Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Marx Reisen

Marx Reisen
83413 Fridolfing

Armenien - Entdeckungen am Fuße des Ararat

Termin: 15.05.2017 - 23.05.2017 - 9 Tage
Preis ab: 1295 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 82 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

• Linienflüge München - Jerevan - München (via Warschau) mit LOT inkl. 1
Gepäckstück max. 23 kg, Steuern und Gebühren
• 7x Übernachtung/Frühstücksbuffet in überwiegend 4-Sterne Hotels
• 1x Mittagessen in einem Privathaus, 5x Abendessen, 1x Abendessen im
Fischrestaurant
• Sofortiger Zimmerbezug nach Ankunft am frühen Morgen
• Rundreise lt. Programm mit deutsch sprechenden Reiseleiter
• Stadtbesichtigung von Jerevan
• Besuch der Handschriftensammlung Matenandaran
• Weinprobe auf einem Weingut
• Sakrale Gesänge im Höhlenkloster Geghard
• Alle Eintrittsgelder lt. Programm
• Reiseliteratur

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

6b9cc6c5-14b5-447d-b8f6-ba918209c5cc.jpg
5 weitere Bilder

Besuchen Sie das älteste christliche Land der Welt!

1. Tag: Flug nach Armenien
Am späten Abend fliegen Sie von München nach Jerevan.

2. Tag: Erkundungen in Jerevan
Bei der Ankunft am frühen Morgen empfängt Sie Ihre Reiseleitung und Sie fahren zum Hotel. Nach einer Erholungspause beginnt Ihre Stadtrundfahrt durch die 1.200 Meter hoch gelegene Hauptstadt. Beeindrucken wird Sie die Handschriftensammlung Matenadaran. Abends lassen Sie sich in einem Restaurant erstmals Armenien auf der Zunge zergehen. (F, A)

3. Tag: Jerevan - Sewansee
Kurz vor der geschlossenen Grenze zur Türkei, erhebt sich das Kloster Chor Virap. Heute lernen Sie die Geschichte Armenischer Weine bei einer Weinprobe auf einem Weingut kennen. Im Anschluss fahren Sie zum Kloster Noravank. Schließlich öffnen sich die Berge zum Sewansee, dem heutigen Etappenziel. Der malerisch gelegene Sewansee liegt auf gut 2.000 Meter Höhe und ist somit einer der höchsten Seen der Erde. (F, A)

4. Tag: Sewansee - Alaverdir
Heute unternehmen Sie auf dem im Hochgebirge, landschaftlich sehr schön liegenden Sewansee, auch »blaue Perle« Armeniens genannt, eine ca. einstündige Bootsfahrt (optional). Anschließend besuchen Sie auf einer Landzunge das aus dem 9. Jh. stammende Sewan-Kloster, das lange Verbannungsort des armenischen Adels war. Heute dient die Klosterschule als Priesterseminar. (F, A)

5. Tag: Armenische Schweiz
Armenische Schweiz nennen Einheimische die Gegend um Alaverdir. Hoch über dem Bergbauort Alaverdir, ragen zwei der schönsten Klosteranlagen des Landes empor: das Kloster Hagbaht gehört zum UNESCOWelterbe. Beide Klöster wurden
nach 960 von der Königin Chosrowanusch gegründet. Getrennt werden die beiden Klöster von der gewaltigen Debed-Schlucht. Diese wird von einer 19 Meter langen Brücke überquert. Eine ca. 45 minütige Wanderung führt Sie durch die armenische
Natur. (F, A)

6. Tag: Alaverdir - Jerevan
Heute fahren Sie durch die karge Landschaft auf 2.300 Meter Höhe zur »uneinnehmbaren« Festung Abert (7. Jh.) am Fuße des Aragaz (4.096 Meter), dem höchsten Berg Armeniens. Das Mittagessen wird in einem Privathaus in der Stadt Aschtarak stattfinden. Am Nachmittag kehren Sie nach Jerevan zurück. (F, M)

7. Tag: Jerevan: das Zentrum der armenischen Kirche
Die Gedenkstätte im Dorf Musaler wurde zum Symbol für den armenischen Überlebenskampf. Höhepunkt des Tages ist der Besuch von Edschmiadzin (UNESCO-Welterbe), das Zentrum der armenischen, selbständigen Kirche, religiöses Zentrum des Landes und Sitz des armenischen Katholikos. Hier besuchen Sie den Gottesdienst, sehen mit etwas Glück den Katholikos und können dem wunderschönen Gesang der Kirchenchöre lauschen. Auf dem Rückweg nach Jerevan besuchen der Ruinen der Palastkirche von Zvarthnots. (F, A)

8. Tag: Jerevan: Garni und Geghard
Der heutige Ausflug beginnt mit der Fahrt nach Garni. Anschließend fahren Sie nach Geghard und besichtigen das am Ende einer Schlucht gelegene Höhlenkloster, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte Armeniens. Wir haben in diesem Kloster, das für seine gute Akustik bekannt ist, ein Chorkonzert für Sie arrangiert. Nun besuchen Sie eine Cognac-Brennerei und lernen den berühmten Armenischen Cognac bei einer Probe kennen. Am Abend erleben Sie ein Abschiedsessen im Restaurant mit armenischen Köstlichkeiten. (F, A)

9. Tag: Abschied vom Kaukasus
Nach einer Stärkung am frühen Morgen mit Kaffee, Tee und Kuchen Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach München.

 

Zubuchbare Optionen

Bootsfahrt am 4. Tag 15 €

4* Hotels

Preis pro Person im Doppelzimmer 1295 €
Preis pro Person im Einzelzimmer 1500 €
Zur Reise anmelden
 
 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play