Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SEITZ Reisen
63743 Aschaffenburg-Obernau

Auf dem Jakobsweg bis ans „Ende der Welt“

Termin: 16.05.2017 - 28.05.2017 - 13 Tage
Preis ab: 1599 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 24 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

  • Fahrt im Komfort-Fernreisebus
  • Begleitung von Pilgerweg-Reiseleiter Siegfried Becker
  • 12 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in Mittelklassehotels in Zimmern mit Dusche/WC
  • 12 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet (in Spanien erst gegen 21 Uhr inkl. Wasser und ¼ l Wein)
  • Offizieller Pilgerausweis
  • Pilgerliteratur zum Einstimmen
  • Stadtführung in Santiago de Compostela
  • Kurtaxe
Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

212c83e6-5298-4da9-ba93-de51575bbb62.jpg
3 weitere Bilder

Eine nicht alltägliche Pilgerreise zu Fuß und per Bus auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

Eine nicht alltägliche Pilgerreise zu Fuß und per Bus auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Pilgern ist mehr als nur „sehen und gehen“, es ist das Teilen von Emotionen mit anderen. Ihr Pilger-Reiseleiter, Herr Siegfried Becker aus Haibach ist ein Kenner des Weges und wird den Weg auch für Sie zum einmaligen Erlebnis werden lassen. Erwandern Sie mit ihm und einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter einige der schönsten Strecken des Jakobswegs in Spanien. Ihr komfortabler Reisebus bringt Sie zwischen den Wanderetappen zu den bedeutendsten Stätten am Wegesrand. Beenden werden Sie Ihren Pilgerweg am Kap Finisterre, dem „Ende der Welt“. Lernen Sie das Weltkulturerbe „Camino de Santiago“ mit seiner kulturellen Vielfalt und landschaftlichen Einzigartigkeit kennen!

1.Tag: Anreise nach Le Puy-en-Velay
Anreise durch Burgund nach Le Puy-en-Velay, in einzigartiger Lage am Fuß vulkanischer Bergkuppen gelegen. Die Altstadt mit ihrer schönen romanischen Kathedrale zählt zu den reizvollsten Stadtensembles Frankreichs und ist Ausgangspunkt vieler Jakobsweg-Pilger. Nach dem Abendessen kleiner Rundgang. Abendessen und Übernachtung in Le Puy-en-Velay.

2. Tag: Le Puy – Toulouse
Sie folgen dem Weg der Pilger durch das Aubrac und das Tal des Lots in das mittelalterliche Conques. Sehen Sie hier die Kirche der heiligen Fides. Vorbei an Albi führt Sie die Fahrt weiter nach Toulouse. Abendessen und Übernachtung in Toulouse

3. Tag: Toulouse – Somport Pass - Pamplona
Nach einem kurzen Stopp in Oloron St. Marie steht heute Ihre erste Wanderung auf dem Programm. Über den Somport Pass gelangen Sie nach Canfranc-Estación. Entlang des wilden Aragón über Jaca, der ehemaligen Hauptstadt des Königreiches Aragón zur alten Festungsstadt Pamplona. Den Mittelpunkt der teilweise noch von alten Festungsmauern umgebenen Stadt bildet die große Plaza de Castillo. Sehenswert ist auch die mächtige Kathedrale, mit ihrem gotischen Kreuzgang. Stadtrundgang, Abendessen und Übernachtung in Pamplona.

4. Tag: Pamplona – Puente la Reina
Die heutige Wanderung verläuft von Ucar bis Puente la Reina mit seiner schönen, mittelalterlichen
Brücke über den Rio Arga. Unterwegs besuchen Sie einen wichtigen Punkt auf dem Camino, die
Kapelle Eunate. Am späten Nachmittag haben Sie noch einmal Gelegenheit, Pamplona zu erkunden.

5. Tag: Pamplona – Burgos
Heute sehen Sie im Kloster Santa Maria la Real in Najera die Grablege der Könige von Navarra. Weiter geht es durch die von Weinbergen gesäumte Landschaft des Rioja. Eine Wanderung führt Sie von Villafranca nach San Juan de Ortega. Vorher besuchen Sie in Santo Domingo de la Calzada die Grabstätte des Einsiedlers Dominikus, welcher viele Brücken und Wege entlang des Camino baute. Fahrt nach Burgos und kleiner Stadtrundgang in der Altstadt mit der sehenswerten, gotischen Kathedrale. Abendessen und Übernachtung in Burgos.

