtrundgang zwischen Mozartplatz und Wasserfall zeigt uns die Reiseleiterin das Badeschloss, die evangelische Kirche und das Grand Hotel Europe.

2. Tag: Burgen, Berge, Brennerei
Bad Gastein - erstes Ziel ist die Burg Klammstein am Eingang des Gasteinertals. In früheren Zeiten schützte sie das Tal, war im 16. Jh. Sitz der Verwaltung und der Gerichtsbarkeit. In diesem ältesten Bauwerk Gasteins erfahren wir von uralten Sagen und Legenden, von den Mineralien der Berge, der Macht des Tauerngolds und vom Handelsweg durch das Tal. Anschließend Fahrt ins Kötschachtal und kurzer Fußmarsch zur Himmelwandhütte, wo wir zur gemütlichen Jause mit Schmankerl aus eigener Erzeugung einkehren (einen Kaffee gibt’s gratis). Am Nachmittag werden wir in der Schaubrennerei Durzbauer erwartet und sehen, wie hier prämierte Edelbrände entstehen, von Himbeerbrand bis Marillenlikör - Kostprobe inklusive.

3. Tag: Wenn die Berge in Flammen stehen
Bad Gastein - der Tag ist frei! Fragen Sie Ihre Reiseleitung nach Wanderwegen oder besuchen Sie die Felsentherme und lassen sich mit Fernsicht auf die Gasteiner Berge verwöhnen! Abenteuerlustige können bei einer Fahrt mit den "Flying Waters“ den Gasteiner Wasserfall aus der Vogelperspektive erleben - nur Mut! Am Abend ist es soweit: Gegen 18.00 Uhr fahren wir mit der Gondel auf den Stubnerkogel zur großen Sonnwendfeier " Berge in Flammen“. Seit langer Zeit ist es im Gasteinertal Brauch, zur Sommersonnenwende Bergfeuer zu entzünden. Sobald es dunkel wird, ziehen sie sich wie Lichterketten über die Gipfel. Feuerjongleure, Weisenbläser, Alphörner und Tanzlmusi untermalen das Schauspiel, das mit einem Höhenfeuerwerk endet. Auch im Gipfelrestaurant ist für musikalische Unterhaltung gesorgt (Abendessen fakultativ; letzte Talfahrt um 23.00 Uhr).

4. Tag: Zirbenweg - ein Pfad für die Sinne
Bad Gastein - Auffahrt mit dem Sessellift zur Bergstation am Graukogel, der für seinen Zirbenbestand bekannt ist; manche Bäume sind fast 400 Jahre alt. Wir spazieren auf dem flachen " Zirbenzauber-Rundweg (ca. 45 min) zu idyllischen Plätzen und traumhaften Aussichten und erfahren Wissenswertes rund um die Königin der Alpenhölzer. Zirbenholz verringert die Herzfrequenz, fördert die Entspannung und wird daher gern zum Bau von Betten verwendet: Bänke, Liegen und Schaukeln aus Zirbenholz laden ein zu einer kleinen Rast in reiner Bergluft - eine Naturerfahrung der besonderen Art! Entspannt treten wir die Heimreise über Salzburg - München - Ulm nach Karlsruhe (ca. 20.00 Uhr) und Mannheim (ca. 21.00 Uhr) an.

Reiseleitung: Elisabeth Kröll

 

Hotelinformationen Hotel Mozart (mehr Infos...)

Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC 485 €
Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC 525 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Hirsch Reisen


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Bad Gastein | Eggenstein-Leopoldshafen | Karlsruhe | Kellmünz | Mannheim | Niefern-Öschelbronn | Sindelfingen (Böblingen)

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play