Suche anpassen

Reise-Themen


Junge Linie


Beliebte Reisen


Länder und Regionen

SZ-Reisen GmbH

SZ-Reisen GmbH
01067 Dresden

Adria und San Marino: Große Schönheit und kleines Land

Termin: 13.05.2017 - 19.05.2017 - 7 Tage
Preis ab: 599 €
Abfahrtsort: Wählen Sie aus 14 möglichen Zustiegen
 

Leistungen

Transfer ab/an Haustür
Fahrt im modernen Reisebus
1 Übernachtung im 3*-Hotel im Raum Gardasee
4 Übernachtungen im 3*-Hotel Arizona in Riccione
1 Übernachtung im 3*-Hotel im Raum Südtirol
6x Frühstücksbüfett
6x Abendessen
Ausflüge: Ferrara, San Marino und San Leo, Ravenna, Rimini
Stadtführungen: San Marino, San Leo und Ravenna mit örtlicher Reiseleitung
Willkommensdrink
1x Weinprobe mit Imbiss
Kopfhörer für die Stadtführungen
Kurtaxe
SZ-Reiseleitung

Hinweis zu den Abfahrtszeiten

Die exakte Abfahrtszeit erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10-7 Tage vor Antritt der Reise. In den meisten Fällen sind dem Veranstalter die Abfahrtszeiten erst zu diesem Zeitpunkt bekannt.

Reiseverlauf

81a96683-f666-497d-b0f0-596e7d21a4f8.jpg
9 weitere Bilder

Sie kennen Europa und haben schon fast alle Länder bereist? Sicher? Wie ist es denn mit San Marino, der aus nur neun Gemeinden bestehenden Republik in der Nähe der italienischen Adria? Hier hat man zwar nur etwas mehr als 30.000 Bürger. Aber alles, was ein ausgewachsenes Land ausmacht – eigene Euromünzen und eine große Geschichte inklusive. San Marino ist nicht nur die älteste europäische Republik, sondern auch ein Musterbeispiel gelungener Integration. Es waren christliche Siedler, die hier um 300 n. Chr. Schutz vor der Verfolgung der Römer fanden. So alt und voller Geschichten wie das Land ist auch seine Architektur – allen voran die Burg Rocca Guaita, die Sie ebenso sehen werden wie die Festung San Leo in der gleichnamigen Partnerstadt. Rund um San Marino haben die Italiener einige der sehenswertesten Städte und Landschaften angeordnet. Unsere Ausflüge führen uns nach Perugia mit dem angeblich schönsten Brunnen der Welt und nach Assisi, wo das Grab des Heiligen Franziskus liegt. Und natürlich darf auch Rimini nicht fehlen, das einstige Traumziel der deutschen Nachkriegstouristen, und auch heute noch eine der beliebtesten Städte an der Adria. Und wenn Sie mehr Stadt, statt Meer sehen möchten, kommen Sie doch auch mit nach Ravenna mit dem Grab von Dante Alighieri. Apropos Adria: Auch Ihr Hotel in Riccione liegt am tiefblauen Meer, das Sie vor und nach den Ausflügen und am freien Tag zu einem erholsamen Strandspaziergang einlädt.

Ihre Anreise führt durch das bezaubernde Südtirol in den Raum Gardasee zur Zwischenübernachtung.

Auf dem Weg nach Riccione legen Sie einen Zwischenstopp in Ferrara ein. Die Stadt entstand im frühen Mittelalter und ist somit eine der wenigen italienischen Städte nichtrömischer Gründung. Heute ist Ferrara ein Wirtschafts- und Kulturzentrum sowie eine große Universitätsstadt mit einer der ältesten Universitäten Europas. Hier haben Sie Zeit für einen Bummel durch den historischen Stadtkern, der in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Der mittelalterliche Stadtwall ist noch fast intakt erhalten und im Zentrum der Stadt – das übrigens nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad besucht werden kann – befinden sich viele besondere Sehenswürdigkeiten, wie das Castello Estense, eine viertürmige Wasserburg. Auch die Kathedrale mit ihrem unvollendeten Campanile und dem Dommuseum ist sehenswert. Nach Ihrem Aufenthalt in Ravenna geht die Fahrt weiter nach Riccione, Ihrem Urlaubsort für einige erholsame Tage.

