Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

Die Weltenbummler GmbH

Die Weltenbummler GmbH
99098 Erfurt

AIDA - Kreuzfahrt Island & Grönland - 2017

Termin: 16.07.2017 - 06.08.2017 - 22 Tage
Preis ab: 3649 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 60 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Für Sie inklusive:

  • Transfer Ausgangsort – Hamburg – Ausgangsort im modernen Reisebus inkl. Bordservice
  • 21 x Übernachtung in einer 2-Bett-Innenkabine IB auf AIDAcara
  • Ausstattung lt. Beschreibung
  • Vollpension an Bord
  • alle Getränke zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet-Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)
  • Trinkgelder
  • freie Teilnahme an allen Veranstaltungen & Shows an Bord
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Nutzung von vielseitigen Wellness- & Sportangeboten
  • Hafengebühren
  • 15 Euro Taxi-Gutschein pro Person für Ihre Haustürabholung
  • 14 Weltenbummler-TreueHerzen

Kabinenkategorien & Reisepreise:
mehr Informationen finden Sie hier
*AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung, inkl. Frühbucherermäßigung, inkl. An- und Abreisepaket, limitiertes Kontingent. Es gilt der aktuelle AIDA Katalog inklusive der Reisebestimmungen.

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

8e932abf-0df2-427d-8bc6-43555453276d.jpg
19 weitere Bilder

Erleben Sie mit AIDAcara die gigantischen Landschaften der Arktis und seien Sie gespannt auf Islands traumhafte Fjorde, glasklare Seen sowie bizarre Lavalandschaften.

Hamburg – Schottland – Island – Prinz-Christian-Sund-Passage – Grönland – Island – Shetlandinseln – Orkneyinseln – Hamburg

1. Tag: Anreise und Einschiffung
Abfahrt von den Ausgangsorten am Morgen. Unser Bus bringt Sie nach Hamburg. Hier wartet bereits Ihr Kreuzfahrtschiff AIDAcara auf Sie. Übernachtung an Bord.

2. bis 21. Tag: Kreuzfahrt

22. Tag: Heimreise
Nach dem Auschecken erwartet Sie Ihr Reisebus. Die Heimreise in Ihre Ausgangsorte beginnt.

Kurze Ausflugsbeschreibung (Auszüge)*:

Hafen: Invergordon – Schottland
Freuen Sie sich auf rundum sagenhafte Ausflugsziele. Am Loch Ness können Sie nach dem Seeungeheuer Nessie Ausschau halten, während Sie in hochherrschaftlichen Schlössern wie Cawdor Castle oder Dunrobin Castle auf den Spuren der schottischen Clans wandeln. Natürlich kann auch Whisky verkostet werden.

Loch Ness & Urquhart Castle
Ihre Panoramafahrt führt Sie zuerst durch die Schottische Landschaft zum Loch Ness. Hier können Sie die Burgruine von Urquhart Castle direkt am See besichtigen. Weiterfahrt nach Inverness, der Hauptstadt des Schottischen Hochlands. Aufenthalt.

Dunrobin Castle
Busfahrt durch die wundervolle Landschaft zum imposanten Dunrobin Castle, Stammsitz der Sutherland-Dynastie. Als einst größte Grundbesitzer Westeuropas zeugt noch heute das Anwesen von ehemaliger Macht und Reichtum. Sie sehen das "Neuschwanstein und Versailles Schottlands“ mit all seinem Prunk sowie den dazugehörigen Gartenanlagen mit Falknerei.

Glenmorangie – Destillerie & Dornoch
Erstes Ziel Ihres Ausfluges ist Tain. Hier besichtigen Sie die traditionsreiche Destillerie des berühmten Glenmorangie Malt Whiskys. Natürlich zählt eine Kostprobe des edlen Tropfens dazu. Weiter geht es zum malerischen Küstenort Dornoch mit seiner mittelalterlichen Kathedrale. Aufenthalt.

Hafen: Seydisfjördur – Island
Seydisfjördur ist ein Ort der Ruhe und Harmonie. Noch immer finden sich in den Straßen zahlreiche Spuren, die an die vergangenen Jahrhunderte erinnern. Anfang des 20. Jahrhunderts ließen sich in Seydisfjördur sowohl norwegische als auch dänische Kaufleute nieder, welche den schnellen Reichtum der Stadt durch den Heringsfang ausnutzten. Noch heute finden sich in dem Ort zahlreiche Häuser, die zu dieser Zeit errichtet wurden. Dazu gehört vor allem die Kirche von Seydisfjördur.

Naturschutzgebiet von Skálanes
Ihr Ausflug führt Sie zunächst zum alten Bauernhof von Thorarinsstadhir. Kurzer Fotostopp. Dann geht die Fahrt weiter durch das Naturschutzgebiet von Skálanes. Hier finden Sie schneebedeckte Berge ebenso wie rauschende Wasserfälle oder mächtige Klippen. Wildvögel oder Schweinswale lassen sich beobachten. Einen Teil zeigen wir Ihnen bei einem geführten Spaziergang durch das Naturreservat.