6. Tag: Burgos – Leon
Pilgeretappe auf dem teilweise schnurgeraden Pilgerweg entlang des Kanals von Kastilien zwischen Itero de la Vega und Fromista. Nach der Wanderung haben Sie noch Zeit Fromista zu erkunden und z. B. die romanische Kirche San Martin zu besichtigen. Das Ziel León mit der beeindruckenden Kathedrale Santa María la Blanca, war bereits im Mittelalter eine wichtige Station des Jakobswegs. Stadtrundgang, Abendessen und Übernachtung in León.

7. Tag: León – Ponferrada
Am Vormittag Besuch der alten Bischofsstadt Astorga, Schnittpunkt der bereits zur Römerzeit wichtigen Handelswege Via Traiana und Via de la Plata. Die gotische Kathedrale Santa María und der neogotische Bischofspalast „Palacio Episcopal“ von Antonio Gaudí sind die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. In Foncebadón beginnt Ihre Wanderung hinauf zum Cruz de Ferro, dem höchsten Punkt des Pilgerwegs. Vorbei ziehende Pilger lassen hier einen Stein aus ihrer Heimat zurück. Ihr heutiges Ziel ist Ponferrada mit seiner großartigen Templerburg aus dem 12. Jh. Abendessen und Übernachtung in Ponferrada.

8. Tag: Ponferrada – Santiago de Compostela
Die letzte Etappe des Jakobswegs führt Sie auf den Cebreiro, den Pass nach Galizien. Weiter geht es durch die galizische Landschaft. Ab dem Monte de Gozo, dem „Berg der Freude“, sehen Sie schon Ihr Ziel Santiago de Compostela, Sie wandern die letzten Kilometer in die Stadt zur Porta do Camino, der Pforte des Weges und gehen zum gewaltigen Westportal der Kathedrale, an der Plaza del Obradoiro. Genießen Sie hier die einmalige Atmosphäre wenn Pilger ihre Ankunft zu einem wahren Freudenfest werden lassen. Abendessen und Übernachtung in Santiago de Compostela

9. Tag: Santiago de Compostela
Im Bann der heiligen Stadt. Die Kathedrale mit dem Grab des Apostels in Santiago de Compostela ist nicht umsonst seit über 1000 Jahren das Ziel Millionen von Pilgern. Sie machen Stadtführung mit einem deutschsprachigen Stadtführer zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Danach Zeit zur Besinnung, oder Sie nehmen an der Pilgermesse teil. Vielleicht spazieren Sie aber auch nur durch die verwinkelte Altstadt und lassen sich von den Eindrücken der Stadt tragen. Abendessen und Übernachtung in Santiago de Compostela.

10. Tag: Santiago des Compostela - Candas
Sie verlassen Santiago und fahren zum Kap Finisterre. Das ehemalige „Ende der Welt“, ist auch heute noch Endpunkt vieler Pilgerreisen auf dem Jakobsweg. Weiterfahrt über La Coruña nach Ribadeo und Candas. Möglichkeit zum Rundgang um den Leuchtturm oder Besuch der Wallfahrtskirche. Abendessen und Übernachtung in Candas.

11. Tag: Candas –San Sebastiàn
Entlang der kantabrischen Küste führt die Fahrt nach San Sebastiàn. Unterwegs besuchen Sie das pittoreske, mittelalterliche Städtchen Santillana del Mar. Abendessen und Übernachtung in San Sebastiàn.

12. Tag: San Sebastiàn – Orléans
Sie verlassen Spanien und fahren vorbei an Biarritz nach Frankreich. Über Bordeaux und Poitiers erreichen Sie Orléans, die Hauptstadt der Region Centre. Im Bus lassen Sie noch einmal die vergangenen Tage Revue passieren. Abendessen und Übernachtung in Orléans.

13.Tag: Orléans – Heimreise
Voller Eindrucke fahren Sie vorbei an Troyes und Metz nach Hause.

Geplante Wanderungen
Canfranc Estacíon - Villanúa 10 km mittel
Ucar - Puente la Reina 11 km leicht
Villafranca – San Juan de Ortega 13 km mittel
Itero de la Vega - Frómista 14 km leicht
Foncebadón – El Acebo 12 km mittel
Lavacolla - Santiago 10 km mittel

Die Teilnahme an den Wanderungen ist keine Verpflichtung. Es besteht immer die Möglichkeit, im Bus bis zum Ende der Wanderstrecke zu fahren.

Es begleitet Sie Herr Becker, Pilgerberater der Fränkischen St. Jakobus Gesellschaft.

 

Hotelinformationen Hotelliste (mehr Infos...)

Pro Person im Doppelzimmer 1599 €
Pro Person im Einzelzimmer 1959 €
Zur Reise anmelden
 
 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play