Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Weiermair - Reisen GmbH

Weiermair - Reisen GmbH
4560 Kirchdorf

APULIEN - Italiens schöner Süden

Termin: 16.04.2017 - 22.04.2017 - 7 Tage
Preis ab: 935 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 8 möglichen Zustiegen
 

Reiseverlauf

df9f8393-1ed4-4f4c-b237-cca5b57ef0b5.jpg
3 weitere Bilder

Italiens schönster Süden

Wegen Ihrer zahlreichen kulturhistorischen Denkmäler und der außergewöhnlichen Naturbilder zählt die Region Apulien zu den schönsten Regionen Italiens. Schon Friedrich II. war von der Schönheit des Südens beeindruckt und ließ dort wuchtige Festungen bauen. Eine weitere Attraktion bei dieser Reise ist Lecce, die Stadt des Barock. Die eigenwilligen „Trullis" wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Diese Region vermittelt ihnen landschaftlich ganz andere „italienische" Eindrücke, vom sanften Sandstrand bis hin zu schroffen, kargen Gebirgen. "La vita all'italiana" - Leben auf Italienisch!

1. Tag:Anreise an die Adriaküste
Sie reisen gemütlich über Villach - das Kanaltal - Udine - vorbei an Venedig nach Pesaro. Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel.

2. Tag:Castel del Monte - Polignano a Mare
Nach dem Frühstück setzen wir die Reise fort. Sie führt uns über Ancona und Foggia nach Andria. Schon von weitem sichtbar thront das majestätische Castel del Monte, die Steinkrone Apuliens, auf einem Hügel, das als Jagdschloss Friedrich II. in achteckiger Form erbaut wurde. Bis heute sind der Zweck und die Symbolik der »Steinernen Krone Apuliens« den Historikern ein Rätsel. Nur eines gilt als sicher: Der Anblick des Castel del Monte ist schlicht atemberaubend. Am frühen Abend erreichen wir unser Resort in Polignano a Mare, ca. 2,5 km von der Altstadt entfernt. Abendessen im Hotel.

3. Tag:Altamura & erstaunliche Felsenstadt Matera
Sie fahren zunächst nach Altamura, deren mittelalterliche Altstadt auf Wunsch von Friedrich II. 1230 gebaut wurde. Winzige, verwinkelte Gässchen und heimelige Plätze lassen bei einem Rundgang die Stadt fast verwunschen erscheinen. Zum Staunen regt der Anblick der so genannten „Sassi" von Matera an, in Fels gehauene Höhlen, die in frühgeschichtlichen Zeiten als relativ komfortable Behausungen errichtet wurden - und bis nach dem 2. Weltkrieg als Unterkünfte dienten. Über einem seltsamen Massiv thront ein Sahnehäubchen aus Häusern, Klöstern und Kirchen, das im milden Licht pastellfarben leuchtet. Und Matera bietet noch mehr: Zu den herausragenden Grotten-Schätzen Materas gehören Dutzende von Höhlenkirchen. Kein Wunder, dass Matera heute Weltkulturerbe ist und die Besucher seit langer Zeit durch seine Geschichte und sein Stadtbild zu faszinieren vermag.

4. Tag: Barockstadt Lecce und Otranto
Als Perle des apulischen Barock ist Lecce bekannt: Die markanten Gebäude und die unbestrittene Schönheit ihrer Kirchen machen die Stadt zum Florenz des Südens. Sie besuchen die Piazza Oronzo, die das Herz der Stadt bildet und sehen die Überreste des römischen Amphitheaters. Anschließend machen Sie Halt am Palazzo dei Celestini. Wunderschöne Beispiele des Lecceser Barock sind die Kirche Santa Croce und der Dom. Weiter geht die Fahrt Richtung Süden. Schon die Fahrt entlang der Küste ist ein Traum. Freuen Sie sich auf die lebhafte Stadt Otranto am Meer. Hier sehen Sie die Kathedrale, deren unverwechselbarer Mosaikfußboden Sie begeistern wird.

5. Tag: Tropfsteinhöhlen & Trullis
Heute besuchen Sie die Grotten von Castellana. Dieses bemerkenswerte System aus unterirdischen Karsthöhlen wurde 1938 erkundet und gehört zu den größten Tropfsteinhöhlen Europas. Bewundern Sie die unterirdischen Höhlen und Einbuchtungen mit ihren imposanten Stalaktiten und Stalagmiten.
Anschließend fahren Sie nach Alberobello. Die sogenannten „Trullis" kennen Sie bestimmt. Diese zipfelmützigen, weißen Kalksteinrundbauten sind der Inbegriff von Apulien. Aufenthalt und Besuch dieser Hirten- und Bauernhäuser aus weißem Trockenmauerwerk mit schwarzem Kegeldach.

6. Tag: Ostuni - Locorotondo
Die „weiße Stadt" erkennt man von fern mit ihren Kalk getünchten Häusern, die sich perfekt in die sanfte und farbenprächtige Hügellandschaft einfügen und Ostuni einen ganz besonderen Charme verleihen. Das weiß leuchtende Städtchen Locorotondo ist kreisrund angelegt. In der Nähe der reizenden Stadt Cisternino laden wir Sie in einer „Masseria" (Bauernhof) zu einem schmackhaften Mittagessen ein. Dort verkosten wir nicht nur den Wein, sondern auch das schmackhafte Olivenöl. Apulien besitzt ca. fünfzig Millionen Olivenbäume und ist somit die wichtigste Olivenanbauregion Italiens.

7. Tag: Brindisi - Rückflug nach Wien
Rückflug voraussichtlich zu Mittag mit Austrian von Brindisi nach Wien. Bustransfer nach OÖ.

Leistungen:
Busreise im 4*-Reisebus Ambiente
Rückflug Brindisi - Wien
Flughafengebühren (Stand 05/2016)
Transfer Flughafen Wien - OÖ
1 x Ü/HP im 4*-Hotel im Raum Pesaro
5 x Ü/HP im 4*-Hotel Calaponte Resort
(Frühstück und Abendessen vom Buffet)
Willkommensdrink
Mittagessen auf einem Bauernhof
Eintritt in das Castel del Monte
Eintritt in die Grotten von Castellana
Alle Ausflüge mit Reiseleitung

Nicht inkludiert: Reiseversicherungspaket, sonstige Eintritte

Abfahrt: 6 Uhr Rückkunft: ca. 20 Uhr

4*-Hotel Calaponte Resort & Spa in Poglignano
Erst 2015 fertig gestellte stilvolle Ferienanlage mit modernen Designelementen und Farbspielen. Schöne Gartenanlage, 58 komfortable Zimmer in mehreren zweistöckigen Gebäuden. Nur 2,5 Kilometer von der Altstadt entfernt.

 

lt Katalog

Doppelzimmer Frühbucher bis 10.02.2017 935 €
Doppelzimmer ab 11.02.2017 985 €
Einzelzimmer Frühbucher bis 10.02.2017 1085 €
Einzelzimmer ab 11.02.2017 1135 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : Weiermair - Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Kirchdorf an der Krems | Nußbach | Pfarrkirchen bei Bad Hall | Rohr im Kremstal | Sattledt | Schlierbach

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play