Islands malerischer Osten
Busfahrt nach Skriðuklaustur, einem Ort mit langer, sagenhafter Geschichte. Besichtigung des Ortes und des Besucherzentrums. Kurze Weiterfahrt nach Valthjofsstaður mit Besichtigung der aus dem 13. Jh. stammenden Kirche. Letzte Station ist Egilsstaðir - die größte Stadt im Osten Islands.

Auf den Spuren der Elfen
Eine ganz besondere Fahrt erwartet Sie heute, denn die meisten Isländer glauben fest an die Existenz von Elfen. Doch zuerst gibt es einen Fotostopp am Aussichtspunkt Njarðvíkurskriður. Anschließend führt Ihre Panoramafahrt entlang des Fjordes Borgarfjörður Eystri, eine der größten "Elfen-Kolonien“ Islands. Von der Küste aus haben Sie einen wundervollen Blick auf die kleine Insel Hafnarhólmi, einem Vogelparadies. Mit etwas Glück können Sie Papageientaucher, Eissturmvögel und Dreizehenmöwen beobachten.

Hafen: Akureyri – Island
Von hier aus sind es nur noch 50 Kilometer bis zum kalten Polarkreis. Für die Bewohner von Akureyri ist das allerdings kein Grund, es sich hier nicht trotzdem gemütlich zu machen. Der behagliche Ort am Ende des Eyjafjords ist das Tor zum Norden der Insel, der mit seinem rauen Hochland zu unvergesslichen Ausflügen einlädt.

Goðafoss & Myvatn
Mit dem Bus geht es durch eine wunderbare Landschaft zum Myvatn-See, der besonders für das einzigartige Vogelleben und die erstaunlich vielfältige Vegetation bekannt ist und dann weiter zu brodelnden Schlammpfuhlen. Nächste Ziele sind Dimmuborgir mit seinem Lava-Irrgarten sowie Skútustaðir, bekannt für seine Pseudokrater vulkanischen Ursprungs. Letztes Ziel während des Ausfluges ist der Wasserfall der Götter – Goðafoss.

Polarausflug nach Grimsey
Kurzer Bustransfer zum Flughafen. Hier startet Ihr Flug zur Insel Grimsey. Unterwegs erwarten Sie bei gutem Wetter faszinierende Ausblicke auf die wilde Schönheit der Landschaft. Vor Ort gibt es einen geführten Spaziergang über die Insel und den nördlichen Polarkreis. Rückflug und Transfer zum Schiff.

Auf dem Rücken von Islandpferden
Das muss man erlebt haben. Ihr kurzer Bustransfer führt Sie zu einem Reitstall. Nach einer kurzen Einweisung reiten Sie auf den berühmten Islandpferden durch die Natur entlang des wunderschönen Fjordes Eyjafjörður.

Walbeobachtung
Kurzer Spaziergang vom Pier zum Bootsanleger, wo Sie Ihre Walbeobachtungsfahrt auf dem wunderschönen Fjord Eyjafjörður starten. Die jahrelange Erfahrung und Ortskenntnis der Bootsführer bestimmen den Kurs.

Prinz-Christian-Sund-Passage
Die Passage durch den Prinz-Christian-Sund, von der Irmingersee in die Labradorsee, gehört zu den Höhepunkten einer jeden Transamerika-Reise. Über 54 Seemeilen führt die Route durch einen natürlich entstandenen Kanal zwischen den Klippen von Kap Farvel und den vorgelagerten Inseln. Ein Naturerlebnis, das jeden Katalograhmen sprengt. Auf dem Weg durch Eisschollen und Eisberge, vorbei an schroffen Felsen und Gletschern, entfaltet die einmalige Landschaft der Arktis eine Schönheit, die sich nur schwer in ein paar Sätze fassen lässt. Kegelrobben, Walrosse, Eisbären – mit etwas Glück bekommt man hier die wahren Bewohner des Nordens zu Gesicht.

Hafen: Nuuk – Grönland
Grönlands Hauptstadt ist unbedingt einen Besuch wert. Das Grönländische Nationalmuseum Kalaallit Nunaata Katersugaasivia bietet umfangreiche Ausstellungen zur grönländischen Geschichte und Kultur. Die Universität diente einst als Missionsstation, und auch die Erlöserkirche ist ein gern besuchtes Bauwerk.

Nuuk - Grönlands Hauptstadt
Eine kurze Busfahrt führt Sie zum alten Hafen von Nuuk. Hier startet Ihr geführter Spaziergang durch die Stadt, u. a. zum überdachten Markt, vorbei an der Universität, der Kathedrale von 1849 und am Nationalmuseum.

