Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Joost´s Ostsee-Express

Joost´s Ostsee-Express
18211 Rethwisch

Auf dem Jakobsweg unterwegs - von Bilbao nach Porto

Termin: 11.06.2017 - 22.06.2017 - 12 Tage
Preis ab: 1884 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 56 möglichen Zustiegen
 

Reiseverlauf

a1bbc1a5-8337-455e-bd13-3af9a6232d2a.jpg

Einer der berühmtesten Pilgerwege ist der Jakobsweg - erleben Sie die Landschaft und die zahllosen Kunstschätze auf unserer großen Rundreise von Bilbao nach Porto! Sie haben unterwegs natürlich die Möglichkeit, einzelne Abschnitte gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter zu erwandern!

Ablauf Ihrer Reise

1. Tag: Anreise Bilbao und Transfer nach Pamplona

Flug nach Bilbao. Begrüßung am Flughafen und Fahrt nach Pamplona, der Hauptstadt Navarras. Pamplona stand in enger Verbindung zum Pilgerweg nach Santiago de Compostela. Sie besichtigen die Kirche San Fermín. Hier steht in der Vorhalle eine Plastik des Apostels Paulus.

2. Tag: Von Pamplona nach Roncesvalles

Den heutigen Vormittag widmen Sie dieser schönen alten Königsstadt, die u.a. auch durch die Bücher von Ernest Hemingway berühmt wurde. Das Stadtbild wird von einer großen und gut erhaltenen Zitadelle und einer imposanten Kathedrale geprägt. Der Reiseleiter wird alle Sehenswürdigkeiten im Zentrum der Stadt zeigen, wie die lange alte Stadtmauer, die Magdalenenbrücke, über die Pilger normalerweise in die Stadt kommen, das Rathaus mit seiner Barockfassade und natürlich die Märkte. Nach der individuellen Mittagspause steht dann ein Ausflug nach Roncesvalles, das wörtlich übersetzt „Tal der Dornensträucher" heißt, auf dem Programm. Dieser geschichtsträchtige Ort, hauptsächlich bekannt durch die Schlacht bei Roncesvalles im Jahr 778, liegt in typischer Pyrenäenlandschaft und war mit seinem Augustinerkloster schon immer ein wichtiger Haltepunkt auf dem Jakobsweg.

Möglichkeit mit dem Reiseleiter von Lepoeder über den Ibaneta Pass nach Roncesvalles zu wandern.

Länge ca. 4,5 km, Dauer: ca. 1,15 Stunden

3. Tag: Puente La Reina & Estella

Fahrt auf dem „Camino de Santiago" zunächst nach Puente la Reina, wo Sie die berühmte alte Steinbrücke sehen, die für die Pilger im Mittelalter die einzige Möglichkeit darstellte, den Fluss zu überqueren. Sie besichtigen die Santiago-Kirche, mit dem typischen Zackenportal und der bedeutenden Holzfigur Santiago Peregrino mit Stab und Muschel aus dem 14. Jahrhundert. Anschließend Weiterfahrt nach Estella, das man einem Sprichwort zufolge erst dann sieht, wenn man schon da ist.

Geschützt durch einen Bergring, hat Estella ein ganz mildes Klima und eine herrliche Altstadt, die es nun zu erobern gilt. Nach der Mittagspause fahren Sie durch die herrliche spanische Landschaft, werden unterwegs einer typische Rioja-Kellerei einen Besuch abstatten und natürlich die einheimischen Weine verkosten, bevor Sie gegen Abend in den Raum Logrono kommen.

Möglichkeit mit dem Reiseleiter von Lorca nach Estella zu wandern.

Länge ca. 8 km, Dauer ca. 2 Stunden

4. Tag: Najera & Santa Domingo de la Calzada

Zunächst fahren Sie in die hübsche Kleinstadt Najera, deren Name aus dem Arabischen kommt und „Ort zwischen den Felsen" heißt. Bis heute bekannt ist das ehemaliges Benediktinerkloster, dessen Gründung auf ein Grottenwunder zurück geht. Sie besuchen die beeindruckende Klosteranlage Santa Maria la Real, die schon durch ihre einmalige Lage an einem schroffen Felsmassiv alle Pilger begeistert. Anschließend Weiterfahrt nach Santo Domingo de la Calzada, dem vielleicht berühmtesten Ort am Jakobsweg. Sein Gründer hat Ende des 10. Jahrhunderts für die vorbeiziehenden Pilger die Wege befestigt sowie eine Brücke und ein Hospital erbaut. Sie werden die Stadt besichtigen und allerlei über das Hühnerwunder erfahren, zu dessen Erinnerung noch heute ein Hühnerstall in der Kirche angebracht wurde, der von einem, täglich wechselnden, Hühnerpaar bewohnt wird. Weiterfahrt nach Atapuerca, zu einer Kaffeepause und einem individuellen Bummel durch das kleine Städtchen und danach kommen Sie nach Burgos, der ehemaligen Residenzstadt der Könige von Kastilien.