Ihr heutiger Ausflug führt Sie nach San Marino und San Leo. Die vollständig von Italien umgebene Enklave San Marino ist die älteste bestehende Republik der Welt und besteht aus neun Gemeinden. Mit Ihrem örtlichen Reiseleiter lernen Sie die historische Altstadt von San Marino kennen und sehen ebenso das Wahrzeichen, die Burg „Rocca Guaita“ auf dem Monte Titano. Anschließend führt Sie Ihr Ausflug weiter nach San Leo, der Partnerstadt San Marinos. Die italienische Stadt ist bekannt für ihre eindrucksvolle Festung San Leo, die weithin sichtbar auf einer Höhe von 600 Metern liegt. Die Festung diente dem Vatikan eine Zeitlang als Kerker und ist heute ein Museum, in dem man unter anderem Waffen und einen Folterkeller besichtigen kann. Auch die Pfarrkirche „La Pieve“ und die Kathedrale San Leone sind einen Besuch wert. Während der Rückfahrt zu Ihrem Hotel erwartet Sie außerdem noch eine Weinprobe mit Imbiss.

Nach dem Frühstück besuchen Sie heute Ravenna, eine Stadt die überaus reich an Kultur, Kunst und Geschichte ist. Während einer Stadtführung zeigt Ihnen Ihr örtlicher Reiseleiter die historische Altstadt Ravennas, deren kulturelle Fülle auf eine reiche Vergangenheit zurückzuführen ist. Ursprünglich lag die Stadt direkt an der Adria, doch infolge von Verlandung beträgt die Entfernung des Stadtzentrums zur Küste heute etwa neun Kilometer. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt die Basilika San Vitale mit ihren herrlichen Mosaiken und die außerhalb der Stadt gelegene Kirche S. Appolinare in Classe mit den Resten des antiken Hafens von Ravenna, sowie 6 weitere historische Gebäude, die in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurden. Außerdem befindet sich in der Stadt das Grab des berühmten Schriftstellers Dante Alighieri. Nach der Stadtführung steht Ihnen genügend freie Zeit zur Verfügung, um eigene Entdeckungen zu machen oder bei einem Cappuccino die Atmosphäre der Stadt zu genießen.

Der heutige Tag steht zu Ihrer Erholung an der Adriaküste zur Verfügung: Genießen Sie die Meeresbrise bei einem Strandspaziergang oder entspannen Sie sich einfach in Ihrem Hotel. Fakultativ können Sie an einem Ausflug nach Perugia und Assisi teilnehmen, die Sie jeweils bei einer Stadtführung kennenlernen werden. Das mittelalterliche Stadtbild von Assisi ist noch gut erhalten und gehört zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO. Der heilige Franz von Assisi ist der wohl berühmteste Sohn der Stadt und Begründer des Franziskanerordens. Über seinem Grab wurde kurz nach der Heiligsprechung Assisis die Doppelkirche San Francesco errichtet, die zu den unzähligen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Auch in der Altstadt von Perugia erwarten Sie zahlreiche Kulturdenkmäler in den vielen Gassen, darunter den Arco Etrusco und den Fontana Maggiore, der den Einwohnern der Stadt als schönster Brunnen der Welt gilt.