Bootsfahrt durch die Fjorde von Nuuk
Wir laden Sie zu einer landschaftlich schönen Bootsfahrt durch die Fjorde rund um die Hauptstadt Nuuk ein. Der Blick auf die umliegenden Berge ist fantastisch, mit etwas Glück können Sie Wale beobachten.

Hubschrauberflug zum Berg Sermitsiag
Kurzer Transfer zum Flughafen. Helikopterflug auf den Berg Sermitsiag, dem Wahrzeichen und Gründungsort der Hauptstadt Nuuk. Sie landen auf ca. 1.200 m Höhe (Aufenthalt). Während des Rückfluges bietet sich ein schöner Blick auf die Hauptstadt.

Hafen: Ilulissat – Grönland
Ilulissat, drittgrößte Stadt des dänischen Eilands mit beschaulichen 4500 Einwohnern, bietet seinen Gästen einen unvergesslichen Anblick - monumentale Eisberge. Trotzdem gibt es noch viele Gründe, warum das bunte Ilulissat einen Besuch wert ist. Naturliebhaber lockt der Ruf der Wildnis zum Wandern und Klettern in die Berge, auch Kultur- und Gourmetliebhaber kommen bei regionalen Museen und regionaler Küche auf ihre Kosten.

Hafen: Qaqortoq – Grönland
Nein, Sie haben keinen Druckfehler vor Augen. Ganze drei Qs sind nötig, um den Namen des südgrönländischen Hafens korrekt zu schreiben. Übersetzt aus der Sprache der Inuit bedeutet er übrigens ganz einfach "die Weiße“. Der kleine Ort mit seinen dänischen Kolonialhäusern und einem faszinierenden Museum lädt dazu ein, die ursprüngliche arktische Fjordlandschaft mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt kennenzulernen. Ein Besuch in der Siedlung Qassiarsuk versetzt Sie zurück in die Zeit der Wikinger. Der Ort wurde 985 von Erik dem Roten gegründet – und ist seitdem nicht nennenswert größer geworden. Ein Muss: warme Kleidung. Denn Grönland ist zu jeder Jahreszeit eine kühle Schönheit.

Hafen: Reykjavík – Island
Der Geysir Strokkur im Heißquellengebiet Haukadalur geht fast auf die Minute genau. Er bricht so regelmäßig aus, dass man fast die Uhr nach ihm stellen könnte. Circa alle zehn Minuten stößt er eine über zwanzig Meter hohe, kochende Wassersäule aus. Ein großartiges Spektakel! Mindestens ebenso aktiv ist die Kulturszene in Reykjavík. Islands Hauptstadt hat sich binnen einhundertfünfzig Jahren vom kleinen Fischerdorf zur angesagten Metropole entwickelt, die Trends in Modedesign, Kunst und Musik setzt.

Geothermalgebiet Krýsuvík & Wikingermuseum
Ihre Fahrt geht u. a. durch die Hafenstadt Hafnarfjorðurund vorbei am Kleifarvatn-See ins Geothermalgebiet Krýsuvík mit seinen unzähligen Dampfsäulen und Schlammpfuhlen. Fotostopp. Weiterfahrt auf der Halbinsel Reykjanes mit moosbedeckten Lavafeldern und durch den Fischerort Grindavík zum Wikingermuseum und dem Wikingerschiff "Isländer“.

Hafen: Lerwick – Shetlandinseln
Wo die Nordsee zum Atlantik wird, ducken sich die Shetlandinseln vor dem steifen Nordostwind ins Meer, als wollten sie Schutz suchen. Die meisten der über 100 Inseln werden von Robben und Seevögeln bevölkert, nur wenige sind durch Menschen bewohnt. An der Ostküste der Hauptinsel Mainland liegt der kleine Hafen Lerwick. In den heimischen Pubs kann man abends noch öfter die Fiddle, das traditionelle Instrument der Inseln, hören. Willkommen in Schottlands wildem Norden!

Inselfahrt & Jarlshof
Busfahrt in Richtung Süden zum Jarlshof mit seinen Gebäuden aus der Bronzezeit. Hier gibt es eine Führung auf dem Ausgrabungsgelände. Anschließend kurze Weiterfahrt nach Hoswick. Während Ihres Aufenthaltes im Besucherzentrum haben Sie die Möglichkeit zum Einkaufen.

Mousa Broch & Shetlands unberührte Natur
Ihre Fahrt führt Sie entlang der Küste nach Sandwick zum Fähranleger. Ca. 30 Minuten dauert Ihre Fährüberfahrt zur Insel Mousa. Erleben Sie die Faszination der flachen und baumlosen Insel mit ihren seltenen Vogelarten. Unbedingt sehenswert ist der hervorragend erhaltene Mousa Broch, ein runder, fensterloser Turm aus der Eisenzeit, 13 m hoch mit einem Durchmesser von etwa 15 m. Anschließend Fährüberfahrt nach Lerwick.