Möglichkeit mit Ihrem Reiseleiter von San Juan Ortega nach Atapuerca zu wandern.

Länge ca. 7,5 km, Dauer: ca. 1,45 Stunden

5. Tag: Burgos

Der Tag beginnt mit der Besichtigung von Burgos, das mit prächtigen Bauten und dem alten Stadttor so viel zu bieten hat. Höhepunkt ist die Kathedrale von Burgos, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und in der auch der bekannte spanische Held El Cid begraben liegt. Die Filigranarbeiten an den schmalen Turmhelmen und der Außenseite der Kronfeldherrenkapelle (Capilla del Condestable) gehören zu den herausragendsten künstlerischen Meisterwerken. Diese Schönheit und architektonische Genialität setzt sich im Inneren der Kathedrale in einer langen Liste beeindruckender Werke fort. Die sternförmige Kuppel, die die Gräber des berühmten Cid und der Doña Jimena überdeckt, dem Chor, den Grüften und der Goldenen Treppe des einheimischen Architekten und Bildhauers Diego de Siloé, der als einer der bedeutendsten Figuren der spanischen Renaissance gilt.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

6. Tag: Sahagun & Formista

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Sahagún, das 1085 als kleine Ansiedlung mit königlichen Privilegien ausgestattet wurde und seitdem eine große Anziehungskraft auf die Pilger hat. Bei einem Spaziergang sehen Sie die wunderschöne Altstadt, die sich besonders durch ihre Ziegelsteinverzierungen hervor tut und besuchen die Backsteinkirche. Am Nachmittag Weiterfahrt über Formista, mit Zeit für einen individuellen Bummel, nach León, der ehemaligen Hauptstadt des Königreiches León, einem der wichtigsten Vorläufer des spanischen Staates.

Möglichkeit mit Ihrem Reiseleiter von Boadilla del Camino nach Formista zu wandern.

Länge: Ca. 6 km, Dauer: ca. 1,30 Stunden

7. Tag: Leon & Ponferrada

Bei einem ausführlichen Stadtrundgang stellt Ihnen der Reiseleiter die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt León vor. Die Pulchra Leonina, die „Sixtinische Kapelle" der spanischen Romanik mit ihren herausragenden Glasfenstern, die Basilika San Isidoro mit den romanischen Fresken und das ehemalige Ordenshaus der Santiago-Ritter werden Sie ganz sicher begeistern.

Weiterfahrt nach Ponferrada. Ponferrada entstammt einer ehemaligen Zitadelle aus der Römerzeit. Die Glanzzeit der Wallfahrten nach Santiago de Compostela, ermöglichten die Entstehung des Marktfleckens Pons Ferrata, welcher im Herzen des Jakobuswegs gelegen war und nach der an jenem Ort errichteten eisenverstärkten Brücke benannt wurde.

8. Tag: O Cebreiro & Monte de Gozo

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie auf den O Cebreiro Berg, der 1300 m über dem Meeresspiegel liegt und das letzte große Hindernis des Weges für die Pilger bedeutet. Hier hat man nicht nur einen herrlichen Ausblick auf die wundervolle Landschaft, sondern mit der Kirche Santa Maria auch die älteste Pilgerkirche auf dem Jakobsweg. Berühmt wurde sie im Jahr 1300, als sich hier das Hostienwunder zugetragen hat, das inzwischen auch als das „Wunder von O Cebreiro" offiziell von der Katholischen Kirche anerkannt wurde. Weiterfahrt nach Monte de Gozo, von wo aus das Ziel der Wallfahrt, die Kathedrale von Santiago de Compostela zum ersten mal gesehen wird. Aber nun lockt das große und eigentliche Ziel Santiago de Compostela, dessen alter Stadtkern wirklich seinesgleichen sucht. Die historische Altstadt um die Kathedrale herum gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO, ist katholischer Erzbischofssitz und natürlich der spanische Wallfahrtsort überhaupt.

Möglichkeit mit Ihrem Reiseleiter von Labacolla nach Monte Gozo zu wandern.

Dauer: 5 km, Länge ca. 1,15 Stunden

9. Tag: Santiago de Compostela

Ausführlicher Stadtspaziergang, bei dem Sie Denkmäler verschiedener Baustile und wahre Juwelen der Baukunst entdecken werden. Enge Gassen wechseln sich ab mit Plätzen und mittelalterlichen Gebäuden, die der Stadt eine so unnachahmliche Atmosphäre verleihen. Besonders herausragend ist natürlich die Kathedrale, deren majestätische Fassade die Pilger überwältigt und die auch auf den Spanischen Cent-Münzen abgebildet ist. Die Führung der Kathedrale endet um 12:00 Uhr, so dass Sie anschließend an der täglichen Pilgermesse teilnehmen können. Während der Messe wird der Botafumeiro geschwenkt, ein riesiges Weihrauchgefäß, das bis fast an die Decke hinauf fliegt. Ein einzigartiges Erlebnis, das Sie bestimmt nie vergessen werden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die faszinierende Stadt noch ein wenig auf eigene Faust zu entdecken, bzw. um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich auf der Rúa de Franco ein wenig unter die glücklichen Pilger zu mischen.