Auf Ihrem Weg zur Zwischenübernachtung nach Südtirol unternehmen Sie noch einen Abstecher nach Rimini, dem wohl bekanntesten Ort an der Adria. Rimini ist heute vor allem bei jungen Touristen als Ferienort beliebt, aber die Stadt ist auch eine der ältesten Orte an der Adria. Ein Blick in die Tempio Malatestiano, die Kathedralkirche der Stadt, lohnt sich während eines gemütlichen Spaziergangs durch den Ort. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Arco d’Augusto, der zu den ältesten erhaltenen Triumphbögen römischen Ursprungs zählt und ursprünglich Bestandteil der antiken Stadtmauer war und die Ponte Tiberio, eine Brücke ebenfalls aus der römischen Epoche. Nach Ihrem Aufenthalt in Rimini heißt es Abschied nehmen von der Adriaküste und die Fahrt geht weiter nach Südtirol.

Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck treten Sie heute die Heimreise an.

Programm

1. Tag: Gardasee

Ihre Anreise führt durch das bezaubernde Südtirol in den Raum Gardasee zur Zwischenübernachtung.

2. Tag: Ferrara - Riccione

Auf dem Weg nach Riccione legen Sie einen Zwischenstopp in Ferrara ein. Die Stadt entstand im frühen Mittelalter und ist somit eine der wenigen italienischen Städte nichtrömischer Gründung. Heute ist Ferrara ein Wirtschafts- und Kulturzentrum sowie eine große Universitätsstadt mit einer der ältesten Universitäten Europas. Hier haben Sie Zeit für einen Bummel durch den historischen Stadtkern, der in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Der mittelalterliche Stadtwall ist noch fast intakt erhalten und im Zentrum der Stadt – das übrigens nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad besucht werden kann – befinden sich viele besondere Sehenswürdigkeiten, wie das Castello Estense, eine viertürmige Wasserburg. Auch die Kathedrale mit ihrem unvollendeten Campanile und dem Dommuseum ist sehenswert. Nach Ihrem Aufenthalt in Ravenna geht die Fahrt weiter nach Riccione, Ihrem Urlaubsort für einige erholsame Tage.

3. Tag: San Marino - San Leo

Ihr heutiger Ausflug führt Sie nach San Marino und San Leo. Die vollständig von Italien umgebene Enklave San Marino ist die älteste bestehende Republik der Welt und besteht aus neun Gemeinden. Mit Ihrem örtlichen Reiseleiter lernen Sie die historische Altstadt von San Marino kennen und sehen ebenso das Wahrzeichen, die Burg „Rocca Guaita“ auf dem Monte Titano. Anschließend führt Sie Ihr Ausflug weiter nach San Leo, der Partnerstadt San Marinos. Die italienische Stadt ist bekannt für ihre eindrucksvolle Festung San Leo, die weithin sichtbar auf einer Höhe von 600 Metern liegt. Die Festung diente dem Vatikan eine Zeitlang als Kerker und ist heute ein Museum, in dem man unter anderem Waffen und einen Folterkeller besichtigen kann. Auch die Pfarrkirche „La Pieve“ und die Kathedrale San Leone sind einen Besuch wert. Während der Rückfahrt zu Ihrem Hotel erwartet Sie außerdem noch eine Weinprobe mit Imbiss.

4. Tag: Ravenna

Nach dem Frühstück besuchen Sie heute Ravenna, eine Stadt die überaus reich an Kultur, Kunst und Geschichte ist. Während einer Stadtführung zeigt Ihnen Ihr örtlicher Reiseleiter die historische Altstadt Ravennas, deren kulturelle Fülle auf eine reiche Vergangenheit zurückzuführen ist. Ursprünglich lag die Stadt direkt an der Adria, doch infolge von Verlandung beträgt die Entfernung des Stadtzentrums zur Küste heute etwa neun Kilometer. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt die Basilika San Vitale mit ihren herrlichen Mosaiken und die außerhalb der Stadt gelegene Kirche S. Appolinare in Classe mit den Resten des antiken Hafens von Ravenna, sowie 6 weitere historische Gebäude, die in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurden. Außerdem befindet sich in der Stadt das Grab des berühmten Schriftstellers Dante Alighieri. Nach der Stadtführung steht Ihnen genügend freie Zeit zur Verfügung, um eigene Entdeckungen zu machen oder bei einem Cappuccino die Atmosphäre der Stadt zu genießen.