Westliche Inselfahrt & Shetlandponys
Durch Lerwick geht die Fahrt in westlicher Richtung nach Scalloway, der zweitgrößten Stadt der Shetlandinseln. Die größte Sehenswürdigkeit ist das Castle, das der Earl Patrick Stewart um 1600 erbauen ließ. Unterwegs machen Sie einen Halt am Clickimin Broch, dessen Geschichte über 2.000 Jahre alt ist. Kurze Weiterfahrt zum Shetlandpony- Gestüt und Gelegenheit zum Fotografieren der kleinen Pferde aus nächster Nähe

Hafen: Kirkwall – Orkneyinseln
Entdecken Sie die Historie der im Mittelalter geschäftigen Handelsstadt und genießen Sie ein traumhaftes Urlaubsziel zugleich. Die Hauptstadt der Orkneyinseln ist geprägt von der imposanten St.-Magnus-Kathedrale, die aus rotem und gelbem Sandstein erbaut wurde und mit prachtvoll bemalten Glasfenstern Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird.

Panoramafahrt über die Orkneys
Erste Station Ihres Ausflugs ist die italienische Kapelle auf Lamb Holm, welche Sie besichtigen. Ihre Panoramafahrt führt Sie weiter zu den stehenden Steinen von Stenness, einem der ältesten Steinkreise Großbritanniens, Fotostopp. Ihre Rückfahrt zum Schiff führt Sie entlang der Bucht von Scapa Flow nach Kirkwall auf der Hauptinsel Mainland.

*Das vollständige Programm und weitere mögliche Vorschläge sowie die genauen Preise erhalten Sie auf www.aida.de oder an Bord. Programm-, Termin- & Liegezeitänderungen vorbehalten.

Hier finden Sie die genauen Hafenzeiten

"AIDAcara"

Veranstalter: Die Weltenbummler GmbH, Erfurt

Zusätzliche Kosten vor Ort: Getränke, optionale Landausflüge (*), Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Einzelkabinen sind generell auf Anfrage.

Die Kabinenverteilung innerhalb Ihrer gebuchten Kategorie obliegt der Reederei. Unsere Partnerreederei versucht, ihre Kabinenwünsche innerhalb Ihrer gebuchten Kategorie zu berücksichtigen, was jedoch nicht immer gelingt.

Wenn Sie mit AIDAcara zu faszinierenden Zielen aufbrechen, umgibt Sie an Bord eine ganz besondere Atmosphäre. Die Abwechslung ist riesig: Ob Jogging mit Meerblick, eine Runde Golf oder Volleyball - Ihren sportlichen Ambitionen sind kaum Grenzen gesetzt. Ein erfrischendes Bad im Pool, ein Besuch in der Sauna, Massage und Schönheitsanwendungen - für Ihr Wohlbefinden ist ebenfalls bestens gesorgt. Selbstverständlich auch kulinarisch. Zwischendurch einen kräftigen Espresso oder einen fruchtigen Cocktail genießen und den Abend in der lockeren Stimmung der Calypso Bar ausklingen lassen – so macht Urlaub richtig Spaß!

Wellness- und Sportmöglichkeiten:
Sauna, Massagen*, Frisör*, Kosmetikanwendungen*, Pool, Jucuzzis, Fitnessstudio, Jogging-Parcours u.v.m. (*gegen Aufpreis)

Unterhaltungsmöglichkeiten:
Bibliothek, Theater, AIDA Shop, Kunstgalerie, 3 Restaurants, 5 Bars u.v.m.

Technische Merkmale:

Baujahr:

1996
2013 zuletzt modernisiert

Länge:193,34 m
Breite:27,6 m
Kabinen:590
Passagiere:1186
Schiffsbesatzung:369
Passagierdecks:

11

Bordsprachedeutsch
BordwährungEuro bzw. nur Akzeptanz von Kreditkarten

Detaillierte Informationen zu Ihrem Schiff finden Sie in der Schiffsbroschüre

Deckplan "AIDAcara"
bitte klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild

Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, Haartrockner, Sat-TV, Radio, Klimaanlage, Telefon und Safe.

 

Zubuchbare Optionen

Taxigutschein nicht gewünscht -15 €

Schiff AIDAcara

2-Bett-Innenkabine Kat. IB - Vollpension 3649 €
2-Bett-Innenkabine Kat. IA - Vollpension 3799 €
2-Bett-Meerblickkabine MB - Vollpension 4439 €
2-Bett-Meerblickkabine MA - Vollpension 4664 €
2-Bett-Balkonkabine Kat. BA - Vollpension 8239 €
Zur Reise anmelden
 
 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play