Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Heideker Reisen GmbH

Heideker Reisen GmbH
72525 Münsingen

Auf den Spuren Wilhelm des Eroberers - Im Land der Normannen beiderseits des Kanals

Termin: 11.07.2017 - 20.07.2017 - 10 Tage
Preis ab: 1785 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 5 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Taxi-Service

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit mind. 4-Sterne-Ausstattung

  • 9 x Übernachtung/Halbpension in 3- und 4-Sterne-Hotels

  • Fährüberfahrt Cherbourg – Portsmouth

  • Zugfahrt durch den Eurotunnel

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • Audio-Führungssystem

  • handlicher Reiseführer

Reiseleitung: Dr. Meike Droste, Kunsthistorikerin, Archäologin

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

0d09d387-6738-47bf-a5d4-a5a7860bf4ad.jpg
6 weitere Bilder

Auf der Suche nach neuem Lebensraum drangen ab dem 8. Jh. „kriegerische Männer“ aus dem Raum Skandinaviens und Dänemarks in die Küstenregionen Europas vor. Diese Wikinger nahmen im Norden Frankreichs nicht nur das Christentum, die dortige Kultur und Sprache an, sondern erhielten unter ihrem Anführer Rollo sogar ein autonomes Reich. Von dort aus eroberten die romanisierten „Nor(d)mannen“ die britischen Inseln. Wilhelm der Eroberer gilt als die schillernde Persönlichkeit der Normannenzeit. Ihm folgen Sie auf dieser Reise diesseits und jenseits des Kanals, durch den Norden Frankreichs und Süden Englands. Neben dem Geburtsort des großen normannischen Herzogs und englischen Königs in Falaise, besuchen Sie seine Grablege in Caen, den Ort der legendären Schlacht von Hastings, die Krönungskathedrale Westminster Abbey und weitere Orte, die mit Wilhelm/Guillaume in Verbindung gebracht werden, wie Bayeux mit dem legendären Teppich der „Königin Mathilde“.
Lassen Sie sich auf dieser Fahrt von faszinierenden Landstrichen, wie den Mont St. Michel, von der traumhaften Küste von Etretat aber auch von weiteren geschichtsträchtigen und kulturhistorisch bedeutenden Stätten dieser beiden Regionen verzaubern, die in vieler Hinsicht auf gemeinsame Wurzeln zurückblicken können.

Besonderheiten & Höhepunkte

  • Höhepunkte der Normandie und Südenglands

  • Besuch des Mont Saint Michel

  • Bayeux mit dem berühmten Bildteppich

  • Kathedralen von Rouen, Salisburry, Winchester und Canterbury

  • Ausflug nach London

  • reizvolle Küstenlandschaft

1. Tag Anreise nach Rouen

Frühe Fahrt über Amien nach Rouen, dem Standort für zwei Nächte.

2. Tag Rouen

Morgens ausgiebiger Stadtrundgang mit Besichtigung der gewaltigen gotischen Kathedrale, hier wurden bedeutende Vor- und Nachfahren Wilhelms begraben. Rundgang durch die reizvollen mittelalterlichen Gassen der Stadt an der Seine. Sie lernen die Kirchen St. Ouen und St. Maclou, den Aitre St. Maclou, das ehemaligen Beinhaus, sowie den Marktplatz kennen, wo Jeanne D’Arc auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde.

3. Tag St. Martin-de-Boscherville – Jumiege – Etretat

Entlang der Seine führt Sie eine gemütliche Fahrt zuerst zu der romanischen Klosteranlage von Saint-Martin-de-Boscherville (1114) und danach weiter zu einer der großartigsten Ruinen Frankreichs, nach Jumièges. Hier werden wir Ihnen ein „normannisches Pichnick“ kredenzen. Am späten Nachmittag entdecken Sie die grandiosen Kreidefelsen von Etretat. Hier gehen Sie auf Entdeckungstour. Gemütlicher Spaziergang an einem der schönsten Küstenstreifen der Normandie, der schon viele Schriftsteller, Maler und Filmemacher anzog und inspirierte. Fahrt über die gigantische Pont-de-Normandie, deren Konstruktion im Informationscenter vor der Überfahrt dokumentiert ist. Danach erreichen Sie Caen. Diese Stadt war Wilhelms bevorzugter Wohnsitz. Hier ließ er für sich und seine Gattin, Mathilde von Flandern, je eine Abtei als Grablege errichten. Hotelbezug für zwei Nächte.