5. Tag: Freizeit oder Perugia und Assisi (fak.)

Der heutige Tag steht zu Ihrer Erholung an der Adriaküste zur Verfügung: Genießen Sie die Meeresbrise bei einem Strandspaziergang oder entspannen Sie sich einfach in Ihrem Hotel. Fakultativ können Sie an einem Ausflug nach Perugia und Assisi teilnehmen, die Sie jeweils bei einer Stadtführung kennenlernen werden. Das mittelalterliche Stadtbild von Assisi ist noch gut erhalten und gehört zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO. Der heilige Franz von Assisi ist der wohl berühmteste Sohn der Stadt und Begründer des Franziskanerordens. Über seinem Grab wurde kurz nach der Heiligsprechung Assisis die Doppelkirche San Francesco errichtet, die zu den unzähligen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Auch in der Altstadt von Perugia erwarten Sie zahlreiche Kulturdenkmäler in den vielen Gassen, darunter den Arco Etrusco und den Fontana Maggiore, der den Einwohnern der Stadt als schönster Brunnen der Welt gilt.

6. Tag: Rimini - Südtirol

Auf Ihrem Weg zur Zwischenübernachtung nach Südtirol unternehmen Sie noch einen Abstecher nach Rimini, dem wohl bekanntesten Ort an der Adria. Rimini ist heute vor allem bei jungen Touristen als Ferienort beliebt, aber die Stadt ist auch eine der ältesten Orte an der Adria. Ein Blick in die Tempio Malatestiano, die Kathedralkirche der Stadt, lohnt sich während eines gemütlichen Spaziergangs durch den Ort. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Arco d’Augusto, der zu den ältesten erhaltenen Triumphbögen römischen Ursprungs zählt und ursprünglich Bestandteil der antiken Stadtmauer war und die Ponte Tiberio, eine Brücke ebenfalls aus der römischen Epoche. Nach Ihrem Aufenthalt in Rimini heißt es Abschied nehmen von der Adriaküste und die Fahrt geht weiter nach Südtirol.

7. Tag: Heimreise

Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck treten Sie heute die Heimreise an.

Bildnachweis:
Bild 1, Brisighella medieval clock tower bei Ravenna © GoneWithTheWind - fotolia.com
Bild 2, Ihr Reiseverlauf
Bild 3, Festung San Marino © Matej Kotula - Fotolia.com
Bild 4, Die Kirche San Cristoforo alla Certosa in Ferrara © carinthian - fotolia.com
Bild 5, Blick auf San Marino © swisshippo - Fotolia.com
Bild 6, Springbrunnen © dmitr86 - Fotolia.com
Bild 7, Zimmerbeispiel © Hotel Arizona
Bild 8, Poolansicht © Hotel Arizona
Bild 9, Speisesaal © Hotel Arizona
Bild 10, Brisighella medieval clock tower bei Ravenna © GoneWithTheWind - fotolia.com

 

Zubuchbare Optionen

pro Person fakultativer Ausflug mit Stadtführungen in Perugia und Assisi mit örtlicher Reiseleitung 29 €

Hotelinformationen Unterkunft lt. Beschreibung (mehr Infos...)

p. P. im Doppelzimmer 599 €
p. P. im Einzelzimmer 635 €
Zur Reise anmelden
 

Veranstalter : SZ-Reisen GmbH


weitere Busreise Abfahrtsorte:

Diex | Erfurt | Kirchbach | Lenzing | Mattstedt | Muggendorf | Scharnitz | Schwarzau am Steinfeld | Söchau | Stocking | Thalheim bei Wels | Thüringen | Weimar | Wendling

 
Busreisen Deutschland Busfahrt Gruppenreisen Buslinien
Flussreisen24 Radreisen24 App Store Google play