10. Tag: Fahrt über Vigo & Braga nach Porto

Wunderschöne Fahrt durch die spanische Landschaft, teilweise entlang der atlantischen Wilden Küste über Vigo und Braga bis nach Porto. In der galizischen Provinz Pontevedra, am Ufer des Atlantiks, befindet sich die Stadt, die der südlichsten der Rias Baixas ihren Namen gibt: Vigo. Spaziergang durch das ursprüngliche Fischerdorf, wo der Altstadtkern mit einem starken Geschmack nach Seefahrt erhalten geblieben ist, der im Kontrast zu den modernen Anlagen der Sporthäfen steht. Weiterfahrt nach Braga mit kurzem Stop und einem Spaziergang. Braga liegt im Herzen der fruchtbaren Minho-Provinz im Nordwesten Portugals, umgeben von einer sanft hügeligen Landschaft voller Berge und Wälder. Die Stadt ist eines der wichtigsten religiösen Zentren Portugals und ist für ihre barocken Kirchen, großartigen Häuser aus dem 18. Jahrhundert und wunderschönen Parks und Gärten bekannt. Die Altstadt ist ehrwürdig und antik, obwohl Industrie und Handel einen modernen Lebensstil mit sich brachten, der von lokalen Universitäten, modernen Restaurants und lebhaften Bars ergänzt wird.

11. Tag: Porto

Heute lernen Sie die Stadt Porto am Doure bei einer Stadtführung kennen. Sie können unter anderem die imposante Kathedrale Sé, die schönsten Plätze und wichtigsten Bauten der Altstadt kennen lernen, den Börsenpalast und den Bahnhof Sao Bento besichtigen, der mit über 20.000 der typisch portugiesischen Wandkacheln verziert ist. Im Rahmen der Stadtführung nehmen Sie auch an einer deutsprachigen Führung durch eine Portwein-Kellerei in Vila Nova da Gaia teil, bei der Sie anschließend auch die Gelegenheit bekommen, die edlen Portweine zu verkosten.

12. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Überzeugende Leistungen:

- Flug Berlin - Bilbao / Porto - Berlin mit Lufthansa (jeweils via Frankfurt) inkl. Gebühren (Stand 8/2016)

- Durchgängige Busanmietung ab Flughafen Bilbao/ bis Flughafen Porto im modernen, landestypischen, klimatisierten Reisebus

- 2 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Maisonnave in Pamplona oder gleichwertig

- 1 x Übernachtung mit Frühstück im 3-Sterne-Hotel Ciudad de Logroño in Logrono oder gleichwertig

- 2 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Corona de Castilla in Burgos oder gleichwertig

- 1 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Conde Luna in Leon oder gleichwertig

- 1 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Celuisma Ponferrada in Ponferrada oder gleichwertig

- 2 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Hesperia Peregrino in Santiago de Compostela oder gleichwertig

- 2 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Vila Galé Porto in Porto oder gleichwertig

- 11 x Abendessen, 3-Gang-Menü/Buffet

- Durchgängige deutschsprachige Reiseleitung ab Flughafen Bilbao/ bis Flughafen Porto

- Halbtägiger Ausflug Pamplona

- Eintritt Kirche San Fermín

- Ganztägiger Ausflug Pamplona und Roncesvalles

- Eintritt Agustinkloster bei Roncesvalles

- Ganztägiger Ausflug Puente La Reina & Estella

- Eintritt Santiago-Kirche in Puente La Reina

- Besuch einer Rioja-Kellerei inkl. Weinverkostung

- Ganztägiger Ausflug Najera & Santo Domingo de la Calzada

- Eintritt Kirche Santa Maria La Real in Najera

- Halbtägiger Ausflug Burgos

- Eintritt Kathedrale Burgos

- Ganztägiger Ausflug Sahagun & Fromista

- Eintritt Backsteinkirche Sahagún

- Ganztägiger Ausflug Leon & Ponferrada

- Eintritt Kathedrale von León

- Ganztägiger Ausflug O Cebreiro & Monte de Gozo

- Eintritt Kirche Santa Maria

- Halbtägiger Ausflug Santiago de Compostela

- Eintritt Kathedrale in Santiago de Compostela

- Halbtägiger Ausflug Porto

- Besuch eines Weinkellers in Porto inkl. Weinprobe

- Eintritt Börsenpalast

- Deutschsprachige Reisebetreuung vor Ort

- Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen (bis 2 Wochen vor Abreise, gilt auch für Zusatzangebote)

 

Zubuchbare Optionen

Ermäßigung auf den Transfer bis 31.12.16 -30 €

Flugreise laut Programm

Reisepreis p.P. im Doppelzimmer 1884 €
Reisepreis p.P. im Einzelzimmer 2243 €
Zur Reise anmelden
 
 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play