4. Tag Falaise – Caen

Am Morgen Ausflug nach Falaise, dem Geburtsort Wilhelms. Eine gewaltige Festung verleiht dem Städtchen ein mittelalterliches Ambiente. Die Erinnerung an die schöne Arlette und ihren glorreichen Sohn Wilhelm, der hier geboren wurde und zur Eroberung Englands auszog, geistert immer noch durch den Ort. Rundgang bis zum legendären Brunnen an dem sich Arlette und Robert I. der Prächtige kennen gelernt haben sollen. Nach der Rückkehr nach Caen Rundgang und Besichtigungen in Caen: u.a. die zwei berühmten Abteien Abbaye-aux-Hommes und Abbaye-aux-Dames, in denen Wilhelm der Eroberer und Königin Mathilde bestattet sind, beides herausragende Zeitzeugen der romanischen Kunst und der normannischen Zeit.

5. Tag Bayeux – Mont St. Michel

Am Morgen widmen Sie sich ausgiebig der Stadt Bayeux, seiner grandiosen Kathedrale und dem wohl berühmtesten Kunstwerk der Normandie, dem Bildteppich der Königin Mathilde. Der „Teppich von Bayeux“, eine Stickerei des 11. Jh., hält die Ereignisse um die Eroberung Englands durch die Normannen im Jahr 1066 fest. Fahrt weiter über Avranches zum Wunder des Abendlandes, zum Mont St. Michel, dessen Besuch immer wieder ein Erlebnis ist. Übernachtung in der Umgebung.

6. Tag Überfahrt nach Südengland – Salisbury

Heue verlassen Sie die Normandie. Fahrt in die Hafenstadt Cherbourg. Von dort aus Überfahrt (ca. 3 Std) nach Portsmouth/England. Nach Ankunft Weiterfahrt durch den New Forest Nationalpark, dem größten zusammenhängenden Naturgebiet Südenglands. Dieser „neue Wald“, einer der wenigen Eichen-Urwälder Englands, war Jagdrevier der Normannenkönige. 1100 wurde hier der Thronfolger Wilhelm II. Rufus bei einem Jagdunfall tödlich verwundet. Sie erreichen Salisbury und besuchen die berühmte gotische Kathedrale im Early English Style mit dem höchsten Kirchturm Englands. Hotelbezug für eine Nacht.

7. Tag Winchester – Battle

Morgens geht es nach Winchester. Bis zur Eroberung durch die Normannen war Winchester Hauptstadt des angelsächsischen Königreichs Wessex und später ganz Englands. Wilhelm der Eroberer errichtete hier eine seiner ersten Burgen. Sie besuchen die Kathedrale und die Great Hall mit dem legendären „Runden Tisch“ des Königs Artus und seiner Tafelrunde. Über Hastings erreichen Sie Battle, Austragungsort der legendären und entscheidenden Schlacht von 1066. Ein Museum und die Ruinen des Klosters erinnern zudem an den dramatischen Tod König Harolds. Anschließend Fahrt nach Ashford. Hotelbezug für zwei Nächte.

8. Tag London

Unser Ausflug führt uns heute in die Hauptstadt Englands nach London. Nach einer orientierenden Stadtrundfahrt besichtigen Sie die Westminster Abbey, Krönungsstätte Wilhelms. Bald nach seiner Krönung 1066 ließ er eine erste Festung errichten, den White Tower, der heute das Zentrum des Tower of London bildet, der als Wohnsitz des Regenten, als Waffen und Schatzkammer diente. Zeit zur freien Verfügung.

9. Tag Canterbury – Reims

Fahrt nach Canterbury, dem Hauptsitz der anglikanischen Kirche Englands. Die heutige Kathedrale wurde von Wilhelms Berater Lanfranc, dem ersten normannischen Erzbischof gegründet. Mehrmals erweitert, umfasst das Bauensemble fast alle Stilrichtungen mittelalterlicher Architektur. Zudem begeistern die wunderbaren Glasfenster, die normannische Krypta und der Kreuzgang. Am frühen Nachmittag Fahrt nach Folkestone, Einchecken zur Zugfahrt durch den Eurotunnel. Übernachtung in Reims.

10. Tag Heimreise

 

Hotelinformationen Unterkunft laut Beschreibung (mehr Infos...)

Doppelzimmer pro Person 1785 €
Einzelzimmer 2120 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Heideker Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Münsingen | Tübingen | Ulm

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play